China: Wieder ein Kind 2 Mal überfahren :(

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.10.2011 | 16 Antworten
Unfassbar, aber kurz nachdem die kleine YueYue (†2) von 2 Autos überfahren wurde und 1 Woche später an den Verletzungen verstarb, wurde wieder ein kleiner Junge namens Xiong Maoke (†5) von einem Schwertransporter überfahren. Und dieses Mal sogar mit Absicht, um Kosten zu sparen. Der fahrer des LKW gab bei der Vernehmung an, dass er ihn nicht sah und nachdem er merkte, dass der Junge noch lebte, legte er den Rückwertsgang ein und überfuhr den Jungen ein zweites Mal, um sicher zu gehen, dass er stirbt. Die Beerdingungskosten wären nur ein Bruchteil von dem, was sonst auf ihn zugekommen wäre, wenn der Junge ins KH gekommen wäre.

Das ist doch wirklich unfassbar, was in der heutigen Zeit los ist, oder ?
Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen, wie Menschen so herzlos sein können, nur weil es ums Geld geht. Ist denen denn das Geld wichtiger, als das Leben eines Kindes ? (wut)
Ich möchte gar nicht wissen, was sonst noch so für schreckliche Dinge auf unserer Welt passieren, nur weil den Menschen das Geld wichtger ist, als ein Leben.

Mich beschäftigt der Unfall der kleinen YueYue schon seit Tagen und irgendwie bekommen ich das nicht mehr aus meinem Kopf. Meine Kinder sind im gleichen Alter dieser beiden chinesischen Kinder und ich fühle mich so schlecht, so schrecklich traurig wenn ich an die armen Eltern denke. Ich kenne diese Kinder und deren Familien ja gar nicht und trotzdem habe ich eine grosse Wut im Bauch. Deswegen musste ich das jetzt mal hier schreiben und mich würde mal interessieren, wie es euch geht, wenn ihr sowas lest. (tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@kiska86
so lange jemand "wirklich" lebt, das heißt alles noch mitbekommt u.s.w. , ist es wohl klar das er weiter leben möchte. ist er allerdings hirntot o.ä., wäre das für mich wieder etwas ganz anderes. aber eigentlich war es ja auch gar nicht das thema dieses threads. dann könnte man ebenso gut mal wieder einen anderen aufmachen wo es um abtreibung geht und dann geht das hier wieder richtig los. ich selber würde es nicht machen, aber wenn bestimmt gründe vorliegen kann ich es vollkommen verstehen. aber darüber hat jeder eine andere meinung.
SusiTwins
SusiTwins | 26.10.2011
15 Antwort
...
leider ist das dort so. Könnte auch vor Wut heulen. Wenn man dort ein Kind nicht will kann man es einfach wie Müll entsorgen -Straffrei!! In vielen Ländlichen Regionen gibt es Private Waisenhäuser für diese Müllbabys -dort geht tatsächlich jeden Tag jemand über die Müllplätze und sammelt die Baby auf. Ganz viele der Babys sind behindert. Da es dort die Ein-Kind-Politik gibt will natürlich niemand ein Behindertes Kind. Das stört das ansehen. So wird so ein Baby also entsorgt und darauf gehofft das das nächste Kind gesund ist oder das richtige Geschlecht hat. Einfach nur Schrecklich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2011
14 Antwort
@SusiTwins
ich finde jede art von abtreibung schlimm, auch wenn die frau vergewaltigt wurde, natürlich ist das schrecklich keine frage, aber was muss für ein zufall sein das sie dann schwanger wird. und ist nicht sie es, die dem vergewaltiger gleich tut wenn sie das kind tötet...was nun nichts dafür kann...dabei tut sie es aus rache, aus vergeltung und ein krankes baby umbringen, nun die meisten gehen selber weg, bevor sie gebohren werden und dennoch sollten sie chance haben, die wenige zeit leben zu dürfen, die ihnen noch bleibt. das ist nichts anderes, als wenn jetzt jemand im krankenhaus liegt, mit dem geist da ist...aber ohne geräte nicht leben kann...mit den geräten gehts ihm aber gut..würdest dennoch die geräte abschalten oder würdest du ihn leben lassen? solange wie nur möglich??
kiska86
kiska86 | 26.10.2011
13 Antwort
@SusiTwins
ist aber das gleiche. denn auch aus dem embrio wächst ein kind. nur das da die leute nicht nur vorbeigehen, sondern es womöglicgh noch befürworten, das die mama ihr kind umbringt, schon mal ein video von ner abtreibung gesehen? bei den meisten schlägt schon herzchen, es hat sich schon festgekrallt, es freut sich es lebens genau wie dieses 2jährige mädchen doch dann kommt jemand und reißt eses asus dem leben, einfach so oftmals kämpft es so wie das mädchen, doch es wird umgebracht. es ist wehrlos so wehrlos wie dieses mädchen auf der straße, es konnte sich nict selbst aufhelfen genao wie das ungebohrene nichts machen kann... es ist das selbe, es sind beides schlimme taten wer sofort jemand hingerannt und hätte das , ädchen aufgehoben, könnte es noch leben. aber es hat niemand was getan, genau wie beim ungebohrenen niemand was tut. für mich ist das selbe, du kannst ja denken was du möchtest. beides ist grausam, und ich wünsche mir das sowas schreckches nicht passieren würde
kiska86
kiska86 | 26.10.2011
12 Antwort
@kiska86
nicht jede abtreibung passiert aus einem "unfall" heraus. du verurteilst damit doch genau so die frauen/mädchen die ein kind aus anderen gründen nicht bekommen möchten. willst du einem mädchen/frau verbieten ein kind nicht zu bekommen, was zum beispiel durch eine vergewaltigung gezeugt wurde? einer mutter, die in der ss erfährt, dass ihr kind sofort nach der geburt sterben würde, weil es z.b. krank ist? war man sich vorher im klaren und verhütet nicht, nimmt eine schwangerschaft in kauf, verstehe ich deinen standpunkt ganz klar, aber man muss auch anderes in betracht ziehen. und den meisten frauen wird es nicht leicht fallen diesen schritt zu gehen.
SusiTwins
SusiTwins | 26.10.2011
11 Antwort
@Jinja87
ich hätte es mir nicht ansehen sollen...mich verfolgt es seither und muss immer wieder daran denken. :( mein Sohn ist genauso alt... einfach unfassbar....bin absolut sprachlos.
Corie
Corie | 26.10.2011
10 Antwort
***
Ich habe mir das Video gerade erst angesehen und mir laufen die Tränen nur so
Jinja87
Jinja87 | 26.10.2011
9 Antwort
@linda1986
aber sicher was völlig anderes, diese embrionen leben aber dennoch, ob im körper der mama oder nicht macht dich keinen untersch, fakt ist sie leben, und haben ein recht drauf. und mit lebensfähig nun das kind was überfahren wurde, hätte auch nur im kh überleben könne , so wie das baby im körper der mama, der fahrer hat aber gesagt ne passt nicht und hat dem kind nicht mal diese chance gelassen, er hats umgebracht indem er es noch mal überfuhr. genau wie die mama die abtreibt, sie sagt es war ein unfall unpassend, lässt es wegmachen und nimmt ihm damit die chance auf ein leben. ist beides völlig gleich..nur das über eine geweint wird das andere aber vergessen wird. aber ich weiß sowas möchte man hier gar nicht hören, man möchte das gar nicht betracht ziehen.
kiska86
kiska86 | 26.10.2011
8 Antwort
@kiska86
den mord an einem kind, kann man doch nicht mit einer abtreibung vergleichen. ich spreche mich ganz sicher nicht dafür aus, aber das ist was völlig anderes. hast du dir das video angesehen? ein kleines mädchen wird überfahren, bleibt liegen, leute gehen vorbei, es wird erneut überfahren, weitere leute laufen vorbei...bis endlich mal jemand das kind von der straße nimmt. nun sag mir nicht, dass es das gleiche ist, als wenn jemand ein wenige wochen altes embryo abtreibt!!!
SusiTwins
SusiTwins | 26.10.2011
7 Antwort
***
Da verschlägt es einem echt die Sprache, wie grusam leider viel zu viele Menschen sind. Ich habe hier ja gestern schon von der Mutter geschrieben, die ihrem Säugling die Kehle durchtrennt hat. Jetzt das mit dem "Unfall" der Kinder. Ich kann so etwas absolut nicht nachvollziehen. In mir steigt danne infach nur eine Mischung aus Hass, Wut und purem Entsetzen auf. Natürlich auch Trauer. Mein Sohn ist auch gerade zwei geworden, wenn ich an sowas denke... Das darf man gar nicht
Jinja87
Jinja87 | 26.10.2011
6 Antwort
@kiska86
Abtreibung ist doch was VÖLLIG Anderes...ausserdem sind die Embryonen ausserhalb des Körpers noch nicht lebensfähig und deswegen find ich nicht das es Mord ist...das was da gerade in China passiert ist vieeel schlimmer...
linda1986
linda1986 | 26.10.2011
5 Antwort
@LiselsMama
ja, dieses Video hat sich auch in meinem Kopf eingebrannt...musste so sehr weinen. Auch die vielen Menschen, die das Mädchen einfach liegen gelassen haben...gehören bestraft. Wie kann ein Mensch so eiskalt sein...ich kanns einfach nicht verstehen...würde so etwas auch bei uns passieren? würde keiner helfen, nur weil jeder so sehr mit sich selbst beschäftigt ist? ich kann es nicht glauben....sind die Menschen in China wirklich so anders?? Wäre dem armen Mädchen vielleicht früher geholfen worden, dann wär zumindest verhindert worden, dass ihr der zweite LKW über die Füße fährt und vielleicht hätte wirklich auch ihr Leben gerettet werden können. ich hoffe wirklich, dass ich die Bilder bald aus meinem Kopf bekommen, mich hat schon lange nichts mehr so sehr beschäftigt :(
Corie
Corie | 26.10.2011
4 Antwort
ja traurig sowas
nur wenn ihr von schrcklichen dingen sprecht, nun tagtäglich werden auch hier in deutschland unschuldige kinder abgetrieben nur weil sie nicht ins leben der mutter passen, aberda schreit keiner auf...denn fdas ist ja was anders, aber wisst ihr auch diese kinder habenein recht auf leben gehabt. ich wundere mich über eure doppelt moral, denn sind die ungebohrenen nich die wehrlosesten, aber dass möchte man nicht sehen..über nen autofahrer der ein kind totfährt über ne mama die ihren baby den hals durchschneiden schimpft ihr, denn sie haben dem kind das leben genmmen, aber über eine frau die ihr kind abtreibt sagt ihr nur, ist doch ihre sache, dabei hat auch dieses winzge kind gelebt. ich finde jedes kind hat ein recht auf leben und es st ein riesen verbrechen dieeses bewusst zu beenden, zum eignen vorteil, und über den lkwfahrer solltet ihr so urteilen wie über ne , utter di abtrieb, denn im endeffekt ist das nichts anderes, zu eignen vorteil halt.
kiska86
kiska86 | 26.10.2011
3 Antwort
@Corie
Ich verschlinge alles, was es über die kleine YueYue zu lesen gibt und ja ... sie ist eine Woche nach dem Unfall an den Verletzungen gestorben. Ich bin durch Zufall auf das Video gestossen und als ich sah, was da geschah, musste ich weinen. Dieses Video hat sich in meinem Kopf festgebrannt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2011
2 Antwort
Hallo...
ich kann Deine Wut sehr gut nachempfinden. Mir ergeht es genauso. Ich hatte mir das Video vom "Unfall" des Kleinen Mädchens angesehen und seither verfolgt es mich richtig. Mein Kleiner ist auch 2 Jahre alt...und ich muss seitdem jeden Tag an das arme Mädchen denken und auch an die Eltern, was diese durchmachen müssen...nur weil es so eiskalte, berechnende Menschen gibt. Wusste auch bis dato noch nicht, dass das kleine Mädchen gestorben ist :( Einfach schrecklich, was es für Menschen gibt. ich bin absolut fassungslos...aus welchen niedrigen Beweggründen ein Kind getötet wurde!! Diese Menschen sind Mörder und sollen lenbenslang hinter Gittern!! unfassbar
Corie
Corie | 26.10.2011
1 Antwort
...
weiß grad nicht wie ich das ausdrücken soll. der tod eines kindes ist schon schlimm genug, aber wenn so etwas mit absicht oder eigenes verschulden geschieht , danach nachbarn u.s.w. befragt werden und ich dann höre "ja, die kamen uns schon immer komisch vor, wie sie mit den kindern umgegangen sind"...dann fragt man sich wirklich, warum diese leute dann nichts unternommen haben? wenn der hausflur zugestellt ist u.s.w dann wissen se genau wo se anrufen müssen und sind ganz fix, aber wenn se jeden tag ein kind weinen hören wird das ganz schnell überhört. sowas macht mich wirklich wütend!!! vorallem wenn das jugendamt schon eingeschaltet wird und die es nicht für nötig halten mal "richtig" nachzusehen. unfälle können passieren, aber alles andere darf nicht sein. lg
SusiTwins
SusiTwins | 26.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading