Fachbereichsleitung Kita Kritik?

Fabian22122007
Fabian22122007
29.06.2011 | 14 Antworten
ich habe mein 5.tes Kind in der Kita , städtische Einrichtung.

habe alles erlebt, Kinderladen, private Elterninitiative , Schülerladen .

meine also, ein "alter Hase zu sein" (zwinker)

und muß sagen, ich hatte NIE Probleme mit den Erziehern oder der Einrichtung , noch nie !

jetzt in Fabis Kita ist das anders (pchau)

es gibt fast täglich etwas was mich massiv stört (wut)

ich halte mich nicht für eine übermässig anspruchsvolle Mutter, kenne aber meine Recht und fordere diese auch ein !

es geht um so Dinge wie nicht eincremen, keine Zähne putzen, nachmittags hat Fabi oft noch eine Windel an wenn ich ihn hole (er ist 3, 5) (verwirrt)

auch eine persönliche Ansprache morgens fehlt mir sehr (denk)

der absolute Hammer aber war vor ca. 2 Monaten,
wir hatten vergessen EINMAL das Essensgeld zu überweisen ,
ich bringe ihn morgens hin (Montags) und bekomme gesagt das Fabi bis ca. Mittwoch vom Mittagessen ausgeschlossen wird (verwirrt)

das wirklich schreckliche für mich war das ich an diesem Tag eine Krankenhauseinweisung hatte und wusste ich sehe den Zwerg jetzt ein paar Tage nicht , alles reden brachte nichts, mein anbieten das Geld sofort zu holen und bar zu zahlen bzw.sofort online zu überweisen, NICHTS wurde akzeptiert (ohrenzuhalt)

erst ein gepfefferter Anruf meines Mannes von der Arbeit ergab dann das er sein Mittag bekommt (peitsch)

traurig, oder (verwirrt)

auf jeden Fall habe ich das Gefühl meinen "Ruf" als ewig nörgelnde Mutter weg zu haben , die Vertrauensbasis ist völlig gestört (wut)

ich bin auf diesen Platz angewiesen, auch als Ganztagesplatz (auch aus gesund. Gründen)

jetzt habe ich die Fachbereichsleitung eingeschaltet und massive Kritik geübt , gerade eben hatte ich in der Kita ein 50 minütiges Gespräch , das lief daraus hinaus mich zu beruhigen und mir zu versichern um Fabi würde sich gut gekümmert (liebhaben)

was würdet ihr tun(denk)

das Kind auf jeden Fall wechseln lassen oder dem ganzen noch eine Chance geben (denk)

ich glaube so eine lange Frage hatte ich noch nie hier (denk)

(danke) fürs lesen (zwinker)

LG Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
ich würde
auch meinen solange es dem kleinen dort gut geht-versuche die Dinge zu akzeptieren.Das wichtigste ist das du das Gefühl hast deinem Kind geht es gut.Wenn nicht dann kannst du immer noch nach nem neuen Kita Platz schauen aber so ein wechsel ist immer nicht so leicht für ein Kind-weg von seinen Freunden etc. Ganz ehrlich bei all den Vorfällen hätte ich auch was gesagt, das sind nun mal Dinge die nicht gehen. Kommunikation ist nun mal das wichtigste in der Beziehung Eltern/Erzieher. Von daher mach ruhig den Mund auf wenn dich was stört.
pittiplumps
pittiplumps | 29.06.2011
13 Antwort
das wichtigste ist auf jeden fall...
...wie es Fabi dort geht!!! wenn er gerne da ist, dann würde ich auf keinen fall wechseln. bei uns gibt es auch kein zähneputzen, eingecremt werden die kids nur wenn sie plantschen...jo mei, wie man das hier in bayern sagt - es gibt ja schlimmeres. ich creme sie halt morgens selber ein . ich wurde von in einigen situationen auch schon mal komisch angesprochen. als Nils frisch in den KiGa gewechselt hat und jeden tag in die hose machte. ich wurde regelrecht angefahren. ich habe die tanten nur angelächelt und habe gesagt, dass ich sicher bin, dass ist wegen dem stress mit dem wechseln. "oder sehen sie das denn anders? ich habe ihm ein rotes auto versprochen wenn er eine woche durchhält - machen sie da mit, bekräftigen sie ihn." es hat geklappt. sie fanden das sogar toll. UND: bin im elternbeirat ;-) seitdem ist unsere kommunikation sowieso ganz anders :-D kopf hoch - das sind auch nur menschen! sei umarmt Gretel
mameha
mameha | 29.06.2011
12 Antwort
@Jojomaus941
bei uns is es zb so..frühstück und vesper nachmittags gibts vom kiga direkt...also wird von den erziehern zubereitet...mittagessen kommt von der kantine und klar will die auch ihr geld haben..aber das streckt alles die kita-leiterin vor, und sammelts im nachhinein von den eltern wieder ein...ich bezahl am monatsende quasi frühstück, mittag und vesper als vollen betrag und nich frühstück + vesper an die kita und mittagessen an die kantine..und das find ich auch ganz gut und übersichtlicher so.... und bei uns würds nich ma auffallen wenn da 5 kinder mitessen die nich mit dazu gehören weil das soviel essen is was gar nich geschafft wird...
gina87
gina87 | 29.06.2011
11 Antwort
......
ich würd dem ganzen noch ne chance geben auch wenn ich tierisch sauer wäre...mehr zum wohl des kindes als alles andere...n wechsel wär für den kurzen ggf auch nich grade schön...sauberkeitserziehung, eincremen, zähneputzen usw sind für mich ganz normal alltägliche dinge die in nem kiga stattzufinden haben..anders kenn ichs auch gar nich..und bgl. des mittagessens wär ich der warscheinlich an die gurgel gesprungen...wo leben wir denn...wegen einer woche son aufstand zu machen...wir müssens essengeld immer bar bezahlen und an jedem monatsende hängt an der garderobe n zettel "essengeld juni 2011 luna summe xy€" ..manche sind währenddessen aber im urlaub oder so und können auch nich direkt, sondern manchma erst 2 wochen später bezahlen..da gibts null probleme.. klar gibts auch eltern wo die leiterin immer hinter ihrer kohle her is..sei es der betreuungsbeitrag oder das essengeld.aber da wird nie gesagt "nee du darfst nich mehr kommen, bevor ich kein geld hab oder essen kriegste nich"
gina87
gina87 | 29.06.2011
10 Antwort
Hallo
Das mit dem Essen ausschließen kommt nicht von den Erzieher sondern vom Essenanbieter .Und wird leider auch kontrolliert, so das die keine Wahl haben als das Kind auszuschließen .Meine Mutti ist Erzieherin und hat das erzählt und für die ist es nicht einfach zusagen du ißt nicht mit.Aber es ist vom Anbieter eine Frechheit dir keine Mahnung zu schicken und den klein gleich vom Essen auszuschließen.
Jojomaus941
Jojomaus941 | 29.06.2011
9 Antwort
re
man oh man wenn ich dran denke wenn meine nächstes jahr in die kita geht bin ich gespannt wie das wird aber !wenn des so wie bei dir wird würde ich wechseln wenn es geht !!!!also den kind kein essen geben nur weil man mal nicht pünktlich gezahlt hat gehts noch wird doch genug da sein für alle auch für dein !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2011
8 Antwort
...
Also erstmal finde ich es absolut richtig, dass du, auch wenn du als "ewig-nörgelnde-Mutter" "dastehst", diese Kritik übst. Wie du schon sagst, es geht schließlich um das Wohl deines Kindes. Ich denke ich würde erstmal noch abwarten, ob sich das nun verbessert. Wechseln kannst du zur Not ja noch immer. Klare Sache, diese Fehler seitens der KiTa sind unter aller Sau. Es kann aber ja sein, dass dieses Gespräch jetzt etwas bewirkt hat. Ich drücke feste die Daumen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2011
7 Antwort
hallo???
wie sind denn die drauf solche probleme wie nicht eincremen, sonnenhut nicht aufsetzen etc. kenn ich... aber vom mittagessen ausschliessen...gehts noch?? also ich würde versuchen die kita zu wechseln, wenn sich nicht drastisch was ändert
tate
tate | 29.06.2011
6 Antwort
noch ne Chance geben
Ein Kitawechsel bedeutet auch Stress für Fabi. Jetzt sind hoffentlich alle Fronten geklärt - schau erstmal wie es weiter geht. Wechseln kann man immernoch ... LG PS: ich wäre die Wände hochgegangen bei sowas - unvorstellbar :-o
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.06.2011
5 Antwort
und,mal einen Satz die Woche davor zu den offenstehenden Rechnung
die sehen mich doch jeden Tag selbst wenn dein Strom abgestellt wird bekommst man ne Mahnung , damals dachte ich das wäre ein Fall für die Zeitung ABER es geht ja ums Kind, er hat nette Freunde dort, wir haben hier nur 2 Kitas , die andere ist überbelegt , und ich möchte ihn eigendlich nicht wechseln lassen, andererseits sind es noch 3 Jahre das er dort ist
Fabian22122007
Fabian22122007 | 29.06.2011
4 Antwort
ja,das mit dem Mittag war echt schrecklich
sie wollten "sein Frühstück" strecken zumal er ja weil ich im Krankenhaus war erst frühestens um 16: 15 abgeholt wurden wäre, wir haben und bezahlen den Platz bis 16: 30 ! und heftig fand ich das meine Kritik nicht gereicht hat, das musste erst mein Mann von der Arbeit anrufen bevor was passiert , SORRY ! wo sind wir denn hier mir wurde gesagt ich soll über meine Erkrankung mehr erzählen damit man sich drauf einstellen könne wir bezahlen einen GANZTAGESPLATZ , da geht die NULL an wie und warum ich den brauche , wenn ich den ganzen Tag zu Hause sitzen und Glotze gucken würde würde es die immer noch nichts angehen ! das ist ein Dienstleisungsunternehmen , so sehe ich das ! Puh, emotional für mich das Thema
Fabian22122007
Fabian22122007 | 29.06.2011
3 Antwort
..
achso, ja, das hatte ich ganz vergessen, wegen dem Mittag. Das ist ja ein Ding. Also darüber kann man ja echt nur den Kopf schütteln. Was sind denn das bitte für Pädagogen, die ein Kind wahrscheinlich noch in die Ecke setzen wollen, während die anderen Kinder ein paar Meter weiter leckeres Mittagbrot essen. Na da hat er ja gleich nen Ruf weg unter den anderen Kindern.. Also das is ja echt die Härte!!!! Sowas geht gar ned.. Kann man da nicht wie normale Menschen miteinander reden und sich einigen zum Wohle des KIndes? Wenns ein städtischer KIGA ist hätte ich aber die zuständige Trulla im Rathaus rundgemacht.. aber ohne mit der Wimper zu zucken...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2011
2 Antwort
...
Ausschließen vom MITTAG? ALSO - so etwas gibt es ja nicht. Was ist denn das für eine Gesellschaft? Man kann doch ein KIND nicht vom Mittagessen ausschließen, während die anderen essen? Unglaublich - was das in der Seele des Kindes anrichtet. Kommen mir fast die Tränen - der Kleine versteht doch die Welt nicht mehr. Das sind in meinem AUGEN keine Pädagogen. Ich würde wechseln, wenn es die Möglichkeit gibt.
deeley
deeley | 29.06.2011
1 Antwort
Huhu
Na du machst mir ja Mut, mein Sohn geht ab Feb. nächstes Jahr auch in die KITA und ich hoffe, das ich nicht solche Probs haben welche. Ich finde nicht, das du überreagierst. Das schlimme ist ja, wenn man halt etwas sagt aber die Erzieher absolut nicht drauf eingehen oder reagieren. Klar, es ist bestimmt schwer, wenn da zig Mütter "Extra"Wünsche haben, aber solche Dinge wie Zähne putzen, eincremen oder waschen sollten bei jedem Kind selbstverständlich sein in der KITA, finde ich... Ansonsten würde ich der KITA noch eine Chance geben, für Fabi, ich denke, er hat auch shcon einige Freunde dort gefunden und es wäre sicherlich schmerzlich für ihn, wenn er die jetzt wieder aufgeben müsste... Wünsche euch alles Gute, das ihr das mit der KITA auf die Reihe bekommt :-) LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Kita anmelden.. Wie muss ich vorgehen?
17.11.2015 | 7 Antworten
Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten
Kita verlangt Attest bei Margen-Darm
15.03.2012 | 39 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading