WARNUNG: Anrufer über Gewinnspielverträge etc , Telefonbelästigung

Moppelchen71
Moppelchen71
08.04.2010 | 18 Antworten
In letzter Zeit häufen sich wieder die Anrufe diverser Firmen, die mit Aussagen locken, man habe etwas gewonnen oder der Vertrag eines Gewinnspiels, an dem man teilnimmt, würde sich automatisch um eine gewisse Zeit verlängern, wenn man nicht jetzt kündigt und eine Abschlusumme von seinem Konto buchen lässt.

Meist weiß man nichts davon, irgendwo teilgenommen zu haben und ist zunächst überrumpelt.
Dies machen sich die Mitarbeiter dieser Firmen zunutze.

Einige locken den Kunden, mit traumhaften, kostenlosen Angeboten, wie beispielsweise angeblich gewonnenem Urlaub und bitten um den Abgleich der Postanschrift, um dem Gewinner die nötigen Unterlagen zukommen zu lassen.
Nicht selten wird eine fiktive Adresse genannt, die dann vom vermeintlichen Gewinner korrigiert wird.

Während sich nun, in den nächsten Tagen, der Gewinner freut etwas gewonnen zu haben, an dessen Gewinnspielteilnahme er sich nicht einmal erinnern kann, macht sich Post an ihn auf dem Weg.
Doch statt der versprochenen Gewinnunterlagen besteht diese aus vielfältiger Werbung und nicht selten beinhaltet der maßgebliche Gewinnumschlag die Bestätigung eines, im Telefonat angeblich abgeschlossenen Vertrages.

Bis zu dieser Stelle könnte man das noch für einen schlechten Scherz halten, den Briefumschlag wegwerfen und das Ganze als Erfahrung mehr im Leben sehen.
Nur, jetzt hat die Firma die Adresse, sie will Geld verdienen und einen Angerufenen dazu zu bringen, seine Anschrift herauszugeben, lässt darauf schließen, dass man diesem Menschen sicher noch mehr aufschwatzen kann.

Nicht selten werden Forderungen in verschiedenen Summen dem ersten Brief folgen.
Auch weitere Anrufe sind durchaus üblich, schließlich möchte man den "Kunden" mürbe machen.
Und täglich bekommen unzählige Menschen, die ebenso, auf diese Taktik herein gefallen sind, sogar Post von einer Anwaltskanzlei, die die maßgeblichen Rechte der Anruferfirma, in Bezug auf den angeblich geschlossenen Vertrag vertritt und mit Einklagen und weiteren Gebühren droht.

Sich mit diesen Anwälten direkt auseinander zu setzen, hat sich in der Vergangenheit als nicht zweckmäßig gezeigt.
Ein Tipp des Verbraucherschutzes: Alle Schreiben sorgsam abheften und gelassen abwarten. Sollte, wider Erwarten, ein Mahnbescheid seitens eines Gerichts kommen (was selten der Fall ist, da die Betreiberfirma dazu in Vorkasse beim Gericht treten müsste), einfach nur im beiliegenden Widerspruch unter "Ich widerspreche" ein Kreuz machen, nichts weiter ausfüllen, unterschreiben und zurück an das Gericht schicken.
Die Betreiberfirma, bzw. deren Anwalt ist nun in der Beweispflicht, dass der Vertrag tatsächlich besteht.

Zurück zu den Anrufern.
Niemand sollte sich dazu bewegen lassen, seine Anschrift, persönliche Daten, geschweige denn, seine Kontoverbindung zu nennen.
Hat man sich doch überrumpeln lassen, unbedingt regelmäßig das Konto überwachen lassen und ggf. Abbuchungen sofort bei der Bank zurückrufen lassen.

Ein Eintrag der eigenen Telefon- und Handynummer, sowie E-Mail Adressen, in der Robinsonliste, kann vor solchen Anrufen und Werbemails schützen. Die Registrierung und Eintragung ist kostenlos.

https://www.robinsonliste.de/

Wird man trotzdem belästigt, kann die Anrufer nicht veranlassen, diese ständigen Anrufe einzustellen, sollte man sich direkt an die Bundesnetzagentur wenden.
Hierbei wäre wichtig, sich die Telefonnummer(n), von wo man aus angerufen wird, zu notieren, sowie möglichst Datum und Uhrzeit(en) der Anrufe.

http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1931/DE/Home/home_node.html

Zusätzlich behält jeder Angerufene das Recht, persönlich oder über einen Anwalt, Strafanzeige gegen die Betreiberfirma zu stellen.

Ein weiterer Tipp, wenn man angerufen wird, der einerseits den Anrufenden aus seinem Konzept bringen und dem Angerufenen ermöglichen kann, undeutliche Firmennamen zu verstehen, ist immer wieder nachzufragen.
"Wie war doch gleich der Name Ihrer Firma? Können Sie mir das Buchstabieren? .. ", "Und Ihr Name war? Können Sie mir das bitte buchstabieren? .. ", "Ihre Firma hat sicher eine Postanschrift. Könnten Sie mir die bitte buchstabieren? .. ", "Die Nummer unter der ich Sie zurückrufen kann, ist das die X? Nein? Könnten Sie mir bitte Ihre Rückrufnummer geben? .. "

Meist werden die Anrufer, nicht selten unter Beleidigungen, den Hörer auflegen und es später nochmals versuchen, aber dann sollte man konsequent bleiben, sich nicht beirren lassen, notfalls dem Anrufer immer wieder das Wort abschneiden, bis er die gewünschten Angaben, die man ggf. bei der Weiterleitung an die Bundesnetzagentur oder Stellung der Strafanzeige benötigt, herausgegeben hat.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@Chrissi1410
gut, der druck ist da, aber kein zwang über die methoden. jeder, der im berufsleben mit menschen zu tun hat, lernt, dass man freundlich auf den potentiellen kunden zugeht. das hat auch etwas mit verkaufstaktik zu tun, denn ein kunde kauft schneller und öfter, wenn er sich bei dem verkäufer wohl fühlt. und wenn ich ehrlich bin, habe ich noch von niemandem gehört, der längere zeit bei solchen firmen gearbeitet hätte und dabei noch einen gewissen mindestlohn verdient hätte. meist locken die firmen mit großen verdienstmöglichkeiten, vereinbaren eine probezeit und servieren die leute dann wieder ab. so spart man auch beim personal.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 09.04.2010
17 Antwort
@mamaspatz
ist auch immer schon bedenklich, wenn firmen es überhaupt nötig haben, irgendwelche leute wild bei leuten anrufen lassen. abgesehen davon, dass solche "Cold Calls", als kalte anrufe, verboten sind! eine firma darf einen eigentlich nur dann zu werbezwecken anrufen, wenn dsu zuvor dein einverständnis gegeben hat. das kann natürlich auch sein, wenn du irgendwo teilnimmst und machst dein kreuz in der sparte "wir dürfen ihre daten zu informellen kontakten auch an partnerfirmen weitergeben". eine seriöse firma, wird, wenn sie überhaupt anruft, fachlich geschultes personal anrufen lassen. diese art von anrufen, die ich oben beschrieb, werden aber von leuten geführt, die man ungeschult in call center setzt und die dann einfach aufträge bekommen "wirb unds soundsoviel lottoteilnehmer an, ... wirb uns soundsoviel handyverträge an, ... soundsoviel urlaubsreisen an den mann bringen..."
Moppelchen71
Moppelchen71 | 09.04.2010
16 Antwort
ich hab
früher auch mit den Leuten geredet und bin freundlich geblieben und hatte auch so einiges an der Backe. Mittlerweile lege ich sofort auf, wenn ich Wörter wie Glück oder Gewinn höre. Einmal ist es mir passiert, da fragte eine Frau, ob sie mir ein paar Fragen stellen darf. Ich habe gesagt sie darf, wenn sie mir hinterher als Dankeschön kein Zeitschriftenabo verkaufen will. Da stotterte sie rum, äh ja, dann hat sich das erledigt. Ich habe mich sehr gefreut, sie so aus dem Konzept gebracht zu haben. Auf der anderen Seite können so Leute einem auch Leid tun, die kriegen bestimmt aulch mächtig Druck, wenn sie ihre vorgegebenen Abschlüsse nicht schaffen, ein sehr undankbarer Job.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 08.04.2010
15 Antwort
*hm*
Also mein Motto.... Wenn man keine Ahnung hat, sollte man besser die ladelucke zulassen...... öhm oder Finger still halten Aber was weiss ICH schon
XSorayaX
XSorayaX | 08.04.2010
14 Antwort
@Moppelchen71
bis jetzt schickte mir noch niemand was per post- von daher..... und ich bekomme oft solch anrufe die sagen immer daraufhin "das kann man ausschließlich per telefon abschließen" daraufhin ist die sache für mich erledigt-
mamaspatz
mamaspatz | 08.04.2010
13 Antwort
Es wird sie immer geben, die Leute, die an allem
etwas auszusetzen und zu kritisieren haben, ob nun berechtigt oder nicht, richtig informiert oder nur Mutmaßung, ... Ich betone noch einmal, dass die Robuinsonliste kostenlos ist, man mit dem Link direkt auf die Seite kommt und dort auch vor möglichen Betrügern gewarnt wird. Es ist EINE Möglichkeit, sich schützen zu können und nicht die Robisonliste ist das Problem, das Menschen in Fallen tappen lässt, sondern Anrufer, die sich unter Lügen und falschen Behauptungen, Daten der Menschen erschleichen, um so an deren Geld zu kommen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 08.04.2010
12 Antwort
....
dann hat ja der seriöse anbieter nix zu befürchten wenn er nix annimmt...oder naja wenn du meinst.........ich halt von sowas eben nicht viel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
11 Antwort
@Stella1860
ich habe weiß gott kein interesse, mich mit jemandem zu streiten, nur möchte ich dich noch einmal zitieren: "...diese robinsonliste is auch voll die bauernfängerei zahlen sie 50 euro und werden sie nie wieder belästigt alles nur verarsche echt..." damit hast du einen seriösen anbieter, der kostenlos ist, bezichtigt, ein bauernfänger zu sein, der 50, -€ nimmt.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 08.04.2010
10 Antwort
.......
ich bezichtige niemanden irgendwas!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
9 Antwort
@Stella1860
D redest Du aber 100% NICHT von der Robinsonliste! Es gibt sicher Bauernfänger, die versuchen, mit sowas Geld zu verdienen, aber Du kannst doch nicht einfach einen seriösen Anbieter solcher Sachen bezichtigen! Geh mal bitt auf den Link, den ich oben eingestellt habe und lies das erst einmal durch, bevor Du sie bezichtigst.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 08.04.2010
8 Antwort
@mamaspatz
solltest du dir auch besser nicht per post schicken lassen, denn dann könntest du das andere, oben beschriebene, problem an der backe haben. die können sehr dreist sein.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 08.04.2010
7 Antwort
......
ich hab gelesen das es welche ginbt die 50 euro nehmen und dann wird man erst drauf gesetzt aber es kann auch sein das das wieder so ne betrügerei is
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
6 Antwort
@Stella1860
Seit wann zahlt man für die Robinsonliste?????? Ich bin da schon seit jahren registriert und ich hab noch nie was bezahlt!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
5 Antwort
....
diese robinsonliste is auch voll die bauernfängerei zahlen sie 50 euro und werden sie nie wieder belästigt alles nur verarsche echt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
4 Antwort
@oOMadeleineOo
maddi, die hatten irgendwoher . als sie wochenlang nicht bei den eltern erreichten, logen die meine schwiegermutter sogar an und behaupteten, sie riefen vom gericht an und wenn sie meinen mann nicht ans telefon kriegen würden, würde das nicht nur teuer, sondern hätte noch andere konsequenzen. meine schwiegermutter szand kurz vorm herzinfarkt, dachte, mein mann sei in schwierigkeiten und gab seine handynummer raus. seitdem bimmelts regelmäßig und er soll einen lotterievertrag kündigen, den er nie hatte und seine kontonummwer rausrücken, damit man die ablöse abbuchen kann. haben uns jetzt an die bundesnetzagentur gewendet, da es die firma nicht interressiert, dass wir in der robinsonliste stehen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 08.04.2010
3 Antwort
.....
das allerletzte........aber nich nur mit gweinnspielen haben sies diese betrüger ich hab vor einiger zeit auch nen tread aufgemacht zu dem thema.felicitas paket was man nach der geburt bekommt....das paket fand ich auch ganz klasse da waren vile nützliche sachen drin pröbchen und so was mit sowas hab ichs ja.....letztens ruft mich so ne alte an und will mir ein abo auftischen mit kostenlosen handy.ich blöde gans bin ja bei sowas sehr anfällig aber als ich dann hörte die wollen meine kto nummer bin ich misstrauisch geworden.meine adresse hab ich ihnen schon gegeben weil das angebot echt verlockend war dann war noch von einen oster paket als geschenk die ree am schluss hat sich raus gestellt das das abo plus handy 19, 20 das oster geschenk sei.....voll der scheiss.....ich hab die alte am nä tag noch mal anrufen lassen das die meinen mann belabern kann als sie dann gemerkt hat das sie nix kriegt von uns hat sie maulend auf gelegt........heutzutage kriegt man keine geschenke mehr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
2 Antwort
...
ich antworte immer wenn es was richtig seriöses ist kann man mir das auch per post schicken - das macht aber keiner vondaher ist die sache von vornhinein klar
mamaspatz
mamaspatz | 08.04.2010
1 Antwort
Hör mir auf...
ich hatte die letzten wochen das vergnügen... aber ich bin kein mensch, der sich schnell irgendwas aufschwätzen lässt... pffhh.. soweis dreistes wie dieser "abzocker"-haufen ist mir noch nicht untergekommen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010

ERFAHRE MEHR:

mal über was nachdenken
17.08.2016 | 3 Antworten
Hcg bei über 1000
15.04.2015 | 32 Antworten
ET +11
17.12.2014 | 37 Antworten
Bin schon 6 tage über ET
26.12.2011 | 10 Antworten
über et eure erfahrungen?
27.01.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading