Einfach nur Traurig (traurig03)

Jungemama2287
Jungemama2287
04.11.2010 | 8 Antworten
Ich versteh das einfach nicht.Mir geht täglich nur 1 Frage durch den Kopf!(traurig03)
Als meine Schwiegermutter erfahren hat, das ich schwanger sei, hatte Sie sich unendlich gefreut weils auch noch das erste Enkelkind ist.Und vor allem als Sie erfahren hat, das es ein Mädchen wird umso mehr, da Sie sich selber auch immer ein Mädchen gewünscht hat.
Nun wird unsere Tochter in gut 2 Wochen 1 Jahr alt, und Sie hat es innerhalb 1 Jahres kein einziges mal geschafft, sich selbst mal bei uns zu melden, ob Sie die kleine mal für 1-2 Std zu sich nehmen könnte um etwas Zeit mit Ihr zu verbringen!edesmal wenn wir Sie fragen ob Sie Zeit hätte, findet Sie eine andere ausrede.
Wir haben Sie schon so oft dauf angesprochen das mein Freund und ich finden das Sie einfach zu wenig Zeit mit der kleinen verbringt!J Immerhin hat SIe es eingesehn und stimmt uns damit zu.Aber dran ändern tut SIe nichts.Wenn wir nicht ab und zu mal zu Ihr fahren würden, würde Sie ihre Enkelin NIE sehen dabei wohnen wir doch nur 2 km weit entfernt.

Meine Eltern hingegen wohnen 120 km weiter weg, und daher ist das leider kein Katzensprung, mal die kleine dort vorbeizubringen, damit wir auch mal Zeit für uns zu zweit haben!Das soll jetzt nicht heißen das wir unsere Tochter abschieben wollen, sondern es geht uns einfach nur um die Enkel-Oma Beziehung.Wir haben niemanden der mal auf unsere kleine aufpassen könnte, wenn mal was wäre!

Mich macht das einfach nur so traurig, weil das ihre einzige richtige Oma ist, aber diese keinerlei interesse zeigt.Einen Omatag haben wir Ihr auch schon angeboten! Aber bis jetzt ist SIe nicht drauf eingegangen.Sie soll/muss sich ja nicht täglich sich melden oder sich um die Enkelin kümmern.Alle 2 Wochen 1-2- std werden doch wohl machbar sein oder nicht?

Einfach nur traurig .. (tempo) (tempo) (tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich
kann Dich verstehen. Die Oma meiner Tochter ist nicht anders. Was für eine Freude als Sie erfahren hat das Sie Oma wird. Dann war Lisa auf der Welt und sehr begeistert.Erst als ihr Sohn und ich mich getrennt haben war es mit der Freude vorbei. Obwohl ich ihr NICHT den Umgang zur Enkeltochter verboten habe. Ganz im Gegenteil wäre es für uns eine Entlastung wenn Sie mal Lisa für 2 Stunden oder so nehmen würde. Naja, die Hoffnung hab ich schon lange aufgegeben aber wenn ich noch einmal höre daß Sie ja ihr Enkelkind NICHT sehen darf werd ich zur Sau. Traurig das manche Oma`s keine zeit für`s Enkelkind haben.
wassermann73
wassermann73 | 04.11.2010
2 Antwort
Hallo!
Ich kann dich gut verstehen, ist schon echt ne traurige angelegenheit! ich kann ihr verhalten, das du beschrieben hast auch nicht verstehen! ich glaube, ihr solltet nochmal versuchen mit ihr zu sprechen, sie zusätzlich mal in ihrem verhalten genauer beobachten und versuchen herauszufinden, was sie für ein problem hat! ich denke, das sie für dieses verhalten irgendwelche gründe hat, worüber sie vielleicht nicht sprechen kann /möchte! vielleicht hat sie vor irgendetwas angst, wer weiß? Ich wünsch dir alles gute!
brinabrina85
brinabrina85 | 04.11.2010
3 Antwort
ach, meine Schwiegermutter
hat ihre Enkelkinder an Ostern zum letzten Mal gesehn, sie wohnt auch nur 15 km von uns entfernt... ich zwing ihr doch nicht meine Kinder auf, wer nicht will der hat schon gehabt... fertig aus mein Mann und ich haben unsere Kinder immer um uns, wenn sie abends im Bett sind, dann haben wir Zeit füreinander... man lernt mit der wenigen Zeit auszukommen ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2010
4 Antwort
hallo
natürlich ist es traurig, dass sie sich nicht von selbst aus meldet, aber kann es sein, dass sie es so sieht, dass sie dann nur als babysitter herhalten soll?du schreibst ja, dass ihr auch mal zeit für euch zwei haben möchtet. unternehmt doch als ganze familie am we regelmäßig etwas, vielleicht sagt ihr das mehr zu.und sprecht aufjedenfall nocheinmal mit ihr darüber.aber in ruhe unter 4 augen.macht ihr keine vorwürfe.vielleicht traut sie sich es auch einfach nicht zu, die kleine alleine zu hüten. ich denke es hat eher weniger mit der liebe zu ihrer enkeltochter zu tun, sondern viel mehr damit, dass sie noch nicht die passende rolle in eurer kleinen familie gefunden hat. lg und alles gute für euch alle.
Lia23
Lia23 | 04.11.2010
5 Antwort
hallo
ich kann dich voll und ganz verstehen.ich bin bei meiner oma gross geworden und hatte immer alles für sie getanich sagte ihr aber immer wenn ich schwanger bin mache ich dies alles nicht mehr.naja es sollte so sein ich wurde schwanger und sagte es ihr und was meinte sie:aber das muss jetzt nicht sein oder? ich bin dann einfach nur gegangen und seitdem habe ich nix mehr von ihr gehört hatte ihr ein brief geschrieben aber nix kam nun ist meine maus in 2 wochen 6 monate alt und von meiner familie war noch keiner da geschweige mal angerufen .ich weis wie du dich fühlst
82ela
82ela | 04.11.2010
6 Antwort
@Lia23
Das glaub ich nicht das sie sich nur als Babysitter sieht.Immerhin gibt sie ja selbst zu, das sie zu wenig zeit mit ihrer enkelin verbringt.Und das sie das nicht schafft bezweifle ich doch kaum.Immerhin hat sie ja 4 Jungs groß gezogen und weis in allen andren sachen auch immer mehr als ich! Selbst wenn wir sie fragen ob sie zum Mittatessen sonntags zu uns kommen will oder mal zu einem Kaffee hat sie immer eine andere ausrede.Aber mit ihren anderen söhne, springt sie immer gleich auf, wenn die was mit ihr unternehmen wollen!!! Und genau das möchte ich ja, das sie endlich ihre Rolle als Oma findet, nur es muss schon von Ihr selber kommen.Zuwas zwingen kann und will ich sie nicht....
Jungemama2287
Jungemama2287 | 04.11.2010
7 Antwort
@Jungemama2287
ich denke auch für die großeltern ist es eine große umstellung und auch sie wird mit einem großen gefühlschaos zu kämpfen haben. du sagst, sie hat 4 kinder groß gezogen und sollte sich es zustrauen die kleine zu nehmen?seid ihre söhne kinder waren, sind aber auch schon einige jahre vergangen, vieles hat sich geändert und auch die nerven sind nichtmehr so strapazierfähig als damals.vorallem bei den eigenen kindern geht man nach dem instinkt, als oma muss man sich ganz neu auf die rolle einstellen. vielleicht hilft es, wenn ihr einmal im monat einen festen tag plant, an dem ihr etwas unternehmt und sie sich an die kleineund ihre gewohnheiten, gewöhnen kann.ich hoffe sehr dass ihr eine lösung findet und dass deine schwiema euch sagen kann, woran es liegt. lg
Lia23
Lia23 | 04.11.2010
8 Antwort
Vielleicht
ist sie depressiv! Das ist echt nicht zu unterschätzen. Im Gegenteil.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Verzweifelt und traurig.
20.04.2016 | 26 Antworten
Fühle mich unverstanden
01.11.2014 | 6 Antworten
Traurig nach abstillen
01.09.2014 | 12 Antworten
traurig ich musste weinen
30.09.2011 | 29 Antworten
Bin doll traurig
26.09.2011 | 17 Antworten
Lungenkrebs! Bin total traurig
17.06.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading