⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ich mag papa nicht, papa is doof,

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.02.2013 | 39 Antworten
Guten Morgen!

Mal ne Frage die mich schon länger beschäftigt.

Mein großer Sohn (wird Ende März 4) mag seinen Papa nicht. Also sein Papa ist auch mein Ehemann und der Vater des Kleinen.

Die Beiden hatten es von Anfang an nicht miteinander, wenn man das so sagen kann. Zu Beginn hat mein Mann viel versäumt und einfach keine richtige Bindung aufgebaut, in dem Glauben das kommt dann später mal. Doch vor ca. nem Jahr fing es an das Andreas (mein Großer) auf Papa eifersüchtig war. lt. Internet wohl normal, also haben wir ihm erklärt das Mama und Papa eben sich auch lieb haben, und wir daher auch mal kuschel oder Bussi geben. Das wurde dann wieder besser.
Vor ca. 4-5 Monaten fing er dann an, das er Papa nicht mehr lieb hat und Papa darf nichts machen, nicht das Essen schneiden, die Kleidung raussuchen, geschweige den ihm beim Anziehn helfen.
Ich dachte das sich das sicher bald wieder legen wird.

Jetzt ist es aber seit fast 14 Tagen ganz schlimm. Papa musste einige Tage länger arbeiten und kam dann erst so spät heim das die Kids schon schliefen.

Der Kleine fragte nach 2 Tagen wenn Papa wieder da ist, Andreas sagte darauf dann nur, dass Papa nicht mehr kommen braucht, er will ihn nicht da haben.

Am Sonntag sagte er zu Papa das er arbeiten gehn soll, da er nicht will das er zuhause ist.

Wenn ich Andreas frage warum er sowas sagt, sagt er nur weil es einfach so ist.

Meinen Mann kränkt das natürlich sehr.

Und der Kleine schauts sich das Verhalten auch schon ab.

Kennt das wer?
Was kann ich/wir machen damit sich das ändert?

Ich finde das so trauig ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oweh . das ist echt ganz schön schlimm . :- ( die beiden sollen coole sachen miteinander machen..nur die beidne oder eben nur papa mit beiden jungs..aber speziell mit andreas . würde ich sagen. bei uns ist es nicht so schlimm . aber wenn papa mal nicht da ist . ist es für yannick auch net schlimm. das muß deinen mann echt sehr verletztn.
keki007
keki007 | 26.02.2013
2 Antwort
oha . ich würde schauen, das die zwei ganz allein was miteinander machen . dein Sohn wird sich ja für irgendwas begeistern und genau das würde ich ihn dann mit seinem Papa machen lassen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
3 Antwort
einen papa tag einführen
blaumuckel
blaumuckel | 26.02.2013
4 Antwort
wir hatten mal so was ähnliches und ich kann nur den tip geben, das dein mann ganz oft was mit andreas alleine unternimmt und ihn auch anzieht, essen macht etc, egal ob euer sohn das möchte oder nicht! Im grunde möchte ja euer sohn den papa haben aber hat wahrscheinlich angst sich nicht drauf verlassen zu können wie bei der mama. daher muss dein Mann nun umso zeigen . ich bin dein Papa, ich bin für dich da . auch wenn er erstmal auf gegenwehr stößt. p.s bei uns ist papa mittlerweile der größte und er darf ihn auch abends alleine ins bett bringen aber da shat auch seine zeit gedauert! lg
melle2711
melle2711 | 26.02.2013
5 Antwort
@keki007 Andreas will nichts mit Papa alleine machen. Ich hätte mir auch schon gedacht, da Andreas ja so gerne Skifährt, das er mit Papa mal nen Tagesausflug macht, da Fabian ja noch nicht länger als 2 std. aushält. Aber nein, da fährt er lieber nach 2 Std. wieder mit nach Hause als das er mit Papa alleine was macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
6 Antwort
@melle2711 ich weiß nicht, ich habe da angst das es schlimmer wird wenn ich ihn zwinge mit papa was zu machen. Wie lange hat das bei euch gedauert bis er sich zumindestens nicht mehr "gewehrt" hat?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
7 Antwort
@Passwort ja, andreas wäre total sport versessen, im moment skifahren. aber er will um keinen preis mit papa alleine fahren. da fährt er lieber nur für 2 std. da dann der Kleine keine Kraft mehr hat. statt das er mal nen Tagesausflug mit papa macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
8 Antwort
@blaumuckel da weigert sich mein sohn
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
9 Antwort
haha den zeitraum sage ich dir lieber nicht, ist sonst zu entmutigend ;-) als ich wieder gearbeitet habe wurde es schon ein wneig besser weil ich ja nun mal nicht immer da war und seit ich auch meinen nebenjpb habe und öfters mal nicht da bin, sind sie ein eingespieltes Team geworden. Aber was meinste, was wir für ein theater wir hier hatten aber umso mehr sich mein mann durchgesetzt hat, umso besser wurde es. Timo hatte dann auch keine andere wahl mehr, ich war ja schließlich nicht da und dann hat er doch mal gemerkt das papa ganz ok ist. Rückschläge gibt es zwar immer noch aber eher selten.
melle2711
melle2711 | 26.02.2013
10 Antwort
@melle2711 ok, danke! dann stärk ich wohl heute tagsüber noch meine nerven und versuch dann mal die männer heute abend "zusammen zuführen".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
11 Antwort
Was hat denn dein Mann bisher unternommen um das Verhältnis zu bessern?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
12 Antwort
@mama-pucki er hat versucht andreas in einigen sachen miteinzubeziehn, jedoch will der nur sehr sehr selten. also ich mit meinem mann dann mal ein ernstes wörtchen gesorochen habe, dann hat er eingesehn das das nicht reicht. hat er angefangen wieder aktiver am familienleben teilzunehmen, das heißt so einfach sachen wie mit am tisch sitzen und auch mit im bett beim gute-nacht geschichte lesen. aber ich denke das andreas ihm noch viel übel nimmt, das er zuviel vorm pc sitzt/gesessen ist, usw
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
13 Antwort
ich weiß, es kostet viele nerven, denn wenn man so ein theater hat wenn papa z.b schuhe zu bindet, dann macht man es als Mama doch lieber wieder selber, denn dann haben zumindest alle ruhe und es geht schneller aber im grunde ist es falsch. viel erfolg!
melle2711
melle2711 | 26.02.2013
14 Antwort
Also wenn dein Mann von ANfang an so viel versäumt hat, bin ich der Meinung ist er der allerletzte der jetzt gekränkt sein darf. Er ist dafpr selber verantwortlich. Die beiden sollten typische Männersachen alleine machen. Ein Vogelhäuschen bauen, Fahrräder waschen/reparieren, Auto waschen fahren . Nur die beiden allein. Auch wenn der kleine sich erstmal weigert. Er sollte ihn einpacken und etwas allein mit ihm machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
15 Antwort
ich würde mit alltagssachen anfangen. im idealfall läßt du die beiden für ne woche alleine und fährst mit dem knirps weg. dann MÜSSEN sie zurecht kommen. meine maus hatte auch ne schwer mamalastige phase. dann mußte ich berufsbedingt für 6 wochen nach new york, papa und kind waren alleine. als ich wieder kam hat meine maus natürlich erstmal an mir gehangen, aber die vater-tochter-beziehung war extrem gestärkt. wenn das nicht geht, klinke dich abends aus. ziehe dich mit dem kleinen zurück und lass die beiden "männer" alleine klar kommen. wichtig ist, dass du nicht greifbar bist und dicvh nicht einmischen kannst. ich denke so wird das wieder. einfach weitermachen wie bisher würde cih auch nicht.
ostkind
ostkind | 26.02.2013
16 Antwort
@melle2711 ja genau das is das problem. ich denk mir dann auch immer, bevor da jetzt geschreie und sonstwas kommt. mach ich das schnell und gut is. aber wie du schon schreibst, genau das is der fehler. danke, hoffe es klappt . irgendwann .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
17 Antwort
@mama-pucki klar ist er selbst schuld. das ist mir schon bewusst, ihm hoffentlich auch. aber es tut ihm natürlich dennoch weh, wenn sein sohn zu ihm sagt, er soll gehn er will ihn nicht hier haben. aber danke, wir werden versuchen das er andreas einfach mal wo hin mitnimmt und was mit ihm alleine macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
18 Antwort
@ostkind danke ja, wir/ich werden versuchen, das ich mich mit dem kleinen mal verabschiede oder das Papa mit Andreas mal wo hinfährt. so, das sie einfach auskommen müssen, hoffe das es dann besser wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
19 Antwort
vlt ein urlaub nur papa und der große . wichtig ist wie schon geschrieben worden ist du musst dich da ausklinken und deinen mann mut machen das er sich bei dem großen durchsetzt in positiver form natürlich! vlt gibt es etwas was dein großer sich von herzen wünscht , das könnte der papa ihm ja vlt erfüllen. wenn es weiter so bleibt nen kinderpsychologen!
Nadine85
Nadine85 | 26.02.2013
20 Antwort
@hennerjan na klar das wird. mußt halt deine beiden männer manchmal ein bissl ins kalte wasser schupsen. und wenn die beiden mal wieder zoffen, dich geflissendlich raushalten. ist auch nicht einfach, ich weiß
ostkind
ostkind | 26.02.2013
21 Antwort
also meiner meinung nach würde ich nicht empfehlen mit einem kind nur etwas zu machen. könnte die folge haben, das gleiche problem nur mit dem anderen. er muss zeigen das er beide kinder gleich liebt und was denkt ihr wie sich der kleine fühlt wenn der papa nur was mit dem großen macht?? und täuscht euch ni, so ein kind bekommt eher etwas mit als wir es bemerken. wie war es den früher? ist es vieleicht wirklich nur eine eifersuchtsphase? wenn es wirklich nicht besser wird, würde ich mich zu so ner familieberatung melden. geht auch übers jugendamt. so ein kinderpsychologe ist nicht schlechtes und heißt auch nicht das das kind "nicht normal ist" es ist halt ein arzt für die seele wie der hno für hals nase ohr zuständig ist. ich denke der weg ist besser als die kids "auseinander zu reißen" indem nur ein kind mit dem papa was macht.
niesel17
niesel17 | 26.02.2013
22 Antwort
@niesel17 früher hat mein mann einfach viel zu wenig mit den kids direkt gemacht. wenn wir zuhause waren saß er lieber vorm pc als mit den kids wirklich zu spielen. las bei der gute-nacht-geschichte nicht mit, usw. ich denke, das andreas einfach keine richtige bindung oder kein vertrauen zu ihm hat. ja, aber so wie du schreibst, hast du auch wieder recht. könnte sein, das fabian dann das ganze weiter "spielt" da er sich dann ungerecht behandelt fühlt. man, verzwickte situation .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
23 Antwort
@niesel17 achso und wegen kinderpsychologe, das hätte ich mir selber auch schon gedacht. aber mein mann hat gesagt das er da niemals mitgehn wird und auch voll dagegen ist, da er der meinung ist, das die da dann irgendwas reininterpretieren und uns dann andreas wegnehmen wollen. find ich zwar schwachsinnig, aber ich weiß halt auch nicht, ob es nen sinn macht, wenn der vater dann erst recht wieder nicht mitzieht .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
24 Antwort
am besten du mschst dir einmal die woche einen schönen tag und er versucht mit den kids klar zu kommen, da habt ihr beide was davon :) den wenn du in der nähe bist wirst du immer eingreifen und der große wird sich immer auf die verlassen. fang doch mit paar nachmittagen an wo er sich beide kinder schnappt und du gehst ne freundin oder so besuchen? ansonsten rate ich dir nur den kinderpsychologen. den um so älter die kids werden um so schwieriger wird es. gerade einen Teenie versuch mal zu überreden mit so jemanden dann zu sprechen. so lange sie noch klein sind ist es das beste.
niesel17
niesel17 | 26.02.2013
25 Antwort
und dein mann sollte mal überlegen was ihm wichtiger ist stolz oder das wohl des kindes. und ein psychologe hat schweigepflicht also wird da gar nichts passieren. nur wenn das jugendamt es ein gutachten veranlasst und selbstz da werden in deutschland ni einfach kinder weggenommen. rede mit ihm und sag ihm das es wichtig ist. zum wohle des kindes. ansonsten musst es halt erstmal alleine in angriff nehemen. und hingehen.
niesel17
niesel17 | 26.02.2013
26 Antwort
hallöchen, das klingt nicht wirklich schön, aber ich hätte dir jetzt auch geraten zu nem therapeuten zu gehn, da die situation ja nicht besser werden wird, sondern schlimmer und wegnehmen das ist quatsch, aber meine meinung ist, das ihr da was machen müsst . wer weiss was noch kommt gegenüber seinem papi, wenn der kleine älter wird . glg lovelymami5
lovelymami5
lovelymami5 | 26.02.2013
27 Antwort
@niesel17 ja, aber der kinderpsychologe kann den großen nun auch nciht zwingen, den papa lieb zu haben. ich glaub vorher sollte man echt versuchen, dass papa mehr verantwortung übernimmt und die beiden im alltagsleben zurechtkommen müssen .
ostkind
ostkind | 26.02.2013
28 Antwort
@lovelymami5 das ist eben auch meine befürchtung das es ja nicht besser wird wenn wir nichts machen. und ich finde es einfach auch für meinen großen so trauig. jetzt hätte er einen papa da und er vertraut ihm einfach nicht, oder kann ihn nicht leiden. ich selber kenne das nicht, ich bin in einer "normalen" familie aufgewachsen, habe auch heute noch zu meinen eltern einen super kontakt. daher find ich das einfach sehr sehr schlimm, wenn ich mir denke das andreas sowas nie zu seinem papa haben wird .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
29 Antwort
@niesel17 danke für deine antwort. wir werden wohl erstmal versuchen ob sich die 2 zuhause wieder zusammen raufen wenn sie auf sich gestellt sind. evtl. auch mit fabian dabei. sollte sich da nichts ändern, werd ich wohl wirklich mal nen kinderpsychologe um rat fragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2013
30 Antwort
nein das stimmt das kann er nicht, und mit dem anderen hast auch recht, dann sollte man es pö a pö mal ohne mami versuchen . das kann ja auf die dauer aber kein zustand bleiben zwischen den beiden, das nicht gut
lovelymami5
lovelymami5 | 26.02.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

"Papa" zu neuem Partner
05.07.2012 | 18 Antworten
papa sagen obwohl nicht der erzeuger?
20.04.2011 | 21 Antworten
Mein sohn mag papa mehr
28.09.2010 | 11 Antworten
Hilfe! Absolutes Papa Kind!
31.03.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x