⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kurzes statement zum thema fehlgeburt, ausschabung

glockenblume
glockenblume
26.01.2012 | 43 Antworten
Hallo alle zusammen. mein name ist manuela und ich bin selbst mutter eines kleinen sternenkindes. nun schreibe ich gerade an einem Artikel zum thema fehlgeburt und mochte euch um ein kurzes statement bitten. wie habt ihr euch nach eurer ausschabung gefühlt? was hat euch in der Zeit der Fehlgeburt gefehlt? was hättet ihr gebraucht? was hat euch besonders gut getan? vielen dank schon mal im voraus und ganz liebe grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

43 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hatte zum glück sowas nie erlebt aber dennoch finde ich diesen tread irgendwie gemacklos.sorry ist halt meine meinung
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
2 Antwort
naja habs nie erlebt zum glück! aber ich muss zustimmen! selbst solchen welche das erst passierte . -dadrin wühlt sich so doch alles wieder auf! gerade für gut heissen kann ichs auch nicht
piccolina
piccolina | 26.01.2012
3 Antwort
@piccolina dachte stehe schon alleine mit der meinung da
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
4 Antwort
ich habe es erlebt.. leider nicht nur einmal.. meine Geschichte ist hier mit einigen anderen verfasst :-) http://www.lisa-buch.de/Von_der_Traumgeburt_bis_zum_Geburtstrauma.html
aladinchen
aladinchen | 26.01.2012
5 Antwort
Gibts doch gar nicht. Vor einigen Wochen hat hier eine gefragt, wie es sich anfühlt, wenn das Kind in einem stirbt und das fanden alle ganz toll und es war für alle eine normale Frage. ICH konnte die Reaktionen nicht verstehen, weils sich komisch anfühlte, es allein schon zu lesen, aber hier fragt jemand ganz sachlich nach Leuten, die bereit sind dafür zu reden und ihr meckert rum. Die Leute, die sich nicht äußern wollen, werden ja nicht gezwungen. Die, die was sagen wollen, können ja. Mannomann .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
6 Antwort
Die erste Ausschabung hatte ich in der 18.SSW Habe mich sehr schlecht gefühlt damals. Aber es musste schnell besser werden gezwungener massen, denn ich war völlig unerwartet kurze Zeit später wieder schwanger.Nach wenigen Wochen war ich deshalb überglücklich. Die 2 Ausschabung hatte ich in der 8.SSW, war aber nicht traurig deswegen..es war ein Windei. Bei den anderen Fehlgeburten hatte ich keine AS
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
7 Antwort
Geschmacklos? Das können nur solche sagen, die das noch nicht erleben mussten.. *kopfschüttel* klink mich am besten wieder aus .
aladinchen
aladinchen | 26.01.2012
8 Antwort
@Zirkum es ist meine meinung ok
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
9 Antwort
@aladinchen nein ich musste es zum glück nicht erleben aber ich stand kurz davor
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
10 Antwort
ich habe es selbst erlebt und ich denke nicht das eine mutter das je vergessen wird.dennoch frage ich mich nun gerade, warum sollte es geschmacklos sein über seine gefühle zu reden? oder danach zu fragen? ist es wirklich so ein tabu-thema? dann entschuldige ich dafür wenn ich jemandem zu nahe getreten bin. mir persönlich hat es immer geholfen die dinge beim namen zu nennen, sie aus zu sprechen. der verlust eines kindes ist immer ein schwerer einschnitt, oft auch ein trauma. aber die art und weise wie mit uns frauen umgegangen wird trägt entscheident dazu bei, wie wir unsere trauer verarbeiten. leider wird uns oft zu wenig raum dafür gelassen .
glockenblume
glockenblume | 26.01.2012
11 Antwort
ich habe nicht gesagt das es ein tabuthema ist finde es nur nicht richtig hier zu fragen
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
12 Antwort
naja es ist ein bißchen delikat sowas im forum als thread zu eröffnen.. ich mein du hättest ja auch um ne PN bitten können, damit die leute nicht gezwungen sind hier nen seelenstriptease hinzulegen. ansonsten kannst du mit deinem verlust natürlich umgehen wie es für dich am besten ist . und wenn dir das schreiben was bringt bleib dabei. ich persönlich bin zum glück nicht betroffen und kenne auch niemanden der darüber frei berichten würde.
DerHasePaff
DerHasePaff | 26.01.2012
13 Antwort
wo denn? Ach ja, es sterben ja nur alte Leute, das darf betrauert werden. Unsere Kinder drurften ja leider nie auf die Welt kommen, also warum sollen wir trauern? Um was? Leider immer noch ein Tabu Thema, obwohl mittlerweile viel KH und Institute umgeschwenkt haben..
aladinchen
aladinchen | 26.01.2012
14 Antwort
@aladinchen das buch habe ich. schlage gleich noch mal nach. danke. alles liebe
glockenblume
glockenblume | 26.01.2012
15 Antwort
ihr versteht net was ich meine
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
16 Antwort
@ glockenblume.. ich habe beide und kenne die Verfasserin:-)
aladinchen
aladinchen | 26.01.2012
17 Antwort
@Williminchen1 Ja, und das ist MEINE Meinung. Gleiches Recht für alle. Ich finde die Frage nicht anstößig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
18 Antwort
ich finde sie auch net anstösig aber trauig das sowas öffendlich gefragt wird so in der art
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
19 Antwort
@Williminchen1 wenn ich dich richtig verstehe findest du das thema zu schwierig für die betroffenen als dass es öffentlich diskutiert werden sollte . naja da gilt wieder die goldene forenregel "man ist nicht verpflichtet zu antworten". aber deine sorge um die betroffenen ehrt dich natürlich
DerHasePaff
DerHasePaff | 26.01.2012
20 Antwort
ich habe keinen persönlichen seelenstriptease erwartet, oder verlangt. nur um ein einen satz oder vielleicht zwei gebeten und nur an die frauen gerichtet die darüber reden wollen und können. es hat sich viel getan in den letzten jahren im umgang mit diesem thema aber ich finde es könnte sich einfach noch mehr tun. und das wird nun dann passieren, wenn frauen sagen was ihnen gefehlt hat bei der betreuung von klinikpersonal, freunden u familie . dazu wollte ich einfach beitragen mit einem kleinen artikel .
glockenblume
glockenblume | 26.01.2012
21 Antwort
@DerHasePaff ja genau so meinte ich das habe mich wohl halt falsch ausgedrückt
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
22 Antwort
@glockenblume Das Personal im KH war absolut nicht freundlich. Ich hatte die Ausschabung und die Krankenschwestern meinten , dass ich meine Sachen packen soll und heimfahren soll. Das fand ich nicht so toll.Bin aber dann doch noch die Nacht über im KH geblieben, weil ich am Morgen noch die Untersuchung hatte. Wäre ja schwachsinnig gewesen am Nachmittag zu fliehen und dann am frühen morgen bei dem Arzt wieder zu sein, der im KH praktiziert.Es ist 30 km von uns entfernt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
23 Antwort
@glockenblume ist doch cool mit deinem artikel. ich mein auch nicht dass du nen seelenstriptease verlangst, nur für jemanden der nicht so offensiv mit seinen gefühlen umgehen kann oder damit nicht in der öffentlichkeit stehen will, wäre ne PN ne brücke die er zu dir schlagen kann. also ich wollte dich jetzt nicht in deinem vorgehen kritisieren, ich hatte gedacht es wäre vielleicht hilfreich darauf hinzuweisen.
DerHasePaff
DerHasePaff | 26.01.2012
24 Antwort
ich finde es keinesfalls geschmacklos, schon allein weil ich manuela´s einfühlsames tagebuch gelesen habe! Ich hatte eine ausschabung in der 12 ssw, es sollte mein erstes kind sein und war ein absolutes wunschkind. Ich war zur normalen kontrolluntersuchung und der gyn stellte in sehr sachlichem ton fest "da ist kein herzschlag mehr, lassen sie sich bitte von der schwester eine überweiung zur ausschabung geben." Ich hab mich wie betäubt angezogen und getan was er mir sagte. Auf dem weg zum krankenhaus hab ich dann langsam angefangen zu realisieren und in meine trauer mischte sich die hoffnung das im kh doch viel bessere geräte sind und die sicherlich schon den herzschlag meines krümels finden werden. Mir schlug dort eisige routine und gleichgültigkeit entgegen. Es wurde ein ultraschall gemacht um die diagnose zu bestätigen, diese unterlagen müssen sie noch unterschreiben und morgen früh nüchtern hier erscheinen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
25 Antwort
@glockenblume Mein Mann kam damit eher gut zurecht. Er hat mich getröstet, aber verstanden hat er das ganze nicht wirklich.Für ihn existiert das Kind irgendwie nicht. Wir wissen auch gar nicht, wo es nach der AS geblieben ist. Hier im Forum wurde mir gesagt, dass es höchstwahrscheinlich anonym beerdigt worden ist oder verbrannt?!? Mir hat es damals niemand gesagt, auch wieder so eine schlechte Erfahrung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
26 Antwort
ich kling mich aus kann das hier net lesen da ich es zu traurig finde.alles gute euch
Williminchen1
Williminchen1 | 26.01.2012
27 Antwort
Ich hatte eine vergleichsweise "harmlose" Fehlgeburt. Hatte nur Blutungen ohne Ausschabung. Was mir am meisten gefehlt hat, war Verständnis. Ich hatte die FG vier Tage vor Heiligabend. Von der FA bekam ich den tollen Satz: Sie sind doch noch so jung, sie können noch etliche Kinder bekommen. Und meine Ma sagte nur: Ach, da war doch eh noch nichts. Mehr Verständnis wäre echt toll gewesen. So, musste ich es für mich alleine ausmachen. Mein Mann kann eh schlecht über Gefühle sprechen, also viel der auch flach als Gesprächspartner.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
28 Antwort
den ganzen heimweg hab ich nur geweint und mich hilflos gefühlt wie ein kind. Am nächsten tag gab es die narkose und als ich wieder wach wurde hab ich mich völlig leer gefühlt. Nach 4 std wurde ich wieder entlassen, ohne das auch nur ein arzt oder eine schwester ein wort des mitgefühls gesagt hatte. Auch heute denk ich nach über 8 jahren noch viel an mein sternchen und hoffe das es ihm gut geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
29 Antwort
wie gesagt ich wollte keinem zu nahe treten oder mich hier an dem schmerz ander ergötzen. diese kinderwaren doch alle da. wir haben uns auf sie gefreut und unsere freude hier auch öffentlich geteilt, warum sollen wir unsere trauer nicht auch teilen . es ist auf jeden fall sehr interessant in welche richtung meine frage aufgefast würde und welche unerwartete diskussion daraus nun entstanden ist .
glockenblume
glockenblume | 26.01.2012
30 Antwort
@peggy2108 ich danke dir. alles liebe
glockenblume
glockenblume | 26.01.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Fehlgeburt durch multiple sklerose?
22.04.2009 | 3 Antworten
Kurzes stechen im Unterleib
12.03.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x