Pro/Kontra Kinderwagen

kielersprotte
kielersprotte
19.02.2011 | 8 Antworten
Hallo liebe Mamis unter uns.
Erst heute hab ich wieder einen Artikel in einer Zeitschrift gelesen, wie gefährlich doch 3 rädrige KiWa sein sollen. Andererseits höre ich von Bekannten, dass diese immer sicherer gebaut werden, so dass das Schwergewicht auf die untere Hälfte gelagert werden und so ein umkippen genauso wahrscheinlich sein soll, wie bei 4 rädrigen.
Ich persönlich habe schon Probe KiWa schieben im Fachmarkt gemacht und fand das 3 rädrige mit Schwingrad vorne sehr gut zu schieben waren, sehr wenidig und zu dem wie ich finde stylisch :-)
Beim 4 rädrigen fand ich hackt es noch ein wenig, die räder vorne schlagen nicht SOFORT die Richtung ein, die man vorgibt.
Hm.. Ich bin zwar noch einige Monate von Familienplanung entfernt, trotzdem interessiere ich mich sehr dafür, dass ist für mich genauso ein Thema, wie für mein Freund seine PS Starken Autos :-)

Was habt ihr für KiWa für eure Mäuse gehabt und wart ihr damit zufrieden? Wohnt ihr in der Stadt oder wie ich auf dem Land oder sogar in den Bergen? Bin gespannt was ihr so empfehlt, bzw. wie eure Erfahrungen sind, denn das ist mehr Wert als Stiftung Warentests etc. ..
Ich danke euch schon mal :-)
PS: Jemand aus der Schweiz anwesend?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
...
ich hatte mal einen 3 rädrigen kurze zeit als meiner in reperatur war. fand es der horror bei jedem bord stein hoch und runter muß man den kinderwagen so stark fest heben und aufpassen das er nicht kippt, da er ja in dem moment nur auf einen rad steht. ich habe auch gehört das sie sehr leicht umkippen was ich sofort glaube nach meinen balancieren. würde so einen nie kaufen
janag27184
janag27184 | 19.02.2011
7 Antwort
--------
Meine Schwester ist mit ihrem 3-Rad-Wagen gestürzt, als sie zum Bus gelaufen ist. Ihre Tochter ist mit dem Kopf auf die Straße geknallt und musste ins Krankenhaus wegen einer Gehirnerschütterung. Ansonsten kippen sie wirklich schnell. Unser Quinny ist im Bus öfter mal gekippt. Das ist uns mit den 4-Rad-Wagen nie passiert.
Noobsy
Noobsy | 19.02.2011
6 Antwort
...
ich hab mich geärgert das wir überhaupt nen kiwa geholt hatten... die kleine hat da eigentlich nur zum mittagsschlaf bei oma drinne gelegen und ansonsten nie... hab sie immer im tragetuch getragen... von den 3-rädrigen bin ich ganz weggekommen nachdem mir ein negativbeispiel vor augen geführt wurde... in der stadt hatte sich ne mama überschlagen und der zwerg flog aus dem ding raus... da hatte sich das schwenkrad vorne verkeilt, war sehr unschön...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 19.02.2011
5 Antwort
Hey du!
Schlecht sind die 3-rädrigen sicher nicht. Aber das Thema Schnee und Matsch ist schon ein Argument , und dafür sind sie super. Ansonsten mehr chic als brauchbar. Ein Wagen mit vier festen Lufträdern ist zumindest auf dem Land/Feld/Wald unbedingt zu empfehlen. Ist zwar schwerer zu schieben, aber man steigt ja eh irgendwann um auf Buggy, Dreirad etc. In der Stadt würde ich allerdings auch zu Schwenkrädern tendieren. Sind im Einkaufscenter einfach brauchbarer!
Genueva
Genueva | 19.02.2011
4 Antwort
...
Also wir hatten einen 3rädrigen, haben in ner stadt gewohnt und ich kann nur sagen, ich würd es jederzeit wieder machen. Ich kam super zurecht damit. Ich mochte die eigentlich auch nie, aber dann hab ich einen gesehen der mir auf Anhieb gefiel, der war auch Tüv geprüft, darauf hab ich schon geachtet. Bei meinen beiden Großen hab ich jeweils einen mit 4 Rädern gehabt, jetzt haben wir auch wieder einen mit 4 Rädern, allerdings weil es ein Geschwisterwagen ist. Wir wohnen jetzt eher ländlich und ich komm gut klar damit.
Playmate33
Playmate33 | 19.02.2011
3 Antwort
Das der KiWa
hoch ist, ist für mich auch eine Bedingung. Heut zu Tage sehe ich nur noch niedrige, flache Wagen, wo Hund, Zigarette und Co schnell mal ran kommen. Ich finde da die älteren auch schöner, die waren auf Hüfthöhe. Als ich Kindermädchen war, hab ich einen KiWa geschoben welcher keine schwenkräder hatte und fand es sau anstrengend. sind die 4 rädrigen mit schwenker vorne denn auch gut? hacken die räder nach ner zeit?
kielersprotte
kielersprotte | 19.02.2011
2 Antwort
...............
Wir wohnen auf dem Land und hier ist es sehr hügelig und viele Feldwege etc. Da war mir ein stabiler KiWa wichtig. Klar sind die neuen sehr stylisch... trotzdem haben wir uns für einen etwas älteren gebrauchten Teutonia entschieden. 4 Räder - wir kamen überall durch, über alles was im Weg lag, überall hin... Super bequem, super breit . Der war echt klasse! Danach haben wir uns einen guten geländegängigen Buggy zugelegt. Alles in allem haben wir insgesamt 200 € ausgegeben und das war ausreichend. Haben auch einen 3rädrigen Buggy gehabt, aber den direkt wieder verkauft - das war nichts für hier. In der Stadt, im Park mag das alles gut sein, aber hier.. nein danke.
taunusmaedel
taunusmaedel | 19.02.2011
1 Antwort
versuche
mal mit schwenkräder oder 3 rädern durch schnee zu fahren.....fast unmöglich am besten finde ich die kinderwagen von früher die schön hoch sind, eine feste große wanne haben und 4 dicke gummireifen, was auch den vorteil hat das die federung optimal ist! ich habe gesehen das sollche wagen heute auch wieder gebaut werden.es sollten einem beim kauf eines kinderwagens nicht nur um die optik gehen, sonder was gut fürs baby ist! in den neuen modernen kinderwagen liegen die babys nicht schön und die haben auch kaum federung, der schaukelt das kind bei jedem steinchen hin und her.und da die wagen oft sehr schmal und eng sind, passen die babys da kaum länger als 4 monate rein..
florabini
florabini | 19.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Welcher Kinderwagen?!
13.03.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading