schlafverhalten ändern?

Blue83
Blue83
22.10.2010 | 12 Antworten
Hallo Mami's

es geht um unseren Sohn 11 Monate, er raubt uns zur Zeit (naja was heißt zru Zeit, seit Wochen fast schon Monaten) den letzten Nerv nachts. Er will einfach nicht schlafen, bzw nicht so wie er soll. Er bekommt gegen 17:30/17:45 sein Abendbrot und geht dann gegen 18:00 Uhr ins Bett (er ist dann auch müde und will nicht mehr länger wach bleiben) dann schläft er bis ca. 22 Uhr und dann gehts los, zuerst war es nur nachts 2-4 mal rein, entweder Schnulli verloren oder Durst (Flasche nimmt er schon seit dem 7. Monat nicht mehr und nachts seit dem 9. nicht mehr) mittlerweile ist es aber so das ich ab 22 Uhr im 10-15 Min Takt in sein Zimmer kann weil er brüllt. Das Spiel geht dann so lange bis wir es 4:30/5:00 Uhr haben wo er eh "ausgeschlafen" hat und zu uns ins Bett gekommen ist bis um 6 wo wir alle aufgestanden sind. Nun ist es aber so das mein Mann ihn schon wie gesagt spätestens ab 23 Uhr zu uns holt damit wir schlafen können, aber das ist genau das was ich nicht will. Morgens ok da kann ich mit leben, aber abends das will ich nicht, das ist MEIN Bett und ich kann genauso wenig schlafen wenn das Kind zwischen uns liegt, weil ich ihn dann immer festhalte damit er nicht im Bett rumkrabbelt oder rausfällt. Zumal der Große auch gegen 5:30 zu uns gestiefelt kommt und mein Mann dann auswandert aufs Sofa weil er kein Platz mehr im Bett hat, und das Ergebniss morgens um 6 Uhr nach dem Aufstehen dann jenes ist, das die Kids ausgeschlafen haben, und wir total gereizt sind weil wir nicht mehr schlafen.
Durchgeschlafen hat der Kleine noch nie, zu Milchzeiten kam er jedoch nur 1x nachts für die Flasche und gut war und er hat von 18-6 Uhr durchgeschlafen, seitdem er sie nicht mehr will, haben wir wie gesagt dieses Spielchen, und so langsam weiß ich nicht mehr was ich da machen soll, denn ich möchte wirklich endlich mal wieder normal schlafen, aber das haut überhaupt nicht mehr hin.

Wir haben dann sein Bett umgestellt, weil es etwas zugig ist in seinem Zimmer, fehlanzeige wenn er nicht zur Tür gucken kann brüllt er sich die Seele aus dem Leib sobald er im Bett liegt, das klappt also auch nicht. Heizung etwas an weils ihm vll zu kalt ist, das klappt minimal vll hält das ne Std. länger bis es los geht. Sein Zimmer liegr direkt zur Str. vll stört ihn das, nru wirklich Tauschen mit dem Zimmer vom Großen haut nicht so richtig hin (sein Zimmer geht nicht direkt zur Str. und ist das Größte mit knapp 25qm, der Kleine hat knapp 15) da er eine Verhaltensauffälligkeit hat und den Platz brauch um sich auszutoben und das machen wir auch immer abends als Ritual mit dem Papa bevor es ins Bett geht, das haut in dem kleinen Zimmer nicht so wirklich hin, also er braucht den Platz schon.

Habt ihr vielleicht Tipps was wir noch machen können damit der Kleine vielleicht endlich mal besser schläft und wir vorallem auch mal wieder.

Danke euch schon mal (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@Maxi2506
es geht mir nicht um meine Pause aber ich werde mit sicherheit nicht mein ganzen Tagesablauf umschmeißen. Meine Kids schlafen beide von 11:30-14 Uhr und das werde ich auch so beibehalten, sonst hab ich noch mehr Streß wie jetzt die Nächte, dann belass ich es lieber so, zudem war die letzte Nacht schon wesentlich ruhiger ;) Danke trotzdem
Blue83
Blue83 | 23.10.2010
11 Antwort
@Blue83
Nachtrag...ich würde zB die Kids erst um ca 1 Uhr mittags hinlegen sprich den vormittag verlängern damit der Nachmittag nicht ganz so lange ist...der Große max 1, 5 Std...der Kleine auch länger So werden beide abends müde genug sein und der Kleine kann später ins Bett...das quengeln ist nachmittags weniger und wahrscheinlich die Nächte ruhiger :-) Um deine eigene Pause gehts am allerwenigsten...die muß halt hintenan stehen :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 22.10.2010
10 Antwort
@Blue83
Du siehst ja was es bringt :- Wer A sagt muß auch B sagen...demnach beschwere dich nicht über die Nacht :-) Jedes Kind ist anders...und reagiert auch anders :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 22.10.2010
9 Antwort
@Maxi2506
die 2 schlafen zusammen mittags, also die selbe Zeit und auch gleich lange, nur geht der Große erst um 20 Uhr ins Bett und das packt der Kleine nicht, spätestens ab 18 Uhr ist hier nur noch gebrülle angesagt wenn ich ihn nicht ins Bett bringe und ich zwinge meine Kinder nicht länger wach zu bleiben wie sie es wollen ;)
Blue83
Blue83 | 22.10.2010
8 Antwort
huhu
genau das gleiche problem hab ich mit meinem kleinen auch, er hat nachts auch keine lust zu schlafen, lg claudi
greta1970
greta1970 | 22.10.2010
7 Antwort
@Blue83
Nachtrag...der cKleine muß sich numal den Rythmus des Goßen anpassen...sprich...mittags istrs bei uns so das der Kleine um 1 Uhr mit uns zu mittag ißt...er schläft vielleich 1 Std am Tag...und die nicht am Stück...trotzdem ist er fit...er kennt es nicht anders :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 22.10.2010
6 Antwort
@Blue83
Was bei deinem Großen geklappt hat...heißt nicht das es beim Kleinen auch so ist...jedes Kind ist verschieden :-) Mein Kleiner ging auch von Anfang an später ins Bett als sein großer Bruder damals Er geht direkt nach seinem Bruder so habe ich für ihn mehr Zeit :-) und das seit er 5 Monate alt ist...bis heute...er ist fast 15 Monate alt... Probiere es aus...und komme von dem Trip weg "was beim Großen damals war klappt auch beim kleinen" LG
Maxi2506
Maxi2506 | 22.10.2010
5 Antwort
...
also schreienlassen würde ich ihn nicht. das kann das ganze nur noch verschlimmern. red aus eigener erfahrung. ich hab mir einfach angewöhnt wenn die kleinen nachts wach waren und nicht mehr alleine einschlafen können, dann hab ich ne matratze neben ihr bettchen gelegt und dann hab ich halt da geschlafen mach ich auch heute noch ab und zu. wenn sie in der nacht wach werden und ich sie höre, geh ich meist möglich schnell rüber sodass sie gar nicht zu wach werden. manchmal muss ich dann noch ein paar minuten da bleiben aber dann ist wieder ruhe. oder ich geh mit ihnen auf den schaukelstuhl. hab sie auch mal ne zeit zu uns ins bett genommen aber dann wurden sie am morgen gleich wach wenn bei meinem mann der wecker klingelte. wenn er abends nicht mehr schlafen will geh zu ihm beruhig ihn und geh wieder raus. auch wenn 100 mal oder mehr ist. er muss sich zuerst an die neuen granzen gewöhnen. und lass ihn am mittag nach 12 uhr schlafen damit er bis 7 aushält. und abendbrot erst gegen 6.
swisslady
swisslady | 22.10.2010
4 Antwort
ich schliess mich
Maxi2506 an! 18 uhr ist echt zu frueh! und ich wuerd ihn auch nicht zu mir ins bett holen! dann endets wie mit ner freundin ihren kleinen. der ist 5 und sie schlaeft noch mit ihm im bett...privatleben is nun total im arsch...ich hab meinen auch anfangs betuettelt bis zum geht nich mehr aber dann auch gedacht, das es nicht so weiter gehen kann! und siehe da....schreihen lassen hilft! dauert zwar nen bissi und geht nicht von heut auf morgen, aber wir nun haben von 20 uhr wenn er ins bett geht bis morgens um 8 ruhe! is hart aber da musst du konsequent sein. du tust am ende den kindern keinen gefallen und was schlimmes ist ja eigentlich nicht!
susi_nolan
susi_nolan | 22.10.2010
3 Antwort
@Maxi2506
das mit den Zeiten finde ich eigendlich ganz ok so, der Große war auch so früher, der ist um 17:30 ins Bett gegangen und hat dann bis um 7 durchgeschlafen nun geht er um 20 Uhr ins Bett und schläft bis 6 in der Regel, manchmal auch länger, Mittagsschlaf gibst bei uns von 11:30-13:00/14 Uhr wird der später schlafen sie nicht mehr und sind Nachmittags ab 15 Uhr unausstehlich, haben wir alles schon probiert, die Zeiten stören mich ja auch nicht nur das er nachts nicht mehr zur Ruhe kommt.
Blue83
Blue83 | 22.10.2010
2 Antwort
Erstens finde ich 18 Uhr Bettzeit
bzw so frühes Abendbrort echt zu früh...er hat einen verkorksten Rythmus...weche ihn morgens recht früh das er zu normalen Zeiten seinen Mittagsschlaf macht ...so das er bis 19 Uhr aushält Hole ihn nie zu dir ins Bett...auch wenn es für dich hart ist...schnuller kann er sich selbst holen...ich habe immer um die 10 Stk im bett gehabt :-) Und renne nicht beim kleinesten Laut...er muß die Gelegenheit haben sich selbst wieder zum Schlafen zu bringen...wenn er es nicht schafft...gehe hin...rede nicht, kein Licht, nicht zu euch holen und beruhige ihn möglichst im bett Viel Glück! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 22.10.2010
1 Antwort
so hart das klingt
aber da hilft nur schreien lassen, ihr macht ja wirklich jeden Spöks mit... aber vielleicht solltest Du Deine Einstellung nochmal überdenken, denn wenn er bei euch doch schläft, wieso lässt du ihn nicht da schlafen? Mein Kleiner hat die erstn 10 Monate super durchgeschlafen in seinem Zimmer und seitdem braucht er auch immer wieder unsere Nähe und schläft bei uns ab 2 oder so, aber wenn er dann Ruhe hat, ist es mir das ehrlichgesagt wert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Baby 10 Monate wacht ständig auf
29.12.2014 | 17 Antworten
bestellung auf andern namen
22.01.2012 | 12 Antworten
Wer hat Erfahrung mit Vornamen ändern
21.08.2011 | 32 Antworten
Schlafverhalten ändern?
09.05.2011 | 19 Antworten
Kleinkinder nachts im Elternbett?
16.03.2011 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading