Weiß jmd

teeenyMama
teeenyMama
21.02.2011 | 26 Antworten
Huhu. Weiß jemand von euch, ob es eine alternative zur Spielgruppe gibt? Ich suche nach Müttertreffs, die nicht teuer sind oder ggf. kostenlos sind. Gibt es sowas?

Eine Spielgruppe passt mir Zeitlich überhaupt nicht, da wir im moment von den Terminen her eingeschränkt sind.

LG teny
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
@Maxi2506
okay, ich werde es umsetzen und sehen, ob die Einrichtungen damit einverstanden sind. Danke. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
25 Antwort
@teeenyMama
bei uns ist es gang und gebe...gehe vorbei und schildere dein anliegen...sie werden es verstehen und denke ich mitmachen :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
24 Antwort
@Maxi2506
Ist das denn möglich? Also einfach da hin gehen und das Kind für mehrere Stunden schnuppern lassen, bevor es regulär hin geht? LG
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
23 Antwort
@teeenyMama
gehe mit ihm bei beiden mehrmals zum schnuppern...beobachte dein kind...und entscheide aus dem bauch heraus...das ist meisten das richtige gefühl :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
22 Antwort
@Maxi2506
Ja, ein Hörtest wurde erst letzte Woche wieder gemacht. Und dabei kam raus, dass er super hören kann. Daran liegts nicht. Er ging von März 10 - August 10 zur Logopädie. Und nun seit Oktober 10 zur Frühförderung... Ich kann mich nicht entscheiden, weil auch zu viele Eindrücke auf mich walten. Ich weiß nicht, wo er besser aufgehoben wäre. Aber wichtig ist, dass es ihm gut tut. Es soll in seinem Sinne sein. Es ist ja für ihn, ich mache das ja nicht für mich. LG
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
21 Antwort
@teeenyMama
wie gesagt es liegt nicht nur am kiga...mein neffe ist auch so ein "sprachfauler" gewesen...im normalen kiga hat er innerhalb von einem jahr ganz aufgeholt...er kommt diese jahr in die schule es ist nicht gesagt das dein kind durch den einen oder anderen kiga besser sprechen lernt...lasse dein gefühl walten...wo würdest du ihn lieber hingeben? hast du schon ein hörtest gemacht?
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
20 Antwort
@Maxi2506
Also ich hätte anfangs auch lieber eine normale einrichtung gehabt. Allerdings hatte ich mich mit einer Logopädin auseinander gesetzt, diese sagte, es könne sein, dass er durch andere Kinder seine Sprache erweitert. Aber es könnte auch passieren, dass wenn er mit bekommt, die anderen Kinder reden und er versuchts, aber es klappt nicht so, wie er will, dass er sich zurück zieht. Und da die Erzieher in einer normalen einrichtung nicht die Zeit haben, wie die in einer integrativen Einrichtung, könnte es dann sein, dass es keiner rechtzeitig bemerken würde... Ich weiß nicht, ob das richtig so ist, also mit dem, dass es keiner merken soll. Aber ich denke, besser wäre jetzt, dass er gefördert wird und dann ordentlich das sprechen lernt , als das er mit 6 immer noch nicht redet, aber in die schule gehen soll. LG
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
19 Antwort
@teeenyMama
nun bekannterweise machen die zwerge im allgemeinen riesen fortschritte im sprechen im normalem kiga...will heißen das ein integrativer deshalb nicht unbedingt der bessere wäre...aber das ist natürlich eine entscheidung die mußt du selbst treffen...beide formen der kita sind super :-) eingewöhnung von 14 tagen ist ok :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
18 Antwort
@Maxi2506
Die Einrichtung, die bisher vorgesehen war, hat eine Eingewöhnungszeit von 2 Wochen. Das Kind geht nur bis vormittags hin und zur Eingewöhnung, soweit ich das verstanden hab, darf ich stundenweise dabei sein. Allerdings hab ich über eine Integrative Einrichtung nachgedacht, da der große auch in der Frühförderung ist Am 1.3. hab ich erst die Besichtigung und kann zu schauen, wie es dort zu geht. Und ich denke, ich werde dann auch über alles weiter informiert. Muss ihn dann dort noch anmelden, weiß aber nicht sicher, ob ich den Platz bekommen würde. Von der Heilpädagogin aus, soll ich mit dem Behandlungsplan von der Frühförderung hin. Und dann muss er noch vom Gesundheitsamt untersucht werden. So wurde mir das heut erklärt. Am 17.3. würden die Plätze dann verteilt. Ich muss mich also beeilen. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
17 Antwort
@teeenyMama
nichts mit der brechstange versuchen...den kiga auf mich bzw auf mein kind zukommen lassen...das wäre der beste weg :-) dein kind wird es meistern wie alle anderen auch...wenn du voll und ganz dahinter stehst...das heißt der kiga ist etas gutes und es tut deinem kind gut...verinnerliche dies...das was du fühlst fühlt auch dein kind! wann soll er gehen? was haben die erzieherinnen für ein eingewöhnungskonzept?
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
16 Antwort
@Maxi2506
Dann frag ich dich jetzt mal direkt. Was würdest du an meiner Stelle tun? Und zwar in der jetzigen situation? Denn alles andere ist ja nicht mehr rückgängig zu machen :( LG
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
15 Antwort
@teeenyMama
hast du daran gedacht das es ein riesen unterschied ist ob er nun mit dir bei anderen kids ist oder im kiga alleine? du wirst allenfalls 2-3 wochen verfügbnar sein...danach ist er auf sich alleine gestellt...du bist ja nicht da...aber lauter andere kids und die erzieherinnen! sprich wenn er selbst mit dir im moment fast nichts macht bei anderen kids...so wird es doch echt hart für ihn im kiga :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
14 Antwort
@Maxi2506
Ich wollte ihn auch zu nichts zwingen. Ich möcht einfach nur unter mehr Kindern. Damit er halt die Welt sieht. Sprich, dass es noch mehr Kinder gibt, als die, die er bisher kennt. Ich hab die Einstellung, zwingen bringt nichts. Wenn mein großer nicht will, dann nicht. Aber wenigstens versuchen kann ichs und vllt blüht er ja auch über längere Zeit auf, wenn er bei mir auf dem Arm sitz und zu schaut. Und vllt mag er dann ja von sich aus, zu den anderen Kindern zu gehen. Erfolgserlebnisse versprech ich mir nicht davon. Schön wäre es. Aber erzwingen kann man es nicht. LG
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
13 Antwort
@teeenyMama
ich mache dir keine vorwürfe :-) obohl du ziemlich egoistisch gehandelt hast die 3 jahre dennoch in der kurzen zeit wirst du es kaum schaffen...die erzieherinnen im kiga sind geschult...sie werden es feinfühlig hinbekommen je mehr druck du nun aufbaust auf grund deiner panik...desto schwerer wird es für ihn :-) klar rückgängig machen kann man es nicht...mache es in zukunft besser und lasse andere reden...du weißt was für dein kind gut ist :-) gehe unter leute...in der freizeit...nicht alle mamas sind mies eingestellt :-) mein großer hat 2 dicke freunde durch die krabbelgruppe...bis heute...sie kennen sich seit 4 jahren :-) sie schlafen sogar schon seit sie 2 sind regelmäßig bei dem anderen :-) lg lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
12 Antwort
@Maxi2506
Ja, da hast du recht. Das geb ich ja auch zu. Aber nichts gegen dich, nur was nutzen mir jetzt die Vorwürfe? Ich habe nicht die Möglichkeit die Uhr zurück zu drehen und es zu ändern. Aber dafür kann ich jetzt etwas tun. Und ich möchte und bin ja nun entschlossen, etwas zu tun. Sicher erreich ich in 5 Monaten nicht wer weiß was. Aber das verlang ich doch auch gar nicht. Sieh mal, wenn wir auf den Spielplatz gehen, geht mein großer auf alle Geräte, weil entweder kaum Kinder da sind oder gar keine. Gehen wir auf einen anderen Spielplatz, wo viele Kinder sind und alle stehen an der Rutsche an und mein großer möchte sich anstellen und sieht, das ein Kind vor ihm ist, dann weint er. Dann nehm ich ihn mir und erkläre, dass das Kind vor ihm, auch rutschen möchte. Im Kindergarten wäre ich nicht dabei, da hätte die Erzieherin auch nicht die Zeit, sich nur um meinen Sohn zu kümmern. Wenn er aber wenigstens lernt, dass man sich abwechseln muss oder sowas, dann wär das ein Fortschritt. LG
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
11 Antwort
nachtrag
das was er 3 jahre lamg nicht lernen durfte...wird er kaum in 5 monaten lernen können :-) egal was du machst...er wird trotz bemühungen eher ins kalte wasser geworfen :-) schade:-( lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
10 Antwort
nur weil du etwas ander machst als andere
ist das kein grund dich und schlimmer dein kind abzuschotten...du solltest dazu stehen was du machst...egal was andere sagen...dein kind hat nun den nachteil...nicht du!!! lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
9 Antwort
@Maxi2506
Schön das du mich belehrst. Ich weiß auch, dass mir das hätte früher einfallen müssen. Beim 2. Kind werd ichs besser machen. Aber ich wüsste gern mal, ob du Lust hättest unter Müttern zu kommen, wenn du es vom Freundeskreis her kennst, dass dein Kind ständig nieder gemacht wird und als doof abgestempelt wird. Und wenn deine Erziehung in frage gestellt wird. Und wenn dir noch Verwandte und andere Freunde ständig Vorwürfe an den Kopf knallen und so tun, als würden sie dein Kind besser kennen. -Ende- Was ich sagen möchte, ich habe nun gesehn, wie doof es war, sich von anderen leuten abzuschotten, nur weil ich mein Maul nicht auf bekomme. Und dass das nicht von heut auf morgen klappt, das weiß ich selber. Aber es ist doch besser, als bis August zu warten und ihn dann ins kalte Wasser zu schmeißen oder seh ich das falsch? LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011
8 Antwort
@teeenyMama
mein großer ist mit 2 rein und mein kleiner kommt auch mit 2 rein und seit sie 15 monate alt sind im eltern-kind-turnen einmal wöchendlich...dazwischen auf grund meiner kontakte auch kontakte mit gleichaltrigen außerhalb vom kiga lg
Maxi2506
Maxi2506 | 21.02.2011
7 Antwort
@Maxi2506
Nein, naja, er ist noch nicht ganz 3. Aber er wird nächsten Monat 3. Deshalb ist er auch noch in keine Einrichtung... LG
teeenyMama
teeenyMama | 21.02.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Verstärktes Bustier oder Top?
09.04.2015 | 13 Antworten
Alternative zu Feuchttüchern
26.01.2015 | 18 Antworten
Gesunde alternative zu Milchbrötchen?
09.07.2012 | 4 Antworten
Alternative zu Vitasprint?
21.06.2012 | 3 Antworten
Alkoholfreie alternative zum Cointreau
04.06.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading