Loch im Milchzahn!

SunFlower86
SunFlower86
26.02.2012 | 14 Antworten
Hallo Mami´s,
ich muss euch mal was fragen, hoffe ih könnt mir helfen.
Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre alt.
Und heute Mittag haben wir gesehen das er oben rechts an seinem Milchzahn ( Backenzahn ) ein kleines Loch ist, bzw ein bichen "der Lack ab ist" (tempo) Noch hat er keine Schmerzen, er sagt zumindestens nichts. Mit dem Zähneputzenm war das immer solche sache, er hat sich immer wahnsinnig gewährt bis heute, meistens haben wir auch nach gegeben, da er ja auch davor keine panik bekommen soll.Aber momentan geht es ganz gut wenn wir ihn helfen, alleine kaut er nur auf der Zahnbürste rum ...
Nun mache ich mir als Mama natürlich wahnsinnige Vorwürfe, wegen seinem Loch im Zahn und habe wahnsinnige Angst und Panik davor, wenn wir einen Termin beim Zahnarzt machen und den Zahnarzt im Mund schauen lassen, bzw er wird den Mund gar nicht erst aufmachen, weil er das noch gar nicht kennt und er auch sehr schüchtern ist.Wahrscheinlich muss der Zahnarzt mit hängen und würgen im Mund schauen und sicherlich werden dabei auch einge Tränen fließen (nicht nur bei meinem Sohn, bei Mama bestimmt auch, bin auch immer sehr sensiebel ) Habe jetzt natürlich riesige Angst das eine Zahn OP gemacht werden muss, mit Vollnakose. Weiß jemand wie so etwas abläuft? und kann man dabei sein wenn er einschläft und auch wieder wenn er aufwacht? Habe solche Angst (traurig03) (traurig03) (traurig03)
(Bitte keine blden Sprüche oder Antworten) Danke.
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also ... Dann hast du echt den falschen Zahnarzt! Unser macht das ganz locker! Sagt immer: Ruhig die Kinder mitbringen ... Hab ich so auch immer von Anfang an gemacht. Mit 2 Jahren dann den ersten Termin, da hat er mal kurz reingeschaut und sich dann um mich gekümmert. Bei mir wars dann was aufwändigeres, das haben wir vertagt, weil ichs dann ohne Kind machen lassen wollte ... Und es gibt auch immer ein Geschenk für die Kids ... Also, bei unserem Zahnarzt macht es Sohnemann eher Spaß! Würd hingehen, ist vielleicht alles halb so schlimm ... Bei Sohnemann dachte ich auch, er hätte Karies, dabei war es ne Verfärbung von den doofen Flurid-Tabletten, von denen der Zahnarzt dann auch abgeraten hat!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 26.02.2012
2 Antwort
ich glaub nicht, dass ein zahnarzt unter gewalt ihm den kiefer aufreißt ^^ und wenn, dann isses sicher der falsche zahnarzt. geh doch einfach mal mit ihm hin, nur um zu schauen, wie dein kleiner reagiert und zu hören, was der arzt dazu meint. sich vorab soviele gedanken und sorgen zu machen bringt nich wirklich was ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2012
3 Antwort
Ich werde die Woche mal einen Termin machen.Und dann mal weiter sehen.Am besten wir nehmen dann seinen Opa mit, denn den liebt er über alles und dann macht er bestimmt auch freiwillig den Mund auf Lieber vorher zum ZA gehen bevor er schmerzen bekommt.
SunFlower86
SunFlower86 | 27.02.2012
4 Antwort
also wegen einem kleinen loch, muss nicht gleich ne vollnarkose gemacht werden, auch nicht bei einem kleinen kind.. bei unserem war das zähneputzen auch immer voll der horror und ich hatte oft ein schlechtes gewissen, weil er wirklich arg geplärrt hat ... aber ich hab mich nicht mehr beirren lassen weil zähne putzen einfach eins von den dingen ist, was gemacht werden muss, ob er will oder nicht. mein zahnarzt sagte zu mir, wir sollen jetzt schon immer unseren sohn mitbringen, damit er die praxis kennenlernent und auch den zahnarzt und man ihnlangsam an die sache heranbringt.. klar das er angst hat, wenn er dann irgendwann mal mit soll und gleich gebohrt wird ... ich weiß das es blöd klingt, aber vielleicht putzt du ab jetzt etwas gründlicher, dann kannst du dir sowas ersparen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2012
5 Antwort
nu mach dir erst mal nicht solche sorgen. Meine kleine ist 3 hat auch ein kleines Loch denk ich zumindest das es eins ist ;) Sie hat von anfang an super zähne geputzt und jetzt auch noch. wir waren bis jetzt3 mal beim zahnarzt. die ersten beiden male hat sie den mund fest verschlossengehalten ;) beim letzten mal konnte die ärztin mal rein schauen, mehr aber auch nicht wir sollen sie eben immer wieder mit bringen irgendwie wird sich das vertrauen noch aufbauen ;)
katrin0502
katrin0502 | 27.02.2012
6 Antwort
hey bei meinem sind trotz regelmäßiger zahnpflege so gut wie ale zähne kaputt er hat sehr schwache zähne nun ja der zahnarzt hat sie 2 mal behandelt aber es wurd immer schlimmer so das eigendlich alle bis auch 3 oder 4 raus müssten .Der arzt hatt gesagt wir lassen jetzt alles so wie es ist da r sonst keine zähne mehr hätte und solange er keine schmerzen hatt ist es nicht weiter schlimm
lonaa
lonaa | 27.02.2012
7 Antwort
den das risiko nicht essen zu können ist zu gefärlich und wenn die 2 zähne da sind wird alles schnelst möglich versigeld
lonaa
lonaa | 27.02.2012
8 Antwort
Weiß ich zwar nicht, aber wichtig ist ein lieber Kinderzahnarzt ... lieber etwas weiter fahren, und dafür kein traumatisches Erlebnis ;) Ich weiß nicht, wann ich die erste Plombe hatte, aber im Milchgebiss hatte ich 16 Plomben. Jetzt mit fast 40 habe ich 4. Und mein Zahnarzt war soo lieb, dass ich absolut keine Angst vorm zahnarzt habe - das geht also! Kopf hoch, das Zähneputzen ist die eine Seite, aber bei manchen ist das "Milchzahnmaterial" eben auch nicht so gut ...
BLE09
BLE09 | 27.02.2012
9 Antwort
also Deine Frage zur Op.. Nele mußte auch dadurch.. mit auch fast 2.5 jahren haben wir ein loch entdeckt :- um die Gifte von der Narkose aus dem Körper zu leiten.. Nele hat dann auf dem Sofa noch 1 std. geschlafen und war danach wieder fit! 2 Tage später waren wir beim Kieferortoph
Glueckstern72
Glueckstern72 | 27.02.2012
10 Antwort
und dort wurde ein Platzhalter angepasst, dies sieht wie nee Zahnspange aus. Nele muß die nachts tragen..war also alles halb so schlimm.. allerdings muß cih sagen das Nele null Angst vorm Zahnarzt hat.. wie gesagt beim ersten besuch wurde gleich gebort ohne Betäubung. Aso, während der Op selber wurden noch 2 weiter Zähne wieder "heile" gemacht! Alles gute und Kopf hoch..
Glueckstern72
Glueckstern72 | 27.02.2012
11 Antwort
@BLE09 Gibt es spezielle Kinderzahnärzte???
Marytsch
Marytsch | 27.02.2012
12 Antwort
@Marytsch ja die gibt es!! aber wir waren bei einen "normalen" allerdings ist es bei mir eine Mutter die Ihre Zwillis auch im gleichen Kigs hat in dem Nele ist!
Glueckstern72
Glueckstern72 | 27.02.2012
13 Antwort
@lonaa bitet was ist das für ein Zahnarzt der sagt wir lassen alles wie es ist?? Die nachfolgenden Zähne werden doch auch angegriffen!!
Glueckstern72
Glueckstern72 | 27.02.2012
14 Antwort
@Glueckstern72 die zähne wurden ja bereits 2 mal behandelt aber es bring nicht nach ein paar monaten ist wieder alles so und es wäre nur quälerei dem kleinen alle paar monate die zähne zu boren und zu füllen und rausmachen kann er sie nicht alle dann kann der junge nicht mehr kauenmein mann hatte früher genauso zähne ebendso meine schwester und mein bruder und meine mutter es ligt in der familie und alle haben ganz normal zähne danach bekommen es kann sein das es übergeht muss aber nicht
lonaa
lonaa | 27.02.2012

ERFAHRE MEHR:

Milchzähne gezogen
14.03.2014 | 40 Antworten
Loch im Herzen bei allen Neugeborenen?
29.03.2013 | 30 Antworten
Milchzahn ziehen mit 4 jahren?!?
20.02.2013 | 30 Antworten
Wie kann ich mein Kleid retten?
30.07.2012 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading