Wann würdet ihr eure Kids in den KiGa anmelden?

Brunette
Brunette
15.11.2011 | 12 Antworten
Hallo erstmal, die frage steht schon oben..
ich hab mic dazu entschlossen mein Kind (2 und halb Jahre) in den KiGa an zu melden. Weil ich arebiten wollte.
Ich wollte auf 400 Euro basis arbeiten. Jetzt hab ich mich erkundigt und festgestellt dass dann mein Wohngeld gekürzt wird u. mein Kinderzuschlag entfällt. Das sind zusammen 430 Euro. Dann bekommt noch mein Mann sein Gehlat. Da würde es sich gar nicht lohnen für mich arbeiten zu ghen. Jetzt hab ich das Problem dass ich mein Kind schon eine Woche in den KiGa angewöhnen war und es lief ganz gut soweit ich da gebleiben bin , heut war der 1. Tag wo ich ihn 1 Stunde allein gelassen hab und er hat die ganze Zeit geweint.
Mein Problem ist dass ich ihn eigentlich nicht so früh hin schicken wollte erst mit 3 jahren wie meinen ersten Sohn.
Aber wegen der Arbeit hab ich ihn hin gebracht.
Jett wollt ich mal eure Meinungen dazu hören. Wann würdet ihr eure Kinder in den KiGa schicken?
ich mein ich bin ja daheim und solang er noch keien 3 ist möchte ich ihn selber betreuen.
Was soll ich tun eurer Meinung nach soll ichs wieder abbrechen?
Ich muss sagen er hängt auch sehr an mir. ich kann ihn nicht mal bei meiner Mama lassen oder bei den schwiegereltern oder einkaufen gehn für 10 min. er lässt sich von niemanden berühigen außer von mir oder meinem mann.
Würde gern eure Meinung hören.
Lg. Brunette
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi
Wenn es sich vom geld her nicht lohnen würde, würde ich den kleinen zuhause lassen .. oder nur paar std die woche hinbringen! Mia wird auch erst mit 3 jahren in kiga gehen! grad wie du schreibst, du hättest ihn lieber zuhause, du möchtest ihn betreuen! Was gscheites u evtl teilzeit kannst du dir ja dann noch immersuchen wenn die elternzeit rum is!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2011
2 Antwort
....
Ich denke ganz ehrlich das man sich den Luxus, 3 Jahre daheim zu bleiben, auch nur leisten kann wenn man von dem Gehalt des Mannes alleine leben kann! Wenn man das Kind schon mit 2, 5 in den Kiga geben kann und sich somit vom Staat unabhänig machen kann, sollte man diese Chance nutzen und nicht weiter auf Staatskosten leben! Sorry, für meine ehrliche Meinung, aber so sehe ich das!
Nicolino
Nicolino | 15.11.2011
3 Antwort
@Mommy_0809
danke ertsmla für deine antwort ;-) merke gerade dass ich so viel Tippfehler hab ja er würde da von 9- 9:30 bis 12 Uhr bleiben. was meinst du? is eigentlich net lang?
Brunette
Brunette | 15.11.2011
4 Antwort
also meiner ist mit knapp 18 monaten
in den kiga gegangen und es hätte nicht besser klappen können, ich bin dazu alleine und mache ne fortbildung, weil ich eben weg vom doofen staat will, seh ich so wie nicolino...und wozu da noch länger zuhause bleiben, außerdem ist es viel leichter die kinder im frühen alter dran zu gewöhnen als enn sie älter sind...meiner konnte am 3. tag schon für ne halbe stunde allein bleiben und hat mich mal so gar nicht vermisst gehabt haha.. er geht jetzt 9 stunden, da ich zwar ne teilzeitfortbildung ma che, allerdings für alle prüfungen auch zeit zum lernen brauche und das ist schön er freut sich er spricht super viel und ist sehr sozial, also ich würde es immer wieder so früh machen, egal ob man es sich leisten kömnnte zuhause bleiben zu können... uppps soviele tippfehler, sorry..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2011
5 Antwort
...
Meine große Tochter ging mit 11 Monaten in die Kita - nach einem Jahr Elternzeit musste ich wieder arbeiten. Sie hat davon wirklich profitiert. Die Kleine jetzt ist 12 Monate und ich gewöhne Sie gerade ein. Sie weit auch, wie fast jedes KIND. Dennoch, ich rate Dir um GOTTES WILLEN nicht anzubrechen. Dein Kind weiß ja gar nicht, was das ganze SOLL?! Er wird sich daran gewöhnen, wie jedes Kind.
deeley
deeley | 15.11.2011
6 Antwort
...
Meine Zwillinge kommen mit 3 Jahren von 8 - 12 Uhr in den KiGa.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2011
7 Antwort
@Zwillinge_2010
und warum hast du dich entschlossen sie erst mit 3 jahren hin zu schicken? auch weil du die ersten 3 jahre für sie da sein möchtest?
Brunette
Brunette | 15.11.2011
8 Antwort
@Brunette
Hab dir eine private Nachricht geschickt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2011
9 Antwort
...........
Lass deinen Kleinen auf jeden Fall in der Kita! Ich bin auch eine Mama, die sich jedes mal vornimmt, drei Jahre Elternzeit zu haben. Bei der Großen war es kein Problem, mein Mittlerer musste mit 2 1/2 in die Kita, weil ich lange im Krankenhaus lag und unser jetzt 2-jähriger Jüngster ist total gelangweilt und unterfordert zu Hause. Hätte ich ihn mal lieber für die Krabbelgruppe in unserer Kita angemeldet. Ein Jahr muss er noch warten. Meine Nichte kam mit 2 in die Kita und fühlt sich super wohl. Es wäre toll, wenn alle Kitas ab 2 Jahren wären. Das ist einfach das optimale Alter für den Kigastart.
Noobsy
Noobsy | 15.11.2011
10 Antwort
hi du
Ich musste nach 1 Jahr bzw 14 Monaten wieder arbeiten gehen. 1 Jahr war er dann noch bei meiner Mam, die zu der Zeit als Tagesmutter gearbeitet hat. Seit Ende August geht er auch in den Kindergarten- also mit 2 Jahren und 2 Monaten. Ich arbeite selber dort, aber in einer anderen Gruppe. Mein Kleiner hängt auch sehr an mir und er hat sehr geschrien und geweint wenn ich gegangen bin , aber nach ca 2 Wochen hat er aufgehört früh zu weinen, als ich ging und inwzischen weiss es genau, dass ich auch in einer anderen Gruppe dort bin und dass er mittags mit zu mir in die Gruppe kommen darf, vorher nicht. Ich persönlich würde dir raten, die Eingewöhnung nicht abzubrechen, da sie sonst in einem halben Jahr noch schwieriger verlaufen könnte. Wieso lässt du ihn nicht zb an 3 Tagen die Woche für 3 Std oder sowas in der Kita! Kindern in dem Alter finde ich profitieren auf jeden Fall davon!! LG
Deluxe-Lady
Deluxe-Lady | 15.11.2011
11 Antwort
...
naja, so ein hin und her kann schon prägen... ich würde die eingewöhnung jetzt nicht kaputt machen wollen weil ich mir auf einmal unsicher bin... ich würde mein kind im kiga lassen...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 15.11.2011
12 Antwort
wenn ihr
jetzt in der Eingewöhnung seid dann höre auf keinen Fall auf damit.Dein Sohn wird nicht verstehen warum er jetzt nicht mehr in den Kindergarten gehen darf. Es ist völlig normal das dein kleiner weint wenn du gehst-das zeigt dir aber auch wie eng die Beziehung ist. Warum schickst du ihn nicht nur halbtags in den Kindergarten??Die Kita ist sooo wichtig für die Kinder und sie lernen deutlich mehr wenn sie unter Kindern sind als immer nur zu hause. Ich habe meinen Sohn mit 12 Monaten in die Kita geschickt.1. weil wir es uns finanziell nicht leisten konnten länger zu hause zu bleiben und 2.weil wir davon überzeugt sind das sich der Besuch im Kindergarten nur positiv auf die Enwticklung des Kindes auswirken kann. Zudem habe ich schon sehr oft die Erfahrung gemacht das je länger Kinder zu Hause waren umso schwieriger war die Eingwöhnung für die Eltern und das Kind. Gönne ihm die tolle Erfahrung in den Kindergarten zu gehen und dort viele Freunde zu finden....
pittiplumps
pittiplumps | 15.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Ab wann rasieren sich die Kids heute ?
12.01.2014 | 30 Antworten
Wann im Krankenhaus anmelden?
30.01.2012 | 15 Antworten
wann zur Geburt anmelden?
27.12.2011 | 11 Antworten
Kiga,Strafe bei nicht hören!
21.12.2011 | 113 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading