Ich kann so langsam nicht mehr

Yvi88
Yvi88
03.07.2011 | 8 Antworten
Guten abend zusammen,

so langsam verzweifel ich... Wir hatten das erste Jahr unserer Maus sehr starke Probleme mit dem Schlafen... Bis wir rausgefunden haben, dass sie ihr Becken von der Geburt ausgrengt hatte...

Nach dem einrenken war es dann gut und sie ist immer super alleine eingeschlafen...

Seid knapp zwei Wochen haben wir wieder Theater... Ich muss IMMER mit ins Bett und sie schläft nicht in ihrem Bett sondern nur in unserem Wasserbett... Wenn wir sie dann rüber legen, wacht sie auf und das Theater geht wieder los...

Wir wissen einfach nicht was sie hat... Ich höre immer nur von allen Seiten, dass ich sie verwöhnt habe, was das schlafen angeht... Aber das sehe ich nicht so... Sie ist ja bis jetzt auch alleine eingeschlafen...

Ich habe das Gefühl, dass was anderes nicht stimmt... Meint ihr, sie könnte wieder eine Blockade haben? Weil sie halt nur im Wasserbett schlafen will, wie damals, als sie das Becken und nen Nackenwirbel ausgerengt hatte...

Oder ist es ne reine Trotzphase? Sie ist nun 16 Moante alt... Aber wenn die kleinen trotzen und man sie ne Weile schreien lässt, geben sie dann nicht nach und schlafen dann ein? Leonie kriegt sich einfach nicht wieder ein, sie würde sicher bis zu ner halben Stunde wie am Spieß schreien... und das kann ich nicht...

Was soll ich nun tun? Zum Kinderarzt? Der lacht mich doch aus...

lg
yvonne
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
meiner ist auch 16 monate alt
das mit dem schlafen kenn ich nur zu gut. ene katastrophe er schreit und weint meist leg ich mich mit ihm in sein bett wenn er schläft gehe ich raus -bis er mal schläft dauert es ewig- in der nacht wacht er dann auf und dann bin ich meis sooo müde das ich ihn zu uns hohle. -mein fehler ich weiß NUR wir haben das problem mit dem bockig sein auch am tag er ist nicht ohne schreit und stampft wenn er etwas mit bekommt oder etwas nicht nach seiner nase geht :-( -sehr anstrengend ich versuche konsequent zu sein
stern89
stern89 | 03.07.2011
7 Antwort
@linda1986
meine güte kannst du nur so grobe antworten geben? sie hat doch normal gefragt und wenn du nur motzen kannst dann schenk dir doch deine antwort denn so was will niemand lesen!!!
Lotte-87
Lotte-87 | 03.07.2011
6 Antwort
..
Gibt doch wasserbetten bzw. Matratzen mit Wasser gefüllt für Säuglinge.
wossi2007
wossi2007 | 03.07.2011
5 Antwort
..
Hallo, ich denke mal das Problem hat jeder von Zeit zu Zeit mal. Aber nach deiner Beschreibung glaube ich auch das Du deine Maus verwöhnt hast und zwar mit dem Wasserbett! Das ist doch toll. Es ist im Gegensatz zu ihrem Bett die Matratze immer schön warm und weich. Es bewegt/schwingt sich auf eine weise die sie als beruhigend empfindet und wenn man das Ohr an die Matratze hält gluckert es zwischendurch mal leise -alles ähnlich wie in Mamas Bauch. Aber wenn du Dir unsicher bist dann geh doch noch mal zum Arzt und kläre das ab. Denn wenn du dir unsicher bist überträgt sich das auch aufs Kind und die reagieren dann meist auch komisch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2011
4 Antwort
...
Woher sollen wir das wissen...dann musste halt wieder zum arzt und schauen ob was ausgerenkt ist...vom forum aus wissen wir ja sicher net ob ein kind was hat oder trotzt!
linda1986
linda1986 | 03.07.2011
3 Antwort
das problem ist
das du angefangen hast nachzugeben...damit lernt sie nur das langes schreien dich letzlich erweicht und sie bekommt was sie will für sie da sein ja ...machen was sie will nein :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 03.07.2011
2 Antwort
huhu
hatten wir auch lange, einzige lösung nach 100 versuchen war bei emily ca. alle 5 minuten rein sagen das sie shclafen soll und das sie nich alleine is.. hat auch nach ca. 2 wochen gefruchtet, jetzt shcläft sie wieder ohne weinen.. sie hatte auch nix
-Nina-
-Nina- | 03.07.2011
1 Antwort
...
In dem ALTER hatten wir das Theater mit unserer Tochter auch. Konsequenz ist das einzige, was geholfen hat. Sie muss in Ihrem BETT einschlafen, also nicht in Euer Bett legen, damit Sei einschläft. Du wirst einige Abende Stress haben, aber wenn Sie es kapiert hat, ist es für Euch und auch die Kleine viel entspannter. Ich musste damals wieder arbeiten und wir hatten jeden Abend bis 23 Uhr Theater und auch nachts - ich habe Sie dann ins Bett gelegt und meckern lassen, als es lauter wurde bin ich rein habe Sie beruhigt und habe die Spieluhr an gemacht und bin wieder raus. So lange, bis Sie vor Erschöpfung irgendwann aufgab und schlief. Ich bin immer dan rein, wenn Sie ganz laut wurde - das hatten wir dann ca. 7 TAge und danach wurde es immer besser. Ich musste nur noch 2 - 3 ma rein - dann nach einer weiteren Woche war es überstanden. Sie schlief ganz alleine ein, nachdem ich die Spieluhr angemacht habe und raus ging. Also, alles eine Frage der KONSEQUENZ. Wünsche Euch starke NERVEN.
deeley
deeley | 03.07.2011

ERFAHRE MEHR:

Langsam echt verzweifelt !
11.10.2014 | 20 Antworten
Wachstum ist zu langsam
01.10.2013 | 18 Antworten
trinkt sehr langsam warum?
20.04.2012 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading