⎯ Wir lieben Familie ⎯

Telefonbelästigung, die neuesten Tricks!

Moppelchen71
Moppelchen71
22.03.2012 | 25 Antworten
Wir hatten ja schon oft das Thema über die unzähligen Anrufe, bei denen dubiose Firmen versuchen Gewinnspiele zu verkaufen, für irgendwelche angeblich erbrachte Leistungen Gelder fordern oder auch an Adressen kommen wollen, an die sie dann noch dubiosere Post schicken, die nicht selten auch gefälschte Gerichtsurteile und oft Anwaltsschreiben mit horrenden Rechnungsforderungen enthalten.

Es ist auch bekannt, dass sich einige dieser Firmen, wie auch immer, an Telefonanschlüssen bedienen, die sie (unbemerkt vom Anschlussbesitzer) nutzen, um ihre Telefonbelästigungen so ausführen zu können, dass der Angerufene bestenfalls bis zum Anschluss, von dessen Nummer er angerufen wurde, zurückverfolgen kann. Dabei wird er, wenn überhaupt jemanden, garantiert nicht die zwielichtige Firma an Ohr bekommen, die ihn anrief.

Wir selbst hatten solche Phänomen auch eine Zeit, bevor wir uns in die Robinsonliste eintrugen und jeden weiteren Anrufer darauf aufmerksam machten, dass er sich gerade mit dem Anruf strafbar macht.

https://www.robinsonliste.de/

Die Nummer, von der uns beispielsweise immer wieder Gewinnspielabos (die wir nie besaßen) VERLÄNGERT werden sollten, führte zu einer Sanitärfirma, in unserer Landeshauptstadt.
Wir wurden über merkwürdige Servicenummern angerufen, die denen staatlicher Nummern ähnelten und man gab sich als Deutsche Post aus. Es wäre nötig, einen Adressvergleich vorzunehmen, um gewisse Zustellungen zu sichern.
Bei der Recherche (nicht dem Rückruf der Nummer, sondern Recherche zu diesen Nummern über Betroffene, die man via Internet finden kann), stellt sich dann meist heraus, dass dies wieder Fallen sind.
Aber wie dreist die Abzocker jetzt geworden sind, ist erstaunlich. Umso erstaunlicher, dass es der Bundesnetzagentur noch nicht gelingen konnte, die Gauner in die Verantwortung zu ziehen.

Ein Bekannter ist noch immer in der ständigen, zweifelhaften Ehre, 3-4 Mal täglich diese dubiosen Anrufe zu bekommen. Gestern dann von einer Dame, die gleich pauschal wissen wollte, ob man 905, -€ per Einzugsverfahren abbuchen soll. Der Bekannte, entnervt von den Anrufen, brüllte die Dame an, sie und ihre ganzen Gaunerkollegen sollten aufhören seine Familie zu belästigen und bekam ebenso patzig zurück „Das sehen wir ja noch. Dann buchen wir die 905, -€ direkt von Ihrem Konto ab, ob es Ihnen passt oder nicht.“ Dann knallte der Bekannte den Hörer auf und begann die Nummer im Internet zu googlen.
Siehe da, er wurde fündig und begann prompt zu zweifeln, ob dies denn wirklich ein betrügerischer Anruf gewesen sein könnte ... ob man vielleicht irgendwo eine Rechnung vergessen hatte zu zahlen ...

Die Nummer gehört zur Bundesnetzagentur, Zweigstelle München!

So erzählte er uns etwas ratlos von dem Anruf und fragte nach unserer Meinung. Ein freund riet ihm, gleich heute direkt bei der Bundesnetzagentur in Berlin anzurufen und sich zu erkundigen. Das tat er auch und heute Nachmittag informierte er den Freund, dass man dort bestätigte, bereits Kenntnis zu besitzen, dass die Nummer der Bundesnetzagentur missbraucht wird.

Es wird also immer dreister! Mittlerweile bedient man sich schon der Nummer von Einrichtungen, die sich gerade dem Kampf gegen solche Betrügerfirmen und Abzocker verschrieben haben und die nun sehen müssen, wie sie diesen Missbrauch wieder loswerden. Gerade die Bundesnetzagentur, deren Ziel es ist, den Abzockern das Handwerk zu legen, wird nun somit zum Werkzeug dieser gemacht, wie man u.A. hier nachlesen kann:
http://www.anrufer-verzeichnis.de/nummer/089386060


http://www.nummer-index.de/2012/089386060/



Ein paar Tipps, wenn Ihr ebenfalls immer wieder telefonisch belästigt werdet:

- Tragt Euch in die Robinsonliste ein (Link oben) und teilt dort auch mit, wenn Ihr weiter belästigt werdet.

- Gebt NIEMALS Daten von Euch heraus! Weder Bankdaten, noch Adressen oder persönliche Daten wie Geburtsdaten.

- Vermeidet Gewinnspiele (wie auch häufig in Fernsehsendungen per SMS möglich), meist werden die Teilnehmer danach regelrecht terrorisiert.

- Sollte jemand behaupten, Daten von Euch zu besitzen, dann bestätigt NIEMALS, sollten diese korrekt sein und korrigiert auch keine unkorrekten Angaben.

- Ruft NIEMALS eine der Nummern zurück. Häufig landet Ihr dabei in einer Registrierung, die Euch dann unterstellt, Kostenpflichtige Services genutzt zu haben, selbst wenn am anderen Ende niemand dran geht.

- Lasst Euch auf keine Gespräche ein. Verhandelt nicht! Seriöse Institutionen rufen NICHT einfach an! Das tut kein Gericht, keine Bundesnetzagentur und auch sonst keine Einrichtung. Jemand, der berechtigte Forderungen hat, geht den regulären Weg über schriftliche Rechnung, denn dann liegt dort eine Adresse vor.

- Lasst dubiose Anwaltsschreiben, Mahnungen oder auch Kopien angeblicher Urteile prüfen. Viele Polizeidienststellen haben Ansprechpartner, die Euch Tipps geben können, woran Ihr erkennen könnt, hier von einem Bauernfänger aufs Korn genommen worden zu sein.

- Bei dubiosen Anrufen maßgeblich behördlicher Einrichtungen, ruft direkt in der Zentrale an und erkundigt Euch, ob dieser Anruf berechtigt war oder ignoriert den Anruf insoweit, dass Ihr auf schriftliche Informationen wartet (ohne zuvor Eure Adresse preis zu geben)



Weitere nützliche Hintergründe und Tipps:

http://www.derspartipp.de/derspartipp/sparen/telefonterror.php

http://gegen-abzocke.blogspot.de/2011/10/lotto-3000-abzocke-und-erpresserische.html

http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Verbraucher/RufnummernmissbrauchSpamDialer/RufnummernmissbrauchSpamDialer_node.html

http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1931/DE/Verbraucher/RufnummernmissbrauchSpamDialer/InformationenMissbrauchTelefonwerbung/MissbrauchTelefonwerbungInfo__node.html;jsessionid=6590FCC0827DCC40A99FE4E58D90EF76
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Vielen Dank für die Info mit der Robinsonliste! Das werd ich mir merken.Hoffe das ich es aber nie brauchen werde, da wir uns aufgrund solchen Anrufen unsere Telefonnummer geändert haben.Nun hat die Nr so gut wie keiner auser aus dem engsten Kreise.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 22.03.2012
2 Antwort
ich habe bis vor 14 tagen auch noch so nette anrufe bekommen ..angeblich von bauer , hätte gewonnen bla bla die haben selbst mitten in der nacht angerufen aber wollten immer nur mich sprechen ..echt nervig.
pobatz
pobatz | 22.03.2012
3 Antwort
@Jungemama2287 Das dachten wir auch mal, aber diese Firmen wählen auch einfach irgendwelche Nummern und schauen dann, wo sich jemand meldet. Auf diese Art bekamen wir auch die zweifelhafte Ehre solcher Anrufe. Gebt Eure Nummer auch NIEMALS bei Bestellungen an, egal wie seriös die Firma ist! Sollte die Nmmer eine Voraussetzung für die bestellung sein, füllt das feld mit einer beliebigen Anzahlen Nullen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.03.2012
4 Antwort
@pobatz Tragt Euch in die Robinsonliste ein! Notiert Euch , die Nummer, von der Ihr angerufen werdet und Uhrzeiten. Ggf. bei Robinsonliste oder Verbraucherschutzeinrichtungen, Bundesnetzagentur, diese Nummern melden.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.03.2012
5 Antwort
@Moppelchen71 danke werde ich morgen früh direkt machen . muss ich mal die letzte abrechnung suchen die nummer stand auf jedenfall bei .
pobatz
pobatz | 22.03.2012
6 Antwort
@pobatz Wie, die stand bei? Hast Du etwa zurückgerufen? Mach das bloß nicht!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.03.2012
7 Antwort
unser telefon zeigt nummern die mitgesendet werden ja an .
pobatz
pobatz | 22.03.2012
8 Antwort
ich glaube ich ziehe sowas an.. als ich mich zum träcker führerschein angemeldet habe wollte ich tests im i net machen naja e mail adresse brauchten die wegen bestätigung nach 3 tagen kam die rechnung.. seitdem bekomme ich in regelmäßigen abständen drohungen mahnungen per e mail ..
pobatz
pobatz | 22.03.2012
9 Antwort
@pobatz Da kann ich Dir nur raten, die Seite noch einmal genau anzusehen, ob da eventuell versteckt die Kosten angegeben waren und es keinen rechtlichen Anspruch der Sete gibt. Meist sind solche Seiten bereits bekannt und Betroffenen wird geraten, NICHT zu reagieren. Gehört die Seite dazu, dann richte Dir eine neue E-mail Addi ein, ändere auf allen Seiten, wo Du regulär mit der Addi angemeldet bist die E-mail Addi und lösche die Alte.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.03.2012
10 Antwort
@Moppelchen71 ja sie gehört dazu habe ich mal bei akte gesehen .
pobatz
pobatz | 22.03.2012
11 Antwort
@pobatz Dann würde ich die e-mail Addi wechseln und die jetzige Addi löschen. Ansonsten dann nicht mehr drauf reagieren. Mein Mann bekommt seit 2 Jahren von einer ähnlichen Seite Post. Auch mit Kopien angeblicher Gerichtsurteile gegen ihn. Waren damit letztes Jahr bei der Polizei. Sie kopierten sich alles und meinten, wir sollen nicht reagieren. Seither haben wir zumindest vorläufig Ruhe.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.03.2012
12 Antwort
ja, schon nervend mit was für betrügern man sich alles rum ärgern muss.
pobatz
pobatz | 22.03.2012
13 Antwort
@pobatz Bei mir war es mal, als ich bei Pro7 per SMS an der Verlosung für ein Auto teilnahm. Und dann später, als ich bei eBay, über Kaufabwicklung dummerweise meine Nummer angab, weil es ein Pflichtfeld war. Seither habe ich draus gelernt. Aber die rufen eben auch "blind" an und testen Nummern, obwohl "kalte Akquise" verboten ist, ob nun mit 'unter der hand besorgter' Nummer oder blind drauflos getipperter.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.03.2012
14 Antwort
wenn ich am Telefon irgendwas von Gewinn oder Glück höre, lege ich sofort auf. Allerdings ist mir das auch schon passiert, daß jemand Geld von meinem Konto abbuchen wollte. Die haben mir sogar noch Unterlagen geschickt mit einem 25 Euro Gutschein für eine Reise. Ich hab mir die mühe gemacht, die ganzen AGBs durchzulesen und hab dann auch rausgefunden, woher der Brief kam, von einer Consultinggesellschaft aus Düsseldorf. Ich hab denen einen 4seitigen Brief geschrieben und denen mit Anwalt und Verbraucherzentrale gedroht, sollte ich auf meinem Konto eine Abbuchung finden, die ich nicht zuordnen kann. Den Brief hab ich mit allen Unterlagen per Einschreiben abgeschickt. Hat mich zwar im Endeffekt eine Menge Geld und fast ein ganzes Wochenende Zeit gekostet , aber ich hab nichts mehr von denen gehört. Seitdem sind die Anrufe auch seltener geworden.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.03.2012
15 Antwort
@Chrissi1410 Das Schlimme ist, die meisten Firmen interessieren sich nicht für solche Schreiben und werfen sie meist ungelesen weg, um dann fleißig weiter zu fordern, drohen und belästigen. In Deinem Fall hast Du scheinbar Glück gehabt, nicht ganz so hartnäckigen Abzockern in die Finger geraten zu sein.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.03.2012
16 Antwort
Ich hab zwar in letzter Zeit keine Werbeanrufe oder ähnliches bekommen, aber mich rief im letzten Monat mehrfach täglich ein Mann mit polnisch/russischen Akzent an und wollte eine Irene/Irena sprechen. Das ging über eine Woche so und ich hab alles versucht. Ich hab dem Mann mehrfach gesagt, dass er ne falsche Nummer hat und hier nimmer anrufen soll. Ich hab ihm "Kein Anschluss unter dieser Nummer" vorgespielt und sogar den Rat mit der Trillerpfeife hab ich ausprobiert . doch der Mann blieb hartnäckig. Ich hab dann erst gedacht, dass unser Ex Vermieter vielleicht dahinter steckt und der irgend nen Bekannten angeheuert hat und zu terrorisieren . Anhand der Vorwahl fand ich raus, dass der Anruf aus Wissen kommt und da war ich mir dann nimmer sicher das es vom Ex Vermieter kommt . also hab ich die Polizei um Hilfe gebeten, damit die Anrufe endlich aufhören. Schon 1 Tag später war Ruhe und ein Polizist erzählte mir, es war ein Patient aus dem psychatrischen Krankenhaus in Wissen.
DodgeLady
DodgeLady | 23.03.2012
17 Antwort
ganz so schlimm wars bisher bei uns noch nie . zuhause haben wir über die telekom ne sperre für solche servicerufnummern..die einzigen dann halt anrufen können mit soner nummer, is die telekom selber..aber so gewinnspielanrufe usw hatten wir zuhause in den 5 jahren wie wir zusammenwohnen noch nie . bei meinen eltern ruft ab und an mal bonprix an aber das wars auch schon..und bei mir aufm handy nervt otto manchma, wenn wieder irgendwelche rabattaktionen sind usw.. bei meinen großeltern hat bisher auch keiner angerufen..wenn dann macht das mein opa immer . rätselt und wenn er dann die lösung hat, ruft er da an und will somit an gewinnspielen teilnehmen, oder wenn irgendwo gutscheine beiliegen für reisen oder so..da kommt er nich drumrum . aber er is eben alzheimerkrank..ebenso wie oma..das nachdenken, kommt zumindest bei ihm, immer erst hinterher "oh gott, nu haben die unsre bankdaten, nich das die da einfach was abbuchen" usw..und du kannst ihnen als angehöriger nicht ins gewissen
gina87
gina87 | 23.03.2012
18 Antwort
reden . spätestens am nächsten tag wissen sie davon nichts mehr . sie haben eher das glück, dass meine mutter kontovollmachten hat..bzw da mit als kontoinhaber geführt wird und regelmäßig schauen kann ob was abgebucht wurde, was zu solchen leuten passt..zudem hat sie für opa ne betreuungsverfügung und für oma is sie sogar gerichtl.bestellter betreuer..sprich, alles was meine großeltern an verträgen etc pp abschließen, is rechtlich unwirksam, weil sie geistig dafür nich mehr in der lage sind..ergo, hat man da schon sehr gute karten, sowas wieder rückgängig zu machen klappte das eine mal auch, als n vermeintlicher versicherungsvertreter vor der tür stand, und meinem 85 jährigem! opa, ne rentenversicherung aufgequatscht hat..wurde fleißig abgebucht und meine mutter schrieb dann an die truppe und dann bekamen sie das geld auch wieder und die abgeschl. verträge wurden als nichtig beendet.. aber man hat halt keine macht darüber..wir sind ja nu nich 24std am tag bei den beiden..
gina87
gina87 | 23.03.2012
19 Antwort
die angst vor solchen abzockern, grade auch bei älteren menschen, is bei meinen großeltern von unserer seite aus immer da . da brauch nur einer klingeln und sagen er will 100€..da steht opa auf, holt 100€ und gibt sie ihm ende letzten jahres stand eine von der volkssolidarität vor der tür und wollte 25€ mitgliedsbeitrag haben..opa steht auf und gibt ihr 25€..ich nur "moment, zeigen sie mir erstma ihren ausweis oder sonst was, was nachweist, dass sie wirklich von da sind . da kann ja jeder kommen und sagen er will geld" sie war zwar von da, aber ich finds nich ok, sich an der tür nich auszuweisen und bzgl. vermeintlicher forderungen eintreiben am telefon . das darf ich nich ma als firma die berechtigte noch außstehende forderungen von kunden eintreiben will..ich darf es NUR über schriftverkehr machen..sprich mahnungen und schlimmstenfalls halt mahn-vollstreckungsbescheid usw anrufen oder persönlich zum kunden gehen is belästigung/hausfriedensbruch
gina87
gina87 | 23.03.2012
20 Antwort
@gina87 Die Sperrung für Anrufe von Servicerufnummern hilft Dir bei den neueren Methoden der Abzocker auch nicht, denn das sind ja ganz normale Telefonanschlüsse, die da missbraucht werden.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.03.2012
21 Antwort
@Moppelchen71 ja aber bisher sind wir von derartigem verschont geblieben..ich mein tagsüber is sowieso keiner zuhause..weder wir, noch meine eltern..da klingelt sich das telefon dann lahm und am abend wird die liste gelöscht und gut is..da ruft keiner von uns zurück..wer was will, meldet sich nochmal..zumal die, die wirklich was wollen, auch wissen wie sie uns anderwertig erreichen können aber wie gesagt, bisher hatten wir derartigen belästigungen noch nich..ruft wirklich ma einer an, wie bauer, otto etc pp., leg ich sowieso direkt wieder auf.. wenn, dann gabs bisher eher probleme bzgl internetabzocke, wo dann ominöse rechnungen, mahnungen und inkassoschreiben per mail oder post kamen, für irgendwelche abos ausm netz..selbst n mahnbescheid bekam mein bruder schonmal..aber nachm widerspruch kam dahingehend nix mehr..nur weiterhin inkassoschreiben für weitere abgeschl. abos auf der gleichen seite
gina87
gina87 | 23.03.2012
22 Antwort
bzw vom gleichen anbieter..aber darauf wird nich reagiert..sie werden abgeheftet und gut is..da wird nich angerufen oder zurückgeschrieben..sollen sie halt wieder nen mahnbescheid schicken, wenn sie meinen man is so dämlich und fällt drauf rein oder gibt irgendwann nach..
gina87
gina87 | 23.03.2012
23 Antwort
krass . DANKE!
sommergarten
sommergarten | 23.03.2012
24 Antwort
@Moppelchen71 daß die Firmen solche Schreiben nicht interessieren, hat Martin auch gesagt, ich war aber gerade in Stimmung und wollte meinem Ärger Luft machen. Ob sie es gelesen haben oder nicht, keine Ahnung, aber wenn, dann wissen sie zumindest, daß es auch Leute gibt, die wissen, wie sie sich wehren können. In den AGBs stand doch tatsächlich, daß man denen sofort mitzuteilen hat, wenn sich die Bankverbindung ändert. Ich hab denen geschrieben, daß ich ihnen eine geänderte Bankverbindung selbstverständlich nicht mitteilen werde. Einfach nur lachaft.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 23.03.2012
25 Antwort
Die Robinsonliste ist sehr nützlich jedoch nur wenn es sich um eine Deutsche Firma handelt, oft sind es ausgelagerte Geschäftsstellen die anrufen und bei denen gilt die deutsche Rechtsprechung nicht. Ich wurde auch vor kurzem von einigen Nummern belästigt, habe die Inhaber der nummer bei www.nummer-index.de gefunden, und wurde dort auch beraten was ich dagegen machen kann. Vielen dank für die Tipps und Hintergründe die sind sehr hilfreich.
Steiner82
Steiner82 | 07.09.2013

ERFAHRE MEHR:

tipps&tricks zum periode auslösen ?
21.08.2014 | 3 Antworten
Mein Sohn (1 Jahr) hat ständig hunger?
14.07.2009 | 5 Antworten
Wer hat Tipps und Tricks zum Abstillen?
11.12.2008 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x