Woher kommt die luftfeuchtigkeit?

Arzu23
Arzu23
13.01.2011 | 8 Antworten
hallo ich habe eine frage, da ich schimmel in der wohnung habe, werden wir demnächst ausziehen. habe jetzt mit meinen vermietern einen rechtsstreit und demnächst kommt ein gutachter zu uns, jetzt habe ich mir einen luftfeuchtigkeitsmesser gekauft und nach 4 mal lüften heute von ca 12 min. in meiner wohnung eine temperatur von ca. 18 grad und eine luftfeuchte von 57 prozent! das ist doch eigentlich zu viel oder geht das noch? wie soll ich das denn reduzieren? 4 mal lüften ist doch gut oder soll ich noch mehr lüften.allgemein lüfte ich ca 3-4 mal..möchte nicht dass die mir die schuld zuschieben wegen allem, denn diese habe ich nicht, aber sie werden alles versuchen, deshalb wollt ich mich mal erkundigen bei euch ob ihr damit erfahrung habt und auf was ich achten sollte ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
xx
Schimmel kann auch von schlecht isolierten Hauswänden kommen! Wenn du richtig lüftest, trifft dich keine Schuld!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2011
2 Antwort
das Problem
ist, dass es derzeit draußen auch sehr feucht ist, durch den Regen entsteht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, mehr noch, als würde man oft gar nicht lüften. 12 Minuten würde ich sagen, wären zu lange. Da ist weniger oft mehr. Wir sind selbst gerade am Hausbau. Wir müssen durch den Estrich gerade auch lüften, damit das Haus trocknet. Bei kalten trockenen Tagen kann man gut und gerne öfter lüften, bei feuchten Tagen und noch dazu wenn es wärmer wird, nicht allzu lange. Da würde ich eher Stoßlüften, ganz kurz. Wir hatten durch den Bautrockner sogar eine Luftfeuchtigkeit von 27 Prozent erreicht. Es ist wirklich ein heikles Thema, wie man lüften sollte... schwierig wird es, weil man sich entsprechend den Wetterverhältnissen verhalten muss. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass Schimmelgefahr ab einer Luftfeuchtigkeit von 65 Prozent besteht, darunter eher nicht. Somit wäre das schon auch noch okay, es sollte aber auf keinen Fall an die 65 Prozent heran kommen.
dolphin78
dolphin78 | 13.01.2011
3 Antwort
Die optimale Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60% liegen.
Mehr sollte es nicht sein .... Mehrmals am Tag stoßlüften, also Fenster mindestens 10 und max 30 Minuten . auf. Nach dem Schliessen die Heizung wieder so aufdrehgen, dass eine angenehme Wärme entsteht. Zu langes Lüften kühlt die Wände aus LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.01.2011
4 Antwort
ja danke
stimmt jetzt habe ich länger gewartet und die luftfeuchtigkeit beträgt nur noch 53 prozent und habe etwas über 19 grad. was meint ihr, weil ich in der woche oder alle 2 wochen manchmal nicht zuhause bin für 1 bis 2 tage ..kann mir da die schuld zugewiesen werden?? ich drehe dann die heizungen zurück, so dass ca 15 grad in der wohnung sind
Arzu23
Arzu23 | 13.01.2011
5 Antwort
es wird
wohl deine schuld sein, zu 99% ist das der fall.wenn du wegfährst darfst du auf keinen fall die heizung ganz ausmachen!und man muß mehrmals täglich stoßlüten am besten mit durchzug, also fenster weit auf, auf kipp bringt eigentlich nichts. und es sollten auch keine türen verschlossen sein, damit die luft zirkulieren kann. und trocknest du wäsche in der wohnung?dann ist ein richtiges verhalten besonders wichtig. meine freundin ist aus 3 wohnungen ausgezogen weil die alle feucht waren, dachte sie....beim letzten haus hatte sie einen eigenen gutachter, der klärte sie auf.jetzt weiß sie das sie bei allen wohnungen schuld hatte..... auf einen rechtsstreit würde ich mich nie einlassen, weil man meist wirklich schuld ist und dann wird es teuer
florabini
florabini | 13.01.2011
6 Antwort
ne
also rechtsanwältin hat mir erklärt dass sie denkt dass wir den prozess gewinnen werden. lüften tu ich richtig, das heißt mehrere male stoßlüften..dannach wieder heizung andrehen..und wenn ich nicht daheim bin lasse ich die heizungen an auf ca 15 - allerhöchstens 16 grad. die wohnung hat nicht in allen zimmern heizungen , also nur die zimmer wo heizungen sind werden auch logischerweise beheizt.. wäsche wird keine aufgehängt ..und vermieter haben zugegeben, dass grad an der wand großflächiger schimmel war..die luftfeuchte ist auf 49 runtergestiegen, ist als tatsächlich wegen wetter und weil ich davor gelüftet habe
Arzu23
Arzu23 | 14.01.2011
7 Antwort
@Arzu23
ok, ich habe auch gelsen das die wand im flur schon vor dem einzug nicht in ordnung war.man kann nur hoffen das du es beweisen kannst!meine freundin hatte damals einen eigenen gutachter, der war echt neutral und hat ihr ganz klar die schuld gegeben.da konnte sie ja nichts machen, eigentlich wollte sie früher aus der wohnung was sie aber dann sein gelassen hat. ich würde dir raten auch einen eigenen gutachter zu beauftragen, dann weißt du sicher woran es liegt und dann weißt du auch wie weit du gehen kannst
florabini
florabini | 14.01.2011
8 Antwort
@Arzu23
Die Wände kühlen dann aus und es bildet genau so schnell Schimmel... 12 min.lüften am Tag bringt nichts.. Ich lüfte unser _Haus mindestens eine halbe Stunde am Tag per Stosslüften und ich trockne gar keine Wäsche in der Wohnung. Die Heizung wird nach dem Lüften auch nicht hoch aufgedreht sondern nur auf Stufe 2
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Warum kommt meine periode nicht?
09.03.2015 | 3 Antworten
Kind kommt immer wieder aus dem bett
27.06.2012 | 5 Antworten
woher kommen die baby´s?
03.02.2012 | 11 Antworten
kommt dass 2 kind schneller
26.07.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading