diese ärzte heut zu tage

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.02.2010 | 20 Antworten
also ich muss es jetzt doch mal aussprechen - warum darf man sich frauenarzt nennen wenn man den frauen in der ss ist nicht anständig beisteht?
jetzt hier der fall paar fragen unter dieser. wo eine mutti nicht weiß ob mit dem baby alles io ist un der arzt sie erst in 4 wochen bestellt.
meiner cousine wurde vor drei jahren erzählt das ihr kind hochgradig behindert ist und eh keine chance hat zu überleben. - und heute? ihre kleine ist vor 5 tagen zwei jahre geworden und ein kerngesundes kleines zwergelein.
bei einer freundin wurden keine herztöne festgestellt in der 8 ssw - der arzt hat seine schwester dazu eholt und gesagt ich hab heute wohl einen knick in der optik schau du doch mal ob du was siehst..

darf das denn sein? was solls denn werden? ich versteh das nicht und könnt mich über sowas nur noch aufregen.
wir als muttis / werdene muttis machen uns dann die schlimmsten gedanken und die "ärzte" sehen nur ihren lohn den sie am monatsende bekommen? verboten werden müsst es
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
ich schüttel nur noch mit dem kopf...
es ist manchmal schon echt nicht mehr lustig!!!! Was man so alles hört, einfach ätzend. Aber natürlich sind es nur menschen, die mal einen schlechten tag haben udn einauch mal einen fehler machen... Trotz allem sollten Ärtze, oder im allgemeinen alle die mit anderen Menschen arbeiten niemals abstumpfen und zuhören können... Ich finde, besonders bei Gynäkologen und Kinderärzten ist so was sehr wichtig. Denn wenn diese Ärzte genervt, unachtsam und amgestumpft sind kann dsa faltale Folgen haben, die ggf. hätten verhindert werden können!!!
Satiqu
Satiqu | 24.02.2010
19 Antwort
ja ich glaube,
das sind dann die mediziner, die von der familie zum studium gedrängt werden oder die zugangsvoraussetzungen fürs studium nicht erfüllen und sich den studienplatz einklagen oder schlicht und ergreifend nicht abschätzen konnten, was der arztberuf mit sich bringt und es bemerkt, als es schon "zu spät" war und dann gehört schon ne riesenpackung mut dazu, ein so langes und arbeitsintensives studium einfach wegzuschmeißen und was neues zu machen! traurig ist es schon, aber das gibts sicher in fast jedem beruf... im arztberuf wär es nur besser, wenn die jungen studenten und absolventen sich ihrer verantwortung mehr bewusst wären! nun ja, gott sei dank können wir uns in deutschland unsere ärzte noch selber wählen und sooft wechseln, wie wir es für nötig halten! :)
Yvetta
Yvetta | 24.02.2010
18 Antwort
@LizzyDore
ja das war heftig und vor allem im kh ich war eh fix und ferig da unser auto auch noch totalschaden war. bin dann am nächsten tag zu meinen fa und er hat mir alles erklärt dann war ich beruhigt :O)
sabrinaSR
sabrinaSR | 24.02.2010
17 Antwort
das stimmt!
Meine Frauenaerztin is zwar auch super gewesen und hat sich gut gekuemmert. aber die Aerztin meine Schwester hat ihr auch gesagt, dass ihr baby mit grosser Wahrscheinlichkeit behindert wird, weil bei der Nackenfaltenmessung wohl nicht der Normwert gemessen wurde.Sie hat ihr nahegelegt, eine Fruchwasserpunktation zu machen und sagte ihr, es wird ja doch behindert, sie solle abzutreiben!!!!! Man stelle sich das vor. was fuer eine Panik die damals gemacht hat, meine Schwester musste mehrmals zur Uniklinik Heidelberg zu verschiedenen Test und was weiss ich ...die Arme war total gestresst. und was is? Alles in Ordnung! der Kleine is 5 Monate alt jetzt und ein putzmunteres gesundes Kind!!!
jgallego
jgallego | 24.02.2010
16 Antwort
@sabrinaSR
das ist nicht dein ernst? baaaa das kann nicht sein. du machst dir sorgen umden zwerg und er sagt naja entweder oder? ich glaub ich wär ums feuer getanzt.... ne für sowas hab ich kein verständnis
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
15 Antwort
@sabrinaSR
Finde die tun so als ob wir dumm wären. Das die nichts machen können so wirklich weiß man ja. Nur das man wissen will, ob alles ok ist ist ja wohl auch verständlich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
14 Antwort
@cherry_nina
oh ja vor allem war ich nach nen autounfall im kh da war ich im 5.monat dann sag ich der arzt soll bitte gucken ob alles passt dann meinte er : sie sind im 5 mon da kann man nichts machen entweder es bleibt oder geht. ähm ok dann meinte ich : sie sollens ja nicht holen sondern nur gucken ob alles passt. also da war ich sprachlos
sabrinaSR
sabrinaSR | 24.02.2010
13 Antwort
hi
naja auf der einen seite muss ich dir recht geben auf der anderen seite muss ich sagen, ärzte sind auch nur menschen die ihren job machen und sowas jeden tag sehen und warscheinlich schon "schlimmere" dinge gesehen haben...die lassen, falls wirklich ne fg oder sonst was droht usw. nich an sich heran...wenn die alles an sich ranlassen würden usw säßen warscheinlich schon viele in der klapse... andrerseits muss ich aber auch sagen das es viele schwarze schafe gibt, , nich nur bei FA...nur ich als patientin bekomme das ja mit und wechsle dann wenns gar nich mehr geht, so wie ichs damals getan hab während der ss...
gina87
gina87 | 24.02.2010
12 Antwort
@Yvetta
natürlich kann man nicht alle über einen kamm scheren - so meinte ich es ja auc nicht. meine "neue" fa ist einfach ein engel meine alte dagegen ein albtraum zu meiner jetztigen fa geh ich auch nur um ein schwätzchen zu halten - wenn sie mal luft hat da hätte ich bei der anderen nie gekonnt. ich bin immer mit gemischten gefühlen zum arzt weil meine kleine ja den herzfehler hatte ich hab der 16 ssw frühwehen- großen stress viele probleme. aber meine ärztin wusste immer was sie tun muss um mich zu beruhigen. so war ich in diesen 40 ssw insgesamt 33 mal bei meiner fa - 16 mal bei der feindiagnostik und 3 mal bei einem spezialisten. mit denen ich sehr sehr zufrieden war. aber es gibt eben immer wieder diese fälle wo ich mich frage warum darf gerade der ein arzt sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
11 Antwort
@sabrinaSR
Das stimmt... Aber bei manchen Ärzten / Ärztinnen schüttel ich echt den Kopf oder bei den Sprechstundenhilfen / Arzthelferinnen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
10 Antwort
Also ich
muss sagen, dass ich mit Männern als Ärzte wesentlich bessere Erfahrungen gemacht habe, nicht nur beim Gyn, auch beim ZahniDok z.B. Ich war mit 18 das erste und einzige Mal bei einer Frauenärztin - nie mehr wieder! Von da an, nur noch männliche Ärzte. Mein Gyn ist ein ganz Lieber ... er hat mich hervorragend durch die SS begleitet und hat den Kleinen auch selbst geholt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
9 Antwort
@cherry_nina
ja das wär ein bisschen zu weit zu fahren ich sag immer zwischen mir und dem frauenarzt muss es passen denn er hat wenn man es so sieht das leben von meinen kind in der hand. denn was er sagt glauben wir ihm
sabrinaSR
sabrinaSR | 24.02.2010
8 Antwort
meine ärztin
war super... natürlich gibt es überall schwarze schafe aber alle über einen kamm scheren würde ich nicht... deine bsp sind schon krass und sicher auch nicht mit menschlichkeit zu entschuldigen! aber im allgemeinen sollte man nicht vergessen, dass wir alle nur menschen sind und auch mal schlechte tage haben! gravierende fehler dürfen aber selbstverständlich NIE passieren
Yvetta
Yvetta | 24.02.2010
7 Antwort
@sabrinaSR
Ja meine ist auch so. Da kommt man rein und alle sind super freundlich. Sie nimmt sich beim US immer Zeit, gibt mir immer ein Bild und beantwortet alle Fragen. Ich rufe da an, weil ich Schmerzen habe oder Probleme und sie ruft selber auch nach Praxisschluss noch zurück. Da ich aber nun von dort 100 km weg ziehe muss ich mir leider eine neue suchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
6 Antwort
huhu...
ICh stimme dir da voll und ganz zu! Bei uns war es so, dass meine damalige FÄ die frühwehen nicht erkannte und als magnesiummangel abtat. Als ich starke schmerzen bekam hab ich die hebamme angerufen und bin dann sofort ins KH gefahren... gott sei dank! ich war in der 25.woche und mein muttermund war schon extrem verkürzt und wehen waren deutlich aufzuzeichnen. ich musste dann 3 wochen im KH liegen und wehenhemmer nehmen und ab da an nur schonen.. habe dann den FA gewechselt und bin mit meinem "neuen" durch und durch zufrieden! er ist das absolute gegenteil zu der blöden FÄ... MAnche ärtze sollten besser metzger oder so werden...
Satiqu
Satiqu | 24.02.2010
5 Antwort
@LizzyDore
ich war auch vorher bei ner frau und sie sagte ich bin in der 8.ssw und hab dann das kind 2 wochen später verloren da wäre ich 10.ssw gewesen hab dann die ultraschallbilder verglichen -- NIEMALS da war ich vielleicht 6.ssw da hat man nur nen punkt gesehen
sabrinaSR
sabrinaSR | 24.02.2010
4 Antwort
Hey...
ich war nicht zu Hause als ich Blutungen bekommen habe und bin zu einer anderen FÄ. Meine FÄ meinte, dass ich eine Entzündung hätte und die meinte, dass wäre Schwachsinn. Hat aber nicht mal einen Abstrich gemacht. Die waren mir da so unsympathisch. Ich rief da an, weil ich verzweifelt war. Ich meine ich bekomme Zwillinge und dann Blutungen. Da sagt die Sprechstundenhilfe: "Sie müssen die Praxisgebühr aber nochmal bezahlen!" Ich hatte in dem Moment andere Sorgen wie 10 €. Die ich mir noch wiederhole mit einer Überweisung von meiner FÄ. Also so unfreundlich. Als ich gestern so starke Schmerzen hatte bin ich lieber erst zu meinem Hausarzt wie zu der. Der hat einen Nierenstau festgestellt. Das hätte die wahrscheinlich nicht mal gesehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
3 Antwort
@sabrinaSR
ja meine erste war der hammer - ich war in der 5 ssw bei ihr und sie sagt naja da is ne fruchtblase aber eine ss ist eig ausgeschlossen - ja ne ist klar test positiv blut war mit vielen hormonen voll und die fruchtblase ist da aber ich bin nicht schwanger ??? und tschüss bin dann zu einer anderen und siehe da mein baby wurde fotografiert und ich bekam mein erstes bild :)) und es war die beste entscheidung die ich treffen konnte denn ich bin zu einer anderen feindiagnostik stelle geschickt worden - in der wo ich bei der ersten ärztin hingeschickt worden wäre hätte mein baby wohl nicht überlebt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
2 Antwort
Ich versteh es auch nicht
Als der doc bei meinem ersten termin nur die aufgebaute schleimhaut sah gab er mir 7 Tage später den nächsten Termin... Da sah man dann schon die fruchthöle und den dottersack.. und er gab mir 7 Tage später wieder einen termin Da sah man endlich unsern zwer mit herzschlag trotzdem hatte ich 5 tage danach wieder ein termin und da war auch wieder alles in ordnung Dann wurde der Mutterpass angelegt.. Also ich war sozusagen 4 wochen hintereinander jeweils 1 x die woche beim Doc =) ich fands gut weil er sich auch drum kümmerte .... ich würde meinem Arzt in den hintern treten wenn er das herzchen net sieht und mir erst 4 wochen später n termin geben würde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2010
1 Antwort
da hast du recht
mein frauenarzt ist top!! er nimmt sich richtig zeit. hat mir jedesmal kostenlos ein us bild gegeben und hat mich immer super beraten und betreut.
sabrinaSR
sabrinaSR | 24.02.2010

ERFAHRE MEHR:

schwangerschaftsbestätigung bei fa
05.01.2011 | 16 Antworten
ich möchte den kinderarzt wechseln
08.11.2010 | 13 Antworten
Eure Erfahrung - 6 Tage vor Eissprung
12.10.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading