⎯ Wir lieben Familie ⎯

Muslimische migrantenkinder - kampf im klassenzimmer

julchen819
julchen819
23.07.2010 | 22 Antworten
am mittwoch abend um 0.15 uhr kam in der ard eine sehr interessante reportage:
kampf im klassenzimmer - deutsche schüler in der minderheit

habs mir grad in der mediathek angeguckt
(http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=4980716)
und muss echt sagen, ich bin schockiert! es ist leider die traurige wahrheit, die immer zu gerne verschwiegen wird. ein beweis dafür, dass multikulti aber sowas von gescheitert ist! ebenso finde ich es sehr fragwürdig, dass der größte deutsche sender eine solche sendung aus rücksicht auf die migranten (man wolle ja niemanden beleidigen) zu so später stunde bringt und auch nicht so bewirbt wie andere sendungen.

also, guckts euch einfach an. ist nur ein kleiner programmtipp. in der glotze läuft ja eh nix!








Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mensch so spät!
Das interessiert doch sicher viele. Falsche rücksicht würd ich sagen . Die ist meiner meinung nach total unangebracht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2010
2 Antwort
das ist echt
spät, hm.. lg
Trine85
Trine85 | 23.07.2010
3 Antwort
@-susepuse-
gab auch ne heftige diskussion, dadurch habe ich erst von dieser reportage erfahren. anfangs soll es wohl auch so gewesen sein, dass die mediathek angeblich überlastet gewesen wäre und man die reportage nicht sehen konnte. alles andere ging .
julchen819
julchen819 | 23.07.2010
4 Antwort
stimmt, falsch verstandene Rücksichtnahme
das Thema ist schwierig, geht uns aber alle an !
Fabian22122007
Fabian22122007 | 23.07.2010
5 Antwort
...
das ist mal wieder so eine lächerliche reportage bei der ich nur schmunzeln kann
Jenska
Jenska | 23.07.2010
6 Antwort
das ist deutschland
da müssen sich die deutschen schüler schon verstecken.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 23.07.2010
7 Antwort
hi
also es kann schon sein das so ist aber ich denke eher das hat nichts mit muslim sein zu tun . sondern allgemein mit ausländern.viele nennen sich muslims wissen aber kaum was von ihrer eigenen religion oder bekommen es schon falsch von ihren eltern und verwandeten gezeigt und beigebracht.genauso wie die deutschen, die sich gläubig nennen da sie ja einmal an weihnachten in die kirche gehen.
xxsweet1984xx
xxsweet1984xx | 23.07.2010
8 Antwort
@Jenska
na wenn du darüber lachen kannst, lässt das mit sicherheit darauf schließen, dass du kein deutsches kind in einer solchen problemschule/-kindergarten hast. und dass du das genauso wenig ernst nimmst wie die eltern/kinder der migrantenfamilien. kein wunder, dass das in deutschland immer öfter wird.
julchen819
julchen819 | 23.07.2010
9 Antwort
@xxsweet1984xx
naja, wobei ich mal sagen muss, dass es nicht die holländer, skandinavier, spanier oder tcheschen sind, die auffallen. die sehen vielleicht anders aus, aber die sind voll integriert .
julchen819
julchen819 | 23.07.2010
10 Antwort
...
ich denke eher das sich schmunzelt weil es wieder so typisch ist das es gleich die MUSLIMS sind . und es einfach wieder verallgemeinert wird.wie schon geschrieben die hälfte die da berichtet wird stimmt nicht . nirgends im koran steht das frauen verheiratet werden dürfen oder sie sich von deutschen fern halten sollen . ich bin deutsche und hab den koran gelesen
xxsweet1984xx
xxsweet1984xx | 23.07.2010
11 Antwort
natürlich
sind es viele türken, libanesen usw. aber wie gesagt nicht alle sind MUSLEMS oder sie nennen sich so haben aber keinen plan das sollte man unterscheiden .
xxsweet1984xx
xxsweet1984xx | 23.07.2010
12 Antwort
julchen
schmunzeln bedeutet nicht gleich lachen! mir ist das überhaupt nicht egal. es ist nur wieder unglaublich, dass der islam als ausrede für brutalität und abschirmung der gesellschaft genommen wird! die muslime kommen sich schon wie die juden in der hitler zeit vor. in der nur gegen gehezt wird. was hat religion mit dem benehmen zu tun? meine tochter wird wohl nicht auf der hauptschule landen. da sie auf einen privatkindergarten-/schule gehen wird, weil ich auf ein gutes pädagogisches konzept baue.
Jenska
Jenska | 23.07.2010
13 Antwort
@xxsweet1984xx
von mir aus. wenn du das sagst. allerdings ist es schon komisch, dass im namen keiner anderen religionen solche handlungen so intensiv und weit verbreitet ausgeübt werden. diese migrantenfamilien
julchen819
julchen819 | 23.07.2010
14 Antwort
sehr schwieriges thema (teil1)
wir hatten hier früher viele muslimen und ich hatte in der grundschule auch eine muslimische freundin, aber mittlerweile haben wir hier mehr russland-deutsche und viele probleme mit denen wir haben hier in munster sehr viele soldaten, 3000 gemeldet und wir haben hier insgesamt mit den gemeldeten soldaten 18000 einwohner. die soldaten dürfen sich im dunklen in verschiedenen bereichen im ort nicht alleine aufhalten und bei uns war es früher nicht anders. du wurdest abends wenn du unterwegs warst in abgelegenen ecken immer doof angemacht, dir wurde gedroht. einem soldaten wurde vor 4 jahren oder so hier mitten in der stadt an einem teich von einer gruppe russen der kleine finger abgeschnitten und ein älterer herr zusammengeschlagen. ja also es liegt nicht unbedingt an der kultur, obwohl es früher mit den muslimen auch nicht gerade besser war. aber die halten sich mittlerweile überwiegend in den nachbarorten auf.
Sina2108
Sina2108 | 23.07.2010
15 Antwort
@Jenska
ich schere auch nicht alle über einen kamm. es gibt angepasste migranten, die z.bsp. ihre kleidung nicht mit ihrer religion rechtfertigen wie auch unangepasste, die ihre mädels wegsperren und verheiraten. aber ich schrieb von letzterem und ich weiß von meiner tante, die selbst lehrerin in einem problembezirk in nordrhein-westfahlen ist, dass diese reportage leider nicht aus den fingern gesogen ist. darf ich dich fragen, ob deine tochter in einen muslimischen kindergarten/schule gehen wird? oder was für dich dafür/dagegen spricht/sprechen würde?
julchen819
julchen819 | 23.07.2010
16 Antwort
....
sie werden ihre strafe schon bekommen . ich muss nich zu ihnen gehen denn wenn sie ihre eigenen religion nicht verstehen tut es mir für sie echt leid.les den koran und du wirst sehen nich ein satz gibt es das frauen geschlagen werden dürfen, das sich verheiratet werden dürfen, das sich cousin heiraten sollen usw . ich bin keine muslimin bin auch nich konvertiert weil noch ein paar fragen offen stehen. ich hab genauso so gedacht bevor ich den koran gelesen hab, weil halt es so offensichtlich ist und viele so handeln aber leider handeln viele völlig falsch.
xxsweet1984xx
xxsweet1984xx | 23.07.2010
17 Antwort
teil2
wir snd als jugendliche immer nur in gruppen unterwegs gewesen, das wurde uns auch früh von unseren eltern eingetrichtert. munster ist eigentlich ein ganz schöner ort, aber nicht unbedingt sicher. wenn zwischen soldaten, deutschen und russen hier im ort eine schlägerei ist und du die polizei rufst dann kommen die ca eine halbe stunde bis stunde später in der schule hatten wir nie probleme, aber mir ist aufgefallen als ich dann in walsrode auf der bbs war das dort unheimlich viele muslimen sind und auch einiges zu sagen haben und sich dementsprechend verhalten haben, also hat man seine klappe gehalten und sich rausgehalten da man eh nur 1, 5 tage in der woche da war. natürlich gibt es die ausnahmen und ich möchte hier gar keine diskussion lostreten. ich habe viele ausländische freunde, aber wie du schon sagst, die ausnahme bestätigen die regel
Sina2108
Sina2108 | 23.07.2010
18 Antwort
....
http://www.diewahrereligion.de/ hier kannst du viel nachlesen.eine sehr gute seite ! von einem deutschen der den islam studiert hat und konvertiert ist ;)
xxsweet1984xx
xxsweet1984xx | 23.07.2010
19 Antwort
...
du bist doch eine intelligente frau julchen. warum redest du von dingen mit denen du dich selbst nie befasst hast? die meisten hier haben einfach keine ahnung und reden von dingen, wo sie nur gehört haben. das ist das problem und die medien nutzen das aus! wie denkst du lautet meine antwort, wenn ich dir sage wo meine tochter hingehen wird?
Jenska
Jenska | 23.07.2010
20 Antwort
@sweet
du verwechselst die seite. diese seite von dem deutschen muslim ist : www. einladungzumparadies.de aber ich empfehle auch die wahrereligion seite. mit der habe ich mich auch befasst, bevor ich zum islam konvertiert bin. und ich im vergleich zu anderen habe mir selbst ein bild vom islam gemacht und das hatte nichts mit meinem mann oder sonstigen personen zu tun!
Jenska
Jenska | 23.07.2010
21 Antwort
@Jenska
wenn ichs wüsste, würde ich nicht fragen antwort hätte mich schon interessiert. aber wenn du nicht antworten möchtest, kann man dich natürlich nicht zwingen.
julchen819
julchen819 | 23.07.2010
22 Antwort
...
die muslimischen kindergärten und schulen sind nicht privat. also fällt das ja mal weg. meine tochter wird auf eine französische schule gehen, weil das französische schulsystem mich mehr anspricht als das deutsche.
Jenska
Jenska | 23.07.2010

ERFAHRE MEHR:

kampf mit dem zäpfchen
18.10.2009 | 6 Antworten
Muslimische Jungennamen
20.04.2009 | 11 Antworten
Trisomie 18 ein aussichtsloser Kampf?
20.12.2008 | 9 Antworten
Essen ein Kampf
03.03.2008 | 3 Antworten
Muslimische Namen
03.03.2008 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x