Brauch mal Meinungen von Außen

131008
131008
03.11.2011 | 15 Antworten
Hallo Ihr Lieben..

Muss mal bissl was loswerden..

Und zwar hat am 24.10 meine schwägerin eine gesunde Tochter zur Welt gebracht ...

Eigentlich ein Grund zur Freude nach 1 Fehlgeburt und einer 2 ssw die fast im desaster geendet ist aber doch noch gut gegangen ist und Ihr eine Kleine Tochter geschenkt wurde...

Nur leider ist alles sch... (traurig03)

Meine schwägerin hat sich total "verändert "..

Sie keift jeden An KEINER darf das Kind anschauen geschweige den halten und ich meine Auch wirklich keiner auch nicht Ihr Freund und Vater vom Kind..

Die Krönung ist jedoch die panische angst vorm Kindstod..

Es darf bei Ihr In keinem Raum über 18 Grad sein . Ihr freund muss den ganzen Tag in jedem Raum tempi messen ob es nicht über 18 grad sind..

Sie stereliiert Ihre Flaschen den ganzen Tag denn wenn die Flasche 2 stunden nach dem sterlilisieren gestanden ist muss man sie vor benutzen nochmal reinigen..

Mittwoch abend ruft sie an bei meiner schwiegermuaufgelöst und sagt die kleine ist Im KH auf Intensiv..

Also meine schwiegermu los gedüst...Ich muss dazu sagen meine schwägerin wohnt von uns und unserer schwiegermu 180km weiter weg...

Also schwiegermu los gedüst und was war nix intensiv die kleine hötte normal sofort wieder raus gedürft nur meine schwägerin meinte die kleine stirbt sie erstickt .. Sie hatte jedoch nur Blähungen...

Am anfang dachte ich wie crazy aber so langsam mache ich mir ernsthafte Gedanken (traurig02)

Als meine schwiegermutter sie aus dem KH nach dem "Fehlalarm " abholte kam die Krönung...

Meine schwägerin meinte Plötzlich im Auto zu meiner schwiegermu sag mal spinnst du hier hat es mehr als 18 grad mach sofort das Fenster auf die kleine erstickt usw Und was meiner schwiegermu einfalle das sie der schwägerin nicht mitgeteilt hat das man bei ihrem auto Die gard zahl nicht einstellen kann ... Und ob meine schwiegermutter den wohle das das kind stirbt..was war das ende sie ist raus aus dem auto und hat sich mit de kind ein taxi genommen (traurig01) und meiner schwiegermu musste alleine nach hause fahren (traurig01) ...Armer Taxifahrer ...

Meiner schwägerin wurde an dem Tag als der Fehlarlarm war psychologisch betreut weil selbst die Ärzte merkten das da was nicht stimmt..

Mensch was ist denn los ??? Ich versteh sie gar nicht....

Sie ist hysterisch schreit , sie geht nicht mit der kleinen raus da hat es ja keine 18 grad...

Ich sag es euch meiner schwiegermutter graut es schon wenn die kleine mal wirklich Krank wird...

Ich habe wirklich so langsam das Gefühl meine schwägerin dreht durch..

Wir können nicht mehr ..

Und bitte glaubt mir ich übertreibe nicht , es ist eigentlich noch viel schlimmer nur beim schreiben kann man den ernst der Lage nicht so gut im schrieben ausdrücken...

Ich habe sie schon drauf angesprochen darauf hin hat sie mich wüst angeschrien und arg beschimpft.. seitdem will sie keinen Kontakt mehr zu mir..

Kennt jemand eine ähnliche Situation.. ???

(traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
hat deine schwägerin eine nachsorgehebamme? ich würde sie mal an deiner stelle anrufen und ihr die situation schildern. danach kann sie sich selber ein bild machen und enstprechende schritte in erwägung ziehen. ausserdem kann sie deine schwägerin eventuell etwas beruhigen ...sofern eine vertrauensbasis vorhanden ist. in diesem fall würde sie ganz bestimmt öfters hausbesuche machen und ausfühlriche gespräche mit ihr führen. ansonsten gilt das selbe für ihr kinderarzt und frauenarzt. sehr bald anrufen um termin bitten und über diese sache erzählen. sie werden dann mit ihr ganz anders reden, wenn sie vorbereitet sind und können sich ebenfalls ein bild machen und sie beraten. das beste wäre natürlich, wenn der vater des babys auch eingeweiht wäre. ich denke, die einzige chance besteht darin, dass ihr jemand hilft, der in ihren augen als kompetent gilt. und auch dann wird es nicht ganz so einfach auf anraten funktionieren. wünsche dir viel glück! lg, mameha
mameha
mameha | 04.11.2011
14 Antwort
Ich kenne eine ähnliche Situation,
in der die Mutter ebenso auf die Beschützerrolle fixiert war. Sie bewachte ihr Kind ständig, wirklich immer! Der Junge ging mittlerweile in die Schule und seine Mutter stand am Rande des Schulhofes und paßte auf. Als ihr Sohn sich mit einem gleichaltrigen Klassenkameraden kabbelte und die Mutter des Kontrahenten die beiden trennte, ging die besagte Mutter wie eine Furie dazwischen und schlug die andere Mutter auf dem Schulhof k.o. Danach folgte eine Strafanzeige und erst dann zog die Schlägerin eine psychologische Hilfe in Erwägung - auf Anraten des Gerichtes. Ich hoffe für euch als Familie und für deine Schwägerin, dass sie zu erreichen ist, bevor die Situation eskaliert. Sie wird es allerdings selbst wollen müssen. Da die Geburt erst 3 Wochen zurück liegt, würde ich mich noch etwas in Geduld üben. Die Neu-Mama muss sich erst in ihrer Rolle finden. Auch die Hormone überschlagen sich noch. Laßt ihr noch etwas Zeit und sucht dann vorsichtig das Gespräch. Alles Gute für euch alle!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
13 Antwort
..
@ Solo-Mami vielen Dank dann halt ich mich jetzt mal an IHn.. Ohne Hilfe geht es nicht zumal es ja von Tag zu Tag schlimmer wird... Ich Danke euch vielmals für eure Lieben Antworten..
131008
131008 | 03.11.2011
12 Antwort
@131008 Der Vater des Kindes kann sich an bestimmte Behörden wenden oder auch an den Kinderarzt. Dieser hat Telefonnummern und Adressen wo er sich speziell beraten lassen kann ... So wie Du die sache beschreibst braucht die Mutti tatsächlich Hilfe, um wieder ein Stück weit in Richtung Realität zu kommen
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.11.2011
11 Antwort
..
an @alle danke.. Ich frage mich nur wie ich das schaffen soll ... Sie flippt sofort aus bei jedem falschen furz.. Ihr freund naja der arme liebt sie und das kind und traut sich nichts zu sagen da sie ihm beim letzten mal in ihrem "anfall" gedroht hat das er das kind nie wieder sieht usw.. Das das Problem schwer wiegend ist ist mir langsam bewusst.. Hier gehts nicht um Lapalien sonder ja doch schon Um Kindswohlgefährdung Oder??? Oh menno ich bin jetzt schon am ende mit Ihr :( Zumal sie mich jetzt total abblockt ..
131008
131008 | 03.11.2011
10 Antwort
rie muß ganz dringend in psychologischer behandlung
Hängt mit geburt und vergangenheit zusammen
Smilieute
Smilieute | 03.11.2011
9 Antwort
Ich
empfehle Dir folgendes. Wenn niemand mit ihr über ihr ernst zu nehmendes Problem sprechen kann, dann schreib ihr einen Brief. Zeig ihr Verständnis für ihre Situation, um sie zu öffnen. Also dass es sehr verständlich ist, dass sie besorgt ist ect... Dann solltest Du ihr klar machen, was man beim Kind eigentlich alles falsch macht, wenn man überbesorgt ist: - fehlende soziale Kontakte: Sie wünscht sich später doch sicher Freunde für ihr Kind? - wenn sie mit ihrem Kind nicht rausgeht und es erst nach langer Zeit rauskommt, dann braucht es nur jemand anzupusten und schon ist es krank. Wie soll das Immunsystem denn ausreifen, wenn ihr Kind nie mit der Umwelt in Berührung kommt? Naja, und es gibt natürlich auch 1000 andere Gründe. Biete ihr zu guter Letzt an, dass du gemeinsam mit ihr einen Psychologen aufsuchst, damit sie sich ihre Ängste von der Seele reden kann. So würde ich es machen. Du steckst in einer schwierigen Situation - viel Erfolg!
andrea251079
andrea251079 | 03.11.2011
8 Antwort
...
Sprich am Besten mal ihren Freund drauf an, dass er ihr doch bitte gut einreden möchte, damit sie in Behandlung kommt. Mein Sohn ist heute 1 Monat alt. Klar hab ich auch Angst vor SIDS. Aber wir haben zB in unserer Wohnung auch wärmer als 18°. Wir wollen uns ja auch net den Arsch abfrieren. Gehts raus, wird mein Sohnemann schön warm eingepackt. Zu kalt soll ers ja auch nicht haben. Und immer alles sterilisieren ist eher negativ als positiv. Denn die Bakterien können dem Kind nur helfen ein starkes Immunsystem aufzubauen. Werden die Bakterien abgetötet, dann kann das Kind keine Immunstoffe aufbauen und dann wird das Kind erst Recht krank und so wie du die gute Frau beschreibst, wird bei ihr die Hölle los sein. Also: Freund drauf ansprechen. Bekannte, Familie, Freunde. Vllt können die ihr in einem ruhigen Gespräch klar machen, dass das so nicht gut gehen kann wenn das so weitergeht. Sie muss dringend in Behandlung! Hoffe es wird bald alles gut
Miyavi
Miyavi | 03.11.2011
7 Antwort
hey..
ohne das sie sich Hilfe sucht läuft da Höchstwahrscheinlich garnichts...sie hat so viel schon mitgemacht und hat leider noch nichts verarbeitet..Trauer, Angst und Unwissenheit spielen dabei eine Große Rolle!!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
6 Antwort
es gibt ne krankheit
die heißt schwangerschaftspsychose... das ist ne ne schizophrene psychose die gerade solche zuständ auslösen kann... sprecht mal bei nem arzt vor...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
5 Antwort
Trauma
oder irgendwas in der Art. Sie sollte ne psychologische Behandlung in Anspruch nehmen, um die Vergangenheit zu bewältigen und zu verarbeiten. Auf Dauer ist das Verhalten von ihr nicht gut fürs Kind LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.11.2011
4 Antwort
klingt behandlungsbedürftig
Das klingt nach einem ernst zu nehmenden Problem. Alles Gute!
Sicuri
Sicuri | 03.11.2011
3 Antwort
...
huhu, ich kenne leider, bzw. gott sei dank keine ähnliche situation..aber ich kann mir nur vorstellen, das irgendwie ein schalter in ihrem kopf umgelegt wurde der panische angst ausgelöst hat.. ich finde, sie sollte dringend ärztliche hilfe in anspruch nehmen.. aber wie soll man ihr das klar machen, wenn man nicht vernünftig mit ihr reden kann wa? ich finde es schon sehr krass, habe von sowas noch nie gehört.. vor allem nie über 18 grad... da is die kleine ja ständig dick eingepackt oder ? 18 grad sind ja auch nich grad warm..... echt krass...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
2 Antwort
ach du scheisse
scheint als wäre sie völlig durch den wind! sie sollte unbedingt in psychologische behandlung, aber wie man sie dazu bringen könnte...keine ahnung!
tate
tate | 03.11.2011
1 Antwort
ich finde deine schwägerin braucht dringend hilfe
du schreibst nicht vom vater...was ist mit dem?
Maxi2506
Maxi2506 | 03.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Brauche dringend Meinungen/Erfahrungen
12.03.2014 | 3 Antworten
Bauchnabel geht nach außen
24.08.2013 | 11 Antworten
Ich brauch mal eure Meinung.
02.12.2012 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading