verschlucken-würgen bei Kleinkind (fast 18Mon)

Sandraaa
Sandraaa
07.04.2011 | 9 Antworten
Hallo Mädels, ich habe heute -mal wieder- ein traumatisches Erlebnis mit meiner Mausi gehabt! :(

Aber vorab:
Mia hat sich mit ca. 8 Monaten so arg verschluckt und nach Luft geschnappt das es seitdem übelst in meinem Kopf drin ist! Sie hat damals erbrochen und danach noch komisch geröchelt und deswegen sind wir nochmal ins KH, gott sei Dank war nichts in der Lunge.

Nunja, aber seitdem passiert es immer und immer wieder. Sie wird in 3 Tagen 18Monate und bekommt von mir z.B. kein Brötchen und definitiv keinen Apfel mehr.

IMMER wieder passiert es das ihr etwa sim Hals stecken bleibt, ich achte schon darauf ihr mundgerechte Stücke zu geben oder Sachen die gut zu kauen sind ohne hysterisch zu werden, denn am liebsten würde ich ALLES pürieren!
Sie isst ganz normal Brot, sowohl kleine Stücke als auch am Stück, aber immer wieder passiert es mal das es "stecken" bleibt. Sie scheint nicht richtig zu kauen und zu schnell zu schlucken.

Vor kurzem, sowie auch eben wieder, hat sie sich mehr als übelst an einem Pipi-Stück Apfel verschluckt! Nach dem letzten Apfel Erlebnis wollte ich es erstmal lassen aber heute dachte ich, ich versuche es nochmal. Es war echt schlimm, Mia konnte nicht atmen und hat sich an mir festgekrallt, ich habe gedacht meine Maus schafft es nicht alleine! :( Die Spielgruppenleiterin ist mir auch zur Hilfe geeilt und da haben wir festgestellt das sie zwischen den Würgeattacken dann endlich geatmet hat, sie hat total geweint und noch ne Zeit danach so gegluckert als ob sie sich übergeben müsste. Danach war alles ok, ausser das meine Nerven mega blank liegen! Ich zweifel schon an mir selbst und ich will ihr ja nicht verwehren aber Apfel hat sich sowas von erledigt. Der KiA sagt das wird noch
und ob sie nun Apfel isst oder Birne, Brötchen oder Stütchen (Milchbrötchen) daran soll es nicht liegen. Sie isst Weintrauben (einmal geteilt), Mandarinen (einmal geteilt), Birne, Bananen. Also Alternativen haben wir, aber immer diese Angst. Ich bin echt fertig heute.
Mittagessen etc. isst sie auch ganz normal mit. Ausser das ich z.B. auch Paprika ganz klein schnibbeln muss und schön weich kochen.
Ich würde ihr niemals einfach ne Tomate oder ein Stück Gurke oder Kohlrabi in die Hand geben. Ich habe schon Angst ich spinne aber nach heute versuche ich mir endlich klar zu machen das Mia nunmal nicht die ultimative Kauerin ist und wohl noch Zeit braucht.
Hat irgendjemand noch das Problem, wenn ja wie geht ihr damit um? Was sagt euer KiA?

Danke schonmal :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
...
hm, also ich gebe ihr diese Dinge nur nicht in die Hand!!! Sie bekommt es von mir eben mundgerecht, nicht piepsig klein, aber eben nicht so große Stücke wie ich die beispielsweise esse! Oder wie sie die abbeißen würde. Normal eigentlich finde ich, so machen es viele die ich kenne. , dazu zählt bei uns ja NUR das schlecht kaubare. Sie isst Milchbrötchen, Kekse, Schokolade alles in der Hand. Nur eben Apfel, Paprika, Brötchen, Dinge die ordentlich gekaut werden müssen gebe ich ihr portionsweise. Also ich finde schon das man sich ein wenig an das Kind richten muss. Und wenn es mir nur 3-4mal passiert wäre würde ich vielleicht auch so denken. Aber sie kaut halt schlecht! Ist schon ein gewaltiger Unterschied zu maaaal verschlucken denke ich
Sandraaa
Sandraaa | 07.04.2011
8 Antwort
Dachte eben das gleiche wie Lotte
vielleicht schneidest du die Stücke zu klein und deshalb rutschen die ihr immer runter, gib ihr doch mal ein grosses Stück, da muss sie kauen
winnetouch
winnetouch | 07.04.2011
7 Antwort
OK, ALSO
Amy hat sich auch drei vier mal, sehr doll verschluckt. Sie ist elf Monate alt . Ich will Dich nicht angreifen, dennoch muss ich Dir sagen, dass ich das Gegenteil getan habe. Sie hat sich verschluckt, ich war fix und alle. Hatte Tränen in den Augen und mir geschworen NIE WIEDER BEKOMMT SIE ETWAS AN WAS SIE SICH VERSCHLUCKEN KANN. Aber MIR war klar das es dann nur schlimmer wird! Also gab ich weiter Brezel, Brötchen und Babykeks . So lernen sie es doch auch. Wenn Du ihr alls kleinschnippelst nicht! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2011
6 Antwort
...
@Lotte73: deine 1. Theorie habe ich mir auch schon gedacht -> war leider Pustekuchen, denn große Stücke versperren eher die Luftröhre als kleinere wo dann noch Kuft vorbei "haschen" kann. Ich hab ja geschrieben das ich alles mundgerecht schnibbel, also wirklich nicht zu pinibel klein. Auch wenn ich es am liebsten so hätte ;) @jodojo09: Meine Maus hat ebenfalls 12 Zähne! :/
Sandraaa
Sandraaa | 07.04.2011
5 Antwort
...
du ich muss dir sagen das es mir genauso geht! meine maus hat von geburt an sich immer beim stillen oder flasche geben bis zu 4 mal pro fütterung verschluckt! auch richtig dolle! nun ist sie 10 monate und es hat toll abgelassen jedoch hat sie mir schon 3 mal fast einen herzinfakt eingejagt! da hat sie sich auch so dolle verschluckt das sie keine luft bekam und total weiß wurde das einmal holte sie solange keine luft das ich anfing zu heulen! hab auch meistens richtig angst ihr nen kecks oder so zu geben..solche ereignisse prägen sich so doll ein... lg und alles gute euch 2 !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2011
4 Antwort
...
ohje ich kann dich gut verstehen...mein kleiner ist jetzt 16 monate und kaut so gut wie garnich...schluckt es fast immer gleich hinter...wie oft er sich schon verschluckt hat dabei ich zähle es nicht mehr...aber es war noch nie so schlimm wie bei dir er hat ja auch schon 12 zähne...ich denke er ist einfach zu fual...es ist wirklich besser ihr nur weiches zu geben wo sie halt nicht viel kauen muss...ich denke unsere kaufaulen kinder werden es früher oder später noch lernen...ich mache mich da nicht verrückt...alles gute für euch
jodojo09
jodojo09 | 07.04.2011
3 Antwort
hi du
meine ist jetzt 8 monate hatten das aucheinmal vor kurzen wo ich gedacht habe er erstickt mir da habe ich ihn auf den kof gedreht und auf den rücken geklopft. naja war auch fix und fertig jetzt ist es so wenn ich meinen kleinen morgens toast fertig mache und das in häppchen schneide ist er es auch aber jedesmal muss er würgen er kaut noch nicht richtig weil erst oben und unten jeweil 4 zähne da sind deswegen sammekt er spucke und dann schluckt er das einfach runter und dann würgt er öfters aber trotzem ist er weiter und es geht ganz schnell wieder vorbei . ist zwar leicht gesagt aber wenn sone situation ist enspann dich bleib ruhig und denk nach was du als nächstes machst dann bist du auch ganz ruhig
scottygirl
scottygirl | 07.04.2011
2 Antwort
...
2. Gedanke Ich denke, du solltest einen Arzt aufsuchen, vielleicht ist physisch etwas nicht in Ordnung. Ich drück dir die Daumen, dass ihr einen Weg findet!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2011
1 Antwort
..
Mein erster Gedanke war: Nicht zu kleine Stücke nehmen, sondern sehr große Stücke, damit der Zwerg mehr kauen muss... Wenn es zu klein ist kann es ja sein, dass dein Kind zu faul ist es kleiner zu kauen und schluckt es einfach so!? War wie gesagt mein erster Gedanke!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mandel OP , Erfahrungen beim Kleinkind?
08.02.2012 | 6 Antworten
Pflaumenkern verschluckt!
17.07.2011 | 9 Antworten
Welche Matzratze für "fast" kleinkind?
22.06.2011 | 8 Antworten
würgen bei Karottenbrei
17.06.2011 | 7 Antworten
als Kleinkind-Mutter ständig krank?!
24.05.2011 | 11 Antworten
Baby würgt beim essen
18.01.2011 | 4 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading