an alle die ein haus gekauft/gebaut haben

sandrass123
sandrass123
21.02.2011 | 16 Antworten
habt ihr die entscheidung bereut?Wieviel eigenkapital habt ihr gehabt?und was würdet ihr evtl. anders machen?Danke für antworten;))
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Sind Ende 2008 in unser Haus gezogen
Wir haben ein Reihenhaus bauen lassen, hatten etwas mehr als 1/4 des Endpreises als Eigenkapital und können die Kredit-Belastung sauber halten... Wir würden es immer wieder so machen, mit zwei Kindern ist es toll, ein eigenes Reich zu haben und im Garten spielen zu können oder einfach auf der Spielstraße Fahrrad zu fahren. In der Nachbarschaft sind so viele Kinder, die Kita ist gleich um die Ecke - wir haben alles richtig gemacht, auch wenn es finanziell ganz schön reinhaut. Natürlich ist man für alles an Veränderungen und Reparaturen selbst verantwortlich, aber man hat auch die Gewissheit, dass man was eigenes hat und nicht plötzlich gekündigt wird oder ein lauter Nachbar einzieht. Gestalterisch würd ich heut das ein oder andere anders machen - aber das ist wohl immer so :-).
meele76
meele76 | 22.02.2011
15 Antwort
@Xinette
ja danke;).Wir habens auch nicht so eilig..also wollen uns erstmal umschauen;).Aber so ein häuschen wäre schon was;)
sandrass123
sandrass123 | 21.02.2011
14 Antwort
Versuche bloß...
um den ollen Makler herumzukommen. Frage im Freundes und Bekanntenkreis herum und höre dich im Ort um, finde, das ist sooo viel Geld, was man einfach so... unsinnig loswird! Ich wünsche Dir und Euch viel Glück, wir hocken hier hoch und trocken, die Nachbarn sind sehr nett und vor allen Dingen ruhig und wir habens nicht bereut!! Toi toi toi!
Xinette
Xinette | 21.02.2011
13 Antwort
@Xinette
na endlich mal was positives hier:)))
sandrass123
sandrass123 | 21.02.2011
12 Antwort
Wir haben ein Reihenhaus gekauft...
und sind sooo froh, es getan zu haben!! Wir hatten vorletztes Jahr eine Zettelaktion hier im Ort gestartet: "Junge Familie sucht Reihenhaus!! Bevor Sie sich an Ihren Makler wenden, würden wir uns freuen, wenn Sie sich unter... melden!!" 100 Zettel verteilt, 1 hat sich gemeldet, Haus gefiel uns, wir konnten unsere Eigentumswohnung an unsere Nachbarn verkaufen, es passte einfach alles!!! Durch die Zettelaktion hatten wir rund 10.000 Euro Makler gespart
Xinette
Xinette | 21.02.2011
11 Antwort
@arrabe
Klar mußte in jeder anderen Wohnung auch putzen, logisch.Nur bei nem Haus, speziell unserem, muß ich ja vom Keller bis zum Dachgeschoss alles putzen bzw. sauberhalten.Wir wohnten zuvor in einer 80qm-Wohnung, da hatte ich nicht soviel zum putzen.eben nur 1 Etage und alle 2 Wochen mal die Hausordnung.Versteh mich nicht falsch, ich bin nicht zu faul zum putzen, aber man muß schon hinterher sein, sonst haste irgenwann nen Dreckstall.
Hexe29
Hexe29 | 21.02.2011
10 Antwort
wir habe vor 3 jahren gekauft
wir hatten ca ein viertel eigenkapital...voll finanzieren ist schwachsinn die rate sollte nicht höher sein wie etwa höchstens ein driitel des einkommens...weil noch bviele sachen dazu kommen wir haben alles auf das gehjalt meines mannes gemacht...denn ich bin zz noch in elternzeit ach putzen ist doch normal...da mußt du in einer mietswohnung auch...ich habe 180qm dazu 2 kids lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
9 Antwort
...
wir haben ein reihenhaus gekauft und ich würde es nicht noch mal machen
jenny1986
jenny1986 | 21.02.2011
8 Antwort
@Hexe29
wie jetzt putzen, das mußte doch in jeder anderen Wohnung oder Haus auch??
arrabe
arrabe | 21.02.2011
7 Antwort
gebaut
wir haben vor 8 Jahren ein Haus gebaut. Ich würde es immer wieder machen. Wir haben die Finanzierung so gerechnet, dass wir es mit einem Gehalt zahlen können. Die Häuser und Baufinanzierungen sind günstig wie noch nie. Da kann man z.Z. das eine oder andere Schnäppchen machen. Wenn ich mir vorstelle, dass wir in knapp 10 Jahren das Haus abbezahlt habe, dann weiß ich dass wir alles richtig gemacht haben
arrabe
arrabe | 21.02.2011
6 Antwort
@Specktiger
ein haus zu mieten haben wir auch überlegt...aber das kostet hier fast genausoviel wie wir für ein eigenes abzahlen würden und das rendiert sich dann finde ich nicht......
sandrass123
sandrass123 | 21.02.2011
5 Antwort
Haus
Also: Wir haben 2004 ein Haus gebaut bzw. bauen lassen.Es war schon immer mein Traum, ein eigenes Haus zu haben.Wir hatten gerade mal 8000 Euro Eigenkapital, die wir uns hart zusammen gespart haben.Es ist zwar schön, sein eigenes Haus zu haben, aber auch sehr schwer.Wir zahlen monatlich im Moment noch gut 1000 Euro Kredit ab, in ca. 4 Jahren kommen wir runter auf rund 700 Euro/Monat.Und das ist nur das Haus!Es kommen ja sämtliche andere Ausgaben auch noch dazu, wie Versicherungen, Sprit, Haushaltsgeld, ...Round about brauchen wir pro Monat NUR für DIESE Sachen ca. 1500-2000 Euro!Wir können uns nicht viel leisten, da der Lohn meines Mannes fast zu 3/4st für diese sachen drauf gehen.ich habe einen 400 Euro-Job, da kann man auch keine großen Sprünge machen.Dann kommt noch dazu, dass man ständig am saubermachen ist.Ist man oben fertig, darf man unten wieder anfangen.Komme mir manchmal vor, wie meine eigene Putze.Kurz und knapp: Ich würde es NICHT nochmal machen.Habs schon oft bereut.
Hexe29
Hexe29 | 21.02.2011
4 Antwort
@doppelmami33
hm 11 jahre...ganz schön lange....Ich habe nämlich auch irgendwie angst jeden cent umdrehen zu müssen..aber andererseits ist es schon schön ein eigenheim zu haben.
sandrass123
sandrass123 | 21.02.2011
3 Antwort
Hallo
Wir haben uns nach langem überlegen bewusst gegen den Hauskauf entschieden, den da stehen ja nicht nur die Kosten für die "anschaffung" des Hauses im Raum, da muss nur was sein, Heizung kaputt, Dach etc. Wir haben unser Haus gemietet. Wenn da jetzt was dran ist ruf ich den Vermieter an und der muss es machen. Wir haben mit ihm zusammen das Haus grundsaniert und haben keine Einschränkungen. würde es immer wieder so machen LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
2 Antwort
Wir haben vor 11 Jahren
am Haus meiner Eltern an- und umgebaut. Hatten damals kaum Eigenkapital, ich war erst knapp 23 Jahre alt. Durch die Inflation sind unsere Kosten mittlerweile immens, auch durch die Spritkosten, da mein Mann tgl. noch 70 km zur Arbeit fährt, wir ein 2. Auto dadurch benötigen.... Ich drehe jeden Cent um. Bin ständig am Überlegen, wie noch mehr Geld reinkommt. Auf der anderen Seite möchte ich mein Eigenheim nicht missen, da ich machen kann, was ich will. Davon abgesehen liebe ich den Ort hier, wo ich aufgewachsen bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011
1 Antwort
das interessiert mich auch!
Gute Frage! Wir wollen auch ein Haus kaufen. Hab allerdings viele Bedenken, was die zukünftige finanzielle Belastung angeht. Mich interessieren auch eure Antworten auf sandrass123 Frage!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Haus kaufen-kridit ohne eigenkapital
07.01.2012 | 21 Antworten
Ba service haus scheck
21.12.2011 | 3 Antworten
Mit den Eltern in ein Haus ziehen?
28.09.2011 | 14 Antworten
Haus Kaufen, Haus Bauen?
03.08.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading