Einschlafritual

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.03.2010 | 14 Antworten
Hallo Mamis,
hab mir in der SS alles so schön ausgemalt und viele Ratgeber gelesen. Kannt ihr das auch, die Theorie hört sich so super an, aber die Realität ist anders. Also, ich wasch mein Schatz, Schlafanzug und schlafsack an, dann knutschen und ins Bett. Dort Spieluhr an oder leise was summen, aber er (12 Mon.) steht einfach wieder auf und steht am Gitter und schreit. Kennt ihr das auch? Ist das nur so ne Phase? Brauche zur Zeit ca. 1 stunde zum beruhigen bis er schläft.
Liebe Grüsse Steffi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@Steffi0279
Die Zeitumstellung ist eigentlich gar nicht so problematisch. Du bringst ihn 1h später zu Bett und dann jeden Tag 5-10 Minuten früher , bis du wieder bei der früheren Zeit bist. Lieber nicht so plötzlich ihn eine Stunde früher ins Bett bringen, das gibt Stress. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2010
13 Antwort
@tate
Hi...ja wir Mütter haben's nicht leicht...aber Spaß macht es trotzdem
Pati09
Pati09 | 25.03.2010
12 Antwort
ja
und genau deshalb können frauen die keine kinder haben ja auch immer so tolle ratschläge geben..... bei meinem sohn hatte ich auch sehr große probleme, weil man ja auch alles "richtig" machen will..... bei meiner tochter hatte ich ganz klare vorstellungen was ich auf keinen wollte.von anfang an gab es da ganz klare regeln und es klappte!ich habe auf mein mutterherz gehört und es so gemacht wie ich es meinte.natürlich gab und gibt es ausnahmen.und es gab auch phasen wo sie nicht schlafen wollte, aber ich habe mich immer durchgesetzt. sie muß abends in ihrem bett alleine einschlafen, wenn sie aber nachts wach wird nehme ich sie mit zu mir.
florabini
florabini | 25.03.2010
11 Antwort
@Steffi0279
Nee..du bist nicht allein!! Ich nehme übrigens meine Kids auch immer ins Bett...unsere mittlerer ist erst mit 6 J aus unserem Bett ausgezogen..na und? Wir haben ein grosses Bett...da muss jeder selbst wissen...uns stört es nicht...nur das "dazu legen" ist doof...weil ich oft mit einschlafe
Pati09
Pati09 | 25.03.2010
10 Antwort
@all
hey aber echt wahr, eingentlich sollten wir Mamis ein Buch schreiben! Ich find auch, dass Kinder das Beste sind, was einer Frau passieren kann im Leben; aber in so Situationen weiß man einfach nicht weiter. @queenelly: er schreit zum Glück nicht 1std, sondern kürzer, aber ich brauch eine Stunde bis er überhaupt schläft. Und jetzt wird ja am Sa noch die Uhr umgestellt. Super!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2010
9 Antwort
Ja ja, Theorie und Praxis stimmen oft nicht so ganz überein.
Ganz ehrlich. Ich bin am glücklichsten damit, wie ich es bei meinem 3. Kind handhabe. Familienbett und in den Schlaf begleiten. Ich finde es natürlich und normal . lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2010
8 Antwort
@Steffi0279 #commentform
glaub das bloss nicht....... es gibt sicherlich kinder bei denen es noch viiiiiiiiel schwieriger ist. denk einfach daran, das ist schon ein kleiner trost! irgendwann wirst du so routiniert sein, dass du dir solche gedanken gar nicht mehr machst! jetzt bei meinen dritten komm ich nicht mal auf die idee.....und lustigerweise schlief jedes weitere kind nach meinem ersten super! ich hatte das problem nur bei meinem sohn so stark und bin heute davon überzeugt, dass es auch die nervosität und unsicherheit von mir waren, die ihn selber nervös machten....
tate
tate | 25.03.2010
7 Antwort
einschlafen...
meine maus ist grade 1 jahr geworden und es klappte auch oft nicht mit dem einschlafen... mußten mehrmals rein und wieder beruhigen bzw. am kopf streicheln. ich war schon so dermassen davon genervt, man hat den ganzen abend so viel zu tun, die whg aufräumen, die wäsche, etc...habe dann nach dem buch: "jedes kind kann schlafen lernen" gehandelt, d.h. schreien lassen bis die es begreifen, es läuft jetzt abends anders!?! sie hat 2 abende fast 1 std.lang geweint und ab dem 3.abend alleine eingeschlafen und erstaunlicherweise schläft sie jetzt auch durch! herrlich!!! ich kann die das buch sehr emfehlen. es war hart, muß man aber als elternteil wirklich konsequent bleiben- und es wird sich wirklich lohnen. Viel Glück & Gruß
ola73
ola73 | 25.03.2010
6 Antwort
Hallo,
ja das kenn ich und es ist immernoch jeden abend so Ich hatte mir das auch immer sooo schön ausgemalt.Ich persönlich finde eh das es immer alles so verschönt wird, in den Zeitschriften, Büchern ect.wird nur ganz, ganz selten erwähnt das es nicht immer einfach ist Kinder 10 min schreien zu lassen und es nicht bei jedem Kind funktioniert das wenn man ein paarmal reingeht um es zu beruhigen und es dann schläft. Also zurück zum Thema , ich habe festgestellt das er Angst im dunkeln hat, deshalb lass ich ein Nachtlicht brennen und er bekommt eine Taschenlampe.Weiß allerdings nicht ob das bei einem 1Jährigen schon geht.Meiner ist bald 20Monate alt.Hoffe mal dass das dir weiterhilft.Viel Glück und durchhaltevermögen.Lg
queenilly
queenilly | 25.03.2010
5 Antwort
@tate
ja genau, du hast recht und man fühlt sich so allein auf der wElt mit seinen Problemen. Man denkt echt, alle anderen Kindern liegen ins Bett und sind nach 5 Minütchen eingepennt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2010
4 Antwort
achso
und das nachts trinken kommt auch noch dazu .
Mischa87
Mischa87 | 25.03.2010
3 Antwort
hi
ja das kenn ich zu gut, hat unserer auch gemacht, das sind so phasen! -immer wieder hinstellen, das man ins zimmer gehen muss und sie hinlegen wieder muss -schnuller ausspucken, dann musst dennen die schnuller suchen und wieder geben an die 2sachen kann ich mich noch erinnern.^^
Mischa87
Mischa87 | 25.03.2010
2 Antwort
das ist genau der grund
warum ich alle ratgeber in die mülltonne geworfen hab!! erstens sieht es in der praxis immer anders aus, was einen auf dauer deprimieren kann, weil man das gefühl bekommt man sei die einzige bei der es anders ist....... und ausserdem besteht die gefahr, dass mein seinen eigentlichen instinkt verliert, auf den man immer zählen kann!! ist sicher nur ne phase und geht wieder vorbei! auch wenn mich jetzt hier einige steinigen werden: ich hab meine kinder in solch einer situation mit ins bett genommen, weil ich der meinung bin, dass sie die zuwendung dann besonders gebraucht hatten. und bevor jetzt einige tief luft holen.........ja sie schlafen jetzt ohne probleme in ihrem eigenen bett!
tate
tate | 25.03.2010
1 Antwort
Schlafen
Tja...die liebe Theorie....da könnt ich noch einige Beispiele bringen...aber chlafen ist auch bei uns immer ein Thema!! Meine Maus braucht zu´m einschlafen immer die Mama...da bleibt von den Abenden nicht wirklich viel übrig...
Pati09
Pati09 | 25.03.2010

ERFAHRE MEHR:

einschlafrituale?
20.10.2009 | 5 Antworten
Einschlafrituale für Babys?
18.12.2008 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading