Betreuungszeiten Kita

Chrisiebabe
Chrisiebabe
12.07.2012 | 30 Antworten
Hallo, unsere Kinder haben bisher beide mehr als 45 Std/Woche Betreuungszeit, da wir vollzeitberufstätig sind. Nun bekommen wir in ca 5 Wochen unser Baby- meine Mutterschutzfrist geht bis Mitte/Ende Oktober, mein Partner beginnt seine Elternzeit ab 1.9. für 12 Monate.
In der Kita wurde ihm gesagt, dass die Betreuungszeit ab Beginn Elternzeit - nach Ende Mutterschutz - auf 30 Std/Woche sinkt. Klar, wenn die Mama zu Hause bleibt. Wie ist es aber in unserem Fall???
Er will in der Kita nicht nochmal fragen, und ich erwische die KitaLeitung nie.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ruf auf dem ja an die können dir das auch sagen , ich kenne auch mamas bei uns die trotzdem die stunden zahl hoch gelassen haben.
pobatz
pobatz | 12.07.2012
2 Antwort
@pobatz also die Tante vom JA meinte, dass in der Elternzeit meines Partner wo ich wieder arbeiten gehe nur 30 Std gelten - nur im Ausnahmefall gibts mehr und dazu sieht sie keinen Grund . Nun ist die zuständige Tante vom JA aber derzeit in Urlaub und Vertreterin meinte, dass sie den Fall nicht kennt.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 12.07.2012
3 Antwort
Also mit nem Attest vom Kinderarzt können die Zeiten verlängert werden. Nen Elternpaar bei mir im Kiga konnte so das erste halbe Jahr auf 40 Stunden hoch - ohne Schreikind ... !
Stephie25
Stephie25 | 12.07.2012
4 Antwort
Als ich meine zweite Tochter bekam hat sich an der Betreuungszeit meiner großen Tochter nichts verändert. Ihre Betreuungszeit blieb bei 45 Std/Woche, die ich allerdings nicht vollständig ausgeschöpft habe. Die Betreuungszeit in Fällen wie Geschwisternachwuchs zu reduzieren wäre für die Kita ja auch zum Nachteil, da sich dadurch ihr Betreuungsschlüssel ja verändert. Wie das in Eurem Fall ist weiß ich nicht. Versuche jemanden zu erreichen und mach einen gesprächstermin aus. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2012
5 Antwort
@Solo-Mami Ja, das haben wir ja auch gesagt - geringere Betreuungszeit= geringerer Beitrag u anderer Schlüssel. Wollten die Zeiten gerne oben lassen und den alten Beitrag lassen. Aber das geht wohl nicht. Hhm, muss ich mal sehen, dass ich die KitaLeitung vielleicht doch mal erwische oder nen Termin ausmache.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 12.07.2012
6 Antwort
@Solo-Mami also hier in Potsdam wirst du auch automatisch nach dem Mutterschutz runtergesetzt auf 30 Stunden. Eigentlich totaler Quatsch, da ja eh keine anderen Kinder die freien 15 Stunden nutzen können ... ! Bürokratie vom feinsten ... !
Stephie25
Stephie25 | 12.07.2012
7 Antwort
@Stephie25 dann ist es wahrscheinlich in Brandenburg so- hier in Frankfurt nämlich auch. Aber wie gesagt, was wenn der Papa die Elternzeit schon im Mutterschutz beginnt???
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 12.07.2012
8 Antwort
ja, sprich mal mit der Kitaleitung und nutze das Argument Betreuungsschlüssel und gleichbleibende Beitragszahlungen eurerseits ... vielleicht kann sie was drehen. Ich persönlich empfand es als eine enorme Erleichterung, dass ich mich nicht unter Stress setzen mußte und die Große auch mal erst um 16 Uhr abholen konnte, wenn Baby länger schlief oder krank war. In der Regel war meine Große damals von 9-15 Uhr in der Kita. Dadurch dass sie zum Kindersport und zum Tanzen ging und wir ein sehr engen Elternkreis hatten, wo wir uns Nachmittags immer getroffen haben bzw. jeweils die Kinder der anderen mit auf den Spieli oder nach Hause mitgenommen haben war das voll easy - auch mit Baby Ist deine Kita städtisch oder in freier Trägerschaft oder ganz privat ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2012
9 Antwort
@Chrisiebabe ich glaube so bald ein Elternteil zu Hause ist, stehen einem nur noch 30 Stunden zu. Aber genau wissen tu ich es nicht.
Stephie25
Stephie25 | 12.07.2012
10 Antwort
meine hat nen ganztagsplatz und geht täglich von 7-15uhr in die kita ... würde einer von uns arbeitslos werden, in mutterschutz oder elternzeit gehen, bliebe alles wie gehabt ... wir haben etliche mamas die jetzt mitm 2. oder 3.kind zuhause sind in mutterschutz und elternzeit..da gehen die größeren kinder auch normal weiter in den kiga ohne verkürzung der stunden ... wohne in brandenburg, aber is ein rein privater kiga ... platz is platz bei uns, egal wie lang das kind am tag geht ...
gina87
gina87 | 12.07.2012
11 Antwort
@Solo-Mami unsere Kita ist in freier Trägerschaft. Naja, wir würden sie grundsätzlich gern von 8-14.30 Uhr schicken, dann bekommen sie in der Kita Frühstück wie immer ... damit wäre aber täglich ne halbe Std Überschreitung. Wie gesagt, wollen sie auch nicht abschieben oder sowas, aber halt nen puffer zu haben wäre nicht verkehrt. Eben falls der Kleine krank ist, mal länger schläft oder halt nen Arzttermin mal nachmittags ist. Werden mal sehen was sich machen lässt ... drückt die Daumen ;)
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 12.07.2012
12 Antwort
@Chrisiebabe mach ich ... alternativ kannste sie aber auch generell einen Tag in der Woche zu Hause lassen z.B. Montags oder Freitags und die 30 Std. auf 4 Tage aufteilen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2012
13 Antwort
@Solo-Mami laut JA wohl nur, wenn die Kita dem zustimmt ... Hab schon drüber nachgedacht sie mo-do 8-14.30 Uhr u fr 8-12 Uhr zu schicken, dann kommen wir wieder auf 30 Std/Woche MIttagsschlaf?! Soll ja auch nen Schlafrythmus entwickeln und nicht jedes Mal ausm Bett gerissen werden, weil er die anderen holen muss. Finde das System doof - zumal die Großen jetzt aus ihrem Rythmus gerissen werden und nach 12 Monaten dann wieder die lange Zeit gehen.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 12.07.2012
14 Antwort
@Chrisiebabe Besprich das am besten mit der Kita. Meine Nachbarin hat es auch mit der 4-Tage-Woche regeln können, daher der Vorschlag. Denke schon, dass sie dem zustimmen werden ... ihr müßt halt nur miteinander reden Ich drück die Daumen !!!
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2012
15 Antwort
Wer hat es denn fest gelegt, dass ihr die Große jetzt anders bringen müsst? Ich arbeite auch als Erzieherin und meine Leitung setzt die Stunden runter, wenn die Eltern es wollen ... wenn man die Stunden erstmal hat, dann hat man sie doch, oder? Hauptsache ist doch, dass ihr weiterhin dann den monatlichen Beitrag zahlt ... versteh ich nicht ganz ...
Trami
Trami | 12.07.2012
16 Antwort
na wenn ein elternteil zuhause ist das steht einem doch nur ein Teilzeitplatz zu oder nich? is bei uns so, der papa arbeitet dann doch nicht und hat also für die kinder zeit. Wir waren beide arbeiten hatten Ganztagsbetreuung, ich wurd arbeitslos , ab da n Teilzeitplatz und is ja auch nicht anders wenn dein mann elternzeit nimmt, warum ganztagsbetreuung wenn einer Daheim ist ... lg und einen schönen tag ...
kitty2011
kitty2011 | 12.07.2012
17 Antwort
@Trami so hatten wir gehofft. Von der Leitung wurde uns aber gesagt, dass für die Zeit wo Elternzeit ist nur 30 std/Woche zustehen- JA hat das leider bestätigt. Geändert wird aber unser Feststellungsbescheid mit mehr als 45 Std/Woche nicht ... was für mich nen Widerspruch in sich ist.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 12.07.2012
18 Antwort
@kitty2011 weil die Elternzeit ja für die Betreuung des Babys da ist und nicht, dass sich der Alltag des Babys nach den Kita-Zeiten der Großen richtet. Wo ist die Fairness gegenüber den Babys, die als 1. Kind geboren sind und sich frei entfalten können - essen, schlafen, spielen wann immer sie lustig sind. Wenn einer arbeitslos ist, seh ich das auch so mit dem Halbtags ... da richtet der Erwachsene dann seinen Tagesplan nach den KitaZeiten, aber wer nimmt sich das Recht raus zu sagen, dass nen Baby sich danach zu richten hat. Zumal der Papa ja nur wegen dem Baby zu Hause ist, nicht weil er keinen Job hat. Wenn ich zb im Krankengeld wäre, wäre ich auch zu Hause- die Betreuungszeit würde aber bleiben wie gehabt. Wo ist da nun die Gerechtigkeit???
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 12.07.2012
19 Antwort
Hier in Hamburg ist es genauso: kommt ein Geschwisterkind, wird die Anzahl der Stunden für das Kind in der Kita auf 30h/ Woche runtergesetzt, spätestens nach einem halben Jahr automatisch. Dann kommt es noch auf die Kita an, ob Du dann 6h am Tag oder aufteilst auf die Woche ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2012
20 Antwort
aber wenn einer von euch zu Hause ist wo ist das problem dann?? euer baby kann sich doch dann 30 std die woche frei entfalten :-) und ist alleine mit papa und dann kommen die anderen kids dazu! Ist doch für die anderen kids auch mal schön ein bisschen mehr zeit zu hause weil mind 45 std ist ja auch sehr viel!
Drea76
Drea76 | 12.07.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kita anmelden.. Wie muss ich vorgehen?
17.11.2015 | 7 Antworten
Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten
Kita verlangt Attest bei Margen-Darm
15.03.2012 | 39 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading