Mal ne dofe Frage

Cookie34
Cookie34
06.05.2011 | 12 Antworten
Ich hab da ein "Problem", dass mich, na sagen wir ein bißchen traurig, macht. Ich hab einen kleinen "Zappelheini" zum Sohn. Und am meistens zappelt er bei Mama rum. Ständig hampelt er rum und dreht sich und will sich bewegen. Wenn er total müde ist und sich auf Papa's Arm oder auf dem von "Fremden" befindet, lehnt er sich an und ist ganz ruhig. Bei Mama gibt's das gar nicht. Da wird nur rumgehampelt. Wenn der kleine Schatz müde ist und der Papa legt sich mit ihm auf die Couch, schläft er ein, bei mir klappt das gar nicht, da ist er trotz Müdigkeit ständig in Bewegung. Manchmal muss ich sogar den Raum verlassen, dass er einschläft. Resümee des Ganzen, mein kleiner Schatz ist bei Mama nie ruhig und kuschelig! Ist das normal? Sorry für ein bißchen durcheinander das Ganze!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Alter
Achso, er ist 9 Monate alt!
Cookie34
Cookie34 | 06.05.2011
2 Antwort
...
vielleicht hast du von anfang an zugelassen, dass er auf dir rumhampeln kann? im moment lege oder setze ich mich tagsüber oft auf den boden, während ich mit meiner tochter . am anfang dachte sie, sie könnte mich deswegen als klettergerüst benutzen..und es war sehr hart sie davon zu überzeugen, dass das auf der mama nunmal nicht geht... kannst du von ähnlichen erfahrungen sprechen?
goldfischi
goldfischi | 06.05.2011
3 Antwort
@goldfischi
kann ich jetzt so genau gar nicht beantworten. kann aber schon möglich sein. ich "turne" schon viel mit ihm rum. meinst, der ist halt gewohnt, dass die mama zum toben da ist? wie "ändere" ich diese meinung?
Cookie34
Cookie34 | 06.05.2011
4 Antwort
...
ja genau, jedenfalls hat deine frage mich direkt an meine situation erinnert.. ich habs halt unterbunden, indem ich es einfach verboten habe auf mir rum zu klettern... wenn dein sohn jetzt zum beispiel auf deinem arm ist und meint er muss da einen zirkus machen, setz ihn einfach runter. dann darf er halt nur hoch, wenn er sich ruhig verhält..es ist doch auch total anstrengend ein zappelndes kleinkind auf dem arm zu halten. oder vielleicht kannst du eine kuschelecke einrichten..in der ihr immer lest und vor dem zu bett gehen zur ruhe kommt..die kannst du dann mit kissen schön gemütlich machen.. ich überleg mal noch weiter;)
goldfischi
goldfischi | 06.05.2011
5 Antwort
@goldfischi
ja, so ein zappelndes kind im zaum zu halten, ist nicht gerade einfach! ;-( aber schonmal schön, dass es nicht nur mir so geht!
Cookie34
Cookie34 | 06.05.2011
6 Antwort
..
naja nicht ganz..aufm arm hat sie das noch nie gemacht..bei meiner tochter hätte es nur vielleicht so ausarten können, wenn ich zugelassen hätte, dass sie ewig auf mir rum klettert.. ich wollt dir damit nur sagen, wo es herkommen kann..
goldfischi
goldfischi | 06.05.2011
7 Antwort
@goldfischi
das kind ist grade mal 11 monate alt...mit so drastischen mitteln wie runtersetzen...hmmm...ich finde das ehrlich unmöglch lg
Maxi2506
Maxi2506 | 06.05.2011
8 Antwort
@Maxi2506
nun ja, ich bin keine pädagogin. ich bin auch nicht dabei, wenn ihr sohn auf ihr rum klettert..und ich setze hier sicher auch nicht das maß aller dinge..aber einen vorschlag hab ich gemacht..und ich finde es ist ein versuch wert, wenn man sich nicht weiter weiß. denn ihr sohn scheint ja mit seinen 11 monaten den eigenen willen schon ordentlich ausgeprägt zu haben..
goldfischi
goldfischi | 06.05.2011
9 Antwort
@goldfischi
nur weil diem mama eifersüchtig ist auf die wo es geht und sie schlicht ein mobiles lebhaftes kind hat finde ich deinen vorschlag ein 11 monate altes kind zu "erziehen" schon heftig meine beiden sind bis heute so im übrigen sind meine beiden beim papa auch anders anders bei mir...ich akzeptiere dies :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 06.05.2011
10 Antwort
@Maxi2506
ach natürlich..so war das auch nicht gemeint. ich möchte mit sicherheit nicht den bewegungsdrang eines kindes unterbinden. ganz im gegenteil. ich finde nur nicht, dass ich als mutter zulassen muss, dass mein kind auf mir rum klettert und rumhampelt..das ist alles. und es ist nunmal so, dass kinder irgendwann merken, wer was durchgehen lässt und wer nicht. und wenn diese mutter das gefühl hat, ihr kind benutzt sie als klettergerüst, finde ich es schon wichtig dagegen anzugehen..und es vom arm auf den boden zu setzen ist ja jetzt auch nun wirklich keine drastische erziehungsmethode
goldfischi
goldfischi | 06.05.2011
11 Antwort
@goldfischi
ok dann kam es bei mir falsch an :-) sorry aber was spricht dagegen das man man als mama ein "klettergerüst ist" meine beiden machen es immer noch...klar habe ich grenzen...aber sie dürfen auf mir rumklettern...denn man macht nichts anderes wenn man es unterbindet das man den bewegungsdrang einschränkt mama ist doch das tollste klettergerüst...vor allem mit 11 monaten...sie können ja noch nicht wirklich klettern...mama paßt auf...und es schult enorm den gelichgewichtsinn und gleichzeitig die sprache :-) mein großer ist noch auf mir rumgeturnt obwohl ich hochschwanger war :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 06.05.2011
12 Antwort
@Maxi2506
naja jedem das seine ;) ich habs nicht gern..mir tut das ziemlich weh, wenn meine kleine mir mal ausversehen einen fuß oder ellenbogen in den bauch rammt..mit papa kann sie solche faxen machen, ich bin eigentlich eher der ruhepol. ich hoffe, meine tochter bekommt deswegen später keine gleichgewichtsstörungen:D
goldfischi
goldfischi | 06.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading