⎯ Wir lieben Familie ⎯

Auto ummelden

anita22
anita22
05.05.2012 | 8 Antworten
Guten Tag vielleicht könnt ihr mir helfen.

Bin seit einen Jahr umgezogen aber ein Auto läuft auf mein Name aber das Auto besitze ich hier im Wohnort nicht.
Nun hab ich Brief bekommen das es umgemeldet werden soll bloß das steht nicht hier.
Was für möglichkeiten gibt es das , dass auto dort umgemeldet wird und das Kennzeichen besitzt trotz das mein wohnsitz hier ist.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
So richtig verstehe ich deinen Text nicht. Aber ich glaub ich weiß was du meinst. Es ist ganz neu , das man ab sofort sein Kennzeichen auch in andere Landkreise mitnehmen kann, man muss sich natürlich trotzdem ummelden, damit die Behörde den richtigen Wohnsitz gespeichert hat, aber man muss die Kennzeichen ned mehr ändern lassen. Ansonsten müsst ihr halt den Fahrzeughalter ändern lassen. ´Dein Bekannter, oder wer auch immer das Auto hat, soll den Brief nehmen und es auf seinen Namen ändern lassen, dann gehört das auto aber auch ihm. Früher war es mal so, das man Autos auch auf zweitwohnsitze anmelden konnte, weiß aber ned, ob das noch geht . Ansonstne bleibt dir nichts übrig, als das Auto umzumelden auf deinen aktuellen Wohnsitz und wenn der wo ganz anders is, brauchst du momentan wahrscheinlich auch noch neue Nummernschilder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2012
2 Antwort
Ziehen Sie in eine andere Stadt, Gemeinde oder Landkreis, wechseln Sie den Zulassungsbezirk. Ein neuer Zulassungsbezirk bedeutet auch ein neues Kfz-Kennzeichen und die Kfz-Ummeldung in der neuen Zulassungsstelle. Das Auto muss in dem Zulassungsbezirk gemeldet sein, in dem der Fahrzeughalter seinen Hauptwohnsitz hat. Welche Unterlagen sollten Sie zur Kfz-Ummeldung mitbringen? Die folgenden Dokumente benötigen Sie: •Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I •Fahrzeugbrief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II •Elektronische Versicherungsbestätigung •Kennzeichenschilder •Nummernschilder des Kfz-Kennzeichens •Gültiger Bericht über die letzte Hauptuntersuchung •Gültiger Bericht über die letzte Abgasuntersuchung •Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung •Bei Firmen zusätzlich Gewerbeanmeldung und Handelsregisterauszug , bei Vereinen Vereinsregisterauszug
gina87
gina87 | 05.05.2012
3 Antwort
•Für Vertreter: Schriftliche Vollmacht mitbringen und Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung des Vollmachtgebers und Personalausweis oder Reisepass des Vertreters bzw. Bevollmächtigten Die Kosten für die Umschreibung betragen ca. 50 Euro. Die genaue Höhe erfragen Sie am besten vorher z. B. bei der zuständigen Zulassungsstelle. Hinzu kommen noch die Gebühren beim Schildermacher für neue Kfz-Kennzeichen in Höhe von ca. 20-30 Euro. also entweder auto zu dir holen oder kennzeichen..naja und eben die nötigen papiere .
gina87
gina87 | 05.05.2012
4 Antwort
Das ist so das Auto läuft nur auf mein Name aber das Auto besitze ich hier im Wohnort nicht und wo das steht das sind schon ca 200 km.
anita22
anita22 | 05.05.2012
5 Antwort
Mach doch nen Kaufvertrag mit demjenigen der es fährt, und der muss des dann auf seinen Namen ummelden. dann darf es auch da bleiben. SAg ich mal über nen Euro. weil verschenken darfst du hier kein Auto
schnattchen1706
schnattchen1706 | 05.05.2012
6 Antwort
DU als Fahrzeughalter die Kennzeichen deines Wohnortes. Der Fahrzeugnutzer kann hinziehen, wo er will, von ihm ist das nicht abhängig, da das Auto ja auf dich läuft. Der Brief hat also seine Berechtigung. Du kannst jetzt: - entweder die Umkmeldung auf deinen Namen in deiner neuen Stadt machen. oder - den Fahrzeughalter wechseln, dh. du musst das Auto abmelden und derjenige andere muss das Auto auf sich anmelden in seinem Ort. - ein Kaufvertrag ist dafür NICHT nötig, also - wenn du demjenigen vertraust Jedenfalls will das Amt keinen sehen!! - Derjenige muss aber eine eigene Versicherung vorlegen können, um die Ummeldung zu machen. - die Ämter haben jeweils unterschiedliche Vorgehensweisen, dh du musst dich direkt dort erkundigen, was alles vorgelegt werden musst. Das ist in jeder Stadt etwas anders.
sommergarten
sommergarten | 05.05.2012
7 Antwort
hä, du hast ein Auto was du nicht hast. ähm, kann es sein das du ein auto besitzt was jemand anderes fährt ? warum machst du sowas
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2012
8 Antwort
@Mam_von_4 geile Fragestellung steht doch so in ihrem text..sie= besitzer des autos, was sie aber in ihrem jetzigen wohnort nicht fährt, braucht what ever..die kiste steht im alten wohnort, wo sie von jemand anderem gefahren wird..omma, mama, schwester, bruder..is ja schnurz . was is daran so ungewöhnlich? mein auto lief bis vor 2 jahren auch noch auf schwiegermutters namen..ja und= juckt doch keinen..ich steh in der versicherung mit drin, kann mich ausweisen wenn ich kontrolliert werde . wo is das problem? meine mutter fährt seit fasz 20 jahren auto und hat noch nie eins auf ihrem namen gehabt..in den fahrzeugscheinen steht mein vater drin..in seinem sowieso und in den anderen beiden autos ebenso..kann man ja machen wie man will..nur umziehen is dem fall halt sone sache..da geht nur ummelden oder eben abmelden und auf denjenigen ummelden der noch im alten wohnort wohnt..
gina87
gina87 | 05.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Welches Auto fahrt ihr denn so?
02.03.2013 | 18 Antworten
großes Auto für mindestens 3 Kinder
08.02.2013 | 19 Antworten
Familienkutsche
22.11.2012 | 14 Antworten
Unangemeldetes Auto geblitzt
09.11.2012 | 48 Antworten
Krankenkasse ummelden nach Hochzeit
04.07.2012 | 11 Antworten
Auto entstempelt Kosten?!
23.02.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x