Ich hab den Klapps thread eben gelesen

teeenyMama
teeenyMama
28.12.2010 | 13 Antworten
Und bin so eingestellt, dass eine Erziehung auch ohne Klappse gut laufen kann. Gut meine Kinder sind noch nicht sehr alt und ich daher auch noch nicht wer weiß lang Mutter. Aber ich möchte trotzdem gesagt haben, dass ich mir kaum vorstellen kann, wenn ich hier fragen würde "Wie findet ihr das, wenn ein Mann seine Frau schlägt?" Das ihr hier brüllt "Ich finde das toll" Nur frag ich mich dann anders rum, warum man sagt, das Kind hat es aber nicht anders verdient, weil man es ihm immer und immer wieder erklärt hat. Was ist denn, wenn in meinem Beispiel, der Mann der Frau gesagt hat, dass er nicht möchte, dass sie sich mit anderen Männern unterhält und andere Männer anschaut (wir reden hier nicht von auf den Po gucken, sondern ein einfacher blick) und die Frau macht es doch. Und der Mann handelt, in dem er die Frau schlägt. Würdet ihr dann auch sagen "Das hat die Frau verdient, ist sie ja selbst schuld"? Oder würdet ihr dann nicht sagen "Die Frau sollte sich von dem Mann trennen, wer weiß, ob er ihr nicht noch gefährlicher wird?" Ich möchte keine Mama hier als schlecht bezeichnen. Wir machen alle Fehler. Aber jeder von uns kann jeden Tag etwas an sich ändern und nach neuen Lösungswegen suchen. Jede Mama bekommt jeden Tag aufs neue die Chance, einen Lösungsweg zu finden. Ich weiß nicht, ob die klappsenden Mamas nur eine Methode ausprobieren, bevor sie einen klapps austeilen. Ich weiß auch nicht, wie oft es in einem Jahr passiert. Aber denkt bitte immer dran, was ihr euren Kindern mit auf den Weg gebt.

Ich kann euch aus Erfahrung sagen, denn ich wurde zu Hause geklappst und bekam auch ne tracht prügel, für jeden mist den ich verbockt hab. Und ich habe als Kind nie gewusst, wie man sich mit Worten wehrt und hab immer meine fäuste sprechen lassen. Erst als ich 13 war, da wurde mir langsam klar, wenn ich so weiter mache, sitz ich irgendwann im Jugendknast und das wollt ich nicht. Ich habe für mich einen schluss strich gezogen und versucht, nicht mehr weich zu werden und mich zu prügeln.

Und zu dem möcht ich euch fragen, wie ihr euren Kindern bei bringen wollt, euch nicht zu hauen, wenn ihr sie klappst? Außerdem wollt ihr doch sicher, dass eure Kinder lernen, ihre Meinung zu vertreten oder seh ich das falsch? Eure Kinder sollen doch mal lernen "nein" zu sagen, wenn sie etwas nicht wollen .. Aber wenn ihr sie mit klappsen straft, dann unterdrückt ihr sie. Sicher gibt es situationen, die sehr gefährlich sein können. Aber in der Situation kann man dem Kind erklären, wieso man dies und das nicht darf und was das für folgen hat. Wenn mein Kind auf die Straße laufen würde, bevor es soweit käme, würde ich ihn in den Kinderwagen setzen und ihn erstmal nicht mehr laufen lassen, da ist es doch mehr gestraft, als wenn ich ihn klappse. Oder wenn der Herd an ist, dann kann ich ihm erklären, dass er nicht auf die platte fassen darf, dass die heiß ist und wenn er sich verbrennt zum arzt muss. Und wenn er dann nicht hört, dann kann ich die Hand vorsichtig mit abstand mal über die platte halten, damit er merkt, das die platte wirklich warm ist. Und wenn er dann noch immer nicht hört, dann schick ich ihn eben aus der küche raus. Und wenn es möglich ist, dass er nicht auf die kochplatte greifen möchte, sondern einfach nur helfen zu kochen, dann versuche ich ihn mit einzubeziehen. Früher oder später müssen unsere Kinder es lernen. Sie müssen erfahrungen sammeln, sie brauchen sich dabei nicht zu verbrennen oder anderweitig zu verletzen, aber dennoch kann man ihnen jedes Mal aufs neue erklären, warum sie das grade nicht dürfen. Und vllt hat man auch ein Buch zu Hause, was man sich mit dem Kind gemeinsam anschauen kann und wo man situationen erklärt. Zum Beispiel ein Wimmelbuch, wo ein Brand in einem Haus ist und die Feuerwehr kommt, das man erklärt, dass es da brennt. Vllt zeigt man mit dem Finger drauf, sagt dann heiß, zieht den Finger weg und pustet den finger. Schüttelt dann vllt noch die Hand (so hat meiner es verstanden und das auf spielerische art, er geht daher nicht an den herd).

Ich möchte hier auch nicht sagen, dass Mütter die ihre Kinder klappsen, es gerne und ohne schlechtes Gewissen machen. Ich denke nur, Mamis, denen man andere Wege zeigt, die können es besser machen. Ich bin auch keine supi Mama. Mein Kind spricht zum Beispiel noch nicht viel und mir wird auch gezeigt, wie ich ihn spielerisch zum sprechen bringen kann. Ich bin darüber froh, dass jmd. da ist, der mir zeigt, wie ich meinen großen fördern kann. Denn was bringt es mir, wenn meine Mutter (zum Beispiel) mit dem Finger auf mich zeigt und sagt, dass ich alles falsch mache, mir aber nicht sagt, wie ich es richtig mache oder was ich sonst tun soll. LG teny

puuuh, dass musste ich einfach mal loswerden, hoffe es fühlt sich keiner angegriffen ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Fynnja
Ja, genau das meine ich. Und wenn sie ihre Kinder direkt schlägt, wenn die laut sind oder was sagen, dann unterdrückt sie deren Meinung. Und wie sollen die Kinder sich dann später mal mit einem "nein" durchsetzen? Vorallem, wenn da jmd ist, der sagt, gib mir dein pausengeld, sonst gibts prügel? Es sei denn, die Jungs kommen gegen den erpresser an. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 28.12.2010
12 Antwort
@teeenymama
gottseidank keinen kontakt mehr zu ihr. Also es ist nicht einfach eine behauptung sondern eine tatsache und das jugendamt kommt auch regelmäßig bei denen vorbei, ihr ältester war auch mal für ein paar monaten in einer einrichtung warum er allerdings wieder zuhause ist weiss ich nicht und kann ich auch nicht verstehen. denn ich finde die kinder müssten daraus. denn die kinder können für ihr verhalten nichts. lg
Fynnja
Fynnja | 28.12.2010
11 Antwort
@teeenymama super beitrag bin vollstens deiner meinung
ich kenne da im privaten so eine mama. sie ist alleinerziehend von 3 jungs im alter zwischen 9 und 4 jahren und 2 der 3 jungs gehen mit meinem sohn in den kiga und diese 2 jungs bedürfen besondere aufsicht von 1 erzieherin, weil sie die anderen kinder grundlos prügeln und sich schon etliche eltern beschwert haben nun haben sie eine erzieherin die ständig auf die 2 aufpasst. denn bei denen zu hause ist es so, die mutter trifft sich mit freundinnen, oder guckt tv und die kinder beschäftigen sich alleine, wenn es dann zu laut wird, so das die mutter gestört wird gibt es direkt geschreie und regelmäßig schläge die kinder kommen schon mit blauen flecken in den kiga, wobei ich nicht sagen möchte das es von der mutter ist, kann auch von dem gekloppe zwischen den 2 jungs kommen. jedenfalls will ich damit sagen wie sollen die 3 jungs denn wissen, das es anders geht wenn die mutter sie ständig schlägt also hier geht es nicht um klappse sondern um richtige schläge. kenne diese dame privat habe aber
Fynnja
Fynnja | 28.12.2010
10 Antwort
@teeenyMama
ja diese Bestrafung kenn ich gut genug ... schön mit dem Latschen auf den nackten Hintern ... :( Ich hatte auch ständig überall blaue Flecken aber gekümmert hat es so wirklich keinen .... Das beste dann noch : mit 13 oder 14 hatte ich kapiert, dass meine mutter extreme angst davor hatte, dass es jemand mit bekommen könnte. Da hab ich dann wenn sie mich geprügelt hat angefangen zu kreischen. Und was hat sie getan ? Mich aufs Bett geworfen und ein Kissen ins Gesicht gedrückt. Dieses Verhalten ist einer von vielen Gründen warum mein Sohn seine Großeltern niemals kennen lernen wird !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2010
9 Antwort
Schlagen als Erziehungsmaßnahme finde ich unsinnig
Trotzdem gab es mehrere Situationen in der mir die Hand ausgerutscht ist. Aus Reflex, weil mir ein bockendes Kind volle Kanne auf den Zeh getreten ist. Das tat so weh, da gab's so schnell 'ne Backpfeife, dass mein Hirn erst einschaltete als es zu spät war... Weil ich total erschrocken, geschockt und zu Tode geängstigt war: Mein damals 2 jähriger Sohn riss sich von meiner Hand, lief schnurgerade mitten auf die Straße & direkt vor einen herranbrausenden Bus. Beinah... Und zuletzt aus Hilflosigkeit. Ich bin Mama zweier Teenies. Manche Situationen sind mir durchaus schon entglitten. Darauf bin ich ganz gewiss nicht stolz, aber ich bin auch nur ein Mensch.
TerrorTeenies
TerrorTeenies | 28.12.2010
8 Antwort
@tamashiiko
Mein Stiefvater hat mir einmal im streit, einen schluppen auf den Po gehauen, so dolle, da stimmt der spruch "Ich hau dir gleich den Hintern grün und blau, dass du nicht mehr weißt, wie du dich hinsetzen sollst." Am nächsten Tag in der Schule konnte ich kaum auf dem stuhl sitzen, weil mein Po grün und blau geprügelt war. Ich ging also zum Schulpsychologen, der durfte sich das nicht ansehen, wegen Sexueller Belästigung oder so. Also schickte er mich mit ner Lehrerin in ein Zimmer, die sollte sich das anschauen und ihm sagen, ob es stimmt, was ich sage. Meine Mutter wurde zur Schule gebeten und sagte dann allen ernstes "Sie wissen doch, wie meine Tochter sein kann. Mein Mann wollte das nicht, aber meine Tochter hat ihn dermaßen provoziert, da war sie es selbst schuld." Es wurde nicht mal das JA eingeschaltet. Das versteh ich bis heute nicht. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 28.12.2010
7 Antwort
meiner
hat scho mal eine watschn kriegt........das war letztes jahr im sommer.... da hat er was arges angstellt...... er war da 8j.....! i steh dazua!!! i mein da is zum unterscheiden......
keki007
keki007 | 28.12.2010
6 Antwort
huhu
find ich echt Klasse von dir !!!! Leider ist mein Freund so eingestellt, dass Klappse okay sind aber ich hab ihm klipp und klar gesagt : Fasst du einmal unsern Sohn an - egal was er verbockt hast - bin ich weg und nehm den Kleinen mit !! Ich wurde als Kind selber verprügelt - so oft, dass ich dann schon immer in die Hosen gemacht habe, wenn mein Vater nur mal die Stimme erhob. Und von einem Klapps zu einem richtigen Schlag fehlt manchmal leider nicht viel :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2010
5 Antwort
huiii
hab alles gelesen und bin deiner meinung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2010
4 Antwort
bin
zu müde, um das alles zu lesen, aber ich denke, das es so manchem schon passiert ist, aber keiner zugeben will, das ihm schonmal die hand ausgerutscht ist.....
dreimalmami
dreimalmami | 28.12.2010
3 Antwort
einfach
alles genau richtig geschrieben, danke :-)
stolze2fachmama
stolze2fachmama | 28.12.2010
2 Antwort
super beitrag...
ich kann dir nur zustimmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2010
1 Antwort
****
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2010

ERFAHRE MEHR:

eben war der notarzt da (Vorsicht lang!)
04.07.2013 | 21 Antworten
War eben beim Erstrimesterscreening
05.11.2012 | 17 Antworten
angel care piepte eben
03.07.2012 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading