Bei unserem 3 1/2-jährigen Sohn müssen die Polypen raus Kann mir jemand aus Erfahrung berichten?

LittleGangster
LittleGangster
16.08.2011 | 12 Antworten
Hallo Miteinander,

unserer 3 1/2-jährige Sohn hustet sehr viel und ist sehr oft verschnupft. Nun sollen die Polypen bei ihrm raus laut HNO Arzt wo wir heute waren da seine Polypen sehr sehr groß seien und die sich beim schlafen zurück legen und dann sich das Zäpfchen auch noch drauf legt (weiß nicht wie das Zäpfchen heißt hinten im Mund?!) und es zu Atemaussetzer führen kann bzw er kann schon welche haben ... ich soll ihm beobachten beim schlafen. Außerdem hat er sehr viel Wasser hinter dem Trommelfell so das der HNO Arzt heute meinte er hört ungefair im moment so als wenn wir uns die Ohren zuhalten. Da soll auch noch ein Schnitt gemacht werden. Ich habe hier schonmal alte Threads zu dem Thema gelesen. Leider habe ich nirgends gefunden, was für eine Narkose da gemacht wird. Da stand nur was von einem \"Beruhigungsschnäpschen\". Wie läuft sowas heutzutage ab? Wäre super, wenn Ihr mir berichten könntet!!!
Noch eine zusätzliche Frage: er ißt sehr schlecht. Da habe ich in alten Threads auch gelesen, daß das nach der OP besser würde? Ist das echt so? Am Geschmack kann\'s bei ihm nicht liegen. Er sagt, daß das Essen gut sei; gibt aber nach einer Miniportion auf und sagt, er kann nicht mehr.

Ratlose Grüße,

Isabella
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
........
bei mienem sohn wurden im juni die polypen entfernt ;) wenn du magst kannst du mich ja mal privat anschreiben.
DooryFD
DooryFD | 16.08.2011
11 Antwort
@LittleGangster
sie atmet durch den mund, röchelt ein bisschen beim schlafen, isst meist mit geöffnetem mund, hat häufig infekte und eben dieses typische adenoid face. da sie bei ihr eh nicht rausgenommen würde, brauchen wir aber nicht zum hno arzt gehen. irgendwann bildet sie sich ja ohnehin zurück. wünsch euch alles gute für die OP!
julchen819
julchen819 | 16.08.2011
10 Antwort
....
bei meinem Sohn war es genau wie bei troll66. Er war auch erst 31/4 und ich war echt erstaunt, wie gut er das weggesteckt hat. Als wir mit ihm nach Hause gefahren sind, war es, als wäre nie was gewesen. Das mit dem Essen kann ich nur bestätigen. Nicht bei meinem aber bei meiner Nichte. Nur ist es bei ihr ins Gegenteil umgeschlagen. Sie isst jetzt so viel das sie schon "nudeldick" ist. Da würde ich an deiner Stelle aufpassen.
moggl35
moggl35 | 16.08.2011
9 Antwort
Polypen raus
Hallo, bei meinen sohn wurden die polypen vor 4 wochen entfernt. er wird im november 3. ich gebe dir den tip, so zeitig wie möglich den termin zu legen, denn die kleinen müssen nüchtern sein, also auch nichts trinken. meiner hat auch den saft bekommen, wo er dann überall hunde sah, und einkaufen gehen wollte. anschließend gings in den op, da wurde ihn noch eine kanüle in den handrücken gelegt, die op dauerte 15 minuten. er hat alles super überstanden, aber das aufwachen, aus der narkose war sehr stressig, im aufwachraum waren noch 3 andere kinder und alle, auch meiner hat sofort nach dem aufwachen histerisch geschriehen, ist ja logisch, die pupsies wissen ja nicht was geschehen ist. aber nach so 10 minuten war dann alles gut. er war sehr grokie, hat dann viel geschlafen, wenig getrunken, und fast nichts gegessen. aber gegen 16uhr war er wieder voll auf den beinen. die op war 7, 30uhr. ich würde es sofort wieder machen lassen, meiner zählt unter asthma bronchialkind. jetzt hat er nicht meh
troll66
troll66 | 16.08.2011
8 Antwort
Rachenmandel
Bei unserem großen Sohn wurden die Polypen entfernt, da war er 22 Monate. Er war auch dauererkältet und hat nur durch den Mund geatmet und dementsprechend viel gesabbert. Bei ihm wurde das im Krankenhaus mit Vollnarkose gemacht und wir mussten 1 Nacht dort bleiben. Er wurde am Morgen 7 Uhr aufgenommen, Zugang gelegt, Beruhigungsmittel gegeben und kurz vor 8 Uhr in den OP gebracht und nach knapp 45 Minuten hatte ich meinen kleinen Schatz wieder. Er hat bis Mittag viel geweint . Zu dem Ohrenproblem kann ich nichts sagen, das hatte er nicht.
Antje71
Antje71 | 16.08.2011
7 Antwort
ist nicht schlimm
bei meinem großen wurde das letztes jahr im okt. gemacht und die paukenröhrchen eingesetzt. das ganze hat vom betreten der praxis bis zum verlassen 3std.gedauert u noch in der praxis nach dem op konnte er essen. er hat vor dem op so einen beruhigunssaft bekommen und dann hab ich ihn in den op getragen dann hat er die nakose maske aufbekommen u ich musste raus dann op und als er wach wurde durfte ich zu ihm und nach ner std. war er wieder topfit.musste sich noch den tag schonen am abend rief der arzt nochmal an u fragte nach u nächsten tag mussten wir zur nachkontrolle also klingt schlimmer als es ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2011
6 Antwort
Wir
mussten früh im KH sein, dann wurde der Zugang gelegt auf dem Handrücken. Ca. eine halbe Stunde vorher bekam er den "Schnaps", dadurch wurde er benebelt, das er die Übergabe an die Ärzte nicht voll mitbekommt und nicht schreit. Durch den Schnaps fing er pausenlos zum Lachen an. ABer es half und gab kein Gebrüll als wir Ihn an die Ärzte übergaben. Dann gabs die Narkose. Nach einer dreiviertel Stunde war alles vorbei und wir durften Ihn Abends wieder mit Heim nehmen. Wie es mit dem Appetit ist kann ich nicht sagen, denn bei uns war alles wie vorher
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2011
5 Antwort
@julchen819
Wie hast du die adenoide bei deiner Tochter bemerkt?
LittleGangster
LittleGangster | 16.08.2011
4 Antwort
meine tochter hat auch adenoide
aber dadurch keine weiteren beeinträchtigungen. die werden ja nur rausgenommen, wenn das der fall ist, wie bei deinem sohn. sie wachsen dann ja auch wieder nach, bei glück nur nicht so stark wie zuvor. erst nach ende der kindheit bildet sich die gaumenmandel komplett zurück. zur narkose kann ich dir nichts sagen, zwar wurde meine tochter auch letzte woche operiert, aber nicht im rachenbereich. sie bekam erst einen schlummersaft und dann wurde ihr ein zugang gelegt. zum essen: es ist natürlich sehr anstrengend zu kauen, wenn man durch die nase keine luft bekommt .
julchen819
julchen819 | 16.08.2011
3 Antwort
hi
bei jule wurden im mai die polypen entfernt. sie hat ein beruhgungszäpfchen bekommen und vollnakose. nach ein stunden dürftem wir nach hause. jule ist 2 jahre alt.
Bienchen76
Bienchen76 | 16.08.2011
2 Antwort
??
Mmhhh...meine Freundin ihr 4 jährige hat auch Polypen. Sie schnarcht sehr laut beim schlafen. aber da hat der Arzt gesagt, erst mi 6 jahren eine OP. Aber bei dir scheint es ja extremer zu sein, mit dem Atemaussetzer Aber das er schlecht ist, das ist bei meinem 4 Jährigen auch so. total mäkelig und auch nicht der große esser. Dann gibt es mal Ausnahmen wo er "gut" ist.
rotstern82
rotstern82 | 16.08.2011
1 Antwort
mein großer hat letztes jahr
die polypen rausbekommen und paukenröhrchen ...dann ging es ab in den op...es wird in der regel eine maskennarkose gemacht...sprich sie atmen die narkose ein...eine kanüle wird trotzdem gelegt...allse in allem dauert die op ca 15 mion...kurz darauf werden die kids auch wieder wach...sie haben erneut dieses zäpfchen bekommen...nach ca 1-2 std sind sie wieder "normal"...nach ca 4 std kann man heim die röhrchen bleiben 1 jahr drin...er bekam sie dieses jahr wieder raus das schnarchen/laute at, en war weg hoffe ich konnte helfen lg
Maxi2506
Maxi2506 | 16.08.2011

ERFAHRE MEHR:

Mandel und Polypen Op
09.02.2012 | 4 Antworten
iro-schnitt bei nem 3 jährigen
04.02.2012 | 17 Antworten
Polypen raus und röhrchen in den Ohren
08.11.2011 | 4 Antworten
Polypen op wielange schmerzen?
14.05.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading