namensänderung

Konni1981
Konni1981
09.04.2011 | 20 Antworten
Hallo.Mein Sohn lebt seit seiner Geburt in einer Pflegefamilie in Vollzeitpflege.Mir ist bekannt, das nur bei einer Adoption die Pflegeeltern auch den Vornamen eines Kindes ändern können.Ich wurde gebeten eine geburtsurkunde für meinen sohn beantragen zu lassen damit ich eine vaterschaftsanerkennung mit meinem mann machen kann., denn das hiessige jugendamt möchte es, das wir es schnell machen, da sie bald vormund werden über unseren sohn.zur zeit ist noch die damalige Jugendamtbehörde Vormund.Ich habe die Geburtsurkunde vor wenigen Tagen beantragt dort wo er geboren wurde und ich sollte von meinem sohn die daten aufführen , wo er geboren wurde etc und ich schrieb rein Enes Schröder, geboren in dem und dem Krankenhaus etc und heute kam die geburtsurkunde an und da stand familienname Schröder und vorname stand Enes Finn.Kann es sein, da ich ja deutlich lesbar geschrieben hatte die daten meines sohnemannes bei der beantragung der geburtsurkunde, dass die pfklegeeltern unserem sohn ein zweiten vornamen gegeben haben oder ist finn der familiename der pflegeeltern?eigentlich dürfen die ja nur den familiennamen ändern von unserem sohn.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Also ich find keine antwort
schlimm, dass man sich darüber negativ auslassen müßte... Es sind alles MEINUNGEN und keine angriffe. Man kanns auch echt zu eng sehen..
susepuse
susepuse | 10.04.2011
19 Antwort
Über
Namen kann man sich streiten wie verrückt, denn WIR sind alle verschieden und haben verschiedene geschmäcker, was ja auch sehr sher gut is, und wenn Ihr der Name gefallen hat, is das Ihr Ding---also das finde Ich net ok von Euch!!! Viel schlimmer finde Ich aber das dass Kind bei einer Pflegefamilie is, warum au immer, und gleich ein "ersatzkind"hinterher kam:-( Aber das is net Mein Leben, Sie muss damit Leben net I!!!!!Und vielleicht war es das beste das dass Baby da weg kam!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2011
18 Antwort
@3fachmama35
îch denke darüber sollten wir bzw. du kein urteil abgeben!
Labormaus
Labormaus | 09.04.2011
17 Antwort
entschultige mal aber wenn ich mir ihre anderen fragen so
durchlese scheint ihr einfach die geistige reife für ein kind zu fehlen und das ist jetzt nicht böse gemeint .aber für eine 29 jährige sind die fragen sehr unreif und wenn ich es jetzt richtig verstanden habe ist diese kind seid geburt weg was aber gerade mal 18 monate her ist und es gibt bereits ein neues kind mit 4 monaten wer jetzt mal mit rechnet kommt darauf das ihr kind kaum weg war und sie sich schon ein neues kind hat machen lassen ca 5 monate da war von anfang an kein interesse am anderen kind
3fachmama35
3fachmama35 | 09.04.2011
16 Antwort
Hohl!!!
Hier haben nun echt 2-3 Leute geschrieben, die sollten mal nachdenken!!! Wenn ihr das nächste mal das bedürfnis habt son scheiß zu schreiben, dann nehmt Klopapier und haut das dann direkt in die Schüssel!!!!! Wie scheiße muss man sein!!!
Easydog
Easydog | 09.04.2011
15 Antwort
oh man mädels
meint ihr, ihr handelt gerade korrekt??? ihr wisst doch überhaupt nicht warum das kind bei pflegeeltern lebt.... und über namen kann man sich bekanntlich streiten! ich finde es echt mies von euch sich so über den namen des kindes auszulasse! es gibt aber wirklich viel schlimmere namen.... ich finde enes garnicht schlecht
Labormaus
Labormaus | 09.04.2011
14 Antwort
finde
die antworten hier teilweise mal wieder ganz schön überheblich und abwertend .. oder wisst ihr, aus welchen gründen sie ihr baby nach der geburt weggegeben hat ?? ... abgesehn davon gefällt mir Enes auch nicht, aber das is ja egal.. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2011
13 Antwort
...
ich kenn einen der enes heißt *g in meinem alter. War aber türkischer abstammung und wurd immer mit penis geärgert
-Nina-
-Nina- | 09.04.2011
12 Antwort
@DodgeLady
mehr fällt mir dazu nicht ein...
susepuse
susepuse | 09.04.2011
11 Antwort
@susepuse
lol... das habe ich auch zuerst gedacht das es so ähnlich klingt. Das arme Kind. Hab mal gehört, dass Eltern ihre Tochter Sif Philis nennen wollten... oh Gott... wer nennt denn bitte schön sein Kind nach einer Geschlechtskrankheit?!
DodgeLady
DodgeLady | 09.04.2011
10 Antwort
@ Susepuse
lööööl...wie Recht du hast :) Ne der Name muss auch nicht wirklich sein...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2011
9 Antwort
@White_snowwel
Welcher junge heißt schon gern enis
susepuse
susepuse | 09.04.2011
8 Antwort
zweiter Vorname?
Ich nehme jetzt auch einfach mal an das sie dem kleinen einen zweiten Vornamen gegeben haben...evtl gefiehl ihnen Enes einfach nicht! Kann ja gut sein..sollte dich aber nicht weiter stören oder? Ich mein, da dein Sohn ja nicht bei dir lebt und diese Leute ihn Erziehen..und Finn ist ja auch ein viel schönerer Name :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2011
7 Antwort
uooooooooo . . .
finde das krass
Mami-von-jannis
Mami-von-jannis | 09.04.2011
6 Antwort
...
ich gehe von aus, dass die pflegeeltern einen zweiten vornamen eingetragen haben und den künftig als rufnamen verwenden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2011
5 Antwort
@Solo-Mami
Aha...naja ist ja eh latte. Wenn sie ihn das letzte mal kurz nach der geb. gesehen hat....
susepuse
susepuse | 09.04.2011
4 Antwort
Ja, es ist möglich, dass Pflegeeltern einen Namen dazu geben dürfen/können
Und laut PDF-Info finde ich es auch gut so http://www.pflegeelternrecht.de/content/pdf/Namensaenderung/01_Namensaenderung_von_Pflegekindern.pdf
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.04.2011
3 Antwort
hhhhhmmmmmmmm
soviel Ich weiss dürften Sie dies net, da Sie " nur"die Pflegeeltern sind!!Aber Ich weiss des net zu100%!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2011
2 Antwort
pflegeeltern
dürfen dem kind einen zweiten vornamen geben, und das ist auch genau richtig so! wenn die eltern sich eh nicht ums kind kümmern/dürfen, warum sollten sie dann bei der namenswahl mitentscheiden dürfen.
assassas81
assassas81 | 09.04.2011
1 Antwort
Es scheint ein zweiter vorname zu sein.
Wenn du alle daten richtig angegeben hast, dann muß der name ja iwo herkommen. Den wird die behörde sich ja nicht ausgedacht haben. Pflegeeltern können nicht wahllos namen dazu dichten. Hat er bei der geburt keine geb. urkunde bekommen? komisch.
susepuse
susepuse | 09.04.2011

ERFAHRE MEHR:

namensänderung vom kind nach hochzeit
04.11.2012 | 9 Antworten
namensänderung Kind
08.07.2012 | 10 Antworten
Namensänderung rückgängig machen
24.03.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading