was denkt ihr übers studieren?

juliesmum
juliesmum
16.10.2009 | 16 Antworten
ich habe mich letztens mit meinem freund übers studieren unterhalten und dann sind wir iwie darauf gekommen, das viele nur studieren, weil sie nicht wissen was sie genau machen wollen, oder einfach noch ein bisschen das lockere leben geniesen wollen .. und die meisten brechen ja dann auch noch iwann ab.
das soll jetzt nicht heißen ich verurteile alle studenten, das nicht sicher gibt es auch einige die echtes intresse haben und was daraus machen wollen. aber zumindest was die leute hier in der umgebung betrifft macht es oft den anschein!

was denkt ihr darüber?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@scarlet_rose
falsch ich habe studieren im zusammenhang mit faulheit bzw unentschlossenheit hingestellt... es aber nie auf die gruppe von studenten eingegrenzt sondern nur in bezug auf diese gruppe angesprochen. auch habe ich ja gesagt das es hierbei auch um den eindruck geht den ich hier von meinem umfeld habe! du musst nicht immer alles so kritisch sehen... das ist echt anstrengend mit dir
juliesmum
juliesmum | 16.10.2009
15 Antwort
@juliesmum
ich hab auch nicht unterstellt, dass du es ALLEN vorwirfst, aber in gewisser Weise bringst du es schon in Verbindung, du fragtest ja nicht was wir von faulen Leuten halten, sondern was wir vom STUDIEREN halten...und in dem Zusammenhang weil du den Eindruck hast, dass viele Studenten faul sind... Also hast du es wohl in einen Zusammenhang gestellt, der aber in Wirklichkeit nicht existiert. du fragtest doch was wir davon halten, und nun sind andere Meinungen darauf zurückzuführen, dass man deinen beitrag nicht versteht? gut, ich lass das Thema, dein Beitrag bringt 2Dinge in einen Zusammenhang, auch wenn du es nicht auf alle beziehst, ahste schon geschrieben, ich auch verstanden, trotzdem hast du einen Zusammenhang hergestellt, du hast nämlich nach studieren gefragt und nicht nach Faulheit ;)
scarlet_rose
scarlet_rose | 16.10.2009
14 Antwort
@scarlet_rose
und soviel noch zu deinem gesagten, ich habe nie gesagt das ich das auf studenten beziehe...es ging halt nun mal grad um thema studieren und warum soll ich dann von was anderem reden wenns um eben dieses thema geht! LG
juliesmum
juliesmum | 16.10.2009
13 Antwort
...
in wien ist die uni gratis.aber egal.. ich finde überhaupt nicht, dass studenten nur das lockere leben genießen möchten.. heute bist du ohne matura und einer ausbildung/studium/fh nichts! aber so denke ich, deswegen fange ich schon im februar an mit einer schule. und dann sicher studieren oder ein kolleg besuchen aber einerseits habt ihr recht, weil jeder anders ist.. ich auf jeden fall möchte in meiner zukunft eine arbeit haben, in die ich gerne hingehe Lg
alina89
alina89 | 16.10.2009
12 Antwort
@scarlet_rose
da sieht man mal das du nicht verstanden hast wovon ich rede. ich möchte dir sicher nicht zu nahe treten, aber es ist mir schon oft aufgefallen das du immer sehr , nennen wir es mal, besserwisserisch bist. du bleibst zwar stehts höfflich oder gehst nie unter die gürtellinie auf die goldwaage legst. wie man hier wieder sieht ich sage etwas und du nimmst jeden punkt und interpretierst dort sachen rein die dort gar nicht mit gemeint sind!
juliesmum
juliesmum | 16.10.2009
11 Antwort
...
Klar gibt es einige, die es nicht ernst nehmen, aber es gibt auch einige Azubis, einige Arbeiter, einige Arbeitslose usw die ihr Ding nicht ernst nehmen. Das liegt also nict am Studentendasein sondern an den verschiedenen Menschen. Es gibt Menschen, die nehmen ihre Aufgaben nicht ernst. Egal was ihre Aufgaben sind. Natürlich gibt es da auch Studenten, die so sind. Das aber in Verbindung mit Studium zu bringen ist nicht richtig, weils damit nichts zu tun hat! Ich fühl mich sicher nicht angegriffen von soeinem unbegründeten und haltlosen Ausage, ich empfinde die Aussage eher als anmaßend und überheblich, da du das Verhalten einzelner menschen auf das Studium beziehst und nicht darauf, dass sie einfach faul sind...
scarlet_rose
scarlet_rose | 16.10.2009
10 Antwort
das
mit den hohen studiengebühren is aber auch nich überall so...manche müssen nur 100€ pro semster zahlen und mehr nich.. ich kenn etliche die 10jahre und länger studiert haben nur aus spaß und langeweile... die sind mittlerweile über 30 und haben immernoch kein job
gina87
gina87 | 16.10.2009
9 Antwort
@scarlet_rose
man kann mit der fachhochschulreife studieren die er aufjeden fall hatte ob weil er nun die 12 gemacht hat oder er das an einer berufsschule gemacht hat keine ahnung...ich hab ja gesagt ich weiß es nicht so genau und hab da auch gar nicht so drüber nachgedacht...tatsache ist er hat studiert und das weiß ich achja und was locker betrifft hab ichs grad unten schon erläutert wie es gemeint war. brauchst dich ja nicht angegriffen fühlen habe ja schließlich nicht von allen geredet
juliesmum
juliesmum | 16.10.2009
8 Antwort
@juliesmum
Der ist mit garantierter Sicherheit die Ausnahme...Zumal man nach der 11.Klasse noch garnicht studieren kann. Ein Studium ist schwerer als man denkt. Und das Bild vom faulen Studenten, der nur feiert ist längst überholt! Das lockere Leben wie gesagt, wollen so gut wie alle Jugendlichen/jungen Erwachsenen genießen. Egal ob sie tagsüber beim Aldi in der Kasse sitzen oder im Hörsaal! und warum jemand genau das Fach studiert, das er studiert ist Nebensache. Ist bei Auszubildenden ja auch so...Hauptsache man macht was! Und bei 613€ Studiengebühren und bis zu 30 Hochschulstunden+Lernzeit, die auch enorm sein kann kann man nicht vom nicht vom lockere Leben und freie Zeit o.ä. reden!
scarlet_rose
scarlet_rose | 16.10.2009
7 Antwort
achja
und das "lockere" war nicht so gemeint das es locker ist sondern sie sich das locker machen..im sinne wem das studium nicht wirklich wichtig ist der strengt sich auch nicht wirklich an..aber wie gesagt ich stecke da ja nicht alle in einen topf das ist nur der endruck meienr umgebung
juliesmum
juliesmum | 16.10.2009
6 Antwort
@julchen819
Ich verdiene nicht mehr trotz des höchsten akademischen Abschlusses in Deutschland
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
5 Antwort
@Maulende-Myrthe
ja gut mag sein. habe ja gesagt das ist der eindruck den ich bei vielen hier in meiner umgebung habe. wie zb der bruder einer freundin er ist in der 8. oder 9. sitzen geblieben auf dem gymi gut hat sich dann immer noch nicht wirklich angestrengt ok auch nicht unnormal und dann ist er iwann abgegangen wann genau weiß ich nicht merh ich glaub in der 11 und hat dann glaub ich erstmal nichts gemacht hat dann ein studium angefangen und ist fast nie hingegangen und ich glaube nun weiß er immer noch nicht was er genau machen will. er ist jetzt 23...
juliesmum
juliesmum | 16.10.2009
4 Antwort
...
Jaja...die schlimmen Studenten, die nur Feiern im Kopf haben Zu Studieren bedeutet sich weiterbilden und einen Beruf anzustreben. Ob man nun wirklich ernsthaftes Interesse an dem Fach hat oder nicht ist erstmal nebensächlich, hauptsache man tut etwas...Es wirft ja auch keinem Azubi vor ne Ausbildung zu machen, obwohl der Beruf nicht sein traumjob ist... klar gibt es wenige Ausnahmen, die nur studieren um sonst nichts zu tun, aber die allermeisten Studenten können sich das garnicht leisten und so easy ist ein Studium nicht! Das ist nicht einfach nur "lockeres Leben" zumindest nihct lockerer als ne andere Ausbildung! Die meisten Jugendlichen wollen ihr lockeres Leben genießen, nicht vornehmlich Studenten, sondern fast alle! Die meisten Studieren mit Ziel und nehmen ihr Studium ernst, die allerwenigsten sind so, wie du es beschreibst und die, die so sind sind nicht vornehmlich Studenten sondern das gibt es bei jeder Menschengruppe!
scarlet_rose
scarlet_rose | 16.10.2009
3 Antwort
Ich denk, du irrst dich
Vor ein paar Jahren war das sicherlich noch so, da hast du total Recht. Aber diese echten Langzeitstudenten werden immer seltener. Es ist nämlich so, dass du Studiengebüren fast überall so horrend sind, dass es sich eigentlich keiner mehr leisten kann, an der Uni nur rumzutengeln. Mein Bruder zahlt inzwischen fast 600 Euro pro Semester und muss dafür in den Semesterferien arbeiten gehen, um das überhaupt zu finanzieren. Wenn du dann über die Regelstudienzeit gehst, zahlst du weitere 600 Euro Strafe plus 25 Euro für jeden Schein, der dir noch fehlt. Jedes Semester . Von daher denke ich nicht, dass es heute noch so extrem ist, wie du sagst. Die Mehrheit meint es ernst, ist aber häufig mit dem Studiengang überfordert. Das sehe ich eher als das Problem.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
2 Antwort
ich habe studiert
und werde eine ausbildung machen, weil mir das studium einfach zu theoretisch ist. ich sag mal so, so wie jeder denkt 3 monate ferien pro semster und viel feiern ist nicht, wenn man so schnell wie möglich fertig werden will. das ist mehr arbeit als viele denken. und die schwierigkeit daran ist, dass man sich um alles selbst kümmern muss, vor allem den lehrplan zusammen zu stellen ist ein riesen ding! allerdings ist ein abgeschlossenes studium trotzdem der idealfall, man verdient mehr, hat bessere karrierechancen und ja, ich finde es sieht besser aus. für mich ists trotzdem nix und ich werd eine ausbildung machen. allerdings an einer privaten schule, was an manchen unis noch ein studiengang ist.
julchen819
julchen819 | 16.10.2009
1 Antwort
hi
ja leider machen es viele so... ich hab das im jahrgang meiner kleinen schwester gesehen..eine will lehrer werden wollens 10mann auf einma auch...zu blöd zum radfahren aber lehrer werden.. nach 6 mona hieß es dann nee is mir doch zu schwer usw.. echt übel bei einigen
gina87
gina87 | 16.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Hausaufgaben übers Wochenende
17.11.2012 | 15 Antworten
Denkt ihr manchmal über den Tod nach?
13.09.2012 | 13 Antworten
was denkt ihr?
14.04.2012 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading