Hilfee! Fenster bei Kälte von innen nass

Mischa87
Mischa87
27.10.2010 | 15 Antworten
Immer wenn es kälter wird, beschlagen am unteren Rand meine Fenster dermaßen, dass es richtig nass ist und wenns ganz schlimm ist, sich sogar richtige Pfützen bilden. Haben schon soviel probiert stoßlüften, alle zimmer auf 3heizen sodass die wärme gleich verteilt ist! Luftentfeuchter hatten wir schon, an jedes fenster salz hingestellt aber nichts hilft! Dacht viell. liegts am fenstergummi, aber der techniker meinte nein das kanns nicht sein. er sagt er weiß auch nicht mehr was er noch tun soll, habt ihr viell. eine idee an was es liegen kann?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
im winter keine lange gardine anbringen, damit das fenster
auch "atmen" kann. und wenn die rolladen dran sind, ganz dicht runter machen. jeden tag restfeugtigkeit am fenstern troken wischen. so machen wir es. meistens ist bei uns fenster in der küche nass, weil das heizkörper nicht direkt unten angebracht. im wohnzi ist es nass, wenn die rollade nicht zu ist oder draussen zu kalt. in schlafräumen ist meistens trocken. muss auch sagen, dass wir am heizen nicht sparen und ein lüftentfeuchter haben wir auch. der hat eine leistung von 30l am tag und wir schalten es regelmässig alle 2-3 tage für paar stunden am tag - meistens abens vor schlafen gehen, weil es wärmt auch zusätzlicgh
milchin
milchin | 27.10.2010
14 Antwort
@Anke77
ja so sehe ich das eben auch , den wenn man nix macht wirds meist noch teurer und das muss nicht sein. der vermieter meinte auch mal das er froh ist das wir uns da melden, weil die vorigen haben das nicht gemacht. genauso wie der gang flur schaut unter aller kanone aus, da meinte mein mann auch das sollte mal gestrichen werden schaut nicht mehr schön aus, und jetzt machen die das nächstes jahr im sommer, weil im winter zu streichen is immer schlecht weils da so schlecht trocknet.
Mischa87
Mischa87 | 27.10.2010
13 Antwort
...
Hallo, also ich würde mich auch bedanken, wenn meine Mieter mich wegen so was Anrufen. Aber im Positiven Sinn. Wir Vermieten auch und sind froh wenn die Mieter sich melden wenn etwas Defekt ist. Denn Das Haus ist unser Kapital und da achten wir drauf. Wir schicken immer so schnell wie möglich Handwerker aber natürlich kann es auch schon mal vorkommen das ein Handwerker sich dann nicht zurückmeldet oder ähnliches. Da dürfen die Mieter auch noch ein zweites mal oder wenn nötig noch öfters auf der Matte stehen. Jeder Schaden kann größer werden und dann wird es richtig teuer, also lieber so schnell wie möglich beheben und alle sind zufrieden ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2010
12 Antwort
hi
Is bei uns auch ... und das in nem neubau!! genau würd auch das sagen was du schon alles machst, machen wir auch aber nix denk es liegt an der baulage
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2010
11 Antwort
@SrSteffi
du das juckt mich nicht hab hier 2kleine kinder letztes jahr hatten wir öfters schimmel hier drinn, und mich nervt es nur noch, wenn man schon hohe mieten verlangt sollte man sich auch um die probleme kümmern, bin ja froh das es hier einen techniker gibt.^^
Mischa87
Mischa87 | 27.10.2010
10 Antwort
das hab ich auch noch gefunden
Was kannst Du tun. Ist es Dein Haus? Fein: Stell die Heizung um! Mindestens die Heizkörper nach Innen auf die Innenwände. So kann die aufsteigende Luft die Wand erwärmen die dann wiederum das Zimmer und auch das Fenster bestrahlt und damit wärmt. Besser: Heizkörper rausschmeissen, Heizleisten einbauen. Das ist dann nicht nur gegen die nassen Fenster sondern auch für das Gemüt gut, es ist nämlich als wenn die Sonne im Haus ist. Geht ganz einfach, kost auch Dank radia-therm auch nich mehr die Welt. Auf jeden Fall, für etwas mehr Frischluft sorgen. Es kommt ja immer der Hinweis mit dem Stoßlüften. Aber ehrlich, wer hat schon die Angestellten um am Tag 5 bis 7 mal Stoßzulüften? Lieber von den Fenstergummis außen oben auf jeder Seite 10 cm und innen unten auf jeder Seite wegschneiden. Das gibt eine schwache permanente Lüftung. Im Übrigen stimmt die Sache mit den Einfachverglasten Fenstern die immer alle naß waren nicht!!!!!! Ich hab seinerzeit mit unserem Architekten gewettet. Wir haben ein einzelnes 200 Jahre altes einfachverglastes Fenster im Haus. Und das auch noch im Wohnzimmer. Ein einzige Mal war es naß, als wir einen Oststurm im Winter hatten, und auf dem Fensterbrett 10 cm Schnee lag. Seit dem ist durch die Strahlungswärme der Taupunkt im Glas. Das Fenster ist Trocken. Immer! Mal sehen ob ich ein Bild davon finde! Mit den besten Grüßen von der Ostsee Einfach gut gebaut | Ingo Rhein | 18.02.05 Von allen denkbaren Moglichkeiten ist die Einfachste immer die Beste
Mischa87
Mischa87 | 27.10.2010
9 Antwort
@Klaerchen09
ähm, also warme Luft kann, wie gesagt, mehr Wassermoleküle tragen.Meist kühlen die Räume aber nachts etwas herunter und daher gibt die Luft das Wasser wieder ab und dann kondensierts. Wenn ihr noch einfach verglaste Fenster habt, dann sollte euer Vermieter in isolierte Fenster investieren. Das merkt ihr dann auch ganz deutlich auf der Heizkostenabrechnung. lg
Klaerchen09
Klaerchen09 | 27.10.2010
8 Antwort
Oh
ich würd mich bedanken wenn meine Mieter mich deswegen 100x anrufen.
SrSteffi
SrSteffi | 27.10.2010
7 Antwort
@Mischa87
ja wenn er einsicht zeigt und das machen lässt auf seine kosten ist ja gut.nur hoffe das es dann auch hilfreich ist. aber ich denke ein wenig kondens hat jeder bei dem wetter an den fenstern...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2010
6 Antwort
das ist rein physikalisch betrachtet
normal. Meine Fenster schwitzen morgens auch leicht. Warme Luft trägt mehr Wassermoleküle mit sich, als kalte Luft. Die warme Raumluft kondensiert am Glas. Nachts ist eben auch das Fenster kälter, wenn die Heizung gedimmt ist. Die Raumluftfeuchte könnt ihr am besten abends kurz vorm Schlafen reduzieren, indem ihr stoßlüftet. Die warme Luft kommt rein. Trocknet ihr die Wäsche auf dem Wäscheständer in der Wohnung? Da wäre es günstiger ausgiebiger zu lüften. Alles Gute! Gegen das Kondenswasser hilft wenn es einmal da ist, erstmal trockenwischen. Auch ne Handtuchrolle auf dem Fensterbrett saugt die Flüssigkeit gut auf. Diese solltest du regelmäßig wieder trocknen lassen, sonst droht Schimmel. generell solltet ihr das Problem der stark beschlagenen Scheiben in den Griff bekommen. das Wasser kondensiert ja nicht nur an den Fenstern, sondern auch auf den Außenwänden, Zimmerecken, Fenstereinrahmungen, und da gibts dann schneller mal ne Schimmelecke.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 27.10.2010
5 Antwort
@Kati2203
ja das mir klar, aber unser vermieter zahlt immer alles wenn hier was ansteht. da haben wir keine probleme, ach den ruf ich dann nochmal an, weil ich will das des behoben wird, und wenn ich den 100mal anrufe mir auch egal.:D
Mischa87
Mischa87 | 27.10.2010
4 Antwort
Hi
wir haben keine Einfachverglasung und in manchen Räumen hab ich das auch. Ich habe Raumentfeuchter in den Räumen stehn, das hilft schon mal ein wenig. Und dann lüfte ich regelmäßig und stell die Heizung im Winter auf "Mond", zwischen 1 und 2. Das hilft eigentlich ganz gut.
SrSteffi
SrSteffi | 27.10.2010
3 Antwort
@Mischa87
also wir haben auch einfachverglast. und logisch das sich kondenswasser bildet wenn warme raumluft auf kaltes glas trifft.habe ich jedes mal in der küche wenn der wasserkocher läuft oder in generell koche...zudem kommt ja nachts gerade im schlafzimmer unser warmer atem dazu.naja winterfenster einbauen...das muss ja der vermieter erst mal genehmigen und die kosten übernehmen lööööööl ich als mieter würde da sicherlich keine cent zu beitragen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2010
2 Antwort
@Kati2203
nasse Fenster im Winter hm, es wäre nützlich zu wissen welche Art von Fenster Sie haben, sind die einfachverglast, in diesem Fall ist die Ursache klar, es kondensiert Wasser aus der warmen Raumluft auf der kalten Glasscheibe, Abhilfe wäre ein Winterfenster dazu einzubauen, es würde diesen Vorgang verhindern sofern die einigermaßen dicht sind viele Grüße Schreinermeister Reinhard Winter meinst es liegt daran??
Mischa87
Mischa87 | 27.10.2010
1 Antwort
hmmm....
also das habe ich hier in der neuen wohnung auch.alle fenster sind morgens beschlagen und nass.aber hier reicht es wenn ich 10min alles aufreisse und dann heizung an mache.lasse die heizung in den schlafräumen aber nur ne stunde an.sonst ist es mir abends zu warm.naja und küche hab ich eh nie an, die steht auch offen und ja im wohnzimmer hab ich konstant die selbe wärme. also was du anderes tun könntest wüsste ich leider auch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2010

ERFAHRE MEHR:

BETT IST NASS! WAS TUN?
03.11.2012 | 10 Antworten
bei 8 grad Fenster auf im Kinderzimmer?
05.10.2012 | 14 Antworten
Kleber im Fenster
19.04.2011 | 8 Antworten
Blaue, kalte Finger und Hände bei Baby
24.02.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading