Ich stelle die Frage einfach noch einmal ein

Moppelchen71
Moppelchen71
17.03.2012 | 70 Antworten
Habt Ihr Euch mal überlegt, was Ihr machen würdet, wenn für zwei Wochen der Strom ausfallen würde?
Sind wir uns darüber im Klaren, wie abhängig wir mittlerweile von Elektrizität sind?

Wir nehmen unseren Lebensstandart als selbstverständlich und denken gar nicht darüber nach, was wäre wenn ...
Aber ist es so abwegig, dass wir eventuell einige Zeit ohne Strom auskommen müssten, weil dieser ausfällt?

In der Gruppe "Survival"

http://www.mamiweb.de/gruppen/840666_survival.html

spielen wir gedanklich durch, was eben in einem solchen Fall sinnvoll wäre.
Ganz ohne Hysterie und Weltuntergangsstimmung, sondern rein nach Logik und wie man sich vorbereiten könnte, mit Dingen, die man eh immer wieder braucht und daher auch nicht wegwerfen müsste, wenn es nie zum längeren Stromausfall käme.

Aber wir sprechen auch darüber, wie der Fall, den wir meist für utopisch halten, durchaus eintreten könnte.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

Noch keine Antworten 😐
Hast Du eine Antwort auf Moppelchen71´s Frage?

«5 von 5

ERFAHRE MEHR:

rote schmerzende stelle an der wade
21.08.2012 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading