wie mit der trauer umgehen

stern89
stern89
01.09.2011 | 13 Antworten
weiß einfach nicht wie ich mit der trauer meines freundes umgehen soll.
seine geliebte tante (sehr liebe frau) war im urlaub kippte um dann wurde im kh in der türkei ein gehirntumor festgestellt sie musste gleich operiert werden das war vor ca einer wochen nun ist sie schon tot bzw hirntod am sonntag werden geräte abgeschalten ging alles ganz schnell.
alle sind am boden...
ich weiß einfach nicht wie ich mit der trauer von meinem freund umgehen soll, gebe ihm seine zeit die er alleine braucht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@deeley
na ja ist ja jeder anders ;) wär ja auch schlimm wenn nicht. ich bin ein mensch der dinge ins auge sehen muss/kann auch wenns was sehr sehr schlimmes ist. lieber mach ich mir gleich klar dass etwas vorbei ist als wenn ich mir hoffnung mache und es dann zunichte gemacht wird. dann ist es noch schlimmer.
larajoy666
larajoy666 | 01.09.2011
12 Antwort
@deeley
sprechen auch immer von dem wunder und hoffen obwohl wir wissen das sie eigentlich schon tod ist und nicht mehr aufwachen wird:-(
stern89
stern89 | 01.09.2011
11 Antwort
@larajoy666
JEDER weiß doch, dass HIRNTOD gleich TOD bedeutet, aber ich bin da eben ein Mensch, der sich Wunder wünscht. Mir hilft der Glaube, diese schlimmen Dinge langsam an mich heran zulassen. Hoffnung, mach es mir persönlich einfacher. Manchmal ist es doch schon eien Erleichterung diese Dinge zu ertragen, wenn man weiß, der JENIGE hat nicht gelitten. Ach egal ...
deeley
deeley | 01.09.2011
10 Antwort
@larajoy666
Du, ich weiß das alles ... ich glaube auch nicht an ein LEBEN danach - man möchte es aber gerne, so ein LEBEN danach. Ich zumindest, obwohl ich weiß dass es das nicht geben wird. Und, ich weiß auch, dass Sie nicht mehr aufwachen wird ... aber es sind schon seltsame DINGE passiert. Es war ja nur ein Funken Hoffnung, den muss man doch nicht gleich ausblasen.
deeley
deeley | 01.09.2011
9 Antwort
@deeley
ach ja und wenn jmd hirntod ist kann der jenige ´nciht mehr aufwachen da geschieht kein wunder mehr. da sollte man den hinterbliebenen keine hoffnung machen.
larajoy666
larajoy666 | 01.09.2011
8 Antwort
@deeley @stern89
naja an ein leben nach dem tod glaube ich nicht. das ist schlimm wenn ein so junger mensch sterben muss. so ungerecht. vor allem für die kinder und die eltern ist das die hölle. ich kenne das, mein vater ist auch mit 42 gestorben als ich 17 war. dafür gibt es keine worte! oh je das ist sehr schlimm einem seiner liebsten menschen so eine nachricht zu überbringen. für mich war das beide mal total schlimm das basti zu sagen. aber lieber sag ich s ihm wenn wir im selben raum sind als wenn er übers telefon erfährt sag ich mir immer. drück euch!!
larajoy666
larajoy666 | 01.09.2011
7 Antwort
@deeley
naja, sie ist hirntod also funktioniert alles nur noch weil geräte laufem am sonntag werden sie abgeschalten und dann wird sie von uns gehen...
stern89
stern89 | 01.09.2011
6 Antwort
@stern89
Ja, da ist Sie leider nicht ALT geworden. Es tut mir wahnsinnig LEID, ehrlich - ganz besonders für IHRE Tochter. Da möchte man doch ehrlich ein ein LEBEN DANACH glauben, oder? Noch lebt Sie ja ... vielleicht geschieht noch ein Wunder!?
deeley
deeley | 01.09.2011
5 Antwort
@deeley
erfühltes leben ... sie war erst 43 jahre alt und hinterlässt eine 14 jährige tochter und ein erwachsenen sohn dann werde ich einfach für ihn da sein !!!!
stern89
stern89 | 01.09.2011
4 Antwort
.....
Sei da, höre ihm zu, aber erdrücke Ihn nicht mit Zuwendung. Er wird es überwinden, auch wenn es lange dauern kann. Komisch ... manchmal ist das Leben so ungerecht. Ich hoffe, seine Tante hatte zuvor ein erfülltest Leben. Erinnere IHN an schöne Momente mit seiner Tante.
deeley
deeley | 01.09.2011
3 Antwort
@larajoy666
musste es ihm gestern auch sagen... war schlimm für mich. bei uns im kreis der familie uns freunde ist zur zur zeit so viel schlimmes passiert
stern89
stern89 | 01.09.2011
2 Antwort
von meinem mann sind
innerhalb 10 monate oma UND opa gestorben. ich war jedesmal diejenige die es ihm sagen musste. er zieht sich da immer recht zurück und will net über seine gefühle sprechen. ich hab ihm da seine zeit gegeben hab mich net aufgedrängt aber hab ihm immer wieder gesagt dass ich für ihn da bin.
larajoy666
larajoy666 | 01.09.2011
1 Antwort
mhh
ich denke es wird ihm helfen wenn du einfach für ihn da bist. Wenn er reden möchte hör ihm einfach zu wenn er das aber nicht möchte sondern eher ein bisschen zeit für sich braucht gib ihm die zeit.
Nicki08272
Nicki08272 | 01.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Mein Mann trauert nicht
25.01.2014 | 13 Antworten
Trauerkleidung tragen
06.01.2014 | 11 Antworten
Trauer um eine Erzieherin
26.10.2013 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading