Warum immer zum Arzt, Krankenhaus ect?!?

Fabian22122007
Fabian22122007
09.06.2011 | 39 Antworten
ich frage mich oft hier bei Antworten lesen warum SO schnell SO oft geraten wird zum Arzt, ins Krankenhaus zu gehen (denk)

bei Kindern mit Krankheiten, okay, obwohl ich da auch nicht sofort renne !
aber bei Schwangeren die "nur" ihr Gefühl (oder Hoffnung) beschreiben es könnte bald losgehen ?

ICH bin der Meinung Schwangerschaft und Geburt sind so ein wundervoller natürlicher Vorgang das frau in sich hineinhorchen sollte und dann ihrem Gefühl vertrauen !

was sollen Frauen OHNE Wehen im Krankenhaus ?
die nehmen den Gebärenden dort doch eher die Aufmerksamkeit der Hebammen und Ärzte weg die sie sich später wenn sie entbinden sicher wünschen !

Ich meine nicht Schmerzen oder dem Gefühl etwas stimmt nicht !
DANN klar, untersuchen lassen .

ich hoffe es ist verständlich was ich meine , ich bin zugegenermaßen
recht entspannt bei dem Thema Geburt weil ich Hausgeburten hatte.

ich fänds nur eben schön wenn wir Frauen wieder mehr auf unser "Bauchgefühl" vertrauen würden und nicht bei jedem grummeln im Bauch angstvoll zum Arzt rennen , meine Meinung .

so, und jetzt wünsche ich jeder Schwangeren eine stressfreie Vorfreude auf das unglaubliche Wunder Geburt und Mutter werden .

LG Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also
hätte ich da sgetan wär mein kind aufm schriebtischstuhl zur welt gekommen, wahrscheinlich tot weils nicht grade rund lief ;o hatte wehen dne ganzen tag ABER ich hatte nicht das gefühl das es geburtswehen waren.... es tat nich sehr weh mir gings gut kp meine mutte rhat mich überredet ins kh zu fahrn und da war de rmuttemrund 8-9cm auf.. aus diesem grund finde ich lieber einma zu viel als zu wenig hin.. ich hatte kein gefühl dafür das ich mittn in der geburt war
-Nina-
-Nina- | 09.06.2011
2 Antwort
...
Super
mami_28
mami_28 | 09.06.2011
3 Antwort
Hallo
Hallo :-) Ich hatte während meiner Schwangerschaft und bei der Geburt eine wahre Odysee mit Arztbesuchen, Untersuchungen etc..... Ich habe das alles als schrecklich empfunden, besonders die Zeit im Krankenhaus bis es endlich losging. Ich war total angespannt. Ich glaube, zu Hause wäre ich das nicht gewesen, in gewohnter Umgebung und in aller Ruhe. In der Klinik ist doch immer Hektik, alles ist so steril und kalt. LG
Anna_Katharina
Anna_Katharina | 09.06.2011
4 Antwort
Tja,
Unsicherheit oder Angst? Auch die Ärzte sind da oft nicht besser: Gehen Sie direkt in die Klinik, kommen sie bloß nicht erst hier vorbei!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.06.2011
5 Antwort
@-Nina-
meine wurden auf dem Sofa geboren warum denkst du dein Kind wäre gestorben ? wenn ich fragen darf.
Fabian22122007
Fabian22122007 | 09.06.2011
6 Antwort
selbst bei kindern...
...nuss man nicht bei jedem pups sofort zum arzt oder noch schlimmer, ins kh... da wird hier oft auch gerne panik gemacht. jeder sollte auf seinen instinkt und sein bauchgefühl vertrauen. wenn ICH das gefühlhabeich muss zum arzt, dann gehe ich. aber das empfindet jeder anders. lg
Boah_Ey
Boah_Ey | 09.06.2011
7 Antwort
hallo
ich war damals sehr oft beim arzt in der ss und es war gut so.erst war verdacht auf abort.dann war alles ok dann bekam ich beschäftigungsverbot und in der 36ssw ging ich hin weil mir so oft schwindelig war undda wurde ne schwangerschaftsvergiftung festgestellt.in der 38ssw wurde eingeleidet und ich lag den ganzen dienstag im kreissaal weil ich so schmerzen hatte aber keine einzige wehe.ich bin der meinung ich habe alles richtig gemacht leiber einmal zu vioel als einmal zu wenig
82ela
82ela | 09.06.2011
8 Antwort
@Fabian22122007
weil die hebamme mich zwingen musste zu pressn und die ärzte viel aufshcneidn musstn wäre fast zum kaiserschnitt gekommen.. ich hatte null pressgefühl ich wollte mit 18 beim 1. kind sowas NICHT zu hause *g* wenn jemand sich eine hausgeburt aussucht ist es natürlich völlig ok
-Nina-
-Nina- | 09.06.2011
9 Antwort
ich war in der SS
auch sehr vorsichtig. Vorallem bei der ersten SS wenn man eh nicht weiß was auf einen zukommt. Da kann ich jede Mama voll und ganz verstehen wenn sie gleich mal ins KKH fährt. Lieber einmal zu viel als zu wenig. Und wenn ich meinen kleinen zu hause auf die Welt gebracht hätte dann wär er wahrscheinlich nimmer da :-( Hatte einen Not-KS... leider... Lg dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 09.06.2011
10 Antwort
Ich denke, man drillt Frauen heutzutage einfach regelrecht darauf,
ihr Urvertrauen in die Fähigkeit Kindern das Leben zu schenken, abzulegen. Ich erlebe ja selbst gerade, wie schnell man während der SS verunsichert wird, vom eigenen FA zu Fachärzten herumgereicht wird, dass man denkt, man ist krank und nicht schwanger. Ich bekomme mein 6. Kind und traue mich eher als die meisten Erstgebärenden mal zu sagen "Nein, ich bin schwanger und möchte das natürlich und als schön empfinden, nicht als medizinisch zu behandelnden Ausnahmezustand!", aber vielen Frauen fehlt das Selbstbewusstsein, das auch zu sagen und so zu leben, weil einfach die Verunsicherung durch das gesamte Umfeld zu groß ist.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 09.06.2011
11 Antwort
Weil nicht alle Frauen so denken wie du!
und sich daher hier Rat holen.ALlerdings sind wir hier alle nicht unbedingt Ärzte um genau sagen zu können was los ist.Deswegen wird desöfteren geraten, besser zum Arzt zu gehen wenn man sich unsicher ist.Zumal man auch bedenken muss, das es auch Frauen gibt, die recht jung bzw unerfahren in Sachen SS sind und sich einfach unsicher sind.Daher lieber einmal mehr zum Arzt. Ich denke wenn du dir unsicher wärst, das was nicht mit deinem Kind stimmt, du genauso auch zum Arzt gehen würdest. AUch wenn dann den Gebärdeten die Aufmerksamkeit genommen würde wie du sagst hat jedoch jede einzelne Frau bei unsicherheit das Recht sich von einem Arzt oder Hebamme Rat zu holen!!!!!!!!!!!! Meine Meinung!
Jungemama2287
Jungemama2287 | 09.06.2011
12 Antwort
@Jungemama2287
das Recht sowieso! mir fehlt nur das Empfinden ob was schlimmes sein könnte ODER frau sich einen Moment hinsetzt, in sich hineinfühlt , vielleicht versucht Kontakt mit dem Baby aufzunehmen und dann zu handeln . Jeder soll seine Meinung haben allerdings denke ich auch das viele "NOT" KS sicher nicht nötig wären wenn wir Frauen uns und unseren Hebis mehr vewrtrauen würden ! LG
Fabian22122007
Fabian22122007 | 09.06.2011
13 Antwort
Aber was hilft es?
Wenn man im KH ist und dann erfährt, dass es bald losgehen könnte, aber nicht muss... Letztendlich fährst du dann wieder nach Hause und bist genauso schlau wie vorher. Oder du wirst schon frühzeitig stationär aufgenommen und kannst dich dann stundenlang damit beschäftigen die Krankenhausflure auf und ab zu wandern... Bei uns im KH gibt es die klare Ansage immer erst im Kreißsaal an zu rufen und den Fall zu schildern. Dann entscheidet die Hebamme am Telefon, ob man besser vorbei kommen soll, oder erstmal nicht, weil man da eh mit Wartezeit zu rechnen hätte, weil die gerade voll ausgelastet sind...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.06.2011
14 Antwort
@Fabian22122007
Weil nicht jede Frau eine TraumSS oder Traum Geburt hat! Ich hatte vor der SS mit Levi 2 Fehlgeburten und war dadurch ziemlich panisch bei jedem Zwicken und Ziepen. Unser Gesundheitssystem lässt es ja zum Glück zu, dass wir in der SS gut versorgt werden können und ich finde nicht, dass man die Hebammen "ablenkt". Es gehört genauso zu ihrer Arbeit ängstliche Schwangere zu beruhigen und ihnen zu versichern, dass mit ihrem Bauchzwerg alles iO ist! Ich finde es eher schade, dass man dafür noch verurteilt und als "übertreibend" hingestellt wird... Schön für dich, dass du tolle SS und Geburten hattest- das gönne ich wirklich jedem, aber es geht eben den wenigsten Frauen so und gerade bei der ersten SS ist man sowieso sehr ängstlich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2011
15 Antwort
@jungemama2287
Es geht nicht darum, dass mit dem Baby was nicht stimmt, es ging darum warum den Ratschlag ab zum Arzt bei "Schwangeren die "nur" ihr Gefühl beschreiben es könnte bald losgehen ?"
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.06.2011
16 Antwort
ich schwöre , meine Hebamme war so entspannt
und voller Vertrauen in mich, sie hat sich das veratmen meiner Wehen am Telefon angehört und dann entschieden ob sie herkommen brauch
Fabian22122007
Fabian22122007 | 09.06.2011
17 Antwort
@fabian22122007
es gibt aber auch Frauen die können sich wohl nicht in sich hineinfühlen weil sie so gespannt und unerfahren sind bei zb der ersten Schwangerschaft. Klar könnten einige Sachen vermieden werden aber anderseits was ist, wenn mans vermeidet und es dann falsch war? Dann verzeiht man sich das niemals mehr. Also egal wie mans macht, ist es wohl falsch oder gut?! Das ist so ein Thema da könnte man unendlich drüber diskutieren.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 09.06.2011
18 Antwort
...
ich bin auch nich bei jedem zipperlein zum arzt gerannt...hab eigentlich nur meine normalen termine beim doc wahrgenommen und gut wars...und selbst die gingen mir schon aufn keks nachher...war zwar keine risiko-ss, musste aber einige male öfter hin wegen meiner nieren...einmal bin ich direkt zum doc und anschließend ins kh, als ich in der 18.ssw blutungen hatte...da wars ja nun klar..aber nur weils ma hier und ma da komisch drückte nich...wäre mir auch zu blöd gewesen da wegen jedem furz auf der matte zu stehen..die kurze bewegte sich, ich hatte keinen komischen ausfluss oder blutungen, großartig weh tat mir auch nix das ich mich nu gar nich mehr bewegen konnte, ergo war auch alles okay.. auch als die wehen 3tage vor et einsetzten blieb ich noch ruhig und wartete die nacht ab..da rief ich dann erst nächsten tag die hebamme vormittags an die auch erst zu mir nach haus kam bevors dann gegen mittag ins kh ging....
gina87
gina87 | 09.06.2011
19 Antwort
@aliceimwunderland
Ich habe die Frage schon verstanden! Und wiederhole mich nochmal.Wir sind hier nicht alle Ärzte oder Hebammen und können uns per Internet schlecht in die Lage einer Schwangeren Frau versetzen die irgendwo anders vor dem PC sitzt und sich unsicher ist.Vielleicht gehts ihr ja schlechter als angenommen oder vielleicht aber auch besser.Wer weiß das schon.Da ist es denk ich mal "normal" das geraten wird am besten zum Arzt oder ins KH zu gehen.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 09.06.2011
20 Antwort
@daesue
öhm, bei 5 Kindern kannst ausschliessen das ich nut Traumschwangerschaften hatte! Fehlgeburten hatte ich drei, 9. + 10. Woche. beim letzten Kind hatte ich Risiko auf Trisomie 13 oder 18 von 1:7 !!!!! inkl. Fruchtwasseruntersuchung und Angst ein nicht überlebensfähiges Kind zu bekommen. Ängste haben WIR alle durch ! LG
Fabian22122007
Fabian22122007 | 09.06.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Zum Arzt gehen und wenn ja zu welchem?
01.06.2015 | 11 Antworten
Fragen zur Anmeldung im Krankenhaus
14.05.2015 | 2 Antworten
Geburt - Ablauf im Krankenhaus :-)
27.10.2012 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading