nochmal eine frage zu meinem kleinen Hund

_Ammi_Joel_2008
_Ammi_Joel_2008
28.02.2011 | 12 Antworten
hallo
habe da mal eine frage wir haben einen kleinen garten und da geht er als drauf (auslauf) ist gut wie oft muss ich mit ihm raus gehn ?
wir gehen mittags und abends mit ihm raus morgends lasse ich ihn in den Garten !
okay oder nicht okay ?
wollte nur mal so wissen was ihr dazu meint
LG danke für die Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Hund
ich bin auch mit Hunden aufgewachsen, schon immer bis zum Auszug aber es waren immer große Hunde aber das ist egal. Garten hatten wir auch und da durften unsere Hunde auch toben ohne Leine, aber eben als Spiel nicht als Auslaufersatz. Wir waren immer morgens, mittags, nachmittags und spät abends, eine Runde laufen und die kleine Runde morgens und nachmittags ging 30 min. Vormittag und Abend war je 1-2 Std spazieren gehen an gesagt. Jeden Tag 7 Tage die Woche ob Sommer, oder Winter bei Regen oder Hitze. Und in Garten kam er noch zusätzlich, aber der Garten ist kein Hunde Klo und ich finde das persönlich unhygienisch wenn mein Hund dahin kackt und pisst wo ein Kind spielt ihm essen runter fällt und es wieder aufhebt und ißt. Das ist aber nur meine Meinung aber ich finde für ein Hund braucht man Zeit und nicht raus in Garten pieschen kacken und wieder rein und Thema durch. Und auch kleine Hunde müßen mindestens 4x am Tag raus und auch da schadet es nicht wenn die 1-2 Std laufen.
Blue83
Blue83 | 28.02.2011
11 Antwort
@Mam_von_4
ja und es ist richtig wenn die fragestellerin einen kleinen hund hätte das sie ihn abend und morgens gassi führt und dann in den garten lässt.er hat genug bewegung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
10 Antwort
@lena97017
iss schon richtig, aber @WinniePooh2010 hat auch recht, auch ein kleiner hund braucht genügend auslauf und sie hat hat auch nicht gesagt gleichviel auslauf sondern genügend auslauf.und das iss selbstverständlich von hund zu hund verschieden wie viel aulauf, bewegung und beschäftigung nötig ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
9 Antwort
@Mam_von_4
wiso denn? ich meine die andere meinte es hat nichts damit zu tun ob es eine große rasse ist oder eine kleineund es hat schon was damit zu tun - denn es ist fakt das ein yorki mit einen spaziergang am tag auskommt und im garten flitzen kann und ein husky sehr lange am tag bewegt werden muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
8 Antwort
@lena97017
Ähm, sorry du kannst kein yorkshire terrier mit einem hasky vergleichen, ein hasky ist ein schlittenhund der schwere lasten hinterherziehen kann, ein yorkshire terrier ist zwar klein aber auch diese rasse sind eigendlich jagthunde sie wurden uhrsprünglich zur rattenjagt eingesetzt auserdem hat mein vater 2 yorkshire terrier und die haben auch viel auslauf und nicht nur ne runde im garten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
7 Antwort
@WinniePooh2010
ich kenne mich da ein wenig besse aus als du schließlich habe ich eine hundezucht.und es gib sowohl unterschiede, du kannst mir nicht weiß machen das ein yorkshire terrier genauso viel auslauf braucht wie ein husky!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
6 Antwort
Ich hatte schon......
von Kind an immer einen Hund um mich rum. Gut sie waren schon etwas größer, aber das tut nichts zur Sache. Ich finde den Garten nicht schlecht, wenn es Euer privater ist, denn da gibt es keinen Ärger. Außerdem muß ein Hund auch mal die Möglichkeit haben, sich ohne Leine zu bewegen. dies ist in einem eigenen Garten gegeben. Allerdings würde ich vielleicht den kleinen Vierbeiner am Morgen und am Mittag Gassi führen und ihm am Abend in den Garten lassen. Der Hund hat am Morgen und am Tag noch genug Power und sollte diese in größeren Runden raus lassen. Ein Toben am Abend im Garten, wäre praktisch, denn dann wird er richtig müde. Aber wenn er es bereits so gewöhnt ist, dann belasst es so, wie es ist. Es ist nichts falsch, wenn es beiden, Frauchen und dem Tier, gefällt und es beiden gut geht. Viel Spass noch mit Deinem Hündchen und viel Freude!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
5 Antwort
@lena97017
äähhhm... das hat NICHTS ab wirklich absolut nichts mit der größe zu tun. Hunde brauchen ihre vernünftigen bewegungen und nicht nur ne runde im garten.....
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 28.02.2011
4 Antwort
Hallo
es ist nicht okay, ein garten ist keine hundewiese allso ich würde es nicht machen, auserdem braucht auch ein kleiner hund genügend auslauf um nicht gaga zu werden, es ist erschreckend wie viele hundebesitzer überhaupt keinen plan davon haben was ein hund braucht, sorry aber dann schaf dir lieber eine katze.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
3 Antwort
was hast du für eine rasse?
also wenn du nen kleinen hund hast ist das ok, würde ihn halt am nachmittag nochmal in der garten lassen.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2011
2 Antwort
also
wenn dein Hund nicht gerade schon ein geschwächter Senior ist, finde ich das viel zu wenig. Mein Benjie, der ist Jack Russel Jetzt geht er morgens vormittags und Abends je 20-30 min und am Mittag und Spät je nochmal 10-15
jennys91
jennys91 | 28.02.2011
1 Antwort
...
...also ich finde es nicht wirklich gut, den Garten als Hundetoilette zu nutzen, aber das ist ja geschmackssache. Wie alt ist denn der Hund? Junge Hunde müssen sehr oft raus und somit würde es nicht reichen. Auslauf beim Gassigehen ist eigentlich noch der beste Auslauf, da Hunde ja die fremden Gerüche auch aufnehmen. LG
Biene_321
Biene_321 | 28.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Kind-Hund-Beziehung
21.08.2012 | 34 Antworten
hund vom tierheim oder züchter
04.08.2012 | 20 Antworten
Hund hat Kunstdarm mitgegessen
21.07.2012 | 5 Antworten
an Hundebesitzer von kleinen Hunden
30.06.2012 | 23 Antworten
Hund mit Kleinkind?
25.06.2012 | 21 Antworten
hund abgeben-wie sag ich den kindern
04.09.2011 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading