Erschreckend

Moppelchen71
Moppelchen71
22.02.2010 | 28 Antworten
Ich habe gerade mit einer Freundin telefoniert.
Vielleicht hat jemand letzte Woche mitbekommen, dass es an einer Berliner Schule eine große Übung gegeben hat, bei der eine Klasse nicht davon unterrichtet war, dass es sich lediglich um eine Übung handelt.

Eben sprach ich mit der Freundin, die in dieser Klasse war und ich muss sagen, mir ging es durch und durch.
Es ist wohl im Vorfeld an die Lehrer eine E-Mail an die Lehrer gegangen, dass eine große Übung stattfinden soll und dass sie bitte die Schüler davon unterrichten sollten.
Diese Lehrerin hatte ihre E-Mail an dem Tag nicht abgerufen und wusste daher nichts von der Übung.

Sie selbst kam sogar verspätet zum Unterricht und beinahe wären die Schüler nach hause gegangen.
Im letzten Moment pfiff sie sie noch zurück.
Schüler sind in diesem Fall junge Erwachsene gewesen, Auszubildende und meine Freundin, die eine kleine Tochter hat.

Plötzlich ging der Alarm los und die Durchsage kam, dass sich eine bewaffnete Person in der Schule aufhält.
Wie theoretisch besprochen, verschloss die Lehrerin sofort das Klassenzimmer.
Bevor sich alle flach auf den Boden legten, sahen sie noch ein großes Polizeiaufgebot und Feuerwehr vor der Schule.

Über eine Stunde lagen Schüler und Lehrerin dort auf dem Boden und meine Freundin sagt, die schiere, nackte Angst, das Achten, auf jedes winzige Geräusch, nicht zu wissen, ob nicht doch gleich die Tür aufgeht und jemand mit einer Waffe hereinstürmt ..
Das alles ließ sie nur noch ein Rauschen im Kopf haben, sie dachte an ihre kleine Tochter, die sie vielleicht nie wieder sehen würde, an den Mann, den sie eigentlich im Sommer heiraten wollte, ..

Meine Freundin rief ihren Vater an, flüsterte, dass ein Amokläufer in der Schule ist, wie groß ihre Angst ist, ..
Die Lehrerin rief ihre Kinder an, verabschiedete sich fast von ihnen, betete mit den Schülern, weinte mit ihnen ..

Für eine lange Zeit konnte keiner mehr logisch denken.
Dann erinnerte man sich, dass man vielleicht bei der Polizei anrufen könnte.
Zwar war die ja vor Ort, aber vielleicht wussten die ja nicht, dass dort, in dieser Klasse auch noch Menschen sind.
Durch diesen Anruf, nach weit über einer Stunde nackter Panik, erfuhren sie erst, dass es lediglich eine Übung war.

Einige Schüler standen so unter Schock, dass sie noch heute, eine Woche danach, zitternd zu weinen beginnen, wenn sie an diese Stunde denken.
Das Schlimme ist, man macht die Lehrerin verantwortlich, das hätte vermeiden zu können, wenn sie ihre E-Mails gecheckt hätte.

Sicher, das hat sie versäumt.
Aber ich frage mich, wieso wird sowas nicht von Mensch zu Mensch, im Lehrerzimmer, besprochen?
Sind wir schon so sehr mechanisiert, dass wir nicht mehr mit dem Menschen neben uns sprechen, sondern ihm E-Mails schicken müssen?

Die Schüler stehen unter Schock, sind traumatisiert, genauso, wie auch die Lehrerin.
Kann man dieser Frau die Schuld daran geben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
@Heviane
guck mal unter den link das kam bei rbb und es hat sich der senat mit eingeschaltet. denke, das machen die nicht umsonst.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.02.2010
27 Antwort
einfach zu sensiebel^^
ich weiß nicht warum aber ich habe ne stunde lang geheult als ich das gelesen habe ... vielleicht liegt es ja an den Hormonen ... aber ich finde es schon echt traurig das es Menschen gibt, denen es schwer fällt, den "normalen" Kontakt zu anderen Mitmenschen zu suchen um völlig einfache Absprachen zu treffen. Meiner Meinung nach ist diese Lehrerin unschuldig da sie vermutlich einfach nur so gedacht hat wie du und ich und sich auf einer Ebene befand, wo man komunieziert mit dem was Gott uns bei unserer Erschaffung geschenkt hat ... DEM MUND ...UND DEN OHREN !!!
Teddy1992
Teddy1992 | 23.02.2010
26 Antwort
Es fällt mir sehr schwer....
...zu glauben das ein Schulleiter so behämmert sein könnte. Allerdings fällt es mir ebenso schwer zu verstehen das die Lehrerin, selbst wenn sie die e-mail nicht gelesen hat, nichts im Vorfeld mitbekommen hat? Ist da im Lehrerzimmer nicht drüber gesprochen worden? Meines Wissens haben alle Lehrer ein "Postfach" in der Schule in denen ihnen Dinge mitgeteilt werden. Sollte es sich wirklich so zugetragen haben wie du es beschreibst dann ist dieser Anruf bei den Schülern und der Schuldspruch an die Lehrerin ein taktischer Zug um den Hals aus der Schlinge zu ziehen. Als Schuleiter hat er die Pflicht sich zu vergewissern das alle Lehrer informiert worden sind. Er kann natürlich nicht jeden Lehrer persönlich in Kenntnis setzen aber....schriftlich und mit angemessener Vorzeit! Ist es allerdings der Fall, das er belegen kann das die Ankündigung schriftlich an die Lehererin gegangen ist, dann gehört der ein Disziplinarverfahren an den A.... gehangen das ihr hören und sehen vergeht! Für die Schüler ist es schrecklich und ich vermute das eine ähnliche pyschologische Betreuung nötig ist wie nach einem tatsächlichen Amoklauf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
25 Antwort
ach du Scheiße...
mir lief es eiskalt den Rücken runter sowas hab ich ja noch nie gehört, dass solche wichtigen Mitteilungen per e-mail verschickt werden Der Lehrerin kann man ja wohl keinen Vorwurf machen. Ich kenne keine Dienstanweisung, die es Lehrern vorschreibt, täglich ihre e-mails zu checken
sinead1976
sinead1976 | 22.02.2010
24 Antwort
hier mal ein link
http://www.rbb-online.de/zibb/archiv/zibb_vom_17_02_2010/amok_alarm_an_schule.html
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.02.2010
23 Antwort
ich nochmal
meine meinung ist... sollte die lehrerin weiter von der direktion verantwortlich gemacht werden, sollten alle schüler für sie einstehen. ich stelle es mir graussam vor. Welche vorwürfe muss sich die arme frau gerade machen. und der rektor ruft an und erklärt auch noch es sei ihre schuld. da steigt in mir die wut auf
Tigerlilly1988
Tigerlilly1988 | 22.02.2010
22 Antwort
@-susepuse-
meine freundin war eben, am telefon noch ganz zittrig, als sie mir davon erzählte. sie sagt, man realisiert im nachhinein gar nicht, dass die angst unbegründet war. man hat einfach nur das gefühl "heil davon" gekommen zu sein und nimmt das als glückssache an. boah, das geht einem beim zuhören schon durch und durch... wie muss das erst für die betroffenen sein!? die lehrerin hat sich, während des maßgeblichen amoklaufs, noch solche vorwürfe gemacht und zu den schülern gesagt, dass es ihre schuld sei. hätte sie sie nicht zurück gepfiffen, wären alle längst zu hause und außer gefahr gewesen. diese frau muss sich ganz furchtbar in dem moment gefühlt haben.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.02.2010
21 Antwort
oh man
das war aber was der text geh durch und durch bei mir ich habe tränen in den augen also ehrlich ch meine das hätten sie offen im lehrerzimmer besprechen sollen denn es kann ka immer mal sein das 1 oder 2 tage mal nicht die emails bgerufen werden...echt horror ich glaub ich wäre reif fr die klapse auch wenns nur ne übung war aber allein die angst bevor man es wusste sein kind vllt nie wieder zu sehen und die menschen die man liebt horror....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2010
20 Antwort
@Moppelchen71
Die schüler können sich glücklich schätzen, wenn sie von der std. keinen bleibenden psychischen schaden genommen haben. Ich pers. wäre für den rest meines lebens gezeichnet. Furchtbar... ich denk die betroffenen leben nun bewußter, auch wenn es eigentlich "nur eine übung" war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2010
19 Antwort
boah was...
ne früher wurde ja auch nich alles durch e-mail gemacht....mund propaganda war da angesagt...unglaublich....würde ich dafür beschuldigt werden würde ich nen riesen faß aufmachen....geht doch nich sowas....
dahotmomy
dahotmomy | 22.02.2010
18 Antwort
@-susepuse-
meine freundin meint, der rektor habe später die schüler angerufen und sich nihrem befinden erkundigt. er betonte dann wohl noch, dass die lehrerin das mit der e-mail selbst versäumt habe und damit die schulleitung das nicht zu verantworten habe, man sich aber betroffen fühlt. da die meisten schüler aus ausbildungsbetrieben kommen, wurden sie angehalten, im betrieb zu erwähnen, dass der rektor angerufen habe. meiner meinung nach wollte der seinen kopf aus der schlinge ziehen. es gibt zwar psychologische betreuung für die schüler, aber das löscht diese stunde ja auch nicht aus ihrem gedächtnis. die panik sitzt noch immer, auch wenn sie nun wissen, dass sie gar nicht wirklich in gefahr waren.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.02.2010
17 Antwort
eine Zumutung
Nur eine E-Mail wäre eine Zumutung. Wer kann denn garantieren, dass er sekündlich seine E-Mails checkt? Post kann auch verloren gehen, der Internetzugang kann gestört sein, etc. ... Sowas muss doch in einer Personalversammlung oder so geklärt werden.
Persephone82
Persephone82 | 22.02.2010
16 Antwort
Nein kann man nicht!
Sowas MUSS persönlich im Vorfeld besprochen werden und nicht per Mail. Was wäre denn gewesen, dass beim Abschicken der E-Mail der Account abgekackt wäre und die E-Mail gar nicht rausgegangen wäre - ohne dass der Versender was bemerkt hat . Dann hätte die ganze Schule eine Stunde in Angst und Schrecken verlebt. Und grad wo jetzt erst wieder nen Amoklauf war. Sorry, aber das ist eindeutig die Schuld des Direktors oder halt desjenigen, der die Lehrerschaft darüber unterrichten sollte!!!!! Man kann sich bei solchen Sachen nicht auf die Technik verlassen! Sowas per Mail anzukündigen ist grob fahrlässig!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2010
15 Antwort
nein
mir lief es auch eiskalt den rücken runder.... ich finde aber nicht das die lehrerin dafür verantwortlich gemacht werden sollte... sondern die person die auf die idee kam eine dumm rundmail zuschicken. statt es im lehrerzimmer oder bei einer dafür vorgesehenen konferenz anzusprechen... in dieser position steht doch direktor oder direktorin der schule. ich hoffe deine freundinn hat sich soweit wieder erholt vlg an dich und deine freundinn
Tigerlilly1988
Tigerlilly1988 | 22.02.2010
14 Antwort
hi
nein, die frau hat KEINE schuld. wichtige dinge, die sofort benachrichtigt werden müssen, können nicht einfach so verschickt werden. der absender einer solchen nachricht muss doch sicherstellen, dass er empfänger die nachricht wirklich bekommt. sowas muss von auge zu auge besprochen werden. sowas macht man nicht mit ner sms oder mail!!!
mamarapunzel
mamarapunzel | 22.02.2010
13 Antwort
nein!
die frau hat keine schuld!!! sowas muss vor unterichtsbeginn oder telefonisch mit JEDEM lehrer abgeklärt worden sein !! und zwar so das die person auch zu 100% weiß was passiert. kein brief keine email keine nachricht auf dem AB oder ähnliches! finde so das verhalten der schule unverantwortlich. bzw der der das so gemacht hat mit den emails...
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 22.02.2010
12 Antwort
@burzelchen
das denke ich doch auch. faist, dass alle anderen schüler, deren lehrer unterrichtet waren, bescheid wussten. nur diese eine klasse nicht. und es ein furchtbares gefühl gewesen sein.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.02.2010
11 Antwort
Also bin deiner Meinung
bei so einer grossen Aktion , da sollte man doch meinen das man das bespricht ....
corazon_
corazon_ | 22.02.2010
10 Antwort
nein
das kann man natürlich nicht. Die Lehrerin trifft keine Schuld. Wenn dann muß der Direktor dafür geradestehen. Und wie du schon sagst, sowas muß man unter Prüfung der Anwesenheitsliste, gemeinsam besprechen, um genau sowas zu vermeiden. Die armen Schüler und die arme Lehrerin, unglaublich sowas. Macht mich richtig sauer
MelM2009
MelM2009 | 22.02.2010
9 Antwort
krass
wie krass ist das denn? da kann man aber mal sehen, das jeder davon ausgeht und es als selbstverständliuch mittlerweile gesehen wird, das man immer über's Handy erreichbar ist und man mindestens 10x am Tag seine Emails abruft. die lehrerin kann man dafür doch nicht verantwortlich machen!!!!! lg
melle2711
melle2711 | 22.02.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Es ist erschreckend,
01.12.2012 | 15 Antworten
Erschreckend!
06.03.2012 | 31 Antworten
Es ist erschreckend
30.12.2010 | 16 Antworten
Es ist für mich so erschreckend!
06.09.2009 | 30 Antworten
Erschreckend
24.10.2008 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading