hi ab wann

nicimaus88
nicimaus88
16.01.2010 | 15 Antworten
muss ich meinen arbeitgeber bescheid sagen das ich schwanger bin mfg nici
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@trixie84
Kannst du mir das mal näher erläutern? "...Keiner kann dir ans Bein pis..., wenn du die ersten 3 Monate auf der sicheren Seite sein willst, bevor du es ihm mitteilst." Warum ist man dann auf der sicheren seite wenn man es in den ersten 3 mon. nicht sagt?
susepuse
susepuse | 16.01.2010
14 Antwort
Hi
Also ich habe ja auch beruflich in der Personalleitung zu tun- sagen mußt du es gar nicht- wie schon von Gabriela geschr.. Ich pers. würde es dem AG sagen, wenn ich den Mutterpass bekomme. Falls irgenwas wäre od. du Schichten arbeiten, schwer heben mußt, wäre es zu deinem eigenen Schutz. Oder die Variante nach den ersten drei Mon.- um ganz sicher zu gehen.- Aber an negative Sachen sollte man gar nicht erst denken. Smile LG Schildi_79
Schildi_79
Schildi_79 | 16.01.2010
13 Antwort
Hallo
Also sagen MUSST du gar nichts, aber es liegt in deinem Interesse es zu sagen, wegen dem MuSchuG. Ich hab beim Anwalt gearbeitet und hab auch erstmal abgewartet, weil ich eh nichts machen musste, was gefährlich war. Ich glaub ich hab es erst gesagt, als ich in der 16. Woche oder so war. Denn wenn du z. B. deinen Job kündigst, hat der Arbeitgeber auch nur 4 Wochen Zeit sich darauf einzustellen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2010
12 Antwort
....
ich ab sofort gesesagt da ich im einzelhandel arbeite und bis 22 uhr arbeiten musste das darf ich ja in der ss nicht.je früher du es sagst umso besser ist es weil dann sofrt das mutterschutzgesetz in kraft tritt.bei mir war es gut das ch es sofort gesgat habe weil sich dann 2 wochen später herasgestellt hat das ich zwillinge bekomme und ein risikoschwangerschaft besteht.folglich darf ich jetzt erst mal nicht arbeiten. aber wie gesagt es kommt auf die arbeit an und wie belastbar du da bist.ich denke mir je früher desto besser, es kann ja was niemand hofft auch noch nach den 3 monaten etwas passieren, denn da kann sich der arbeitgeber darauf einstellen. lg Diah29
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2010
11 Antwort
a ok
vielen dank
nicimaus88
nicimaus88 | 16.01.2010
10 Antwort
@nicimaus88
das spielt doch keine rolle ob geringfügig od. net
mainecoon666
mainecoon666 | 16.01.2010
9 Antwort
@nicimaus88
Wie gesagt, der kündigungsschutz und der mutterschutzgerechte arbeitsplatz sind sehr wichtig. Darauf kannst du nur pochen, indem du es so zeitig wie möglich sagst...
susepuse
susepuse | 16.01.2010
8 Antwort
hi
ich tu nur geringfügig arbeiten bin aber festangestellt mfg
nicimaus88
nicimaus88 | 16.01.2010
7 Antwort
@trixie84
Kannst du mir das mal näher erläutern? "...Keiner kann dir ans Bein pis..., wenn du die ersten 3 Monate auf der sicheren Seite sein willst, bevor du es ihm mitteilst." Warum ist man dann auf der sicheren seite wenn man es in den ersten 3 mon. nicht sagt?
susepuse
susepuse | 16.01.2010
6 Antwort
@nicimaus88
ich habs gleich gesagt. is vllt besser weil ab da dann das mutterschutzgesetz in kraft tritt. http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gesetze, did=3264.html
mainecoon666
mainecoon666 | 16.01.2010
5 Antwort
AG-Info...
Hallo, eigentlich musst du deinem AG nach bekanntwerden einer Schwangerschaft sofort informieren. Jedoch habe ich es erst nach dem 3. Monat gemacht . Keiner kann dir ans Bein pis..., wenn du die ersten 3 Monate auf der sicheren Seite sein willst, bevor du es ihm mitteilst. Wenn du jedoch den ganzen Tag stehen musst oder mit Chemikalien arbeiten musst, dann würde ich es sofort sagen... Alles gute für deine Schwangerschaft! Claudia
trixie84
trixie84 | 16.01.2010
4 Antwort
hi
sobald wie möglich...dadurch hast du dann auch völligen kündigungsschutz und bist ab da an unkündbar während der ss...kündigt er dich jetzt zum beispiel hast du die möglichkeit es ihm nach kündigung 14tage später zu sagen damit der kündigungsschutz greift und die kündigung nichtig is aber sag es sobald wie möglich
gina87
gina87 | 16.01.2010
3 Antwort
...
kommt drauf an was du arbeites, wenn dein und das kindeswohl gefährdet wird, dann sobald du es weiss, ansonsten spät zum 3. monat. aber ich würde es gleich erzählen, da stehst du unter schutz....ich arbeite in nem pflegedienst und habe es in der 7 woche erzählt....
rudiline
rudiline | 16.01.2010
2 Antwort
Am besten sofort,
denn es geht auch um das mutteschutzgesetz das dann greift.
susepuse
susepuse | 16.01.2010
1 Antwort
nicht sofort
du kannst die ersten 3 monate abwarten, wenn du das möchtest.aber dann würde ich ihm das sagen, damit er sich darauf einstellen kann
LeaBunny
LeaBunny | 16.01.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Sex in der Badewanne
12.09.2007 | 6 Antworten
Wann fängt häusliche Gewalt an?
09.09.2007 | 9 Antworten
ab wann beikost
22.08.2007 | 5 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading