Jetzt muß ich auch mal was loswerden

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.09.2010 | 26 Antworten
Letzte Woche hat hier eine Frau gefragt wie teuer eine Abtreibung ist. Daraufhin wurde sie von allen in der Luft zerrissen. Und teilweise wirklich persönlich angegangen.

Wenn man aber als Schwangere immer wieder von Fehlgeburten usw. hier lesen muß, hat man oft Angst das einem das genauso geht. Und das vielleicht irgendwas nicht stimmt mit dem eignen Kind. Man wird richtig unsicher.

Also irgendwas stimmt ja dann hier im Gleichgewicht nicht. Wenn jemand sich für eine Abtreibung entscheidet, dann ist das sicher keine einfache Entscheidung. Daher sollte man denjenigen auch nicht verurteilen und niedermachen.

Ich möchte hier niemanden angreifen, aber einfach mal anmerken, dass alles was man evt. schreibt einen anderen verletzt oder beschäftigt und daher sollte man wirklich ein wenig Rücksicht nehmen und nicht gleich scharf schiessen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
@Maulende-Myrte...
ich sag da nichts mehr dazu, sonst wird das nur wieder eine endlose schimpferei...jeder hat seine Ansichten und Meinungen dazu...und damit gut ;-)
Corie
Corie | 06.09.2010
25 Antwort
@Corie
Was ist denn das jetzt für ein Argument, dass man es besser vorher wegmachen lässt, als es nachher zu töten??? Das sind absolut kranke Hirne, die das machen, so viel sollte ja mal klar sein. Entschuldige, wenn ich das jetzt noch nachschiebe, aber das ist nun wirklich kein Argument für Abtreibung . Man muss ein Kind nicht nach der Geburt töten, wenn man es nicht haben will. Gerade in zivilisierten LÄndern wie Deutschland hat man danach doch wohl genügend Alternativen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
24 Antwort
...
du hast wohl mich auch damit gemeint. aber ich habe diese person niemlas persönlich angegriffen. ich habe NUR geschrieben das ich finde das man sowas hätte googeln können. DAS WARS. mehr habe ich nicht geschrieben, danach wurde ich persönlich angegriffen!!!!! ich habe die person niemals beleidigt oder sie verurteilt , nur geschrieben das sie es hätte googeln können weil bei so einem thema immer streit entsteht. und danach wurde ich persönlich angegriffen. das fand ich nicht gut.
aljona1
aljona1 | 06.09.2010
23 Antwort
@claudi1982
is ja auch ein thema worüber man sachlich ohne ausfallend zu werden reden kann.... wo ich allerdings kurz vorm platzen bin ist, wenn mädels/frauen meinen abtreibung is ne verhütungsmethode...ebenso wie die pille danach die ja auch nur im notfall genommen werden soll.... mädels die hier tägl. ein und ausgehen auf der gyn und ein kind nachm anderem wegmachen lassen weil sie zu blöd zum verhüten sind und/oder es gar nich wollen...weil "Mit gummi is ja scheiße" "die pille da denk ich eh nich dran" und anderer diverse ausreden etc pp....da könnt ich ausflippen wenn ich sowas höre....als hätten diese kein gewissen echt...und davon gibt es mehr als man denkt... die wissen gar nich was sie ihrem körper antun wenn sie alle paar mon ne abtreibung vornehmen lassen oder die pille danach wie bonbons "essen"....
gina87
gina87 | 06.09.2010
22 Antwort
gina87
ich kam mit meinem gewissen nicht klar und ich habe mir geschworen es nie wieder zu machen. muss jetzt gleich auch mal was sagen, ich finde es super das wir alle zusammen normal und sachlich über dieses thema schreiben können.Jeder seine meinung sagen kann ohne angegriffen zu werden. Das ist das was ich in anderen themen echt oft vermisse.
claudi1982
claudi1982 | 06.09.2010
21 Antwort
@claudi1982
das es die kasse auch aus finanziellen gründen übernimmt weiß ich....ich sagte nur das fehlendes geld oder sonst was keine gründe für mich sind ein kind abzutreiben med. gründe oder vergewaltigung kann ich alles nachvollziehen..auch wenn ich selber ein behindertes kind zur welt bringen würde so schwer es auch behindert wäre und wenig lebenszeit hätte.....ich möchte und kann nich über leben und tod entscheiden.und auch bei ner vergewaltigung würd ichs kind entweder behalten oder im schlimmsten fall zur adoption freigeben..... das ungeborene kann am wenigsten für die jeweilige situation der eltern/mutter, aber dennoch hat es meiner meinung nach ein recht zu leben... wie gesagt vergewaltigung und med gründe kann ich nachvollziehen, alles andere nich aber es muss jeder für sich entscheiden und jeder muss wissen wie er mit seinem gewissen klar kommt....und wenn ich 10mal ungewollt ss werden würde..ich würde alle behalten..so mies und unpassend meine jeweilige situation auch wäre
gina87
gina87 | 06.09.2010
20 Antwort
.....
ausbildung fertig gemacht, mich langsam aus diesem drecksloch drogen und exarschfreund verabschiedet. Habe mein Leben wieder voll im Griff, bin reifer und erwachsen geworden, übernehme verantwortung. das alles war ich mit 21 jahren nicht.
claudi1982
claudi1982 | 06.09.2010
19 Antwort
maulende-myrthe
das hat mein arzt auch schon gemeint. Hatte am anfang fast eine eigene leitung zum FA lach versuche mich auch nicht mehr so beeinflussen zu lassen aber wenn man dann liest das eine mutter ihr kind in der 36ssw tot zur welt bringen musste, macht man sich schon wieder gedanken weil man auch schon fast dort angekommen ist. gina87 es zahlt auch die Krankenkasse bzw das Bundesland wenn es aus finanziellen Gründen nicht geht. Ich werde jetzt sicher gesteinigt und ich habe es ganz am Anfang als ich hier reingekommen bin schon geschrieben, ich gehöre dazu, ich habe es auch getan. Ich hatte Drogenprobleme, war in der Ausbildung, hatte einen Dealer als Freund. Es war eine schlimme Zeit und ich habe lange gebraucht darüber hinweg zu kommen weil ich immer dagegen war und ich es dann plötzlich auch gemacht habe. Jetzt im Nachhinein bin ich froh das ich es gemacht habe, ich weiss nämlich nicht in was für einer Lage ich heute stecken würde wenn ich es nicht gemacht hätte. Ich habe meine Ausbildung...
claudi1982
claudi1982 | 06.09.2010
18 Antwort
ich selbst...
bin auch nicht für Abreibungen... aber wenn man immer wieder in den Medien hört, wie oft Mütter ihre Neugeborenen töten...!!! Denkt ihr dann nicht, dass es besser gewesen wäre sie hätte sich gleich zu Beginn der SChwangerschaft zur Abtreibung entschieden....?? Ich denke auch, dass man in niemand reinsehen kann, warum diejenige sich für eine Abtreibung entscheidet...und man sollte auch die Entscheidungen mancher Mütter aktzeptieren...wer weiss, was ansonsten mit den Kleinen nach der Geburt geschieht, wenn das Kind so sehr ungewollt war :-( LG
Corie
Corie | 06.09.2010
17 Antwort
....
und wenn ne abtreibung aus med. sicht notwendig oder gerechtfertigt is, zahlt das immer die kasse... bzw meines wissens nach generell 3 abtreibungen egal aus welchem grund aber grade wenn o.g. med. inditkationen bestehen zahlt es die kasse, wie alle anderen eingriffe auch und das sollte man schon wissen... ausschabung fertig....
gina87
gina87 | 06.09.2010
16 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ich finde das absolut richtig was du da schreibst!!!!!!!!! Manche frauen können einfach nicht anders! Und ich würde die frist für die Abtreibung auf 8. Woche runter setzten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
15 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ich finde das absolut richtig was du da schreibst!!!!!!!!! Manche frauen können einfach nicht anders! Und ich würde die frist für die Abtreibung auf 8. Woche runter setzten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
14 Antwort
@claudi1982
Da muss ich jetzt schmunzeln. Ich habe während meiner ersten Schwangerschaft unheimlich viel im INternet gelesen. Da war ich noch nicht hier angemeldet bei mamiweb, aber habe eben ansonsten viel gegoogelt und gelesen. Vieles hat mich derart verunsichert, dass ich schon immer ganz nervös beim Arzt nachgefragt habe. Mein Frauenarzt hat mir dann irgendwann Internetverbot gegeben, weil er meinte, es stünde so viel Müll im Netz, das sei kaum auszuhalten. Manchmal fällt mir auch hier bei mamiweb auf, dass ich bei manchen Antworten den Kopf schütteln muss, weil sehr viel Wind um nichts gemacht wird. Das betrifft insbesondere die Panik, die bei Kinderkrankheiten oder Schwangerschaftsbeschwerden verbreitet wird. Nicht immer, aber es kommt halt vor und vieles zeugt davon, dass die Leute schlecht informiert sind - wie ich es eben in der ersten SS auch war. Das taugt natürlich nichts, bleibt aber zum Glück die Ausnahme. Kleiner Tipp: Immer eine zweite Meinung einholen. Das Netz liefert nicht immer eine zuverlässige Wahrheit. Und wenn es um Fehlgeburten oder den plötzlichen Kindstod oder dergleichen geht, am besten gar nicht lesen, wenn man schwanger ist. Ich habe mir das damals dann auch eine Zeitlang abgwöhnt, weil mir das einfach nicht gut tat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
13 Antwort
@claudi1982
ja gut, aber bedenke auch das solche menschen die sowas mit ihren eigenen kindern machen generell nich viel grips im kopf haben oder ihre eigenen psychischen erlebnisse aus kindheit partnerschaft etc auf dem rücken der kinder austragen weil sies angeblich selber nie besser kennengelernt haben und das dafür der grund is.... zudem gibt es auch immer noch die option der adoption...sogar halboffen wo man in regelm. abständen fotos und briefe bekommt und sich privat ggf auch treffen kann usw... und in deutschland muss keiner unter der brücke schlafen, schon gar nich mit kindern.....nur wer sich informiert und fragt bekommt antworten und zustehende gelder... ich kann bestimmte gründe einer abtreibung verstehen...vergewaltigung behinderung krankheiten der mutter.... geld oder sonst was is für mich kein grund... dennoch is es wie es schon gesagt wurde sehr perfide hier nach preisen zu fragen...zumal auch keine weiteren antworten kamen
gina87
gina87 | 06.09.2010
12 Antwort
helenaunderic
was meinst du wie manch eine frau verweifelt ist wenn sie eine abtreibung machen lässt? glaub mir, es geht vielen frauen danach nicht gut, klar gibt es auch die frauen die da keine probleme mit haben. es gibt situationen in denen man sich dafür entscheidet weil es das beste ist für alle. hört sich hart an aber lieber lasse ich es weg machen als zu wissen das es keine gute zukunft für das kind gibt. wie oft denke ich, hättet ihr es lieber wegmachenlassen als das ihr es misshandelt, verhungern lasst oder sonst andere schlimme sachen mit den kindern macht.....
claudi1982
claudi1982 | 06.09.2010
11 Antwort
Ich wollte...
Ich wollte das einfach mal loswerden. @claudi1982 Ja so geht mir das auch oft. Da macht man sich echt verrückt und fast bescheuert. Mein Mann meint oft auch, lies nicht so viel und lass dich nicht verrückt machen. Man wir oft halt mal unsicher, wenn man das Elend und die Nöte anderer liest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
10 Antwort
hi
ich denke auch so und jeder der abtreiben will wird seinen grund haben und klar gibt es frauen die sich ein baby wünschen und es nicht klappt aber dafür können die frauen auch nix die es dann aus irgendwelchen gründen abtreiben. Klar wenn man zu doof ist zu verhüten oder so dann sollte man es auch nicht abtreiben und dafür sollte es auch strafen geben dann finde ich aber es kann auch andere gründe wegen wie krankheit oder so das weiss man ja alles nicht als ausenstehender.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 06.09.2010
9 Antwort
Ja, da hast du Recht
Ich glaube auch, dass es nicht viele Frauen gibt, die sich die Entscheidung leicht machen, einen Schwangerschaft abzubrechen. Ich glaube aber auch, dass eine Frau, die nach dem Preis für eine Abtreibung hier fragt, damit wahrscheinlich provozieren will, denn es ist schon etwas perfide, bei sowas über Geld nachzudenken - zumal man mit der Abtreibung ja eine halbe Million Euro spart, bis das Kind erwachsen ist . Dennoch kann ich den Vergleich mit den Fehlgeburten nicht sehen, aber vielleicht durchschaue ich einfach den Zusammenhang nicht. Ich bin selber kein Gegner des legalen Schwangerschaftsabbruches. Man muss das mal aus verschiedenen Perspektiven sehen. Ich denke, es ist gut, dass es die Möglichkeit gibt, eine Schwangerschaft abzubrechen. Es gibt einfach Situationen, die ein gesunder oder gut versorgter Mensch vielleicht schlecht nachvollziehen kann, aber die es einer Frau unmöglich machen ein Kind zu bekommen. Natürlich kann man sagen, dann hätte sie nicht schwanger werden dürfen, aber ich denke, es gibt immer "Unfällle", wo z.B. mit Kondom verhütet wurde... Oder denkt mal an Vergwaltigungsopfer, die von dem Täter schwanger wurden. Ich denke, man sollte sich da nicht anmaßen, das zu bewerten, wenn so jemand abbricht. Oder eben, wenn das Kind nicht gesund ist. Ich bin der Meinung, jede Mutter muss ein Recht haben, zu entscheiden, ob sie ein behindertes Kind großziehen will oder nicht. Die wenigsten Frauen machen es sich niemals leicht mit so einer Entscheidung, auch das sollte klar sein. Nur ein Bruchteil steckt sowas locker weg. Aber ich bin der Meinung, dass es mit wenigen Ausnahmen ein gutes Gesetz ist, dass ein Abbruch nach eindringlicher Beratung bis zu einer gewissen Woche erlaubt ist. 14. Woche finde ich persönlich hart, aber gut... Auch, wenn es in Deutschland unnötig erscheint, gibt es Länder, wo es ein Segen ist, dass es möglich ist. MEINE Meinung. Ich kann aber auch verstehen, dass es hier Fälle gibt, wo sich alle draufstürzen, wenn von Abtreibung die Rede ist. Insbesondere, wenn es sich um erwachsene Frauen handelt, die einfach nicht verhütet haben und dann meinen, dass ein Kind zu teuer ist oder der Freund sie zwingt, es wegmachen zu lassen. Bei manchen Frauen hat man einfach das Gefühl, dass es eine nicht gut überlegte Entscheidung ist. Aber häufig wäre hier eine etwas differenzierte Betrachtung des einzelnen Falles von Vorteil, das sehe ich auch so. ICH bin neulich übrigens angemacht worden, weil ich NICHT gesagt habe: Klar, mach, treib ab, du machst schon das richtige!, sondern weil ich meinte, sie solle sich bitte noch einmal beraten lassen, welche finanziellen Hilfen ihr zustünden. Die Frau schien nämlich nicht gut informiert zu sein und Geld sollte dann einfach kein Grund sein, um ein Menschenleben vorzeitig zu beenden. Finde ich. Dafür musste ich ganz schön Schelte einstecken, so nach dem Motte: Solche Meinungen brauchen wir hier nicht, halt die Klappt. Sie soll ruhig abtreiben, sie hat sich das schon gut überlegt. Es geht also auch andersrum!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
8 Antwort
wirklich
ein sehr guter beitrag ! jeder mensch, der hier eine frage stellt, beschäftigt sich auch damit und niemand kann was für des anderen leid oder freude ! von daher sollten wir versuchen allen die etwas auf dem herzen haben, ganz egal was, unterstützen und zu helfen versuchen und nicht fertig zu machen.
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 06.09.2010
7 Antwort
@ Helenunderic
Auch das verstehe ich und es ist schlimm was alles passiert mit Kindern. Ist schrecklich. Auch was für Menschen Kinder bekommen und sie schlecht behandeln und mißhandeln. Die Natur ist manchmal echt grausam.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Muss mal was loswerden...
19.04.2017 | 22 Antworten
muss mal was loswerden hrr
12.11.2012 | 37 Antworten
Muss mal was loswerden
17.07.2011 | 7 Antworten
Muss mal etwas unglaubliches loswerden!
22.09.2010 | 17 Antworten
Hilfe! Ameisenplage im Haus
15.02.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading