was kann ich noch machen dagegen?

jazz83
jazz83
25.03.2011 | 14 Antworten
hallo alle zusammen, habe echt ein problem, wo ich nicht weiß was ich noch machen kann.

also seit januar, kommt mein kleiner alle 14 tag übers wochenende zu seinem vater, alles schön und gut, nur dass er nicht bei seinem vater ist sondern nur bei oma und opa und jedesmal kommt mein sohn verstört wieder zurück, wird agressiv und wenn ich mal mit ihm schümpfe sagt er oma opa fahren da darf ich alles.

sogar der Kindergarten hat mich auf sein agressives verhalten angesprochen, und ich habe irdendwie das gefühl, sie wollen es mir zu schieben, ich habe versucht mit ihr darüber zu sprechen, da kam nur, ich muss dann was ändern, dass die großeltern nimmer so nergativ auf ihn einreden. ja aber wie, dass JA weiß bescheid, es werden auch gespräche geführt aber es ändert sich nicht wirklich was, möchte auch gern mal wissen wie lange dass das JA noch mit machen will, mein sohn geht kaputt damit, er kann mit emotionen nimmer umgehen und ist selber momentan wieder so agressiv.

habt ihr ne idee, was ich noch machen könnte, zum psychologen gehen damit hab ich momentan noch ein problem, denn es ist ja nicht sinn und zwekc der sache, meinen sohn mit medis voll zu pumpen, blos dass er weiter zu oma und opa gehen kann und sich aufhetzen und negativ beeinflussen lassen muss.

ich kann einfach nimmer jedes mal nach dem Umgangswochenende ist was anderes und ich sehe wie mein sohn damit net klar kommt.

danke lg jazz

und wenn was ist, dan wird doch immer erst die mutter beschuldigt.

danke fürs lesen und für die antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
jazz83
ist bei mir nicht anders. Der Erzeuger von Sebastian wohnt auch noch im Hotel MAMA und die meinen sich überall einmischen zu müssen. Aber mein Sohn sagt ihnen schon was er will. Bei uns findet auch KEINE Übernachtung mehr statt weil die Oma meinen Sohn gezwungen hat bei ihr im Bett zu schlafen OBWOHL er fürchterlich geweint hat und nach Hause wollte. Laß Dich vom Jugendamt NICHT einschüchtern denn DU hast Probleme nach dem Umgang und nicht die. LG
wassermann73
wassermann73 | 25.03.2011
13 Antwort
@wassermann73
hallo, das problem ist dass mein exmann daheim bei seinen elternlebt und wenn er umgang hat, quasi holt er luka ab und dann fährt er heim dann evtl. in die arbeit oder sonst wo hin aber vor gericht hat er angegeben, dass er sich drum kümmert am wochenende wo er lukas hat, nicht arbeiten zu müssen dass hat bis jetzt noch nicht geklappt dass habe ich auch dem JA erzählt, denn so habe ich es ihnen auch gesagt kann sich somit ja auch keine vater sohn beziehung aufbauen. jetzt findet nochmal ein gespräch mit ihm mir und dem JA statt ich hoffe es kommt was raus obwohl ich es noch sehr bezweifel. meine anwältin hat gesagt dass problem mit den großeltern könnte ich nur ändern bzw. den kontakt verbieten, wenn mein ex aus dem haus auszieht aberdass macht er schon aus prinzip nicht. ich finde es so traurig, dass man so stress mit nen ex haben kann obwohl er sich ja null interessiert was seinen sohn angeht macht alles nur seinen eltern zu liebe und die wollen alles nur kaputt machen. lg jazz
jazz83
jazz83 | 25.03.2011
12 Antwort
puhhhhhhhhh
also ich würd da NICHT mehr lange zuschauen. 1. heißt es Umgang mit dem VATER, also ist es SEINE Pflicht sich an seinem Umgangswochenende zu kümmern und NICHT die Großeltern. 2. würd ich dem Jugendamt ganz schön in den Hintern bleiben weil Du nach dem Umgang Stress mit Deinem Sohn hast!! Der Erzeuger meines Sohnes meinte auch an seinem Tag unseren Sohn bei seiner Mutter abzugeben und er ging lieber seinem Hobby nach. ABER das Jugendamt hat IHM was erzählt!!! Ich war mit meinem Sohn auch beim Psychologen und es hat echt was gebracht. Wer erzählt denn das Dein Sohn da Medis nehmen muß??? Oder Du machst mal einen Termin bei der Erziehungsberatungsstelle aus und erzählst was Sache ist. Du bist NICHT verpflichtet das Du Deinen Sohn das komplette Wochenende zu den Großeltern geben mußt!!! LG und KOpf hoch
wassermann73
wassermann73 | 25.03.2011
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
ja es soll jetzt nochmal ein gespräch statt finden mal sehen ob sie erscheinen denn zu mir haben sie gesagt sie wollen nur mit mir alleine reden ohne jemanden dabei zu haben. naja keine zeugen denke ich mal. denn ich glaube sie wissen schon was sie machen nur sie glauben nicht meinen sohn damit zu schaden sondern mir und meiner beziehung. ich werde mir auf jedenfall mal die meinung eines psychologen einholen, denn schaden kann es wohl bestimmt nicht. denn so kann es nimmer weiter gehenwir gehen alle vor allem mein sohn damit kaputt. danke nochmal für deine tips lg jazz
jazz83
jazz83 | 25.03.2011
10 Antwort
Ich
würd´s auch so ähnlich wie Maulende-Myrthe machen... vielleicht rät Euch der Psychologe auch zu einer Familientherapie, wo Oma und Opa dann mitwirken müssen. Und wenn sie sich weigern, dann ist der Werdegang wohl klar. Für den Psychologen brauchte ich eine Überweisung vom Kinderarzt. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft!
sonnenkopp
sonnenkopp | 25.03.2011
9 Antwort
@jazz83
Kannst du nicht mal eine systemische Beratung mit allen Beteiligten vorschlagen? Ich glaube, es wäre für deine Schwiegereltern wichtig zu begreifen, was sie da tun. Und ganz offensichtlich haben sie die Tragweite ihres Handelns noch nicht verstanden und sind gefangen in ihrer Überzeugung, sie würden alles richtig machen und alle anderen würden nur Mist reden. Ich denke schon, dass man das Umgangsrecht einklagen kann, wenn sich so schwerwiegende psychische Probleme bei deinem Sohn durch den Umgang mit den Großeltern einstellen. Klar, der Richter hat damals entschieden, aber jetzt ist die Situation nicht mehr zum Wohl deines Kindes. Da könnte man dann ein betreutes Umgangsrecht einklagen, also dass du entweder dabei bist oder dein Ex zu dir kommen muss, um das Kind zu sehen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dazu musst du auch einen Psychologen finden, der dir das bescheinigen kann, dass dein Sohn Probleme hat. Lass dich bitte mal von JA beraten und such den Kinderarzt dazu auf, damit der dir Adressen nennen und euch gegebenenfalls überweisen kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2011
8 Antwort
@sonnenkopp
ok danke. naja oma und opa mit arbeiten das sieht momentan nicht so aus egal ob das JA der Richter oder sonst wer was sagt die sind so sturr und machen immer dass gegenteil was ich sage ob es gut für lukas ist oder nicht hauptsache nicht so wie es mama gesagt hat und ständig kommen neue beschimpfungen die sie meinem sohn gegenüber mir und meinen freund machen. tut weh sowas. ja ich habe nächste woche eh ein gespräch mit dem Kindergarten da schreibe ich mir dann alles mit, dann kann ich auch mal nen termin ausmachen weil ich weiß wiklich nimmer weiter. danke
jazz83
jazz83 | 25.03.2011
7 Antwort
@Maulende-Myrthe
glaub mir ich gehe daran kaputt, denn das JA führt immer nur gespräche, einerseits ist dass ja schon was, selbst der richter hat damals gesagt sie sollen aufhören und sich raushalten, aber dass machen sie nicht und werden sie auch nie. und ständig reden reden reden, wenn man keinen unterschied merkt, dass macht einen total kaputt, vor allem wenn ich merke, wie sich mein sohn ins negative verändert und jeder spricht einen drauf an warum dass denn so sei. man mir tut mein sohn so leid aber ich selber kann ihm den umgang nimmer verbieten , da der richter ja dass 14 tägige umgangswochenende beantragt hat, und da mein exmann bei seinen eltern wohnt kann ich den kontakt zu ihnen selber nicht verbieten da muss dass JA was machen aber die will immer nur gespräche führen. lg jazz
jazz83
jazz83 | 25.03.2011
6 Antwort
...
die Medis gibt es vom Psychiater und nicht vom Psychologen. Deshalb habe ich ja auch letzteres gewählt. Die können ja auch "gucken", was los ist. Laß Dir ruhig mal vom KiGa die Situationen, wo Auffälligkeiten aufgetreten sind, aufschreiben. So zeigst Du denen, daß Dir Dein Kind wichtig ist und Du das Problem nicht allein bewältigen kannst. Bei manchen Sachen müssen andere auch mitarbeiten, damit es längerfristig besser wird. Und es nicht immer die Mama Schuld!
sonnenkopp
sonnenkopp | 25.03.2011
5 Antwort
@jazz83
Das ist ja einfach schrecklich! Das Jugendamt sollte den Umgang zum Wohl des Kindes verbieten. So geht das doch nicht! Und man kann doch nicht Medikamente verschreiben, um das Verhalten zu ändern, wenn man die Ursache des Verhaltens nicht ausschaltet! Was sind denn das für Verhältnisse da beim Jugendamt! Kannst du nicht mal zum Kinderarzt gehen und diese Verhältnisse schildern und ihm sagen, in welcher Notsituation du und dein Sohn sich befinden? Es muss euch doch jemand helfen. Ich würde verrückt werden an deiner Stelle!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2011
4 Antwort
@sonnenkopp
ich habe mir das mit dem psychologen auch gut überlegt, da mich ja der kindergarten ständig auf seine auffälligkeiten drauf anspricht und mir quasi dies auch vorgeschlagen haben. ich wusste nicht, dass man da auch ohne kind nur zum gespräch gehen kann, ich habe angst, dass ebend der psychologe sagt der braucht medikamente, womit ich null klar kommen würde, denn dass problem ist bekannt, langsam glaub ich auch, dass der Kindergarten dass auch kapiert, aber des war ein kampf und wie gesagt auf wen gehts immer zurück, auf die mutter. danke lg jazz
jazz83
jazz83 | 25.03.2011
3 Antwort
@Maulende-Myrthe
laut dem kindergarten sollte ich einen psychologen aufsuchen, der mir quasi hilft, dassmein kind wieder ruhiger wird, wie soll dass denn ohne medis gehen, was ich selber überhaupt nicht verantworten kann und will. ich kann mein kind doch net vollstopfen, nur damit seine großeltern ihn weiter auhetzen und ihn negativ beeinflussen können. ja dass JA und ich sind ständig im gespräch mit denen, doch es ändert sich einfach nichts im gegenteil es wird von mal zu mal schlimmer. mich macht das fertig, vor allem weil ich ab und zu nimmer an meinem sohn ran komme und er wird erst drei jahre alt. mir tut mein sohn so leid er weiß manchmal nimmer wen er noch lieb haben darf, wen nicht, wer gut zu ihm ist und wer böse. danke für deine antwort. lg jazz
jazz83
jazz83 | 25.03.2011
2 Antwort
Hallo Jazz,
ich habe auch Probleme mit meinem großen Sohn und lange überlegt, was ich mache, weil ich auch kein Freund davon bin, daß alles über Medikamente geregelt wird. In der Schule war er auch immer mal auffällig. Vor kurzem hab ich dann eine Psychologin angerufen, weil es echt nicht mehr ging und den nächsten Tag hatte ich gleich ein Beratungsgespräch ohne Kind, wo ich die ganzen Probleme schildern konnte. Sie konnte mir so schon sagen, was mit meinem Kind los ist, wie er denkt und was wir machen können. Das Problem ist zwar noch nicht beseitigt, aber ich weiß, worauf ich achten und wie es weitergehen muß.
sonnenkopp
sonnenkopp | 25.03.2011
1 Antwort
Mit Medis vollstopfen?
Warum mit Medis vollstopfen? Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Ich weiß nur, dass ich selber auch immer schwierig war, wenn ich von meinem Vater kam, ich war allerdings schon 10, da war ich natürlich etwas weiter entwickelt. Meine Mutter hat jedesmal die Krise gekriegt, wenn ich bei meinem Vater war. Der hat mich halt lockerer erzogen als meine Mutter. Bei Großeltern ist das noch schlimmer, die verwöhnen den Enkel nach Strich und Faden und hebeln sämtlich Regeln, die du aufgestellt hast, aus. Wenn sie dann noch einen so kleinen Verstand haben, dass sie außerdem noch schlecht über dich reden, ist das problematisch. Dein Kind weiß gar nicht mehr, wo oben und unten ist. Wenn dein Kleiner solche Anpassungsschwierigkeiten hat, solltet ihr ALLE zusammen dringend zu einer Familienberatung gehen, damit Einigkeit in der Erziehung herrschen kann und deine Schwiegereltern aufhören, negativ Einfluss zu üben. Manche Menschen sind einfach zu blöd, um zu begreifen, was sie damit einem Kind antun und müssen von professionellen Leuten drauf gestoßen werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Das Problem der Surrealität
14.02.2016 | 13 Antworten
Problem: welche Snacks?
16.01.2015 | 9 Antworten
Problem mit dem Vater
12.05.2014 | 9 Antworten
großes Problem im Kindergarten )=
03.05.2013 | 11 Antworten
das ist echt zum erbrechen
07.02.2012 | 8 Antworten
mal ne echt blöde Frage von mir
08.12.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading