sorgerecht teilen ja oder nein?

vampirus83
vampirus83
09.03.2011 | 19 Antworten
Also ich weiß im Moment echt nicht was ich machen soll.ich hatte meinem (Noch) Freund !? (schwierig im Moment bei uns ) schon lange versprochen mit Ihn das Sorgerecht zu teilen (Im Moment habe ich es alleine).Aber soviele sagen zu mir jetzt ich solle es nicht machen weil die Väter dann zum grössten teil wenn man getrennt ist nur terror machen..Aber ich finde es moralische gesehen irgendwie nicht richtig.(Es ist ja auch sein Kind ) Und schliesslich muss ich sagen auch wenn er zu mir manchmal echt scheisse ist kümmert er sich immer rührend um unseren Sohn.Deshalb würde ich es ihm schon gern geben aber so viele machen mir Angst damit.Wie seht ihr dass bzw was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht ? Was kann den im schlimmsten Fall passieren ?
Danke euch.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
......
ich weiß gar nicht wieso sich sooo viele darüber immer ein Kopf zerbrechen?! Wenn ihr verheiratet wärt, hätte er das halbe Sorgerecht eh, und auch dann können Väter zu Ärschen werden. Im übrigen gibt es auch genügend Mütter die sagen zahlen darfst du aber sehen ist nicht ;) Ich bin immer noch der Meinung es sollte endlich mal generell so geregelt werden, dass wenn man in einer festen Beziehung lebt es wie bei Eheleuten ist, das man es automatisch hat. Du sagst ja selbst er kümmert sich um sein Sohn also gib es ihm. Im übrigen mußt du sicher nicht wenn eine dringenden Op ansteht erst warten bis dein Ex dann seine Unterschrift leistet, das ist völliger Quatsch da reicht es auch wenn ein Elternteil unterschreibt, ihr habt ja beide das Sorgerecht also dürfen auch beide Entscheiden wenn was ernstes ansteht, oder meinst du die lassen ein Kind sterben, weil eine Unterschrift fehlt?! Das hat ja nichts mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht zu tun, das hast du alleine weiter hin.
Blue83
Blue83 | 09.03.2011
18 Antwort
ganz klar
ja zum geteilten sorgerecht...ein mann hat nicht nur pflichte sondern auch rechte...warum soll sich gut kümmender vater weniger zu sagen haben als die mama? ein kind "gehört" beiden...immer!!! lg
Maxi2506
Maxi2506 | 09.03.2011
17 Antwort
@dianne91
ist bei mir auch so, als mein sohn im krankenhaus war kam sein vater überhaupt nicht vorbei schrieb nur einmal ne sms dass er uns alles gute wünscht und er lukas erst haben will wenn er wieder ganz gesund ist. toll oder. ich würde es so gerne rückgängig machen was leider nicht geht. also ich würde es nicht nochmal machen.
jazz83
jazz83 | 09.03.2011
16 Antwort
@kiska86
ja das sollte überprüft werden, nur er gibt halt an dass wenn er lukas holt er ihn wegen sich holt, nur mein sohn sagt auch schon selber papa net da oder so oder wir sehen meinen exmann in der stadt mit freunden obwohl mein sohn bei ihm ist. und vom JA kommt dann zwar schon er schneidet sich damit ins eigene fleisch, aber leider ist dass einfach nicht ein grund, um mir dass alleinige sorgerecht zu geben. da müsste schon was anderes sein und dass ist irgendwie traurig. glaub mir lieber verzeichte ich auf den unterhalt. meine Exschwiegereltern versuchen jetzt ja auch meinen sohn gegen meinen neuen partner auf zu hetzen und dass ist total krass auch darüber weiß das JA aber die sagen dass ist eine sache zwischen mir und denen und sie mischen sich da nicht ein. toll. Lg Jazz aber ich würde bestimmt anders denken, würde mein exmann viel mehr für sein sohn auch da sein nicht nur zahlen. dass macht schließlich meinen sohn net glücklich
jazz83
jazz83 | 09.03.2011
15 Antwort
...
ich finde immer das auch der vater ein recht darauf hat. es sei denn er ist nicht gut für sein kind. aber wenn er, wie du sagt, sich rührend kümmert finde ich es ok. ich bin selber auch ein scheidungskind und meine eltern haben beide das sorgerecht gehabt. für mich war es gut und auch meine eltern haben sich verstanden... und auch fürs kind finde ich es gut... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.03.2011
14 Antwort
@Baby_Xx
also wenn eine wichtige op ansteht und der vater dagegen ist, weil aus welchen gründen auch immer geht dass nicht so einfach, dass die mutter dann das nicht machen darf. ich kann eine einstweilige verfügung quasi beantragen, dann wird es gemacht und wäre es notwendig, dann warten die ärzte auch nicht, ob der vater da bereit wäre oder nicht, da gehts zum wohle des kindes. hatten im krankenhaus auch einen fall wo die eltern zeugen jehovas waren und selbst da hatten die ärzte dann die op gemacht, sonst wäre es unterlassene hilfeleistung gewesen. und jede op, die gemacht werden muss wird auch ohne unterschrieft des vaters gemacht, war oft so und habe ich selber mit bekommen. finde es aber schlimm, wenn die väter meinen sie müssten immer dagegen stimmen nur weil sie mit reden wollen und nicht überlegen was wichtig und dringend fürs kind ist. Lg Jazz
jazz83
jazz83 | 09.03.2011
13 Antwort
@jazz83
ja bei dir ist es auch ein schwieger fall, wie gesagt ich meinte wirklich die papas die was tun für ihr kind, und zwar mehr als nur doe pflicht ... in solchen fällen wie bei dir sollte meiner meinung nach überprüft werden ob es noch sinnvoll ist mit dem geteilten sorgerecht .
kiska86
kiska86 | 09.03.2011
12 Antwort
@baerenfee76
es ist aber schwer wieder dass alleine sorgerecht zu bekommen da müssen schon sehr schwerwiegende gründe da sein. nur weil man sich nimmer versteht oder der vater stress macht, geht das nciht so einfach. leider. lg jazz
jazz83
jazz83 | 09.03.2011
11 Antwort
hey
wenn du das Sorgerecht teilst dann musst du mit ihm alles absprechen was mit dem Kind passiert. und wenn er das nicht möchte und nein sagt dann kannst du auch nichts mehr dagegen machen also z.b wenn dein Kind ins Krankenhaus muss und was wichtiges gemacht werden muss oder so dann musst du es mit ihm vorrher absprechen und wenn er dass nicht will dann haste pecht gehbat und kannst es eben nciht machen.. Ich hab das Sorgerecht alleine und so bleibt es im Moment auch nocht!!
Baby_Xx
Baby_Xx | 09.03.2011
10 Antwort
@kiska86
ich würde auf den unterhalt gerne verzichten, mein exmann interessiert sich null für sein kind holt es nur um es zu seinen eltern zu bringen und dass gericht findet dass a noch ok. wenn er krank ist kommt er nicht will seinen sohn dann auch nicht haben oder sonst was. wenn was ist und ich eine unterschrift für ihn brauche muss ich ihm hinterher rennen weil er nie zeit oder lust hat. wenn seine eltern keine zeit haben oder nicht da sind meldet er sich überhaupt nicht. glaub mir ich würde sofort auf den unterhalt verzichten wenn ich das alleinige sorgerecht hätte, dann hätte ich net so viel stress. und mein freund macht 1000 mal mehr für meinen sohn als sein leiblicher vater und dass ist traurig weil unser sohn ein wunschkind war. und mein sohn hat auch mehr bezug zu meinem freund als zu seinem papa. Lg jazz
jazz83
jazz83 | 09.03.2011
9 Antwort
Ja
Ich würde teilen.... es ist fair gegenüber dem Kind.... und auch gegenüber dem Vater... schliesslich soll er ja auch für das Kind finanziell aufkommen, sich darum kümmern etc... Ich habe bei meiner Tochter das alleinige Sorgerecht gehabt und werd es och alleine behalten.... Erzeuger hat es seit 2003 nicht mehr gesehen und ist jetzt och am 28.2.2011 verstorben... naja ....Ihm wurde aufgrund von bestimmten Umständen sogar damals nicht das geteilte Sorgerecht übertragen obwohl ich das wollte... falls mal etwas ist mit mir oder so....Kenne jetzt nach Jahren die Gründe und bin froh darüber.... Ich würde es aber grundsätzlich erstmal teilen... sollte sich die Lage ändern kann man per Gerichtsbeschluss sich das Sorgerecht immer noch auf sich alleine übertragen lassen... Neues Gesetzt gibbet och.. so kann der Vater auch gegen den Willen der Mutter janz schnell das geteilte Sorgerecht bekommen zum Wohle des Kindes
baerenfee76
baerenfee76 | 09.03.2011
8 Antwort
Er kann
es einklagen, aber es kommt auch immer drauf an, was vorgefallen ist.Ob er es dann noch bekommt bezweifel ich stark. Ich habe das Alleinige Sorgerecht und so bleibt es auch.Da kánn mein Ex klagen wie er will.Alleine schon das was vorgefallen ist, würde er es nicht bekommen.VOn dem her mach ich mir da keine sorgen. Entscheide du, ob er es haben soll oder nicht.Aber ich würde es nicht machen. LG
Angel78
Angel78 | 09.03.2011
7 Antwort
nein!
ich habe selbst mein sorgerecht geteilt, bin auch wieder mit dem vater der kleinen zusammen, aber ich bereue es dass ich es geteilt habe! in der zeit, wo wir nicht zusammen waren, hat er sich gar nicht gekümmert, gemeldet oder sonstwas. als meine kleine im krankenhaus lag für zwei wochen hat er gerade zweimal vorbeigeschaut. und das obwohl er im selben krankenhaus arbeitet... ich würde es nicht nochmal machen! und wenn dein freund dich wirklich liebt, braucht er nicht unbedingt das sorgerecht! er hat auch ohne sorgerecht seine rechte
dianne91
dianne91 | 09.03.2011
6 Antwort
hallo
als mein sohn auf die welt gekommen ist hatte ich das alleinige sorgerecht bis ich dan meinen mann den vater meines sohnes geheiratet habe und dann hatten wir beide das gemeinsame sorgerecht. vor einem jahr hat uns mein exmann verlassen und das gemeinsame sorgerecht besteht ja weiterhin noch und es ist teilweise so schlimm er interessiert sich net wirklich für seinen sohn aber überall will er mit rede. ich war vor kurzen mit meinem sohn im krankenhaus und wer hat lukas nicht besucht sein vater aber wissen wollen welcher arzt ihn behandelt und so weiter. finde ich schlimm. mein freund war jeden tag da und stand mir und meinem sohn zur seite nur sein eigener papa, der aufs sorgerecht ständig pocht war nie da. würde dass so gerne ändern aber geht einfach nicht so einfach. also ich würde es nicht machen. LG Jazz
jazz83
jazz83 | 09.03.2011
5 Antwort
...
im schlimmsten fall klagt er es ein und wird auch durchkommen damit, gibt ja ein neues gesetz. im schlimmsten fall kann er zu entscheidungen nein sagen, aber wie du sagst kümmert er sich rührend um seinen sohn, warum auch nicht, sagst ja selber ist ja auch sein sohn. im übrigen machen auch väter stress die kein sorgerecht haben oder hatten, wie mein ex, hat mit den sorgerecht nichts zu tun.
Petra1977
Petra1977 | 09.03.2011
4 Antwort
also nachdem
neuen gesetzt kann deon freund jetzt ganz schnell übers gericht das sorgerecht bekommen, wenn er es möchte ... ausdem grund würde ich immer teilen, früher wars noch schwieriger für mnner das zu bekommen, jetzt steht es jedem der das leibliche wohl des kindes nicht gefährdet zu. im übrigen hast du doch auch gewollt das er die vaterschaft anerkennt, ohne gentest oder sowas. ich finde das määnner die sich um ihre kinder kümmern und dafür zahlen auch ein recht an der sorge haben, anderfalls sollte man auch kein geld von ihnen verlangen ... wofür denn , wenn man eh alles alleine entscheidet.
kiska86
kiska86 | 09.03.2011
3 Antwort
....
ich hab beide versionen. für jeden pups musste ich, vom erzeuger meiner beiden großen, eine unterschrift einholen und das lief nie ohne diskussionen ab. mittlerweile hab ich eine vollmacht von ihm, das ich bei den beiden alleine unterschreiben darf, wenn op´s oder was anderes ansteht, wo er auch unterschreiben müsste. mit dem vater meiner kleinen lebe ich zwar zusammen, aber habe das alleinige sorgerecht und das wird auch so bleiben.
sajalila
sajalila | 09.03.2011
2 Antwort
ich würde
nie das sorgerecht teilen...... auch wenn die ehe oder partnerschaft noch so gut läuft...weil ich weiß das sich das auch ändern kann........
keki007
keki007 | 09.03.2011
1 Antwort
hi !!!!
also, ich bin auch hin-und her gerissen, aber ich will mir erst 100% sicher sein.er kümmert sich auch rührend um ihn, aber irgendwas in mir sträubt sich noch.es ist einfach zu viel passiert und ich will deshalb noch abwarten.
jacky-o
jacky-o | 09.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Sollten Kinder IMMER teilen?
23.09.2012 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading