was kostet ein baby in den ersten 3monaten?

Cindy-2011
Cindy-2011
15.02.2012 | 74 Antworten
frage steht schon oben ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

74 Antworten (neue Antworten zuerst)

74 Antwort
@sandrav83 Kein Problem, so geht es mir hier auch öfter mal
Jinja87
Jinja87 | 18.02.2012
73 Antwort
@Jinja87 soooooryyy, hab nur den ersten satz gelesen und den rest gar nicht mehr richtig wahrgenommen ups!!! *verzeihung*
sandrav83
sandrav83 | 16.02.2012
72 Antwort
jede menge nerven, viel schlaf und vorallem geld ich denke das kann man nur schwer sagen was so ein baby kostet denn es kommt darauf an ob du stillst und auch welche windeln du nimmst auch was kleidung angeht aber kinder sind nicht billig ich hab mir das mal hochgerechnet mein kurzer hat die ersten drei jahre seines lebens gute 10.000 euro gekostet aber wie gesagt jeder macht das anders darum gibt es da denke ich keine standart antwort
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2012
71 Antwort
@sandrav83 Ich habe auch nicht behauptet, dass es jeder kann. Du solltest mal den Rest meines Textes lesen. Da steht, dass es der eine kann und der andere nicht, . Dass es also NICHT stimmt dass jeder stillen oder spontan entbinden kann.
| 16.02.2012
70 Antwort
vor allem ne menge nerven ;) ;) ;)
sommergarten
sommergarten | 16.02.2012
69 Antwort
@Jinja87 es kann nicht jeder spontan entbinden! meine tochter z.b. lag in bel und es wollte keiner bei mir ne normale geburt versuchen, mir eingeschlossen! und ganz alleine sollte man es nicht versuchen! selbst eine äußere wendung im kh konnte man bei mir nicht versuchen, da ich vor jahren eine op hatte, und ich verwachsungen im bauchraum habe.
sandrav83
sandrav83 | 15.02.2012
68 Antwort
Nicht viel nur die Pampers in der ersten Zeit ja und ich habe 6 monate gestillt :) naja und sonst klamotten kaufst du ja schon vorher hmm.. schön abend noch
mary_wob
mary_wob | 15.02.2012
67 Antwort
@Trine85 ja, dann kam es falsch rüber.. sowas ist halt schnell mal geschrieben. aber für die mütter, die sowas leider erleben mussten, ist es schwer zu ertragen und zu lesen, weil man soviel mitgemacht hat in dieser zeit... wünsche euch dennoch einen schönen abend.. ich muss nu schlofn.. muss um 5 raus.. gute nacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2012
66 Antwort
@Solo-Mami danke ja es kam warscheinlich falsch rüber, sorry!
Trine85
Trine85 | 15.02.2012
65 Antwort
@SrSteffi so sehe ich das auch.. ich habe auch so oft geweint und habe mich wertlos gefühlt, weil ich nicht mal mein eigenes kind mit der sooo wichtigen mumi versorgen kann und auf dieses pulver zurückgreifen musste... was hab ich geweint, ich bin froh, das mein mann und meine hebi mir in dieser zeit zur seite standen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2012
64 Antwort
meine letzte Antwort war auch net böse gemeint!
SrSteffi
SrSteffi | 15.02.2012
63 Antwort
Mädels ... es war von Trine nur unglücklich ausgedrückt, denke ich mal. Natürlich kann man das nicht alles über einen Kam scheren, bei keinem Thema ... es gibt immer Ausnahmen, die die Regel bestättigen
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.02.2012
62 Antwort
@amysmom also ich kenne eine die 1jahr pause gemacht hat und das werde ich auch machen und joa also nach dem jahr gehe ich ja meine Ausbildung machen! inkl. Berufschule ;) betreuung ist meine mama da *grins* sie möchte das unbedingt
Cindy-2011
Cindy-2011 | 15.02.2012
61 Antwort
@knisterle ja, bei wenigen Frauen kann man machen was man möchte, es will einfach nicht funktionieren. Wenn ich an meine erste Stillzeit zurückdenke - ich hätte damals fast aufgegeben, weil es 5-6 Wochen einfach nur scheiße weh tat - dann war der ganze Spuk mit einmal vorbei. Der Wachstumsschub war vorüber, die Milch reichte aus, die Wunden sind verheilt und alles war gut Hatte aber auch ne fähige Hebi, die mir da die ganze Zeit über durchgeholfen hat ... zum Glück
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.02.2012
60 Antwort
@Trine85 Kam es. Es ist schön das es bei so vielen klappt, hätte dieses Erlebnis, nachdem ich schon nicht spontan entbinden konnte, gerne gehabt, aber Marit machte nicht mit und wir haben alles erdenklich ausprobiert, bis die Stillberaterin, Hebamme und Ostheopath sich keinen rat mehr wußten. Ich habe mehrmals heulend aufm Bett gesessen Ich freu mich für jeden, die diese Erlebnise machen durfte, aber keiner kann in dieser Hinsicht über andere urteilen.
SrSteffi
SrSteffi | 15.02.2012
59 Antwort
@Sternstunden ich hatte auch keinen milcheinschuss.. ich habe leon alle 3 stunden jede seite 20 minuten angelegt, danach noch abgepumpt und dann ausgestrichen und und und.. -.-
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2012
58 Antwort
@Trine85 das ist dummes zeug! für mich stand von anfang an fest, das ich stille, aber es ging nichts! weder nach 4 Stunden, noch nach 4 Tagen, noch nach 4 Wochen! Da kann man zu 100% dahinter stehen, wenn man keinen Milcheinschuss hat, kann man es nicht erzwingen!
Sternstunden
Sternstunden | 15.02.2012
57 Antwort
@Trine85 Aha, gut das sich so was so verallgemeinern lässt . Ganz schöner tritt für die, bei denen es nicht geklappt hat aus persönlichen gründen und die es auch wollten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2012
56 Antwort
@knisterle nein!! ich will keinen angreifen!! sorry wenn es so rüber kam...
Trine85
Trine85 | 15.02.2012
55 Antwort
@Trine85 entschuldige, aber da fühl ich mich echt angegriffen und als wenn mir unterstellt wird, ich hätte es nicht wirklich gewollt und nicht dazu gestanden.. deine aussage find ich quatsch und etwas ..bedrückend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2012

1 von 4
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wieviel kostet eine Steriliesation
19.07.2012 | 10 Antworten
Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten
Was kostet ein Babysitter heute?
13.12.2011 | 2 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading