Impfen Ja oder Nein?

Solo-Mami
Solo-Mami
03.11.2011 | 35 Antworten
Ich habe mal wieder eine Diskusion gelesen und ich persönlich kann es nicht nachvollziehen warum Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen. Denn sie können Kinderkrankheiten übertragen und noch ungeimpfte Kinder anstecken bzw. Erwachsene zum Überträger machen ...

Impft Ihr ??
Wenn nein, warum nicht ??
Wenn ja, impft Ihr alles ??

Freu mich auf viele Antworten und eine gesunde Diskusion, wenn eine kommt ;O)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ja die standard impfungen
aber keine extra gegen grippe, zecken oder ähnliches
Taylor7
Taylor7 | 03.11.2011
2 Antwort
HI
ja auch die Standartimpfungen.
SrSteffi
SrSteffi | 03.11.2011
3 Antwort
huhu
jaaaaaaaa und zwar alles, bis auf die grippe impfung meist wenn sie dran war waren sie schon erkältet und da es bei dem wetter schlecht ist das weg zu bekommen wird es sicher wieder nix.
katrin0502
katrin0502 | 03.11.2011
4 Antwort
hey
Klar impfe ich und habe schon impfen lassen. finley bekommt nächste woche erstmal seine letzte impfung, dann muss er erst wieder mit 1 Jahr. ja ich habe auch gegen alles was es gibt impfen lassen auch gegen rotavieren!!!und würde dies auch immer wieder tun. für mich ist es wichrtig das mein kind geschützt ist und wie du schon sagst ich andere kinder schutzen kann die noch net geimpft sind!!! lg jenny und finley 6 monate
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
5 Antwort
...
ein klares JA, WIR IMPFEN!!! wir haben alle impfungen ausser grippe und zecken machen lassen, alles andere ist in meinen augen unverantwortlich!!! wenn ich dann kommentare höre wie das z.b. seit so und so viel jahren das und das doch nicht mehr ausgebrochen ist bekomm ich nen dicken hals... die krankheiten sind deshalb nicht mehr ausgebrochen weil es viele verantwortungsbewusste menschen gibt die vorsorgen... da nehm ich lieber das risiko von impfschäden auf mich als das ich mir den schuh einer epidemie anzieh...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 03.11.2011
6 Antwort
...
ich lasse meine sohn auch impfen klar die standert impfungen und rotavieren und letzte woche hat er ne grippe impfung bekommen weil wir letztes jahr zweimal 3wochen mit grippe flach lagen. ich persönlich finde es wichtig ihn zu schützen.
sweetwenki
sweetwenki | 03.11.2011
7 Antwort
ich lasse meine kinder impfen
die normalen 6fach-impfungen und pneumokokken. kurz bevor mein mittlerer geboren wurde starben einige leute wegen pneumokokken und daher lasse ich diese impfen. hingegen grippeimpfungen lasse ich nicht machen, auch bei mir selber nicht. nur die zeckenimpfung lasse ich ab 5-6jahren machen, da unsere kids oft im wald sind und in der schule fahren sie oft mit dem rad in zeckenreiche gebiete. mein grosser hatte schon mal 2zecken und daher ist mir das schon wichtig, dass meine kids wenigstens gegen eine erkrankung geschützt sind.
fluketwo
fluketwo | 03.11.2011
8 Antwort
@zwergenmamilein
Ich hab mich vor Jahren mit Keuchhusten angesteckt, durch ein nicht geimpftes Kind. Ich wußte nicht dass ich Keuchhusten hatte, dachte es wäre ne verschleppte Bronchitis. Hatte Kontakt in der Zeit mit einem fast Neugeborenen ... kannst dir meinen panischen Anruf bei der Mutter vorstellen, als ich meine Diagnose endlich bekommen hatte. Haben ne ganze Zeitlang echt Bammel gehabt und die Mutter vom Baby hat bei jeden kleinen Husten des Babys Panik bekommen ... ich verstehs auch nicht, warum nicht alle Kinder geimpft werden Bei uns in der Kita ist auch gerade ne Keuchhustenwelle - hab heute erst den Zettel entdeckt :O(
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.11.2011
9 Antwort
@Solo-Mami
und genau das ist der grund warum wir gegen alles impfen lassen... ich hab als ich noch im kiga war nen freund von mir angesteckt dessen bruder war damals 8 monate alt und der papa hatte dann auch windpocken... ein nachbar meiner eltern hatte mit ca. 40 jahren kinderlähmung und war seitdem ein pflegefall, er wurde nie geimpft...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 03.11.2011
10 Antwort
ich impfe nicht und biin selbst nicht geimpft..
sowas ist völliger Quatsch da man die Krankheiten auch ohne Impfen bekommen kann.... Abgesehen davon hab ich lieber ein gesundes Kind wie hinterher eins das behindert ist oder in der Entwicklung zurück bleibt oder davon stirbt oder sonst was.. ich hab da viel mitbekommen da mein Papa sehr viele kinder und auch Erwachsene hat die Impfschäden haben das eine Kind ist nach einer Impfung gestorben usw.. und fallst du das Supertalent anschaust da war auch eine die nach einer Impfung fast erblindet ist.. aber es kann jeder tun und lassen was er will.. ich war immer das gesundeste KInd von allen ohne Impfen genauso wie meiner jetzt. der mit 1nem Jahr in den Kindergarten geht während alle nämlich dauerkrank sind war meiner bisher noch kein einzigesmal krank.. und wenn er mal was hat kann man alles homöopathisch behandeln
Baby_Xx
Baby_Xx | 03.11.2011
11 Antwort
@Baby_Xx
Die Wahrscheinlichkeit dass man an Kinderkrankheiten erkrankt und andere damit ansteckt und diese wiederum dauerhafte Schäden behalten ist bei ungeimpften Kindern 10 fach höher als Impfschäden. Ich weiß es gibt sie leider, aber die Zahlen sind gering zu den anderen - und da sind die nicht anerkannten Impfschäden schon mit dazu gezählt ... Ich persönlich finde es ehrlichgesagt unverantwortlich den Kindern und Erwachsenen gegenüber die noch nicht im Alter sind um geimpft zu werden bzw. der Impfschutz abgelaufen ist. Da ist Keuchhusten noch das harmloseste .... Keuchhusten war mal fast nicht mehr. Die Krankheitsrate in Deutschland erhöht sich wieder stettig in den letzten Jahren, weil es immer mehr Eltern gibt, die nicht impfen lassen. Die Zahlen der Impfschäden jedoch sinken ... und sie stehen Millionen von erfolgreich verabreichten Impfungen gegenüber ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.11.2011
12 Antwort
also ich
habe meinen sohn alles was bis jetzt dran war er ist 20 monate geimpft und was war, letzte woche hatte mein dickerchen dann die windpocken, zwar nicht so extrem, aber immerhin hat er sie bekommen, trotz impfung und nicht mal aus dem kindergarten..naja WINDpocken eben haha.. werde trotzdem immer wieder auh mal bei evtl folgenden kindern später impfen, weil ist mir doch lieber...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
13 Antwort
komisch
das ich keine Kinderkrankheiten bekommen habe obwohl ich mit welchen zusammen war.. ich bin nicht geimpft wie gesagt.. und wenn meiner mal sowas bekommt oder wundstarkrampf oder sonst was na und?? ist doch nicht schlimmes.. das geht innerhalb von ein paar tagen wieder weg , , , alles durch Homöopathie..
Baby_Xx
Baby_Xx | 03.11.2011
14 Antwort
@Baby_Xx
sorry wenn ich jetzt hart klinge... denk mal nach warum alles mögliche zurückging und warum du es vielleicht nicht bekommen hast... vielleicht waren um dich rum alle geimpft??? ich übernehm aber gerne die verantwortung für leute die es so sehen wie du...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 03.11.2011
15 Antwort
...
Mütter, die ihre Kinder nicht impfen lassen sind einfach nur verantwortungslos PUNKT Ich lasse mein Kind gegen das notwendigste impfen und finde das auch sehr wichtig ... In Amerika zb. wird ein Kind gar nicht erst in eine KITA oder Schule aufgenommen, wenn es nicht gegen das notwendigste geimpft wurde. Was auch richtig ist, finde ich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
16 Antwort
@Baby_Xx
Wenn Dein Kind an Wundstarkrampf erkrankt bzw an Tetanus ... dann läßt Du es behandeln. Was meinste was es da bekommt ?? Du kannst Deinem Kind natürlich ein halbes Jahr lang Kügelchen verabreichen und blos nicht vergessen ... oder du gehst auf Nummer sicher und Dein Kind bekommt eine Kombinationsimpfung, damit es wieder schnell und unkompliziert gesund wird. Tetanus/Wundstarkrampf ist eine zu ernste Angelegenheit um sie aus meiner Sicht pflanzlich anzugehen, wo man nicht sicher weiß dass es auch hilft
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.11.2011
17 Antwort
...
ich habe meiner Großen die 5-fach geben lassen, soweit ohne Probleme. Hat dann auch die MMR bekommen , auch ohne Probleme. Die Kleine hat nach jeder 5-fach Impfung mind. 1 Tag lang nur geschrien und ich war am Verzweifeln, das tu ich mir nicht nochmal an und schiebe seitdem die MMR vor mir her und werd sie auch in nächster Zeit nicht machen lassen. Tetanus sehe ich als Wichtig, allerdings find ich nicht, dass es schon so früh sein muss, denn wann verletzt sich schon ein so kleines Baby schon? Das fängt ja erst mit Krabbeln und Laufen an. Ich persönlich finde die anderen Impfungen nicht ganz so wichtig, Keuchhusten z.B. hat meine Freundin trotz Impfung bekommen, auch ihre geimpften Kinder! Naja, muß halt jeder für sich entscheiden...es gibt so viel pro und contra. Meine Freundin ist angehende Kinderärztin und Homöopathin und ihre Kinder sind im Moment nur Tetanus geimpft...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
18 Antwort
...
meine kinder sind gegen die sachen geimpft die von der deutschen impfkommission empfohlen werden. jedenfalls mein sohn, bei meiner tochter bin ich noch dabei. zusätzlich sind sie beide gegen rota viren geimpft.
sari01
sari01 | 03.11.2011
19 Antwort
@Solo-Mami
du also mein Papa hatte erst neulich in seiner Praxis so einen Fall wie mit Tettanus usw.. da gibt er was und dann ist auch wieder alles gut.. genauso wie bei ner Hirnhautentzündung, Krupphusten usw... geht alles viel besser mit Homöopathie und geht auch ganz schnell wieder weg.. das ist kein Märchen oder sonst was das ist eben so. ich bin damit aufgewachsen udn bei Kruppanfällen nie im Krankenhaus. da hat er mir was gegeben und nach 30 min war alles vorbei
Baby_Xx
Baby_Xx | 03.11.2011
20 Antwort
Impfen
Ich wäge seeeehr genau ab, was ich impfe und vorallem wann. Und diese Kombinationen verabscheue ich wirklich. Kein MEnsch hat 6 Erreger gleichzeitig im Körper, aber unseren Kleinsten werden 6 Erreger auf Mal gespritzt. Nein! Lieber einzeln oder bedeutend später. Zudem habe ich ein Problem damit, das Impfungen nicht so nachhaltig wirken wie das durchmachen einer Erkrankung , weshalb die Infektionen bei vielen "Kinder"krankheiten jett bei den Erwachsenen auftreten, teils mit besonders schweren Folgen. Durch das Impfen haben die Mütter keinen richtigen NEstschutz mehr, Neugeborene können infiziert werden, Komplikationen sind da sehr häufig. Ist ein Erreger weggeimpft, kann ein anderer, weit gefährlicherer in die freie Nische springen und zu mehr Todesfällen führen als die vorherige Krankheit. Als BEispiel: Masern und RSV, sind beide miteinader verwand, RSV kann nicht so gut angreifen, wenn der Masernvirus noch im Körper ansetzen kann. Sind Masern aus dem Körper geimpft, freut sich RSV und kann bedeutend besser angreifen als vorher. Vorher sind auch Kinder an RSV erkrankt, aber seit den Impfungen hat es angezogen. Meningokokken gibt es viele Stämme, geimpft werden kann nur gegen einen Stamm, der so gut wie garnicht vorkommt. Soll ich deshalb mein Kind dagegen Impfen lassen, wenn die Gefahr doch garnicht gebannt ist? Windpockengeimpfte Kinder haben nachher ein viel grösseres Risiko im Kindesalter an Gürtelrose zu erkranken als die ungeimpften. Was ist harmloser? Gürtelrose, die mit starken Schmerzen einhergeht oder Windpocken die einfach nur lästig jucken? Und so gehe ich jede Krankheit und ihre Impfungen, den Nutzen und Unnutzen durch und entscheide, ob oder ob nicht. Tetanus ist da auch so ein Beispiel: Tetanus wird durch ein Toxin ausgelöst, ein Gift, wie um himmelswillen soll man den Körper gegen ein Gift immunisieren? Als aktive Impfung kann ich es mir nicht vorstellen, vorallem, weil es auch nichts bringt aktiv immunisiert zu werden, wenn man sich evtl infiziert hat, aber was geschieht nach Verletzung? Man bekommt eine Spritze reingejagd. Eine passive Immunisierung, also mit Immunglobulinen, die bereits mal gegen das Gift gekämpft haben und es so einfach aus dem Körper raustransportieren können erscheint logischer. Die jenigen, die etwas mehr übder den Sinn und Unsinn von Impfungen wissen möchten, sollten sich entsprechende Bücher von Dr. Martin Hirte mal besorgen und lesen.
Rhavi
Rhavi | 03.11.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

nach impfen arm dick hart und rot
08.01.2014 | 14 Antworten
Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Und schon am Schimpfen ;-)
24.02.2012 | 7 Antworten
Impfen
06.05.2011 | 11 Antworten
Impfen mit 8 Wochen! Was meint ihr dazu?
29.04.2011 | 22 Antworten
Wer hält Kinder beim Impfen fest?
15.09.2010 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading