Reizdarm,

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.04.2011 | 8 Antworten
wer von euch leidet auch darunter?....bei mir hilft ja nicht wirklich was, wärend meiner periode ist das besonders schlimm!

kann mir jemand was empfehlen?..wäre euch super dankbar!

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@NatiundStella
Also mit der Diagnose Reizdarm muss man echt vorsichtig sein... Und ich weiss wovon ich spreche... 2 Wochen gar nicht gehen können, dann Schwindel, . kalte Schweissausbüche bis zur Ohnmacht... Mit Schlechtsein, und Schwindel... Dann wieder 3 Stunden lang Dauergast auf der Toilette.... Egal was man isst, man muss aufpassen, alle 2 Jahre zur Darmspiegelung... Indische Flohleinsamen ins Wasser und trinken 3x täglich dass sich der Darm reguliert.. Letztendlich hat sich bei mir Metabolic balance bewährt, fast Kohlenhydratfreies Essen! Seitdem weitgehenst beschwerdefrei!
Widi
Widi | 13.04.2011
7 Antwort
ohhh...jaa
ich kenn dieses problem nur zu gut...habe auch seit etwa 6 jahren nen extremen reizdarm...sobald ich stress hab , was gegessen ab was ic nich abkann...oder selbst wenn ich mich total auf etwas oder über etwas freue....dann gehts gleich los mit dem durcfall...also eigentlich so ziemlich jeden tag...bei mir ist es sogar so extrem...das ich wenn wir mitm auto an ner roten ampel stehn ich schon wieder könnt...obwohl ich vor 2 minuten erst war...also wirklich ein sehr extremer REIZDARM hab auch schon alles möglice ausprobiet...da gibt es ein mittel von Abtei..das nennt sich Medacalm...und st extra für reizdarmbeschwerden...und beinhaltet hochkozentriertes Pfefferminzöl...hat mir allerdings nich geholfen und ist zudem noch sehr teuer...man muss sowiso davon ausgehen das ein REIZDARM in der regel von der psyche ausgelöst wird..und man da mit tabletten wahrscheinlich höchstens die symptome bekämpfe kann aber nict die ursache...da kommt man nich um nen ganz zum psychologen drumrun lg Nadine
nadine-21
nadine-21 | 13.04.2011
6 Antwort
Mir
hilft da auch nix. Die Ärzte sagten auch es gäbe nix was wirklich hilft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2011
5 Antwort
Eine Frage
wie wird denn der Reizdarm diagnostiziert?Muß man da zur Darmspiegelung?
kennethundsusi
kennethundsusi | 12.04.2011
4 Antwort
@Widi
ich vermute es....mal hab ich durchfall, mal verstopfung...mal beides zusammen UND wärend meiner regel hab ich immer das gefühl zu müssen!....vielleicht liegt es wirklich daran das ich zu wenig trinke....ich esse bewusst und sonst wüsste ich auch nicht das ich was falsch mache! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2011
3 Antwort
Ich
dachte ich hätte sowas auch aber bei wurde ne Histaminintolleranz diagnostiziert worden. Das ist auch manchmal echt belastend.
teebeutel000
teebeutel000 | 12.04.2011
2 Antwort
...
Hallo ich habe seit Geburt einen chronischen Reizdarm! Ist das diagnostiziert worden bei dir oder nimmst du nur an dass du einen hast? Und wie äussert sich das bei dir?Und was hast du schon alles versucht dass es besser wird?
Widi
Widi | 12.04.2011
1 Antwort
reizarm essen
und viiiiiiel wasser trinken :-) alles säurehaltige, schwer verdauliches, blähendes vermeiden...keinen kaffee, schwarzen tee, säfte lg
Maxi2506
Maxi2506 | 12.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading