Trauerfeier

littlemama1990
littlemama1990
15.11.2009 | 11 Antworten
die trauerfeier in gedenken an enke war einfach der hammer da merkt man das er nicht nur als sportler geliebt wurde sondern auch als mensch ..
die trauer wurde in ehren an ihn gehalten und ich glaub der gedanke an ihn wird nie verweilen denn er war ein wunderbarer vater mensch und sportler
ich war zwar nicht da wegen meiner kleinen aber ich weiß das sie einfach bewegend und voller trauer gewesen sein muss hab sie mir grad angesehen


WIR WERDEN IHN NIE VERGESSEN RUHE IN FRIEDEN DER FAMILIE VIEL KRAFT
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@hariboenchen
ixch weiß das das mit den depressionen schlimm ist meine mutter ist selber depressiv und ich schreibe das hier nicht wegen der trauer nur weil er gestorben ist sondern weil ich ihn als mensch mochte und es nicht fassen kann das er einen so einsamen weg gegangen ist und sich nicht hilfe gesucht hat....ich hätte damit im leben nie gerechnet..und es iwr dso in den medien darüber berichtet weil es den anderen menschen den mut geben soll sich helfen zu lassen und sich zu outen ob stars oder einer wie wir jeder der das leiden wie er hat soll sich nun entlich trauen zu outen damit nicht noch mehr solche fälle auftreten...lg
littlemama1990
littlemama1990 | 15.11.2009
10 Antwort
@Mama092006
genau.....das sehe ich auch so ich weiß ich werd den bericht auch sehen auch wenn ich aus hannover komme und es sehe was hier los ist ich werd es sehen weil er ein toller mensch war.....lg
littlemama1990
littlemama1990 | 15.11.2009
9 Antwort
@jazz83
ganz genau so sehe ich es auch wenn ich höre das ein kind verstorben ist stehe ich den tränen nach weil ich immer bedenkenmuss wenn es durch ein unfall war hätte es auch meine tochter sein können....ich kenne es sehr gut wie es ist mit leuten die depressv sind denn meine mutter ist es auch...lg
littlemama1990
littlemama1990 | 15.11.2009
8 Antwort
@minnie-maus
ja das verstehe ich.....ich denke schon das er an sie gedacht hat denn er ist von ihnen gegangen weil er anst hatte das wenn er sich outet das ihm und seiner frau die kleine laila genommen wird und er war einfach zu verzweifelt das er keinen ausweg gesehen hat aber nun gut die meinungen sind verschieden und das ist gut so sonst wäre das leben ja langweilig und ich denkeer hat sehr viel mut und kraft gebraucht diese tat durch zu setzen denn er hat es schon länger geplant.... lg
littlemama1990
littlemama1990 | 15.11.2009
7 Antwort
@ludwigsfelderma
ganz meine meinung!!! das ganze gemache um robert enke ist langsam nervig... es ist schlimm, dass ein mensch soweit kommt und sich das leben nimmt und ich wünsche seiner familie mein beileid aber es gibt soviele unbekannte menschen, die an depressionen leiden. über die spricht keiner. ist leider in tabuthema in deutschland.... diesen menschen sollte man helfen!!! glg
hariboenchen
hariboenchen | 15.11.2009
6 Antwort
Wir haben es auch gesehen.
Mußte auch ab und zu weinen, vor allem wo sie den Sarg raus getragen haben. Finde es auch gut das er neben seiner Tochter beigesetzt wird. Ich hoffe für die Frauund die Nagehörigen, das sie in ruhe beerdeigen können. Ich fand es sehr gut von ihr, das sei den Fany die Möglichkleit gegeben hat, sich auch von ihm zu verabschieden. Habe auch schon in 2 Kordulenzbücher im internet geschrieben. Die Patentante und ihr Mann, von unserem kleinen Sohn, sind auch da gewesen. Heute Abend um 20:15uhr kann man auf NDR einen Tagesbericht sehen, was heute inHannover passiert ist und passiert. Möge er in frieden Ruhen, auch wenn manche es egoistisch finden, was er getan hat. Nur er weiß warum er diesenweg für sich gewählt hat. "Und vielleicht wollte er auch zu seiner kleinen Tochter."
Mama092006
Mama092006 | 15.11.2009
5 Antwort
hallo
also ich nehme auch anteil an dem Schicksal und ich weiß was es bedeutet depressiv zu sein, habe in einer Psychatrie gearbeitet, wo es viele davon gab und ich muss sagen, in diesem moment, können sie einfach nicht anders, einen tag später hätte er es vielleicht anders gesehen. Und ich finde, diese wo hier trauern, nehmen bestimmt auch anteil, wenn ein kind stirbt oder verhungert, denn als auch seine Tochter gestorben ist, ging es mir so nah und ich habe anteil genommen, auch wenn ich nicht auf die straße gegangen bin. Ich bin immer erschüttert, wenn ein mensch geht, egal wie, egal wie alt und egal wann. Mein mitgefühl gilt jeden, der sowas mit machen musste, die jemanden verloren haben und vergeblich auf die Antwort des Warums warten. Denn ich weiß wie das ist und deshalb fühle ich immer mit. Lg Jazz
jazz83
jazz83 | 15.11.2009
4 Antwort
@ludwigsfelderma
bin voll und ganz deiner meinung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2009
3 Antwort
@ludwigsfelderma
Wo du Recht hast..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2009
2 Antwort
Ich konnte das nicht sehen...
Mein Mann hat die auch gesehen.. aber bei mir ist grade knapp 1 Jahr her.. das ein Freund sich umgebracht hat und das muss nicht wieder alles hochkommen.. habe auch die Nachrichten so gut es ging darüber vermieden!!!! Naja.. ich finde die Tat von ihm immer noch sehr egoistisch.. weil er keinen Gedanken an seine Frau, sein Kind, seine Familie und Freunde verloren hat!!! Ich weiß, wie es ist.. wenn dich die Frage quält "WARUM" .. in so einem Brief, wird dir die Frage nämlich leider nicht beantwortet.. :( .. Aber die Trauerfeier soll toll gewesen sein, hat mein Mann mir erzählt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2009
1 Antwort
Trauerfeier
Wenn mal so viele Anteil daran nehmen würden wenn ein Kind mitten in Deutschland verhungert, mißhandelt oder umgebracht wird. Deine Anteilnahme in allen Ehren.
ludwigsfelderma
ludwigsfelderma | 15.11.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading