Ist das heute etwa normal?

Amancaya07
Amancaya07
24.02.2011 | 18 Antworten
Eine Bekannte (hochschwanger) sollte laut Ärzten ein über 4 kg Kind bekommen. Auf Grund dessen wollten sie einen Kaiserschnitt machen. Wäre wohl angebl. zu schwer für normale Geburt. Nun machte sich der Kleine vorzeitig auf den Weg und wog nur 3600 g in der 37.Woche. Nun rechnen wir dazu und es hätte wirklich 4 kg werden können. Doch ist das normal das man da gleich nen Kaiserschnitt macht weil das Kind zu schwer sein könnte? Ich habe meinen 1.Sohn mit 4, 3 kg geboren zwar durch Kaiserschnitt aber hatte andere Ursache. Da sagte keiner "wir machen Kaiserschnitt weil er zu groß ist" Meine Tochter bekam ich auch auf normalen Wege obwohl ich Kaiserschnitt hatte davor gebar ich sie mit 4, 1 kg normal. Was soll das denn? Will man es den Müttern zu leicht machen? Ich kann das nicht verstehen. Ein Kaiserschnitt ist ein Eingriff der nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Mal abgesehen davon das es Probleme geben kann, haben einige Mütter (da gibt es sorgar Selbsthilfegruppen) gravierende Probleme mit der Verarbeitung eines Kaiserschnittes. Mir erging es genauso und ich hatte lang psychisch damit zu tun das ich meinen Sohn per Kaiserschnitt bekam. Mir ist es eben unverständlich das abzuwägen nur weil das Kind 4 kg sein könnte.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
soweit ich weiß
kommt es auch auf den Körperbau der Frau an. Wenn sie sehr zierlich ist, und es durch die Grösse des Kindes zu Komplikationen kommen könnte, z.B. daß absehbar ist, daß das Baby nicht durch den Geburtskanal passt, kann ich mir schon vorstellen, daß da zu einem KS geraten wird.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 24.02.2011
17 Antwort
Ich hatte bei meinem 1. Kind
KEINEN Kaiserschnitt. Allerdings wurde ab ET eingeleitet. 6 Tage lang, dann war es endlich so weit. 4075g, 57cm, KU 38 cm 1, 5 Std. Presswehen, Kind ist immer zurück gerutscht. Gegen Ende in den Wehenpausen Sauerstoff atmen "Ihr Kind braucht das jetzt". Zum Schluss schaute der Kopf schon raus, die Füße spürte ich sehr deutlich seitlich unterhalb meiner Rippen. Da die Herztöne rapide absackten, half die Oberärztin nach und schob in der nächsten Wehe das Kind von oben mit raus, nabelte es ab, die Hebamme rannte damit raus zur Notfallstation und ich schickte meinen Mann hinterher. Anschließend wußte ich eine halbe Ewigkeit nicht , wie es meinem Sohn geht... Ach ja, ansonsten: Dammrisse in alle Himmelsrichtungen 3. Grades. Konnte nach 6 Wochen das erste Mal für ca. 2 Minuten wieder sitzen... Jetzt erwarte ich mein 2. Kind. Ich weiß nicht, was besser ist...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 24.02.2011
16 Antwort
...
Naja bei mir hieß es 38+0 SSW dass mein Kleiner maximal 4, 3 kg wiegen würde und sie haben eingeleitet, obwohl mehrere Ärzte der Meinung waren, dass er nicht durch mein Becken passt. Also haben die uns 10 Std. mit Wehen gequält, bis dann gar nichts mehr ging und ein KS gemacht wurde und der Kleine hatte 38+2 SSW 4, 5 kg!!! Aber ich hab schon öfter von Bekannten/Freunden gehört, dass die Ärzte KS gemacht haben weil das Kind angeblich sooo groß/schwer sein sollte und dann so 3, 5 kg hatte. Naja es kommt auf den Arzt an. Ich hätte mir gewünscht, wenn die von Anfang an gesagt hätten, dass die einen KS machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
15 Antwort
...
!Meine FA meinte damals zu mir es sei besser kaiserschnitt da sie die befürchtung hatte das er nicht durch passt da sie von anfang an sagte er wird nen großes baby!Die im KH meinten er würde nur um die 3500 g wiegen und passt gut durch und wenns nicht passt muss man eben schauen! Letztendlich kam der kleine mit 4210 g 56 cm und 39 Ku auf die welt und das normal er hatte die nabelschnurr einmal komplett um seinen körper herum geschlungen und sie mussten beim raus kommen nach helfen da es etwas stecken blieb!!
19meli86
19meli86 | 24.02.2011
14 Antwort
huhu
also das gewicht ist da nicht so wichtig...es kommt darauf an was für einen kopf das kind hat und ob es durchs becken der mutter passt...passt der kopf durchs becken kann das kind auch 5 kilo wiegen
Eisblock
Eisblock | 24.02.2011
13 Antwort
...
Ich war aucb ie 40+6 im KH ... vier verschiedene Ärzte machten US ... alle kamen auf das Ergebniss, dass meine Tochter so um die 4000-4200 gr wiegen soll .... sie haben dann irgendwie auch mein Becken und den Kopf/Schultern meiner Kleinen ausgemessen ... Bei meinem Becken war ein Wert von 9, 06 und bei meiner Tochter Kopf/Schultern 9, 34 ... also das hätte zB nie gepasst ... spätestens mit den Schultern wäre sie hängen geblieben, somit rieten sie mir dann zu einem KS. Die Ärzte lagen auch alle richtig, mit ihren Messungen ... Philine kam mit genau 4000gr zur Welt. Aber im Nachhinein dachte ich mir auch, dass die einfach "schnell, schnell" machen wollten ... ich war jung, sie dachten wohl ich habe nicht viel Ahnung und man könnte mir sicherlich gut einen KS "verkaufen" .... haben sie ja auch geschafft. KS bringt nunmal mehr Geld für die ein. =/
Mara2201
Mara2201 | 24.02.2011
12 Antwort
Ic hatte auch einen KS
Aber meine Tochter wog 2880g! Mein Becken war zu schmal und befürchteten Komplikationen. Ich denke man sollte es den Ärtzten überlassen, die haben schließlich die Erfahrung! Übrigens hatte ich danach keine Depris, ich war nur froh, dass mein Kind gesund war!
JuleSchu
JuleSchu | 24.02.2011
11 Antwort
ich denke es kommt
auf die ärzte an, viele suchen sich wirklich nen vorwand für ks. ich selbst bin sehr dünn, wenn nicht schwanger 45kg und bin nur 1, 56m groß. meine große hat bei der geburt 3550g gewogen, und keiner hat mir zum ks zum glück geraten. die große hat 3950g gewogen, auch sie hab ich auf natürlichen weg zur welt gebracht, ich glaube der arzt hat mich ne woche vor der geburt ein wenig angeflunkert , denn er meinte sie wird so wie die große werden, hebamme konnte aber schon am bauch erkennen das es ein 4kg kind wird, naja ich war froh es vorher nicht zu wissen, sonst hätt ich bestimmt panik gehabt.
kiska86
kiska86 | 24.02.2011
10 Antwort
Kaiserschnitt
Also mein Sohn war 53 cm, 4110gramm und nen Kopf von 38 Habe es erst 24std normal versucht und dann hat mein Arzt gemeint wir machen doch einen Kaiserschnitt weil ich erstens keine kraft mehr hatte und er dann auch gemeint hat es könnte probleme geben weil er recht schwer is und vorallem danach hat er gemeint das der kopf nicht durch gepasst hätte :-) tja mein kleiner dickschädel :-)
SabrinaUndLuca
SabrinaUndLuca | 24.02.2011
9 Antwort
....
achja bei mir sieht man ja, man muss nicht kaiserschnitt machen wenns kind zu schwer geschätzt wurde. Ich glaub ich hatte da einfach einen guten FA und KH die mir geholfen haben den Wunsch auf normalen Wege mein Kind zu kriegen unterstützt haben. Musste halt täglich zur Untersuchung beim Arzt und im KH und dann wurd mir Wehengel gelegt ab dem Moment wo sie meinten, das würde mein Körper nicht schaffen. glg
eXotic2hOney
eXotic2hOney | 24.02.2011
8 Antwort
hallo
mein sohn wog bei der geburt 3900g , ich habe spontan entbunden und bereue es nicht da meine tochter ein kaiserschnitt war liebe grüße heike
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
7 Antwort
....
Hey dazu gehören jede Menge Faktoren. Die Berechnungen mit Ultraschall und dann die Statur der Mutter. Ein Arzt empfiehlt ja auch nicht gern Kaiserschnitt nur wenn ihm das sicherer für Mutter und Kind ist, wird es geraten. Bei mir war es auch knapp davor, nunja ich hab ihn normal bekommen, weil es mein Wunsch war, aber per Einleitung. Weil er nur am fressen war im Bauch. War am ET und vor der Einleitung sah man schon das er sich auch auf den Weg machen wollte beim CTG. Also ich denke da soll man sich doch eher auf den Arzt verlassen, es sei denn er hat den ruf als kaiserschnitt empfehler, gibt es ja auch krankenhäuser die schnell empfehlen. Deswegen bei sowas immer genau nach Erfahrungen anderer gehen. GLG
eXotic2hOney
eXotic2hOney | 24.02.2011
6 Antwort
..........
Also ich hab es auch gelesen das wenn das Kind 4 kg und mehr wiegt wird es per Kaiserschnitt geborgen, auf grund von evtl. Komplikationen. Ich denke einfach auch das man Probleme psychische gekommen kann wenn man ein 4 kg schweres kind normal gebärt.Und ein Kaiserschnitt ist aúch nich das man der Mutter es leichter macht. Egal was man für eine Geburt macht kann es Komplikationen geben.
maeusel21
maeusel21 | 24.02.2011
5 Antwort
Kaiserschnitt
Naja, ich denke die Ärzte raten nicht unbedingt zum Kaiserschnitt, nur weil ein Kind 4 kg wiegen könnte, da spielen sicher auch noch andere Faktoren eine Rolle, wie z.B. Beckengröße, Statur der Mutter...
Antje71
Antje71 | 24.02.2011
4 Antwort
...
Ist doch ganz einfach! ein Kaiserschnitt bringt doch mehr Geld für´s Krankenhaus! Meine Kids wogen auch 3900 und 4030 ein Kaiserschnitt wäre für mich nie in Frage gekommen, aufgrund des Gewichtes!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
3 Antwort
baby
hallo.mein sohn wog bei der geburt 4460g und kam auf natürlichem weg zur welt.es stand schon vor der geburt fest das er groß ist.
nicos_mami
nicos_mami | 24.02.2011
2 Antwort
Blödsinn
Alle meine drei Kinder wogen über 4 und kein Arzt kam deswegen auf die Idee einen KS machen zu lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
1 Antwort
Nur
wegen 4 kg find ichs auch übertrieben. Ist halt die Frage ob die FÄ den Kopfumfang vielleicht zu groß fand.
SrSteffi
SrSteffi | 24.02.2011

ERFAHRE MEHR:

ist mein Kind Normal?
29.07.2012 | 8 Antworten
Is des normal?
11.07.2012 | 6 Antworten
19 SSW ist das normal
16.10.2011 | 1 Antwort
ist das normal
08.03.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading