führerschein den kindern bezahlen?

lafra996
lafra996
12.04.2012 | 22 Antworten
hallo hier wurde ja schon in einer anderen frage kräftig diskutiert ob man den kids den führerschein bezahlen soll oder nicht. also ich bin der meinung das man es machen sollte. soetwas gehört zum heutigen lebensstandart einfach dazu. bin auf eure meinungen gespannt bitte ohne gezicke einfach sachlich und fair ausdrücken. bin auf die antworten gespannt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
Ich habe sowohl meinen Führerschein als auch das Auto selbst bezahlt. Den Führerschein von meinem Lehrlingsgehalt und das Auto von meinem Sparbuch, über das ich ja mit 18 dann selbst bestimmen konnte. Für unsere Kinder haben wir Sparbücher angelegt, auf die monatlich ein bestimmter Betrag eingeht. Ob sie diese dann für den Führerschein, oder etwas anderes verwenden müssen sie später selbst entscheiden.
Ehichrist
Ehichrist | 12.04.2012
21 Antwort
ich habe meinen FS damals von meinen eltern bezahlt bekommen... ich war 17 und hab ne schulische ausbildung gemacht. Ich denke wir werden es auch so handhaben. Aber soweit sind wir noch lange nicht und wer weiß was die zeit so mit sich bringt. Wird ja alles NICHT billiger. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
20 Antwort
Also ich hatte das Glück das mein Opa bei meiner Geburt einen Sparbrief angelegt hat, der mir sowohl den Rollerführerschein mit 16, als auch den Autoführerschein mit 18 finanziert hat. Das Auto hab ich dann von meiner Mutter geschenkt bekommen. Eine alte Kiste für 1000€, dir mir treu geblieben ist, bis ich mir was eigenes neueres leisten konnte. Ich bin Dankbar dafür! Mein Kleiner hat von seinem Onkel zur Geburt was tolles Geschenkt bekommen, nämlich vom ADAC so ein extra Führerscheinsparbuch. Da zahlt sein Onkel jeden Monat 10€ rauf. Außerdem haben beide Omas zur Taufe ein Sparbuch angelegt was auch für Führerschein oder dann eben die Ausbildung genutzt werden kann. Finde ich super, weil die Eltern mit einem Kind ja wirklich genug Finanzielle Belastungen haben und sich somit darüber keine Gedanken mehr machen müssen.
Sternstunden
Sternstunden | 12.04.2012
19 Antwort
ich hätte meinen auch machen wollen, auch ohne sparbuch...dann hät ichs halt generell von meinem azuibgeld bezahlt, auch wenns länger gedauert hätte...
gina87
gina87 | 12.04.2012
18 Antwort
unser Großer hat zur Taufe von seiner Patentante ein spezielles Führerschein-Sparkonto vom ADAC bekommen, auf das sie monatlich so um die 10€ einzahlt. Ansonsten kann man das meiner Meinung nach nicht verallgemeinern. Wenn die finanziellen Mittel da sind, ok, aber es gibt Familien, die jeden Cent umdrehen müssen, und nicht mal 10€ zurücklegen können, und auch keine Oma haben, die ein Sparkonto anlegen.
nasto98
nasto98 | 12.04.2012
17 Antwort
Also unsere Eltern haben seit der Geburt für uns gespart. Alle großen Beträge zu Feiern und Schuleinführung und so weiter kam auf ein Konto. Zum 18. hätten wirs bekommen können. Da wären es 2000 DM gewesen. Aber durch Scheidung und Rosenkrieg wars Geld futsch. Der Vater hats sich geholt... Somit mussten wir selber für die Fleppen aufkommen. Heutzutage ja mit 1200-1500€ ja auch nicht wenig als Lehrling!!! Unsere Kinder sind 8 und 2, aber wir haben neulich auch überlegt, ob wir anlegen. Mein MAnn hat sich den Führerschein auch selber erspart.
TiaTomate85
TiaTomate85 | 12.04.2012
16 Antwort
Also ich und meine Geschwister mussten den Führerschein und das Auto selber Bezahlen um an die Kohle zukommen mussten wir eben Jobben gehen. Zum 18´ten gab es dann eine Finanzspritze von 500€ und das wars. Ich hatte das Glück dass mein Bruder sich kurz bevor ich den Lappen hatte ein neues Auto gekauft hat somit bekamm ich seine alte Kiste und konnt das Auto in kleinen Raten bei ihm abstottern. Generell finde ich es kommt auf das eigene Einkommen an mein Mann und ich haben im mom noch den Standpunkt dass unsere Tochter es mal bezahlt bekommt wie es aber in ein paar Jahren mit dem lieben Geld aussieht weis man ja nicht. Unsere Tochter verfügt natürlich über ein Sparbuch dass sie dann auch nutzen sollte für das wurde es ja schließlich mal gemacht.
marina
marina | 12.04.2012
15 Antwort
bei mir war das so, dass ich entscheiden konnte, ob meine eltern mir den führerschein oder ein auto bezahlen...
natli
natli | 12.04.2012
14 Antwort
@gina87 es spricht ja nichts dagegen wenn kinder was zulegen. meine beiden wissen davon nichts das ich den bezahle. und sie wollen ihn trotzdem machen obwohl sie denken sie zahlen es alleine meine große fängt näcchstes jahr dann wird sie 17 und kann im begleiteten fahren fahren.
lafra996
lafra996 | 12.04.2012
13 Antwort
Also meine eltern haben damals ein konto angelegt, auf das monatlich geld geflossen ist. für führerschein und auto. und genauso machen wir es bei unseren beiden auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
12 Antwort
Unsere haben für Auto und Führerschein ein extra konto.Im Monat gehen da 15 Euro drauf.Bis Sie 18 ist dann genug drauf ;) Und alles andere wie Geldgeschenke etc geht auf ihr normales Konto. Finde auch das es schöner ist wenn die Eltern den FS bezahlen... LG
CindyJane
CindyJane | 12.04.2012
11 Antwort
ach so..in der lehre befand ich mich seinerzeit auch schon und habe von meinem lehrlingsgehalt auch noch was dazubezahlt..also nich nur vom sparbuch...und das fand ich absolut okay..ich wohnte seinerzeit noch zuhause, hatte n dach überm kopf, zu essen, ne dusche und alles..da empfand ich es als selbstverständlich größere anschaffungen/ausgaben selber zu finanzieren..auch wenn ich freiwillig, ohne das meine eltern das verlangten, noch ein wenig kostgeld zuhause "bezahlte" als ich eigenes geld verdiente...war für mich ne selbstverständlichkeit..
gina87
gina87 | 12.04.2012
10 Antwort
also führerschein finde ich schon dass man das finanzieren sollte...für sowas gibts dann ein sparbuch und da wird dann jeden monat ein kleiner betrag vielleicht 10 oder 20 euro eingezahlt und halt die geldgeschenke die das kind dann später noch bekommt... ich finde das ganz angemessen dass die eltern sowas übernehmen . LG julia + Bauchzwergin 21+4
stylerplxx
stylerplxx | 12.04.2012
9 Antwort
u.a. für sowas is auch das sparbuch gedacht, wo eben alles was die kurze an geldgeschenke bekommt raufgeht..sei es nun zu geburtstagen, weihnachten, ma 10€ von ner uroma an ostern, später jugendweihegeld etc pp... ich hab meinen führerschein auch von meinem gesparten bezahlt und von den geldgeschenken zu anlässen die zwischendurch waren...wenns von oma zu weihnachten 50€ gab, wurden die für ne fahrstunde beiseite gelegt und dafür verwendet...so direkt gaben meine eltern von ihrem geld also nichts dazu..bei meinem beiden geschwistern auch nich...und ich fand das nich so schlimm...im gegenteil...ich hätte es auch nich vorrausgesetzt das meine eltern mir den schein ausschließlich von ihrem geld finanzieren..
gina87
gina87 | 12.04.2012
8 Antwort
ich finde auch, daß das Sache der Eltern ist, den FS zu bezahlen. Ein Jugendlicher kann sich das gar nicht leisten. Und als Eltern hat man die Möglichkeit, rechtzeitig Geld zur Seite zu legen, bzw. draufhin zu sparen, damit es dann auch da ist, wenn es soweit ist.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 12.04.2012
7 Antwort
Ich hatte zu der Zeit Bafög bekommen. Habe ihn davon mitfinanziert. In den Ferien hatte ich Basisjobs. Da wollte ich nicht moch von meinen Eltern Geld annehmen. Sie haben mir dafür bei größeren Anschaffungen, z.b. Neue Möbel, etc. finanziel unter die Arme gegriffen. Bei unseren Kindern haben eir Sparbücher angelegt.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 12.04.2012
6 Antwort
also ich mußte ihn selber zahlen, habe dafür aber n auto bekommen. ich glaube nicht das sich ein kind ein bein abbricht etwas dafür zu tun mit ferienjobs oä. heutezutage ist er sehr teuer, daher finde ich sie sollten etwas dafür tun wie schon gesagt. haben für marit extra ein konto führs führerscheinsparen angelegt, ABER sie wird was dazutun müßen
SrSteffi
SrSteffi | 12.04.2012
5 Antwort
für die kinder selber ist es schön wenn die eltern den führerschein bezahlen aber ich denke mal der ist mittlerweile so teuer das man es sich gar nicht mehr leisten kann wenn mehr als 1 kind da ist. ich selber musste dafür arbeiten und habe nicht einmal 100€ von meinen eltern dazu bekommen daher konnte ich den erst mit 19 machen weil ich auch noch zur schule gegangen bin um mein abi zu machen meine zwillingsschwester war zu dem zeitpunkt schon in der ausbildung und konnte sich den bereits zum 18. geb finanzieren. bei meinem mann haben die eltern die hälfte der kosten übernommen da die kinder auch selber lernen sollten das man für sein gelb auch arbeiten gehen muss und wie schön es ist wenn man sich dann etwas für sein eigenes geld leisten kann. jetzt haben wir auch einen sohn und mein mann und ich sind uns einig das kein sparkonto angelegt wird auf dem wir monatlich geld einzahlen weil er selber dafür arbeiten gehen soll wenn er alt genug ist die hälfte für den führerschein bekommt er
hummel87
hummel87 | 12.04.2012
4 Antwort
naja kommt drauf an, wir mussten ihn uns alle selber bezahlen. aber so wie ich und meinen mann kenne, werden wir das wohl übernehmen. aber man weiß ja nie wie die dinge kommen!
kloibi100
kloibi100 | 12.04.2012
3 Antwort
Ja ich finde auch das man den Kindern den Führerschein bezahlen sollte. Meiner wurde ja auch Bezahlt von meiner Mutti
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading