Die Wanderhure! Ich bin entsetzt

Moppelchen71
Moppelchen71
05.10.2010 | 15 Antworten
.. wie man aus einem so guten Roman von Iny Lorentz, eine dermaßen kitschigen Scharrn machen kann.
Die Geschichte der Autorin war im Buch so ergreifend und das hier, was gerade bei Sat1 läuft, ist eine absolute Verhöhnung!

Nicht nur an der Handlung vorbei, nein, die Hauptdarstellerin wird auch noch stolz und selbstsicher dargestellt.
Wo ist die Marie aus dem Roman, mit der man gelitten und geweint hat?

Nee, da kann man nur jedem, der den Roman nicht kennt, empfehlen, sich das Buch zu besorgen und diesen Schundfilm ganz schnell zu vergessen!

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
da
kann ich nur zustimmen.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2010
2 Antwort
das ist doch immer so... leider
die bücher sind so toll und in den filem nwird das wichtigste weg gelassen... ärger dich nicht... so ging es mir mit ps ich liebe dich und schockolade zum frühstück... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2010
3 Antwort
Ich finde bücher eh immer
besser als die filme die danach gedreht werden. Oft ist man vom film total enttäuscht. Ich seh mir den erst gar nicht an... Sascah schnarcht auch so laut...ich würd gar nichts verstehen
susepuse
susepuse | 05.10.2010
4 Antwort
Nein, ich hab keinen "neuen" mann
Sascha..sollte es heißen..
susepuse
susepuse | 05.10.2010
5 Antwort
...
Ist immer so, ich hab mal den Wälzer von Rosamunde Pilcher "Wintersonne" gelesen, der wurde dann verfilmt und an Weihnachten gezeigt, der Film trifte sehr von dem Buch ab, hatte mit der Geschichte in dem Buch gar nichts zu tun, das einzigste was stimmte waren die Namen und der Ort, aber mehr auch nicht... War sehr Enttäuscht, denn das Buch war so toll, und ich kam nicht davon los, der Film fesselte mich nicht, und hab ihn nicht zu Ende geschaut...
oOmamamiaOo
oOmamamiaOo | 05.10.2010
6 Antwort
...
danke für den buchtipp der winter kommt ja bald wieder, aber es ist doch meistens so das das buch besser ist als der film. hab ich neulich mal bei tintenherz wieder festgestellt.
Petra1977
Petra1977 | 05.10.2010
7 Antwort
.....
Mir war von Anfang an klar, das der Film scheiße ist... Aber die anderen wollten ihn schauen und so flimmert er hier grade ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2010
8 Antwort
Frau Lorentz
hat sich heut morgen in Sat1 noch so begeistert über den Film geäußert. Anscheinend hat sie nicht so ein hohes Niveau wie ihre Leser :-). Bin schon oft von Literaturverfilmungen enttäuscht worden, deshalb schau ich sowas nie wieder an. Das schlimmste Beispiel war von Nicholas Sparks "Wie ein einziger Tag", ich war fertig bis zur letzten Seite und hab nur geweint. Und dann der Film, ich war so entsetzt!!!!!!!!!!!!!!! Lg Sandra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2010
9 Antwort
@SaZeSu
Ich mag an den Büchern von Iny Lorentz die Gabe, so zu erzählen, dass man sich in die Figuren hinein versetzen kann. Sie recherchiert gründlich und bindet die Mentalität der jeweiligen Zeit gut mit ein. Aus Marie eine regelrechte Amazone zu machen, empfinde ich ja schon als Denunzierung der Geschichte, dann aber noch dermaßen an der Geschichte vorbei zu gehen, Handlungen weitlaufend zu verändern, Charaktere zu verstümmeln und eine Geschichte daraus zu "kreieren", die an ein Schauspiel für geifernde Schaulustige erinnert, werte ich als Armutszeugnis für Sat1. Wenn eine meiner Geschichten so dekadent verstümmelt werden würde... Aber man liest es ja leider oft, dass mit Abtretung der Filmrechte, der Autor meist den Einfluss verliert und verpflichtet wird, bestenfalls brav zu allem zu lächeln, wenn er überhaupt noch zur Premiere eingeladen wird.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 05.10.2010
10 Antwort
Mal im Ernst,
bei mir hatte der Film schon nach den ersten 3 Minuten verloren... Ich musste einfach zu oft an Lisa Plenzke denken... Dabei habe ich die Serie noch nicht einmal so wirklich gesehen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 05.10.2010
11 Antwort
@AliceimWunderla
So in etwa ging es mir, aber nicht wegen der Hauptdarstellerin, sondern wie Marie als gurrend in Michel Verliebte dargestellt wurde. Im Buch kommt ihre kindliche Unschuld und Unbedarftheit gut rüber, wie sie alles verliert, sich fast selbst aufgibt und fast resigniert einfach nur weiter macht, bis sie langsam zu einer stärkeren Frau wird, ohne sich dabei ein solches Amazonenimage zuzulegen. Das Buch braucht auch nicht so viel verwirrende Story, wie man sie in den Film reingedichtet hat. Und genau deshalb ist das Buch auch viel mitreissender. Aber gleich von Anfang an, wurde Marie als praktisch völlig andere Charaktere gezeigt und da war ich regelrecht sauer. Die Autorin des Drehbuchs hat aus einer sehr guten Geschichte einen Billigschund gemacht. Traurig, so was!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 06.10.2010
12 Antwort
...
ich habs buch gelesen und mir den film gestern erspart...mir reicht die werbung dafür schon aus...als ich die GZSZ und Lisa Plenske tussi da sah, verging mir alles.... deutsche produktionen grade sendereigene sind der größte schrott dens gibt echt...und allein die schauspielerin schreckte mich schon ab
gina87
gina87 | 06.10.2010
13 Antwort
ich war wirklich erzürnd
darüber was sie mit den Romanen gemacht haben.... Marie war ein Engel, blond und unschuldig. Hatte doch keine Affäre mit Michel.... Dann wie der Vater umgekommen ist und solche Dinge.... Es fing ja schon am Anfang an mit der Schundkomödie und der Höhepunkt war ja der Rest.... wo war Michel der die Keilburg überschrieben bekommen hat und die Marie heiraten mußte das sie ihren Stand als Bürgerin von Konstanz Wieder aufnehmen konnte. Also, entweder sie hätten den Film als 2 - 3 Teiler rausbringen sollen oder es gar lassen. Ich werde mir auch noch den letzten Roman nun vornehmen.
addi25
addi25 | 06.10.2010
14 Antwort
@addi25
der meinung bn ich auch. dann dieser wirrwar mit diesem mönch... die beiden anderen huren, die habgierige und egoistische charakteren besaßen und wie diese dann zu tode kamen... ach, überhaupt, die story, die sat1 da gebracht hat, lag bestenfalls mal neben dem buch, das wars dann aber auch schon!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.10.2010
15 Antwort
@Moppelchen71
ich finde die diesen Film produziert haben, haben gerade mal die Letzte Seite gelesen!!! Die sollen die schönen Bücher einfach mal Bücher lassen und Filme Filme! Das einzige Buch was sehr gut umgesetzt worden ist, ist Anne Frank....
addi25
addi25 | 07.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Muss einfach mal Luft ablassen
23.05.2013 | 22 Antworten
War vorhin entsetzt
10.10.2011 | 17 Antworten
WIR SIND ENTSETZT!
02.06.2011 | 23 Antworten
ich bin entsetzt
06.09.2010 | 17 Antworten
bin entsetzt vom Kindergarten
28.05.2009 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading