⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wer haftet?

lumieva
lumieva
01.12.2011 | 21 Antworten
mein sohn ist heute ausversehen auf die brille eines anderen kindes im kiga getreten und nun ist diese brille kaputt. die kindergartenleiterin meinte das die versicherung des kindergartens für solche fälle nicht zuständig sei und das ich mich an unsere haftpflichtversicherung wenden muss. jetzt wurde mir erzählt das diese dafür auch nicht aufkommen wird. ich muss allerdings morgen erst mal da anrufen. weiß jemand von euch wie das in solchen fällen so läuft mit den versicherungen? und sollte die versicherung für den schaden nicht aufkommen, bin ich dann verpflichtet die brille zu zahlen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
öhm, normalerweise hätte ich gedacht, das ist ein typischer fall für eure haftpflicht . warum sollte sie nicht dafür aufkommen?
ostkind
ostkind | 01.12.2011
2 Antwort
bis zum 7. lebensjahr sind die kinder oder ihr als eltern dafür nicht haftbar zu machen, also können keine schadensersatzansprüche gestellt werden, soweit ich weiß.. also hat sich das erledigt, welche versicherung zahlt..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2011
3 Antwort
Für Kinder unter . greift die Haftpflicht nicht. Eigentlich müsstest du nicht aufkommen, sondern das andere Kind hätte Pech gehabt . Standardbeispiel: Kind zerkratzt fremdes Auto: Der Halter bleibt auf dem Schaden sitzen!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 01.12.2011
4 Antwort
@ostkind: genau aus dem grund was knisterle grad schrieb! das wurde mir nämlich auch erzählt
lumieva
lumieva | 01.12.2011
5 Antwort
Schön . Wollte eigentlich nur ne Klammer zu machen, da kommt nen Smiley .
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 01.12.2011
6 Antwort
Bis zum 7. Lebensjahr sind Kinder schuldunfähig. Zahlen muss der Kindergarten wenn die Aufsichtspflicht durch die Erzieherin verletzt wurde. Das war sicher nicht der Fall also muss niemand an die Eltern zahlen. Wir haben für unsere Lütten eine Zusatzversicherung abgeschlossen die genau dann greift. Aber du musst nicht zahlen. Ist halt nur bissl blöd für die anderen Eltern. Rede doch mal mit denen vielleicht sehen die das ganz locker oder der Schaden der Brille wird sogar durch den Optiker kostenlos repariert. Viele Optiker bieten sowas gerade für Kinderbrillen an.
sorcki
sorcki | 01.12.2011
7 Antwort
mhm, nee, locker sehen die das leider nicht. die erzieher haben mir erzählt das die mutter von dem kind ganz schön im dreieck gehüpft ist als sie das mit der brille erzählt bekommen hat!
lumieva
lumieva | 01.12.2011
8 Antwort
vll hast du aber doch glück, denn in manchen versicherungen sind kinder unter sieben mitversichert . ist leider nicht bei allen so. ihr sagt zwar jetzt alle so "na, du musst nicht zahlen", ist auch richtig ABER wie würdet ihr es denn finden, wenn eurem kind etwas kaputt gemacht wird und ihr auf dem schaden sitzen bleibt? ich würde mich trotzdem darum kümmern, auch wenn es ein versehen war. lg
SusiTwins
SusiTwins | 01.12.2011
9 Antwort
also, hab grad mal bei meinem partner ganz schlau nachgefragt. ihr habt recht, gegenüber nicht-deliktfähign kindern besteht kein hapftpflichtanspruch. es gibt aber eine freiwille "haftpflichtversicherung" für die kleinen, bei der die versicherung trotz dass das kind nicht haftpflichtig ist, den schaden übernimmt. hatte nämlich grad gestutzt weil ich wußte, dass mein partner erst ne haftpflicht fürs kind abgeschlossen hat und die ja sonst sinnlos wär .
ostkind
ostkind | 01.12.2011
10 Antwort
normalerweise zahlt ihr das . sollte jedenfalls so sein
Maxi2506
Maxi2506 | 01.12.2011
11 Antwort
klar habt ihr irgendwo recht das ich das bezahlen muss. aber wenn eine versicherung haften würde lass ich das natürlich auch die versicherung bezahlen!
lumieva
lumieva | 01.12.2011
12 Antwort
Lia hat auch ne teure Brille, ich bin da auch nicht schlau geworden, wenn die mal kaputt gehen sollte . ich habe MEINE Haftpflichtversicherung jetzt erweitert. Denn die meisten Haftpflichtversicherungen beinhalten nur Glas, aber keine Brillen ansich LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 01.12.2011
13 Antwort
@lumieva Würde ich auch . ich hab für Lias Brille leider ca 140 Euro zahlen müßen und wenn die kaputt geht tanze ich auch erstmal im Dreieck .
Solo-Mami
Solo-Mami | 01.12.2011
14 Antwort
ALso, wenn ich meiner Omma die Brille kaputt mache, muss meine Haftpflicht das zahlen. Wenn meinKind meiner Omma die Brille zerdeppert, wenn ich dabei war, muss meine Haftpflicht zahlen. Wenn meineKind Ommas Brille zerhaut, wenn SIE dabei war, dann muss sie sich drum kümmern. ->Wenn dein Kind unter der Aufsicht der Erzieherin dem andern Kind die Brille zerhaut, dann ist entweder die Erzieherin nicht ihrer Aufsichtspflicht nachgekommen , dann handelt hier aber immernoch ein vorm Gesetz "nicht rechtsfähiges" Kind (
sommergarten
sommergarten | 01.12.2011
15 Antwort
Nachtrag: Was hat die Brille des andern Kindes dort zu suchen, wo man mit den Füßen hintreten kann? Dein Kind wird ja wohl nicht ins Gesicht des anderen getreten haben . Ich kenn das so: Wenn ein Kind die Brille absetzt , dann wird diese der Erzieherin überreicht. SOnst bleibt sie auf der Nase. Da muss also noch eine SItuation im Spiel sein, die das ganze für dein vermeintliches "Täter"-Kind sehr gut dastehen lässt; zB der andere fegt so wild herum, dass die Brille ihm von der Nase und deinem Kind vor die Füße rutscht. Also, das wäre dann sehr deutlich ein Missgeschick. Ich denke, die Umstände zählen auch, also frag mal nach, wie es überhaupt dazu kam, dass die Brille in Fußnähe lag. VLG
sommergarten
sommergarten | 01.12.2011
16 Antwort
die kinder haben wohl im bällebad getobt, dem kind ist dann die brille von der nase gefallen und in dem moment rannte grad zufällig leider mein sohn da lang und hat die kurve nicht mehr gekriegt. naja, mal sehen was mir meine versicherung morgen erzählt. ich bin der meinung wir haben das mit abgedeckt wenn die kinder unter sieben sind, aber sicher bin ich nicht .
lumieva
lumieva | 01.12.2011
17 Antwort
ich weiß noch nicht wie teuer die brille war. sie sieht allerdings sehr teuer aus!
lumieva
lumieva | 01.12.2011
18 Antwort
Bällebad und toben - das war jedenfalls keine Absicht! Da hätte meiner Meinung nach die Erzieherin sagen müssen: Wer ins Bällebad geht, setzt die Brille vorher ab! Lass dir mal auch sagen, was die Erziehrin der anderen Mutter erzählt hat - das macht ja auch was aus! Ich meine: Stell dir vor, deinem Kind hat wer die Brille zertreten: "Ihr Kind hat im Bällebad heute die Brille verloren und ein Kind ist aus Versehen draufgetreten" hört sich anders an als: "Der so-und-so hat Ihrem Kind die Brille kaputt gemacht!" Ich hoffe, du verstehst, was ich meine. Außerdem: Wie sollen denn die Kinder sehen, was unter den 300 Bällen liegt? Meiner MEinung nach hätte die Erzieherin präventiv die Brille einziehen müssen. Würde mich interessieren, wie die Sache ausgeht. VLG
sommergarten
sommergarten | 01.12.2011
19 Antwort
Meine Tochter hat mal das Handy meiner freundin kaputt gemacht. Mein kater das Auto vom Onkel von mir zerkratzt ja auch Katzen sind mit in der versicherung drin beides hat die Haftpflicht bezahlt. also melde es ihr die muss so was übernehmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2011
20 Antwort
sommergarten, ich werde es dich wissen lassen! morgen werd ich mich dann erstmal bei meiner versicherung schlau machen. danke mädels für die vielen antworten!
lumieva
lumieva | 01.12.2011
21 Antwort
das kommt darauf an, ob die erzieher das vermeiden hätten können oder nich..wenn ja greift die haftpflicht des kigas, wenn nich müssens die "täter"-eltern bezahlen..ne eigene haftpflicht würde nur greifen, wenn derartiges auch dazu abgeschlossen hat bzgl. kind unter 7
gina87
gina87 | 02.12.2011

ERFAHRE MEHR:

Wundspray, das haftet?
18.01.2012 | 12 Antworten
Diebstahl im Kiga wer haftet?
27.01.2009 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x