nur so

Sorasta
Sorasta
27.05.2011 | 16 Antworten
MH..hatte das schon mal jemand das er Geld auf dem Konto hatte was er nicht zuordnern konnte?

Hab eine ziemlich hohe Summe gestern auf mein Konto bekommen. Und um zu testen ob das wirklich vorhanden ist haben wir eben mal 10 € abgehoben.

Wenn das jemand mal hatte was habt ihr dann gemacht? Habt ihr bei der Bank nachgefragt oder habt ihr einfach ein paar Wochen gewartet.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
.....
na klar könnt ihr abheben, wenns auf dem konto erscheint, es wird wahrscheinlich eh net mehr zurückzuverfolgen sein, woher es kam 8also wird es euch gehören), der bank ist es eh egal, woher das geld kam und wenn dem spender auffällt, das er aufs falsche konto eingezahlt hat, ist das eigentlich sein problem, ihr müßt es net rausgeben mehr, ist dann ne kulanzsache von eurer seite
iris770
iris770 | 27.05.2011
15 Antwort
.
Weil schau mal, vllt. gehört wem das Geld, der es dringend brauch! Eine Mama von Mamiweb hat mal vor Monaten einmal geschrieben: Das sie vor einem Geschäft eine Geldbörse gefunden hat! Da waren mehrere Tausend Euro drin. Sie wußte auch nicht, was sie tun sollte... Sie war dann ins Auto gegangen, und hatte überlegt. Dann ist sie aber wieder zu dem Laden gegangen, wo sie es davor gefunden hatte. Sie sah, das ein ein Mann dort drin stand, und weinte! Fragte, was passiert ist. Er sagte, das er seine Geldbörse mit mehreren Tausend Euro verloren hat. Und er das Geld dringend braucht! Sie fragte warum, er sagte, damit er den Grabstein seines verstorbenen Kindes bezahlen muß. Und er wollte noch zum Juwelier, um seiner Frau eine Erinnerung kaufen. Sie gab ihn dann natürlich das Geld wieder! Man weiß also NIE, wer da hinter steckt. Ich würde es auf jedenfall melden!
DeniseHH
DeniseHH | 27.05.2011
14 Antwort
@iris770
man unterschreibt mein ich nur den Zettel und dann war es das auch schon. Andere Daten werden soweit ich das jetzt im Kopf habe nicht nachgefragt. Warten dennoch mal ab was das ist. Ob es eventuell ein Systemfehler ist oder so. Aber abheben können wir sonst hätten wir ja die 10 € nicht bekommen.
Sorasta
Sorasta | 27.05.2011
13 Antwort
mh...
also eine Straftat denke ich nicht. Da es ja eine Bareinzahlung war von wem auch immer muss derjenige es ja auch unterschreiben bzw. bestätigen. Dementsprechend werden die Daten ja auch nochmals abgeglichen. Und eine Kündigung des Kontos kann ich mir auch nicht vorstellen. Deswegen haben wir ja auch nur 10 €abgehoben und diese kann ich auch wieder einzahlen. Werde mich aber nachher mal mit der Bank in Verbindung setzten.
Sorasta
Sorasta | 27.05.2011
12 Antwort
.....
naja, bareinzahlung kann ja schwierig werden, da muß man ja keine eigenen daten hinterlegen soviel ich weis, ich glaube das dieses geld dann wohl euch gehört, viel spaß und wenn du den "spender" rausfindest, kannste ihn ja mal meine kontonr. schicken, grins
iris770
iris770 | 27.05.2011
11 Antwort
Geld
Du musst umgehend deiner Bank die Unstimmigkeit mitteilen, zuständig ist die Revisionsabteilung. Wenn du nichts machst, und das Geld sogar abhebst, ist das eine Straftat, sprich Unterschlagung Wenn alles auffliegt, das Geld nicht mehr das ist, droht dir dann eine Strafanzeige durch die Bank und die fristlose Kündigung deines Kontos.
Ponylein171
Ponylein171 | 27.05.2011
10 Antwort
Geld
Du musst umgehend deiner Bank die Unstimmigkeit mitteilen, zuständig ist die Revisionsabteilung. Wenn du nichts machst, und das Geld sogar abhebst, ist das eine Straftat, sprich Unterschlagung Wenn alles auffliegt, das Geld nicht mehr das ist, droht dir dann eine Strafanzeige durch die Bank und die fristlose Kündigung deines Kontos.
Ponylein171
Ponylein171 | 27.05.2011
9 Antwort
Oh man
Warum kann mir das nicht mal passieren,
greta1970
greta1970 | 27.05.2011
8 Antwort
...
also ich kann nur sagen das es eine Bareinzahlung war. Mehr konnte ich noch nicht erkennen. Denke das ich das erst heut abend oder am Montag sehen kann von wo das eingezahlt worden ist. Es war eine vierstellige Zahl die eingegangen ist bzw. eingezahlt worden ist.
Sorasta
Sorasta | 27.05.2011
7 Antwort
.......
ne, leider net, wenn dann abbuchungen die ich net kannte, seufz, mein schwager hatte aber mal vor jahren ne SUPER überweisung seines arbeitgebers
iris770
iris770 | 27.05.2011
6 Antwort
...
Kennst du den Namen nicht? Habt ihr evtl. eine Versicherung gekündigt? iwelche nach Zahlungen? Erbe? Gewinn? Ich würde bei der Bank nachfragen. Bevor man in Teufelsküche kommt! LG
DeniseHH
DeniseHH | 27.05.2011
5 Antwort
Geld
Nein, eine Freundin von mir hatte das auch. Hatte mich auch gewundert.
SuperMami1990
SuperMami1990 | 27.05.2011
4 Antwort
@SuperMami1990
aber diese Frimen überweisen doch nur cent beträge soweit ich gehört habe..
Giftigenude
Giftigenude | 27.05.2011
3 Antwort
Guten Morgen
Mensch sowas hätt ich auch gern Weiß gar nicht was ich machen würd...glaub eher abwarten ob sich was tut! Lg
tiger2010
tiger2010 | 27.05.2011
2 Antwort
Geld
Moin, also bei sowas würde ich persöhnlich aufpassen, bei den Verbindungen müsste doch stehen von wem das Geld ist und wenn ihr denjenigen nicht kennt einfach mal ausgooglen nicht das es so eine Betrügerfirma ist die sehen ach das Konto gibt es und ihr denn gar kein Konto mehr habt, weil die denn alles abbuchen. So würde ich es machen oder du hörst dich in deinem Bekanntenkreis mal um.
SuperMami1990
SuperMami1990 | 27.05.2011
1 Antwort
hm
sowas ist mir leider noch nie passiert ;) Würde aber bei der Bank anrufen um zu hören von wem das Geld kommt und denen schon sagen was los ist... vielleicht will dir jemand was gutes tun... falls nicht wird jemand anderes sicher auf das geld warten und es war wohl ne Fehlbuchng...
Giftigenude
Giftigenude | 27.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Wieviele Pfändungen darf man haben?
13.06.2012 | 3 Antworten
wieviel geld für erstausstattung?
15.04.2012 | 51 Antworten
p-konto
05.02.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading