Windpocken trotz Impfung

Micky21
Micky21
02.11.2010 | 9 Antworten
Waren jetzt übers verlängerte Wochenende bei meiner Schwiegermama in Passau und gestern sind bei meiner Maus dann so komische rote Pickelchen, ähnlich wie Mückenstiche im Gesicht aufgetreten. Hab mir erst nichts gedacht und über Nacht sind dann nochmal welche am Hals aufgetreten. Meine Schwiegermutter hat dann natürlich gleich bei ihrem Arzt angerufen und da sind wir dann auch hin gefahren. Der hat dann gemeint, es sieht ganz nach Windpocken aus. Allerdings kratzt sie sich nicht. Kann das sein, dass es von der Impfung her nicht so stark wird mit dem jucken? Morgen muss ich dann zum Kinderarzt. Bin gespannt, was er meint, ob es wirklich Windpocken sind.

LG Micky
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
-----
Ja, von der impfung wird es nicht so schlimm. Deine maus wird wahrscheinlich nur vereinzelnde Windpocken haben und jucken wird es dann wahrcheinlich auch nicht so sehr. Gute Besserung !!!!
Petty2
Petty2 | 02.11.2010
8 Antwort
meine maus
hatte windpocken vor der impfung und hat sich auch nicht gekratzt hatte auch nur 6 stück oder so also es muss nicht so schlimm ausfallen und deine maus wurde ja auch dagegen geimpft da fällt das eh nicht so stark aus
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2010
7 Antwort
...
Danke euch allen. Warte jetzt mal ab, was der Kinderarzt sagt. Wäre ja nicht schlecht, wenn sie sie jetzt schon hätte. Hab im Kindergarten auch schon angerufen und gesagt, dass sie diese Woche nicht kommt. Zum Glück muss ich auch nicht arbeiten. Danke nochmal. Sag dann morgen nochmal bescheid, was es ist. LG Micky
Micky21
Micky21 | 02.11.2010
6 Antwort
...
So nen ähnlichen Ausschlag hat die Kleine letztens auch. Sie war beim Kia und der gab Entwarnung, war einfach ne Reaktion der Haut auf nen Infekt. Sie hat sich auch nicht gekratzt und es war auch ruckzuck weg. Vielleicht geht es bei Euch auch in die Richtung, gute Besserung. lg Sandra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2010
5 Antwort
..
Also grundsätzlich kann das trotz Impfung kommen... Hb meine gar nicht geimpft!! Und ich habe festgestell das der Verlauf bei allen Kindern die Ich kenne komplett anders war... Bei Marie war am ersten tag nur zwei am hals und 3 am Bauch, am nächsten Morgen waren es einiges mehr am bauch sie bekamm hohes Fieber Halsweh und Husten.. Bei meinem Pflegekind war von null auf hundert der ganze Körper voll innerhalb kürzester Zeit sogar der Mund innen und an den AUgen und in der Scheide ganz ganz übel war das.. Bei Marie hats kaum gejuckt, die andere hat geschrieen weils soo weh tat?!?! dafür hatte sie kaum Fieber war aber sehr sehr matt, Marie war total fit!! Nach 8Tagen waren beide wieder kern gesund.. Ohne Narben :D Wünsch euch gute Besserung!!
BigMama1985
BigMama1985 | 02.11.2010
4 Antwort
Eine Impfung ist kein Garant dafür, dass ein Kind keine Windpocken bekommt
Diese können trotzdem auftreten, jedoch in vereinfachter Form und nicht ganz so ausgeprägt wie ohne Impfung.
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.11.2010
3 Antwort
hm..seltsam
vll hat sie auch röteln..ich kann dir leider nicht sagen, ob röteln großartig anders aussehen...aber bei mir wurde als kind windpocken festgestellt und ich hatte dann doch röteln..die erste ärtzen meinte soger ich hätte bloß mückenstiche..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2010
2 Antwort
Windpocken kann man auch
trotz impfung und mehrm, al bekommen. Meine toichter hatte sie nun schon 3 mal in ihren drei lebensjahren.
susepuse
susepuse | 02.11.2010
1 Antwort
sind
die denn nur am hals und im gesicht? lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Windpocken trotz Impfung?
14.10.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading