Jugendamt

Himmelssturm
Himmelssturm
02.05.2012 | 15 Antworten
Hallo liebe Mamis, vielleicht kann mir jemand helfen. Mein Mann und seine Exfrau teilen sich das Sorgerecht um den gemeinsamen Sohn. Die Frau hat aber nach der Geburt ihres zweiten Kindes mit ihrem jetzigen Mann schon vor langer Zeit angefangen den Kleinen schlecht zu behandeln. Es geht von katastrophaler Ernährung, keine Hausaufgaben machen, kompletter Verzicht auf Streicheleinheiten über zu "härteren Sachen", wie das er den Kot seiner kleinen Schwester wegmachen muss oder er mit dem Gesicht ins Pipi seiner Schwester gedrückt wurde, weil diese ihm in sein Bett gepinkelt hatte und er daraufhin einen Wutanfall gekriegt hat. Jetzt ist die Frau auch noch für mehrere Tage wie vom Erdboden verschluckt gewesen. Hat ihre Kinder (beide) mitten in der Nacht bei ihren Schwiegereltern abgeladen und ihre Eltern per SMS instruiert den Kindsvater zu informieren, dass "bis auf weiteres" der Sohn nicht bei ihr sein kann und bei ihren Eltern bleiben soll. Daraufhin haben wir ihn natürlich sofort zu uns geholt. Heute haben wir beim Jugendamt angerufen, aber die räumen uns erst einen Termin in vier Wochen ein. Sie wollte das Sorgerecht auch schon lange abgeben, aber nur unter der Voraussetzung, dass wir ihr trotzdem weiter den Kindsunterhalt bezahlen auch wenn er dann nicht mehr bei ihr wohnt. Das haben wir natürlich abgelehnt und daraufhin meinte sie "dann bleibt er hier, sind schließlich 300 €"!!! Jetzt möchten wir den Kleinen so gern zu uns nehmen. Die Lehrerin unterstützt unseren Plan und sie weiß auch, dass ausschließlich wir mit ihm Schulzeug machen und die Sachen nachholen die unter der Woche versäumt werden, aber die langsamen Mühlen des Jugendamtes bringen micht fast zum weinen. Dem Kleinen muss doch jemand helfen! Habt ihr Ideen wie man das Ganze beschleunigen kann?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Vielen Dank euch allen
Himmelssturm
Himmelssturm | 03.05.2012
14 Antwort
Meine Kleine ist 3 Monate alt, ich kann solche Sachen hier gar nicht lesen, gleich Pipi in den Augen, wie kann man nur, beim Kind generell und beim eigen Fleisch und Blut. Finde das ganz toll was ihr macht und drücke euch die Daumen, der arme kleine Mann, hoffe, er hat bei euch bald ein schönes Zuhause.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
13 Antwort
Am besten direkt morgen gemeinsam aufs JA. Nicht telefonisch, sondern direkt anklopfen, eintreten und sagen, dass Ihr im Interesse des Kindes keine 4 Wochen warten könnt, da die Mutter das Kind sonst Sonntag abholt und Ihr dann erst einmal keine Möglichkeit mehr habt, das Kind zu schützen. Bleibt ruhig und vor allem sachlich. Schildert, dass dieses Hin und Her nicht gut für den Jungen ist, ihr ihn gern ganz zu Euch nehmen würdet, die Mutter damit aber nur einverstanden ist, wenn sie dann weiter Unterhalt für den Kleinen bekommt. Bittet, dass sich das JA auch umgehend mit der Lehrerin in Verbindung setzt und sagt, dass das Kindeswohl hier einfach schnelleres Mahlen der bürokratischen Mühlen erfordert. Ihr müsst jetzt einfach, im Interesse des Jungen, hartnäckig, selbstbewusst, aber freundlich bleiben.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 02.05.2012
12 Antwort
Hallo, ein Anwalt ist jetzt wirklich das Beste, was Euch passieren kann. Der arme kleine - man muß ihm helfen ist doch klar. Ich finde das super, daß Du das machst!! Ich hoffe sehr für Euch, daß alles schnell über die Bühne geht. Wenn es geht, dann gebt den Jungen nicht mehr raus!! LG Susanne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
11 Antwort
also schonmal gut wenn er noch bei euch ist. ich würde den teufel tun und das kind wieder seiner mutter geben. das kommt leider viel zu oft vor das kinder die aus einer ersten beziehung stammen leiden wenn ein neues geschwisterchen von einem anderen partner kommt da ist. dann würde ich nen anwalt einschalten und aufs ja pfeifen. der macht das dann schon alls von alleine. und notfalls würde ich noch die mutter anzeigen bei der polizei!!! wünsche euch viel glück und hoffentlich geht es dem baby nicht auch noch so wie dem jungen
kathi2804
kathi2804 | 02.05.2012
10 Antwort
ok, danke ihr lieben. Ich fahr dann jetzt mal in die Schule den Zwerg abholen.
Himmelssturm
Himmelssturm | 02.05.2012
9 Antwort
@Himmelssturm nein ihr macht euch nicht strafbar, vorausgesetzt ihr habt ganz normal auch das halbe Aufenthaltsbestimmungesrecht ... und davon gehe ich aus so wie du bisher geschrieben hast. Alleine die Tatsache, dass die Mutter ganz spontan ihr Kind irgendwo abgesetzt hat, reicht aus, um den Kleinen erstmal bei euch zu behalten. Allerdings solltet Ihr euch wirklich fachlich beraten lassen. Wir sind hier auch nur leien und soweit ich weiß haben wir hier keine Anwältin für Familienrecht als User gemeldet ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.05.2012
8 Antwort
@Mam_von_4 Also die haben das gemeinsame Sorgerecht auf jeden Fall und wir haben den Kleinen ziemlich oft. Immer freitag abend - sonntag abend... und zwischendurch auch mal... ich frag ihn mal.
Himmelssturm
Himmelssturm | 02.05.2012
7 Antwort
@Himmelssturm nein macht ihr nicht dein mann hat das halbe sorgerecht oder hat sie das alleinige aufendhaltsbestimmungsrecht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
6 Antwort
@Himmelssturm die haben mit deinem (stiefsohn9 schon mal nichts zu tun, er ist lediglich für sie der halbbruder ihrer enkeltochter somit habt ihr schon mal richtig gehandelt und den jungen zu euch geholt schlisslich ist dein mann sein leiblicher vater.alles andere wie schon gesagt beim anwalt klären so schnell wie nur möglich und den jung nicht mehr rausgeben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
5 Antwort
@Mam_von_4 Mit Schwiegereltern meinte ich die Eltern von ihrem neuen Mann. Ja, das mit dem Rausgeben ist das nächste Problem. Sonntag will sie ihn wieder haben. Sie hatte sich nach drei Tagen bei uns gemeldet und wir hatten ihr gesagt, dass er jetzt diese Woche erstmal bei uns bleibt, damit ihm das Hin und Her erspart wird. Machen wir uns nicht strafbar, wenn wir ihn bei uns halten?
Himmelssturm
Himmelssturm | 02.05.2012
4 Antwort
Ich habe keine Ideen, aber... was für eine *piiiep*. Manche sollten das Kinderkriegen echt seinlassen. :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
3 Antwort
@Solo-Mami ok, danke... Das mit dem Eilantrag werde ich mal online recherchieren.
Himmelssturm
Himmelssturm | 02.05.2012
2 Antwort
Anwalt für familierecht, dringlichkeits antrag stellen das die sorge um kind beschleunigt wird. WAS IHR AUF KEINEN FALL DÜRFT ist den jungen raus geben an sie, schwiedereltern das sind dann die eltern von deinem mann oder dem anderen oder wie jetzt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
1 Antwort
Ideen hab ich keiner ausser ihr macht es zum Notfall, weil das Wohl des Kindes bei der Mutter gefährdet ist. Ihr könnt einen Eilantrag stellen glaube ich was das Aufenthaltsbestimmungsrecht angeht ... da lasst Euch aber beraten wie das am besten zu machen ist. Sowas dann aber über einen Anwalt für Familienrecht. Da würde ich den Termin beim JA gar nicht erst abwarten. Wenn das wirklich alles so ist wie du hier beschreibst scheint die Mutter dem Jungen leider nicht gut zu tun und der Vater sollte schnellstmöglich handeln LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Heute stand das Jugendamt vor der Tür!
09.08.2012 | 14 Antworten
Wo darf das Jugendamt alles rein?
15.06.2011 | 13 Antworten
Klage gegens Jugendamt
18.04.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading