Häusliche Gewalt ab wann spricht man davon?

Laura2905
Laura2905
23.02.2012 | 12 Antworten
Hallo ihr mamis, könnt ihr mir sagen ab wann man von häuslicher Gewalt spricht und es auch anzeigen könnte oder ins Frauenhaus oder so kann? Ist ein klapps schon häusliche Gewalt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
hat bei mir auch erst mit verbalen dingen angefangen bis mein nochmann mich zuletzt mitm kopf auf die fliesen gekloppt hat. geh so früh wie möglich, es ist schwer, das weiss ich selber, aber mir geht es jetzt weitaus besser ohne ihn.
Connorsmami
Connorsmami | 24.02.2012
11 Antwort
@Laura2905 Ich würde es mir auch nur max. 1 mal gefallen lassen und ich wäre weg. Gerade wenn Kinder mit im Spiel sind solltest du dir das nicht gefallen lassen. 1. bekommen Sie das ja auch mit und 2. heute ist es ein "kleiner Klaps" morgen dann mit der Faust ins Gesicht und übermorgen sind dann die Kinder dran. Da tust du deinen Kindern nix gutes. Rufe doch mal bei Frauenhäusern an und ansonsten sprich mit Freunden und Bekannten ob du da unterkommen kannst. Ich hoffe du gehst bald und lässt dir nimmer so viel gefallen
Steff201185
Steff201185 | 23.02.2012
10 Antwort
@loehne2010 Ja da hast du recht, aber wenn kinder im spiel sind ist es leider nicht so einfach, ist alles kompliziert:-(
Laura2905
Laura2905 | 23.02.2012
9 Antwort
PS: Ich würde auch sofort gehen. Und ich vermute jetzt mal, dass häusliche Gewalt in Form von verbaler Gewalt schon länger zu Eurem Alltag gehören. Nur weiß ich nicht, ob man im Frauenhaus leicht unterkommt - nehme an, es wird je nach Freien Plätzen immer diejenige bevorzugt, wo größere Gefahr für Leib und Leben besteht. Falls solch eine Gefahr definitiv nicht besteht, kann man ja auch zu Freunden und Verwandten - oder? Daher: frag die Profis
BLE09
BLE09 | 23.02.2012
8 Antwort
@Laura2905 also ich muss nicht erst richtig dolle geschlagen werden um zu gehen , ich lass mir nichts gefallen ... weder nen klapps noch ne ohrfeige ...
precious85
precious85 | 23.02.2012
7 Antwort
Da hast du recht. Habe auch lange gebraucht um zu gehen. O.K. wenn es nicht doll ist, aber trotzdem. Schlag ist Schlag. Mir hat mein damaliger Anwalt dazu gesagt, selbst ein kleiner Buffer ist ein Schlag.
loehne2010
loehne2010 | 23.02.2012
6 Antwort
@loehne2010 Ja da hast du recht, aber das ist leider nicht immer so einfach zu gehen.... Nein es geht nicht um richtig dolle schläge oder so.
Laura2905
Laura2905 | 23.02.2012
5 Antwort
Im Prinzip gibt's auch verbale Gewalt. Wenn das dann langsam auch körperlich wird, also eine große Aggression vorhanden ist, dann ist es ja nicht nur die "Tat", sondern auch das, wie es sich entwickelt. Ich würde wohl zumindestens sofort Kontakt zu Sozialen Einrichtungen aufnehmen . die helfen da kompetent weiter.
BLE09
BLE09 | 23.02.2012
4 Antwort
erkläre bitte mal genauer .... gern auch per pn
pueppi78
pueppi78 | 23.02.2012
3 Antwort
Kann dir nur raten, bei dem kleinsten Klaps/Schlag/Ohrfeige zu gehen. Das braucht sich keine Frau gefallen zu lassen. Spreche da aus Erfahrung.
loehne2010
loehne2010 | 23.02.2012
2 Antwort
Klappst dich dein mann? Das ist schon bissl lächerlich. Sorry Aber dafür müßtest du das wort7 die tat "klapps" schon mal devinieren
susepuse
susepuse | 23.02.2012
1 Antwort
Wenn mein Mann mir nur eine einzige ohrfeige geben würde, würde ich mir die Kinder schnappen und gehen Keiner hat Recht den anderen zu schlagen.
wossi2007
wossi2007 | 23.02.2012

ERFAHRE MEHR:

ab wann spricht man von Verzögerung?
03.11.2015 | 7 Antworten
Alpträume nach häuslicher Gewalt
05.11.2012 | 3 Antworten
Mein Kind "wehrt" sich nicht - was tun?
14.09.2012 | 16 Antworten
Wo fängt Gewalt an?
03.05.2012 | 17 Antworten
Wie steht ihr zu "hartem deutsch Rap"?
20.04.2012 | 14 Antworten
4 Jährige spricht nicht
10.04.2012 | 29 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading