Hund Unrein Hilfe

Mamii1992
Mamii1992
27.01.2011 | 74 Antworten
habe vor 5 tagen einen Hund bekomme der is 6 monate alt und sehr geschreckt. Ich habe ein grosses problem: Sie macht mindestens 2-3 mal am tag rein und 1 mal in der nacht also immer lulu und sie trinkt ziemlich viel! Wir gehn aber sehr viel gassi: alsoum 4 uhr morgends mein mann schnell pipi mit ihr 5 min. dann ich um 9 uhr um 13 uhr um 15-16 uhr eine stunde spatzieren. um 19 uhr und um22 uhr immer schaun dass sie lange genug zeit hat um was zu machen .. wenn sie fertig is kommt sie zu mir! Dann gehn wir rauf! Drotzdemmacht sie immer rein warum?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

74 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
alsosie ist ja mehr oder weniger noch nen welpe und ihr
seid ja neu fürsie. wir sind bis unsere stubenrein war wirklich alle std raus und immer loben wenn sie draußen macht. naja und dann immer länger alle 3 std und dann alle 4 stunden. vielleicht mal so probieren lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2011
2 Antwort
wie reagiert ihr wenn sie gemacht hat?
also in der wohnung? lobt ihr ihn wenn er draußen gemacht hat? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.01.2011
3 Antwort
unreiner Hund
Hallo erst mal, ich habe selber nen kleinen Dobermann-schäferhund mix 1 jahr alt und ich hatte das selbe problem mit Ihr. Lass deinen Hund nich den ganzen Tag lang trinken sondern immer nur dann wenn du mit ihm raus gehst, ne halbe sstunde vorher.. So hat es meine Amy auch gelernt
Ammely29
Ammely29 | 27.01.2011
4 Antwort
@Deansmum
Ja ich lobe sie immer und sie bekommt immer einguzi wenn sie lulu oder kacki macht ^^...sie macht sogar in ihren eigenen korb...dass is schon komisch...hab schon überlegt ob sie vielleicht krank is oder was mit der niere hat oder keine ahnung...werd sie mal anschaun lassen...!! Denn nach dem spatziergang die eine stunde da macht sie 2 mal lulu oder 3 mal und 1 mal kacki...und ne viertel stunde drauf dass nexte lackerl in der wohnung..
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011
5 Antwort
@Maxi2506
Also wenn sie rein macht sitzt sie dann da un zittert totaaaL wie wenn sie voll angst hättedrum glaub ich dass sie geschlagen worden is...ich schimpfe dann immer nur und geh dann gleich raus mit ihr und wenn sie drausen macht bekommt sie grooosses lob weil ich mich ja wirklich freue und ein guzii
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011
6 Antwort
@Ammely29
Naja aber so viel ich weiss sollte dem hund das wasser immer zu verfügung stehm...also sagte mir mein hunderatgeber ^^
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011
7 Antwort
@Mamii1992
wie schimpfgst du? nicht nur ein bischen strenger "nein das darfst du nicht" ein hund ist ein rudeltier...DU bist der anführer...du mußt gut streng sein und strafe geben...ein hund muß lernen sich zu unterwerfen...aber lobe ihn wenn er es richtig macht...nur dann erziehst du ihn richtig...das gilt für alles was du ihm beibringen willst...ein hund bleibt kein welpe...was du jetzt vergeigst wird sich in ca 4-6 monaten rächen...das ists für erziehung zu spät und der hund macht quasi was er will...er sieht sich als anführer! wenn man dieses prinzip verstanden hat...und ein hund nicht verzärtelt weil man "mitleid mit ihm hat" dann hast du einen treuen, gehorsamen, lieben gefährten...also gehe nicht zu zart mit ihm um...das braucht er nicht lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.01.2011
8 Antwort
@Mamii1992
ok das ist wirklich komisch. ja dann lass sie mal untersuchen, man weiß ja auch immer net geau was soein hund für ne vorgeschichte hat, vielleichthängt das damit zusamm. aber lass sie untesuchen und dann weißt du mehr. hoffe du weißt bald woran es liegt alles liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2011
9 Antwort
@Maxi2506
NEIN, ich schimpfe sie neme ssie hinten wo die mutter die welpen auch nimmt und schüttle sie natürlich nicht zu viel ^^ grad so dass sie merkt so geht es nciht dann schicke ich sie auf ihren platz wärenddesswen ich mich anziehe und dann mit ihr runter geh...dann lobe ich sie wenn sie unten lulimacht!!
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011
10 Antwort
@Mamii1992
das ist goldrichtig...nun habe geduld...ein hund lernt auch nur mit der zeit :-) ach ja das zittern ist normal...klar hat der hund angst...aber vergleiche diese angst nicht mit der menschlichen...ein hund braucht diese angst um zu lernen...er weiß zumindest schonmal das er etwas falsch gemacht hat :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 27.01.2011
11 Antwort
ich glaube sie hat einfach nur angst und ist unsicher
gib ihr noch a bissl zeit. Und geh wirklich die erste Zeit jede stunde mit ihr raus! Und Wasser sollte sie immer haben, das hab ich ja noch nie gehört. Ich denke sie muss sich einfach erst an euch gewöhnen. Wir haben auch einen Hund, sie ist jetzt 8 Monate alt und es war bei uns zum Glück kein Problem sie stubenrein zu bekommen. Amy hat mir erst 3 mal reingemacht und da auch nur lulu ;-) Ich wünsch dir viel Glück und hab noch etwas geduld ;-) Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 27.01.2011
12 Antwort
@bonjovimaus
naja jede stunde lässt sich leider nicht einrichten da hab ich grad mal die kleine ausgezogen und eventuell gewickelt und kurz was andres gemacht und dann wieder anziehn und raus...hab mir extra ne 6 monate alte hündin genommen weil mir gesagt wurde sie is rein...aber gut is anscheinden nicht so...
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011
13 Antwort
@Mamii1992
habt ihr keinen Garten? aufjedenfall halt so oft wie möglich! Was ist es denn eigentlich für ein Hund? Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 27.01.2011
14 Antwort
@Mamii1992
ich bin ehrlich...ich hätte mir bei einem kleinem kind von noch nicht mal 18 monten einen hund angeschafft...ich hätte damit gewartet bis mein kind älter ist...erstens zusätzliche unnötige arbeit und zweitens ists mir wichtig das mein kind mit einem tier umgehen kann...also demnach vor 2, 5 bis 3 jahre nicht anders wäre es natürlich wenn der hund eher als das kind dagewesen wäre :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.01.2011
15 Antwort
@Maxi2506
hmm also da muss ich dir teilweise recht geben. Nico war 21 Monate als wir unseren Hund bekommen haben... Und wie du geschrieben hast das dein Kind mit dem Tier umgehen kann das ist reine erziehungssache. Ich kann auch einem Kind mit fast 2 Jahren beibringen wie man mit einem Tier umzugehen hat, das war bei uns noch nie ein Problem. Bei uns klappts alles ganz gut. Nur mit dem spazieren gehen gibts Probleme. Am Anfang war es interessant für Nico aber jetzt ist es ihm einfach nur langweilig. Gut ab und zu muss er mit aber ich schau halt dann das jemand auf Nico schaut wenn ich spazieren geh. Da denk ich mir wenn er älter wär, dann wär das auch einfacher.Aber ich bereue es nicht mit unserem Hund, bin froh sie zu haben ;-) Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 27.01.2011
16 Antwort
@bonjovimaus
Ja ich bemühe mich sehr so oft wie möglich mitihr raus zu gehn...!! Beagle-rattler mischling
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011
17 Antwort
@Maxi2506
Naja ich wollte einen hund solange meine maus noch kleine ist und damit sie mit ihm aufwächst...und ich denke dass es immer noch meine entscheidung ist...und ich habe mir die hündin nur genommen weil ich dacht sie wär rein...wurde mir ja auch gesagt...mein kind lernt mit dem hund umzugehn...und lernt dass es ein spielgefärt und kein spielzeug ist...unmso früher umso besser...dann weiss sie wenigstesn dann mit 3 jahren wie mna einen hund anfasst und wie man mit ihm spielt und umgeht..und ob sie es mit drei oder 1 jahr lernt wo liegt der unterschied...!! und ich würde mein kind niemas alleine mit dem hund lassen...sie weiss auch mittlerweile nach 4 TAGEN dass sie nicht hingehn darf wenn der hund im körbchen liegt...!! usw...
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011
18 Antwort
@bonjovimaus
klar alles geht irgendwie...aber ich selbst denke das der wunsch nach einem haustier doch noch gut 2-3 jahre warten kann...ich bin mit tieren groß geworden...ich wünsche mir sehnlichst einen hund aber wir werden uns keinen anschaffen...weil ich auch wieder arbeiten gehen werde...wer ist dann für den hund da? ein hund braucht regelmäßiges, mehrmals tägliches gassigehen, sehr viel bewegeung außerhalb der wohnung und vieeeel zuwendung wenn ein haustier ist ein einzelgänger der nur bedingt zuwendung braucht ich bin ein absoluter verfechter von artgerechter tierhaltung...falsch verstandene tierliebe oder tierwunsch fürhren oft zu "unglücklichen" tieren:-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.01.2011
19 Antwort
@Mamii1992
klar ists deine entscheidung...ich habe ja auch extra geschrieben was ICH machen würde :-) ich habe meine kinder nicht immer im blick...sie dürfen sich frei bewegen auch hier schreibe ich was ICH machen würde :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.01.2011
20 Antwort
@Maxi2506
derhund wird auch in 2-3 jahren lernen müssen eine weile alleine zuhause zu bleiben denn du darfst ihn ja auch nicht auf den spielplatz mitnehmen und da wirst du ja auch hingehn oder?? oder einkaufen? oder arzt besuche und so weiter...ein hund kann ruhig mal 3-4 stunden alleine bleiben...dass ist kein weltuntergang...und ich neme mir gerne zeit für mein tier...meine mutter hatte selbst 4 hunde ...und da mein hudn nicht allzugross is und auch nicht einer der rassen die viel auslauf brauchen geh ich eine stunde am tag bei nem langen spatziergang und sonst immer nur 10-15 min. dass ist gut so wie ich es mache sagt zumindest mein tierarzt....und ich denke nicht dass der lügt!!
Mamii1992
Mamii1992 | 27.01.2011

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

Genervt von diesem Sch* Hund
02.03.2013 | 17 Antworten
Hund oder Kind im Bett
07.12.2012 | 24 Antworten
hund vom tierheim oder züchter
04.08.2012 | 20 Antworten
Mein Hund macht es immer nur Nachts!
12.06.2012 | 15 Antworten
Hund vor oder nach der Geburt?
14.04.2012 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading